1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kältekammer - Bluthochdruck

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Ilona, 28. April 2002.

  1. Ilona

    Ilona Guest

    Guten Morgen,


    kann mir jemand etwas zu Kältekammer und Bluthochdruck sagen. Wie verträgt es sich?
    Stimmt es, dass keinen Anhalt für negative Folgen der Kältekammertherapie beim Bluthochdruck, Herzrythusstörungen und sogar bei schwerer coronarer herzkrankheit fefunden worden sein soll?

    Über ein Antwort freue ich mich
    Gruss Ilona
     
  2. Uschi

    Uschi Guest

    Liebe Ilona

    einen schönen guten morgen erstmal und deine Frage ist schon intensiv. Diese Antworten kann und soll dir dein Hausarzt geben.

    Als cP Kranke habe ich Kälte gerne - du kannst es zuhause ausprobieren, in dem du v o r s i c h t i g und in Begleitung mal einfach so eiskalt eine kurze Dusche nimmst - die Reaktion darauf sollte dir zeigen, was los ist.

    Generell ist Kälte ja gut und Kälte bewirkt das Zusammenziehen von Venen und Blutadern. Allerdings gilt immer, daß vieles nur gemacht werden darf, wenn man gesund (!) ist.

    Also, ich würde erstmal fragen und dann vielleicht eine solche Therapie machen. Infors wirst du sicherlich im Internet auch finden, aber eine Rheumaklinik, die Kältekammern hat, kann dir darüber auch Auskunft geben.

    Ich wünsche dir viel Erfolg.

    Uschi Ch.
     
  3. nati

    nati Guest

    hallo, ilona

    solange man seine medis einnimmt besteht keinerlei gefahr. in sendenhorst wird am anfang bevor man das erste mal in die kk geht, der blutdruck vorher und nachher kontrolliert. ist er in ordnung, dann kann man rein. bei bedarf werden die kontrollen auch jedesmal durchgeführt. oft ist er am anfang vor lauter aufregung erhöht. aber das gibt sich, wenn die routine kommt.


    cu nati

    ps: sollten irgendwelche gravierenden erkrankungen bestehen, bekommt man die behandlung gar nicht erst verordnet.