1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kälte!!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hypo, 1. Dezember 2003.

  1. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Ihr lieben,

    ich habe eine Frage an Euch.Seit gestern haben wir einen eisigen Wind, am Vormittag wollten mein und ich auf den Stritzelmarkt. Kaum waren wir außer Haus gings auch schon los. Ich habe heftige Schmerzen in den Gelenken bekommen ich bin wie im Trance gelaufen und dachte nur nach Hause.So was schlimmes habe ich noch nie erlebt. Heute auf Arbeit genauso habe Tiefkühlung verräumt und kalte Hände bekommen und dann wieder diese Schmerzen.
    Kennt Ihr das auch, aber sobald ich im Warmen bin geht es dann wieder. Ihr wisst ja ich habe erst einen Termin im Januar beim Rheumatologen. Helft mir bitte!


    Danke Hypo
     
  2. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    Hm,

    warst Du denn warm genug angezogen?? Handschuhe???

    Leider musst Du selber rausfinden, was Dir guttut!
    Aber vielleicht haben die andern ja einen Tipp!
    Ich hab zeitweise, gerade auch bei Kälte/Nässe besonders dolle Schmerzen..

    Gute Besserung wünscht Dir Mni
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Hypo,

    das mit der Wärme- oder Kälteempfindlichkeit ist wirklich ganz unterschiedlich. Mir geht es im Winterhalbjahr regelmäßig besser, und im Schub helfen mir vor allem Eispackungen.

    Wenn Du Probleme mit der Kälte hast, so bleibt Dir wahrscheinlich nichts anderes übrig, als Dich bei jedem "Freigang" superwarm einzupacken, wobei die sog. Zwiebelmethode besonders effektiv ist (d.h. mehrere dünne Sachen übereinander anziehen), z.B. statt einer dicken Jeans lieber eine Strumpfhose plus einer dünneren Hose, oder auch zwei dünnere Handschuhe übereinander ... Probier's mal!

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  4. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,

    vorigen Winter bin ich noch ganz normal angezogen gewesen und wenn ich kalte Hände hatte ok aber eben keine Schmerzen so wie gestern und heute. Das ist eine völlige neue Erfahrung für mich werde mich natürlich wärmer anziehen, ich bin ja völlig unbedarft in die Kälte hinaus.
    Wenn ich geahnt hätte was passiert aber so....... Dabei soll ich ja kein Rheuma haben außer Fibro passt irgendwie nicht zusammen.


    Entschuldigung wenn ich nerve aber es war alles einbisschen zu viel in letzter Zeit und Ihr seit die einzigen die mich für voll nehmt außer meinen Mann natürlich, bin aber nicht depressiv.
    Mir lässt das alles keine Ruhe


    Danke fürs zuhören Hypo
     
  5. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Hypo,
    also ich bin auch furchtbar Kälteempfindlich, vor allem eisiger Wind, naßkalte Witterung und Zugluft.

    Allerdings gibt es da nicht viele Möglichkeiten. Ich mache es genau so, wie Monsti schon schreibt. Warm einpacken, Mütze, Schal und vor allem bei der Kleidung die sogenannte Zwiebeltechnik (mehrer Kleidungsstücke übereinnander). Da muß jeder selber ausprobieren, was am Besten hilft.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  6. Fussel

    Fussel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bamberg/Hoyerswerda
    Meine Gelenke waren schon immer extrem kälteempfindlich, auch bevor die Entzünduingen losgingen, besonders meine Knie.

    Mein Tip, und ja es sieht albern aus, und es fühlt sich auch albern an, aber es hilft.

    Bei den Knien entweder Tücher drumwickeln und mit Pflaster fixieren, oder gleich die dehnbaren Sportbinden/ bandagen, das hilft wirklich gut.
    Bei den Fingern hab ich festgestellt das meine Fingerspitzen immer besonders schnell auskühlen wenn ich handschuhe anhabe, deswegen schnapp ich mir immer alle paar minuten den (hoffentlich anwesenden) Freund und schieb die blosen Finger unter sein Hemd.
    Die Leute kucken immer komisch wenn er dann so öffentlich aufkreischt, aber es hilft.

    Ach und Hypo....egal was du hast, es klingt genauso wie das was ich habe, da schwankt man noch zwischen PSA und cP oder Yersinien Arthritis
     
  7. **ina**

    **ina** Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    bei mir ist es auch ganz komisch. Vor meiner cP war ich ein Eisbär. Spontane Besucher haben die Jacke bei mir nicht ausgezogen und ich lief im T-Shirt rum (oder sie riefen nen Tag vorher an, damit ich die Heizung anmachen konnte), im Winter hab ich anderen die Hände gewärmt, weil meine immer warm waren, kleines Kraftwerk und Wärmflasche mit Ohren sind zwei meiner Kosenamen :D
    Als es mit meiner cP losging habe ich (unabhängig davon) in einem Krankenhaus einen Kurs gemacht, bei dem es auch einen Sportteil gab und da hatte ich einmal besonders dolle Schmerzen in den Knöchel- und Kniegelenken und gleichzeitig waren sie sehr heiss. Die Schmerzen und Schwellungen waren immer da, aber bei Belastung konnte ich noch einen draufsetzen (das ist immer noch so, im Sommer geht es mir meistens gut, es sei denn, ich belaste zuviel). Die Physiotherapeutin holte einen Apparat, der aussieht wie ein Staubsauger, der eiskalt pustete. Sie pustete ein paar Minuten meine schmerzenden Gelenke an und danach fühlte ich mich wie neu geboren, es hielt nicht lange an, aber für den Moment tat es unheimlich gut. Inzwischen hat sich das Blatt gewendet, ich bin kälteempfindlicher geworden (kam sogar schon vor, dass ich fror (jaja, klingt blöd, aber das war mir neu ((o: )), habe, wenn es draussen kalt ist auch schonmal weisse, taube Finger (superneu) und vor allem meldet sich meine cP hautsächlich wenn es kalt und (besonders) dazu noch feucht ist. Jetzt tut es mir meistens besser, wenn ich ein warmes Körnerkissen auf die schmerzenden Gelenke (Knie und Knöchel) lege. Meine Fingerknöchel schmerzen im Moment fast dauernd und dann tut es gut, wenn ich sie an mir selber wärme, ich klemme sie mir unter den Arm oder in die Kniekehle, wo es schön warm ist (das mache ich nur, wenn ich alleine bin, die Leute müssen ja nicht noch denken, dass ich nen Hau habe (((o: ). Ich habe es aber auch schon erlebt, dass genau das Gegenteil der Fall war und ich das Körnerkissen gar nicht schnell genug wieder runterziehen konnte, weil es wie ne Flamme wirkte, obwohl es nur warm war.
    Ich habe meine cP seit gut 2 Jahren und so grob erkenne ich langsam ein Muster, was mir schadet und was mir gut tut, aber oft ist dieser ganze Verlauf doch überraschend und unklar. Liegt wohl auch daran, dass ich immer noch denke es geht wieder weg (und plötzlich ist es doch noch da).

    Stimmt schon, man muss wohl selber rausfinden, was einem guttut, aber das ist unheimlich schwierig und man muss wohl auch viele Fehlversuche in kauf nehmen und das geht zumindest bei mir sehr sehr langsam (und ich bin dann sehr sehr ungeduldig).
    Vielleicht tröstet Dich das ein wenig, auch wenn es nicht wirklich hilft.

    Liebe Grüße

    ina (o:
     
  8. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo ihr lieben,

    das tut so gut das zu lesen aber es ist Neuland für mich. Diese warme Füsse kenn ich auch allerdings wenn man sie angefasst hat waren sie kalt aber davon habe ich nichts gespürt ich habe noch gesagt so durch den winter keine kalten füsse super.
    Bei mir fängt alles an sich zu kongretiesieren glaub ich, am Anfang einfach nur Dauerschmerz
    pur überall und jetzt direkt die Gelenke sie sind aber halt nicht immer warm und geschwollen.
    Naja.


    Danke Hypo
     
  9. Fussel

    Fussel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bamberg/Hoyerswerda
    Don´t panic Hypo, wenn bei Rheuma immer alles so klar und verständlich und normal wäre bräuchts keine Rheumatologen.
    :D

    Aber nen Körnerkissen ist ne super empfehlung, das wärmt schön und vor allem lange
     
  10. **ina**

    **ina** Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    geschwollen sind sie bei mir inzwischen auch nicht mehr (vor 6 Wochen hatte ich mal ne dicke Beule am Knie, aber die ist wieder weg), das war nur am Anfang (vor gut 2 Jahren) so und inzwischen scheint das durch mein Basismedikament im Griff zu sein (manchmal bin ich mir nicht so ganz sicher, neulich dachte ich, meine Füße seien geschwollen, weil ich das Gefühl hatte, die Schuhe seien enger, aber gesehen hab ich nix). Schmerzen hab ich im Moment trotzdem, aber im erträglichen Rahmen und zur Not hab ich Voltaren, da reicht eine und ich hab für Stunden Ruhe. Ich hab zwar noch keine genommen, aber das Gefühl, sie da zu haben, reicht mir schon.

    Alles Gute

    ina (o:

    P.S.: Körnerkissen lindert auch Einsamkeit, weil es sich so schön warm ankuschelt (((o:
     
    #10 2. Dezember 2003
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2003
  11. Fussel

    Fussel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bamberg/Hoyerswerda
    Ich hatte tierisch Probleme meinem ersten Rheumi klarzumachen das meine Mittelfinger geschwollen waren, und zwar das komplette erste Fingerglied..meine Finger sind so zierlich das sie wenn sie geschwollen sind so wie die "normalen" Finger andrer Leute.
    Und meine Gelenke waren auch nicht immer geschwollen, auch wenn sie übelst wehtaten.
    Kleiner Tip, da Ärzte oft nur glauben was sie mit eigenen Augen sehen, mach Bilder wenn deine gelenke geschwollen sind, am besten vom Parallel gelenk auch noch mit, wenn das noch normal ist, aufn weißes Blatt, mit Lineal daneben.
    :D :D :D

    Und hiermit eine weitere Folge unsrer beliebten Serie: " wie treibe ich meinen Arzt in den Wahnsinn" : Bringen sie 101 Bilder ihrer geschwollenen Gelenke in verschiedenen Positionen und Belichtungen mit in die Praxis
     
  12. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    fibro?

    Hallo Hypo,

    das mit den kalten Wetter kenne ich auch.

    Eigentlich mag ich keine Wärme. Also warme Teetasse anfassen oder so ist mega unangenehm. Und wenn es richtig weh tut, dann hilft auch kühlen, so richtig kühlen mit Eis.

    Aber. An einem kalten Tag ohne Handschuhe Fahrrad fahren oder spazieren gehen ist für meine Hände überhaupt nicht lustig. Oder morgens im kalten Auto, finden meine Fußgelenke auch nicht so sonderlich prall. Auf diese feuchte Kälte (wenn man 6 bis 8 Grad kalt nennen kann) reagieren meine Gelenke sofort. D.h. sobald ich rausgehen gut einmummeln.

    Bist du eigentlich sicher das du Fibro hast. Mir hat auch mal ein Rheumatologe erzählt ich hätte Fibro. Müsste ich mit leben, könnte er mir sowieso nicht bei helfen (ich sollte doch nach Spanien oder so ziehen, dort würde es mir sicherlich besser gehen). Meine Diagnose jetzt ist warscheinlich positive CP oder evtl. auch PSO-Arthritis ohne Hautbeteiligung. Evtl. würde man die genaue Diagnose vielleicht auch nie rauskriegen, mir auch egal, hauptsache die Medis helfen :). Meine Blutwerte sind, bis auf den Rheumafaktor, alle wunderbar in Ordnung. Und mir taten auch viel die Sehnenansätze weh. An und unter den Füßen, am Beckenkamm etc. Durch einen eigentest mit Cortison (welches ich meinem Sohn geklaut habe, der auch Rheuma hat) habe ich rausgefunden, das die Schmerzen alle entzündlicher Natur sind. Daraufhin habe ich mir einen neuen Rheumatologen gesucht. Nun werde ich mit Sulfasalazin behandelt. Und bist jetzt dieses feucht/kalte Wetter losging, ging es mir schon echt wieder klasse. Nun mucken die Gelenke wieder und ich muss wohl doch wieder mit NSAR anfangen, die konnte ich nämlich bereits weg lassen.

    Also noch viel Glück

    Gruß

    anko
     
  13. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Ihr lieben,

    Danke für eure Unterstützung und Ratschläge. Habe seit heute einen ziemlich miesen neuen Schub. Meine Sprunggelenke schmerzen wieder und fühlen sich heiss und geschwollen an dem ist aber nicht so vielleicht ein ganz klein bissel geschwollen.Mein linkes Handgelenk tut aber weh und seit heut morgen auch das Rechte als ob sich etwas entzündet merke ich irgenwie. Mein linker Zeigefinger und Mittelfinger tun heftig weh und die Knöchel auch sind auch geschwollen. Wollte heute zum Hausarzt um Blutbild zu testen aber sie ist selber krank.
    Wie macht man einen Cortisonselbsttest habe noch welche da und würde das gerne ausprobieren?


    Danke Hypo
     
  14. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Hypo,

    ich habe an zwei Tagen hintereinander 40 mg Cortison genommen. Darf man aber nicht länger machen, ansonsten müsste man ausschleichen, bei 2 Tagen geht es noch ohne. Habe dieses aber mit meiner Hausärztin abgesprochen, dass ich das vorhabe und sie hatte nichts dagegen.
    Am 2. Tag war ich komplett Beschwerdefrei. Danach hatte ich aber erst einmal noch ein wenig stärkere Schmerzen, wobei die Schmerzen an den Fingergelenken sind danach ziemlich lange ganz weggeblieben :)

    Aber ich glaube 40 mg ist schon ganz schön viel. Ich habe es zumindest Kreislaufmäßig ziemlich gemerkt. Warscheinlich tun es 2 x 20 oder 30 mg auch schon um festzustellen, ob man darauf reagiert.

    Gruß

    Anja
     
  15. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Hypo,

    wenn Du einen Cortisonselbsttest machen willst, solltest Du im Umgang mit diesem Mittel schon Erfahrung haben.

    Wenn Du zur Zeit gar kein Cortison nimmst, würde ich mit max. 25 mg anfangen, 1 Woche lang. Dann reduzieren auf 12,5 mg, wieder für eine Woche (außer die Beschwerden nehmen gleich wieder mächtig zu, ein bisserl Maulen überall für 3-4 Tage ist normal, es sollte aber nichts anschwellen). Bis dahin sollte Deine Ärztin eigentlich wieder fit sein, so dass Du den weiteren Plan dann getrost ihr überlassen kannst.

    Normalerweise wird wöchentlich um jeweils die Hälfte reduziert, bis zur geringsten noch wirksamen Dosis. Bei mir war das lange 6,25 mg. Es kann aber auch sein, dass man schon in der 4. Woche gänzlich ausschleichen kann.

    Anders sieht es aus, wenn man eh schon Cortison nimmt. Ich nehme z.B. täglich 4 mg Urbason (etwa 5 mg Prednisolon). Im Schub erhöhe ich kurzfristig auf 8-10 mg, um nach erreichter Schmerzfreiheit möglichst flott wieder auf die übliche Dosis herunterzuschleichen.

    Wollte ich aber die Dauergabe von 4 mg nach 2,5 Jahren herunterschleichen, müsste ich wesentlich langsamer vorgehen.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  16. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Ihr lieben,


    Vielen dank für eure Hilfe, ich möchte 15 mg Prednisolon am Tag nehmen also nur 2 Tage.
    Fange morgen früh an und werde sehen was passiert. Ich habe zur Zeit wieder übelste Schmerzen in den Sprunggelenken und nur leichte Schwellungen. Aber meine Haut am Sprunggelenk sieht so kommisch aus rotbraun würde ich sagen, fassen sich manchmal kalt und manchmal warm an. Naja und meine hände auch mal warm mal kalt aber immer die Knöchel leicht geschwollen und die Zeigefinger und Mittelfinger meistens früh geschwollen und schmerzen den ganzen Tag. Wenn das Cortison anschlägt weiss ich ob es was entzündliches ist. Eine leicht Morgensteifigkeit habe ich auch werde halt sehen und berichten was passiert wenn es Fibro sein soll kann es ja nicht helfen.


    Viele liebe Grüsse von Hypo
     
  17. Fussel

    Fussel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bamberg/Hoyerswerda
    Denk dran wenndu das Corti nimmst, nimm es früh zwischen 6-7 Uhr, heißt zwarfrüh aufstehen, aber es bedeutet auch weniger Nebenwirkungen

    :D
     
  18. Gesundheit

    Gesundheit Guest

    Kälte!

    Entschuldigung. Aber was für eine Krankheit ist "CP"?
    Ganz herzlichen Dank für die Beantwortung.

    Viele Grüße
    Gesundheit
     
  19. **ina**

    **ina** Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    cP ist chronische Polyarthritis, also Entzündungen in mehreren Gelenken.
    Genaueres kannst Du hier auf RO (Rheuma Online ((o: ) unter Krankheitsbilder nachlesen.

    Liebe Grüße

    ina (o:
     
  20. Gesundheit

    Gesundheit Guest

    1. Besuch beim Rheumatologen

    Danke für die Info.

    Liebe Grüße
    Gesundheit