1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kältekammer - Hilfreich oder eher nicht?

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von Anja93, 2. April 2012.

  1. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Für eine optimale Wirkung des Kältereizes wird während der Behandlung nur Badebekleidung getragen. Zudem werden besonders kälteempfindliche Körperteile wie Ohren, Nase und Hände vor Kälteschäden geschützt. Zum Schutz der Füße werden warme Socken und feste Schuhe angezogen.

    Nach entsprechender Einweisung erfolgt die Akklimatisierung zunächst in zwei Vorkammern bei rund -10°C und -60°C, danach wird die Hauptkammer mit -110°C betreten.

    Wie viele Anwendungen sollte man in Anspruch nehmen? Wurden bei euch die Kosten von der Krankenkasse übernommen?
    Hat euch die Therapie geholfen?

    Liebe Grüße
    Anja93
     
  2. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    Hallo Anja,

    ich war 2010 für 3 Wochen in Blankenburg zur Reha. Es gibt dort nur EINE Vorkammer, ist aber egal. Ich war 2mal tägl. in der Kältekammer für jeweils 2 Min. Bis auf die Tage, wo ich Wassergymnastik hatte, damit die Wirkung der Kältekammer durch das warme Wasser nicht zunichte gemacht wird. Da war ich dann nur 1mal.

    Ich hatte zu der Zeit eine ziemlich aktive PMR. Durch die Kryotherapie konnte ich Sport machen und mich bewegen. Die Entzündungswerte waren nach der Reha zwar leicht angestiegen, aber normalerweise hätte ich bei der Bewegung viel höhere Werte.

    Während der Reha wurde die Kältekammer bezahlt, aber Rezepte wie z.B. KG zahlt die Krankenkasse nicht.
     
  3. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Hallo Sprodde,

    erstmal vielen Dank für deine Antwort.
    Ich denke,das ich die Kältekammer mal ausprobieren werde. Ich werde dann ja sehen,ob sie mir hilft oder nicht.

    Warst du in Blankenburg (Harz) ?

    Liebe Grüße
    Anja93
     
  4. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    ja genau... wohnst du dort?
     
  5. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Ja,ich wohne dort ;)

    Was hast du für persönliche Erfahrungen mit der Klinik gemacht?
     
  6. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hilfreich?
    Oh jaaa.....

    War vor 2 Jahren in Bad Eilsen und war dort in der Kältekammer:
    3 mal am Tag, 7 Tage die Woche, 4 Wochen lang.

    Einfach suuper!!!
    Ca. 30min. nach der Therapie war es deutlich besser
    und eine Verstärkung trat erst nach 3/4 Jahr auf.
    So lang blieb die Reduzierung!

    Zur Zeit überlege ich, ob ich es mir mal wieder gönne (auf eigene Kosten).
    Ist nicht so weit weg.
    LG von Juliane.
     
  7. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Hallo Juliane,

    das freut mich das die Kältekammer dir gut getan hat.
    Manchmal sollte man sich einfach etwas gönnen,vorallendingen wenn es einem wirklich gut tut.

    Für wie viel Minuten warst du in der Kältekammer?


    Liebe Grüße
    Anja93
     
  8. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    In der Vorbereitung (-60°) 1 min,
    in der Kammer 2 min.,
    danach 1 Stunde Ruhe.

    Das war echt gut...

    Zu Anfang ist es schon ein bisschen beklemmend,
    man geht aber nie alleine rein.
    Wenn man´s mit der Angst bekommt kann man jederzeit raus.
    Also nur zu.......
    Viel Erfolg wünscht Juliane.
     
  9. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Schön :)

    Mit wie vielen Leuten warst du in der Kammer?

    Würde diese Therapie von der Krankenkasse bei dir übernommen?


    Liebe Grüße
    Anja93
     
  10. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    So mit max. 4 Personen, der Raum ist ja begrenzt.
    Als "alter Hase" bin ich aber auch mal alleine rein.

    In B.E. kann man sich die Kammer "kaufen".
    Ob das von der Kasse übernommen würde?
    gute Idee, fragen kostet nix.
    Juliane
     
  11. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Ich muss nächste Woche sowieso mal zur Krankenkasse,
    dann kann auch dort auch direkt nachfragen ;)

     
  12. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    In Blankenburg waren wir immer 2 oder 3 Personen in der Kältekammer. Beim ersten Mal dachte ich, mir bleibt die Luft weg. Ich war auch grad alleine, und schwups, hat sich eine der Therapeutinnen ausgezogen und ist mit mir rein. Sie hat mich drauf aufmerksam gemacht, dass ich ruhiger, aber nicht so tief atmen soll, gleichmäßig gehen und nicht so schnell... war echt super nett... die Therapeuten dort waren sowieso alle klasse. Während du da drin bist, stehst du unter ständiger Beobachtung, die gucken durch ein Fenster und Lautsprecher sind auch an. Du hörst Musik und die fragen zwischendurch immer, ob alles okay ist... sagen auch an, wie viele Sekunden noch...

    Meine betreuende Ärztin dort, naja, hab ich schon in dem anderen Thread beschrieben...

    Ich hab na klar nach meiner Rückkehr gleich bei der KK nachgefragt, ob die Kryotherapie auch außerhalb einer Reha bezahlen... so etwa 10 Anwendungen auf Rezept in größeren Abständen, ähnlich wie 'ne KG... gehört aber nicht zum Leistungskatalog der Krankenkassen haben die gesagt (BKK)... ist aber auch schon fast 2 Jahre her, vielleicht ändert sich ja mal was... schließlich braucht man u.U. weniger Medis.

    Ich persönlich hab ungefähr 6 Monate von den Kälteanwendungen provitiert (so schmerzmäßig)...

    Alle Rheumatiker dort bei der Reha fanden die Kältekammer aber nicht gut, manche brauchten Wärme und haben sie auch bekommen. Musst du selber probieren...
     
  13. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Ich habe auch schon gemerkt,das manche Rheumatiker eher Wärme & die anderen eher Kälte brauchen.

    & wie ging es dir nach den 6 Monaten? Hattest du dann wieder mehr Schmerzen?
     
  14. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    Ich habe PMR und eigentlich immer Schmerzen.
    Zu der Zeit, als ich in Blankenburg war, war die Entzündung ziemlich aktiv und ich konnte mich kaum bewegen. Gleichzeitig mit der Kryotherapie hatte ich auch Sport (Gymnastik, Walking, Muckibude), in Maßen natürlich. Ohne Kältekammer wäre das nicht möglich gewesen. Dadurch wurde ich wieder beweglicher. Im Anschluss an die Reha konnte ich meine Cortisondosis weiter verringern.
     
  15. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Machst du jetzt eigentlich noch Sport in deiner Freizeit?

    Hoffentlich wird die Kältekammer auch auf meinen Körper eine positive Wirkung haben.
     
  16. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    ich mache 1x die Woche Funktionstraining (Wassergymnastik), sonst nix...
    nach der Reha hab ich noch eine Weile Walking weiter gemacht...

    dann meldete sich mein innerer Schweinehund: mal war es ihm zu kalt, mal zu regnerisch, dann wieder zu glatt und zu viel Schnee...
    irgendwann stiegen die Werte wieder an, weil ich mich anders verausgabt hatte... dann wurde ich wieder zu steif... mehr Schmerzen...

    kennst du das? :(

    naja, ich gehe täglich spazieren und fahre Rad... das muss reichen...
     
  17. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Ja,das kenne ich leider auch :(

    Ich fahre auch Fahrrad & spiele einbisschen Volleyball nebenbei.

    Aber besonders wenn Wetterwechsel ist,dann habe ich starke Schmerzen.
    Zur Zeit ist es mal warm,dann mal wieder regnerisch.
     
  18. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    Volleyball? au weia...
    hab schon Probleme, die Hände über den Kopf zu heben...

    wenn du in Blankenburg wohnst, beabsichtigst du denn eine komplette Reha-Maßnahme zu machen? oder würdest du gerne NUR täglich die Kältekammer nutzen?
     
  19. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Ich würde erstmal gerne täglich die Kältekammer nutzen, um zu sehen ob diese Therapie mir gut tut.

    Oder würdest du mir eine komplette Reha-Maßnahme empfehlen?
     
  20. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    Das kann ich nicht beurteilen. Kläre mit deiner Krankenkasse, ob sie die Kosten für die Kältekammer übernehmen, wenn du sie außerhalb einer Reha nutzen möchtest.