Juhuu, Rente wurde bewilligt

Dieses Thema im Forum "Rente und Rehabilitation" wurde erstellt von nordlicht hb, 20. Juli 2017.

  1. nordlicht hb

    nordlicht hb Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. August 2015
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    südlich von Bremen
    Hallo ihr Lieben,
    ich bin gerade sehr happy!!! Habe heute Post von der Rentenversicherung bekommen, die volle EMR wurde bewilligt. Ich muss also nicht zu einem zweiten Gutachter, und vor allem muss ich nicht zur Reha:)))) Ich hatte ja extra in den Antrag geschrieben, dass ich wegen Heimweh nicht unbedingt zur Reha möchte (ich weiss ja, Reha vor Rente), aber dass das wirklich beachtet wurde freut mich, ich bin sehr dankbar!! Die Rente ist befristet, bis 08/2019, aber das ist natürlich auch okay! Morgen werde ich meinen Arbeitgeber informieren, und dann ist erstmal der ganz Druck weg:))
    Euer glückliches nordlicht
     
    Mona-Lisa gefällt das.
  2. Seelchen

    Seelchen Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2015
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Südthüringen
    Hallo Nördlicht das freut mich. Ich weiß auch nicht weiter. Der Stress nach 4 Monaten Krankheit u anschließender Arbeitsbeginn führte bei mir zu einem solchen Schub das die Medikation erneut in Gefahr ist. Mein Immunsystem arbeitet auf Hochtouren.
    Seit 3 Jahren habe ich RA in Kombination mit PSA in schwerer Verlaufsform. Hab sofort einen 60 GdB bekommen.
    LG
    Seelchen
     
  3. andella

    andella Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2014
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    32
    Herzlichen Glückwunsch! Es freut mich zu hören, daß du nicht in die Reha mußt.
     
  4. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Da sag ich auch mal herzliche Glückwünsche, dass das so ausgegangen ist, wie du dir das gewünscht hast nordlicht!
    Aber eine Reha kann auch eine wunderbare Erfahrung sein, mir hats toll gefallen, es hat mir gut getan und ich habe viele nette Menschen kennen gelernt. War mir nicht klar, dass ein Erwachsener Heimweh hat wegen paar Wochen, wie dem auch sei, alles Gute,
    wünscht
    Mara
     
  5. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.599
    Zustimmungen:
    6.937
    Ort:
    Niedersachsen
    Glückwunsch! :top:
     
  6. B.one

    B.one Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    430
    Glückwunsch auch von mir. Für mich war der Bescheid damals eine Befreiung.
     
  7. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    115
    Ort:
    Berlin
    Glückwunsch!

    Darf ich fragen, wielange der Antrag lief? Ich warte auf Antwort und bin nicht sicher, ob ich nachfragen sollte.
     
  8. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    703
    Hallo Nordlicht,
    das freut mich sehr für Dich. :luxhello: Jetzt hast Du erstmal Ruhe und kannst Dich entspannen hinsichtlich Deiner pekuniären "Unterlage". Und das ganz ohne Kampf.
    Ich wünsche Dir auch in gesundheitlicher Hinsicht Ruhe bei möglichst wenig Beschwerden.
    LG ö-häsin :wave:
     
  9. nordlicht hb

    nordlicht hb Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. August 2015
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    südlich von Bremen
    Vielen lieben Dank, dass ihr euch mit mir freut:)
    @Mieze1960 Ich habe die Umwandlung der teilweisen Erwerbsminderungsrente in volle Erwerbsminderungsrente am 10.03.2017 gestellt. Ende April hab ich Formulare für meinen Hausarzt zum Ausfüllen bekommen, am 07.06.2017 war ich beim Gutachter, Ende Juni habe ich bereits Formulare für meinen Arbeitgeber bekommen - da war es laut Sachbearbeiter der DRV wohl schon entschieden. Jetzt am 20.07.17 kam der Bescheid. Ich habe beim Sachbearbeiter angerufen, als die Unterlagen für meinen Arbeitgeber kamen, ich hatte auch ein ungutes Gefühl, ich will ihn ja nicht nerven und von der Arbeit abhalten, aber der war wirklich sehr, sehr nett. Konkret etwas sagen darf er ja nicht, aber er hat so gesprochen, dass ich daraus gehört habe, dass es quasi genehmigt wird. Mir war da aber noch nicht klar, dass ich tatsächlich nicht zur Reha muss:)) Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.....ruf den Sachbearbeiter also ruhig an!
    Viel Glück!
    LG vom nordlicht
     
  10. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    115
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    ich habe inzwischen mal telefonisch nachgefragt, da hieß es, die Mitarbeiter seien so überlastet, dass normal etwa sechs Monate dauern kann.

    Meine Ärzte hatten bereits Anfang April ihren Bericht geschickt, seither hatte ich nichts mehr gehört...
     
  11. Strippe-HH

    Strippe-HH Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    Hamburg
    Nach der erfolglosen Reha wurde mein Rentenantrag noch im gleichen Jahr bewilligt
     
    Mieze1960 gefällt das.
  12. Seelchen

    Seelchen Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2015
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Südthüringen
    Was muss man körperlich denn haben für eine Rente.
    Ich fühle mich so kraftlos- alles tut weh - ständig Entzündungsaktivitäten an den Gelenken- keine Medikation schlägt an- sozialer Rückzug- keine Unternehmungen mehr. Seit 4 Monaten krankgeschrieben.
    Selbst versuche ich so viel dazu beigetragen. Fast vegane Ernährung- Entgiftungspflaster- kein Alkohol- kein Weizen kein Industriezucker u u u
    Seelchen:-/
     
  13. andella

    andella Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2014
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    32
    Hallo Seelchen, nimm doch mal mit der Rentenversicherung Kontakt auf z. Bsp. für einen Beratungstermin für eine Erwerbsminderungsrente. Du kannst solche Termine auch über das Internet online vereinbaren oder telefonisch. Da du einen GdB hast, chronisch krank und jetzt schon lange krankgeschrieben bist, müßte da doch etwas zu machen sein, kommt natürlich auch auf deinen Versicherungsverlauf an. Versuch es einfach und eine Beratung geht immer. Viel Erfolg !
     
  14. Seelchen

    Seelchen Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2015
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Südthüringen
    Hallo Andella,
    Dankeschön für deinen Tipp.
    Es wird mir nichts anderes übrig bleiben.
    Ich setze mit dem beruflichen Stress immer wieder neu angesetzte Therapien aufs Spiel.
    In den 3 Jahren das 5. Biologika plus MTX.
    Man traut sich nichts berufliches zu planen/ Fortbildungsveranstaltungen usw.
    Ich habe mir mein Leben auch nicht so vorgestellt.
    LG
    Seelchen
     
  15. andella

    andella Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2014
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    32
    Hallo Seelchen, du hast jetzt schon mal die Erkenntnis, daß es so nicht weitergeht und nun schaust du was du verändern kannst,
    frei nach dem Motto "Mach einfach das, was dir guttut!" Vielleicht hilft es ja schon, wenn nur eine halbe Erwerbsminderungsrente
    bewilligt wird und du auch Zeit für dich hast. Ich wünsche dir alles Gute
     
  16. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.296
    Zustimmungen:
    1.017
    Hallo Seelchen,
    was ist denn ein Engiftungspflaster ? Habe ich noch nie davon gehört und was soll da jetzt mit entgiftet werden ? Deine entzündliche rheumatische Erkrankung ist doch keine Vergiftung! Du dir lieber gutes, verwöhne dich und iss und trinke ab und an doch einfach wonach dir ist und nicht nach strengstem Plan. Denn das könnte auch helfen und wie ist es mit einer Reha ? Mir helfen Rehas und/oder zusätzlich noch private Kururlaube und Präventionsangebote/Wochen. (Werden von gesetzlichen Krankenkassen meist bezuschusst)
     
    #16 24. Juli 2017
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2017
    käferchen gefällt das.
  17. Seelchen

    Seelchen Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2015
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Südthüringen
    Hallo Lagune
    ich habe nur gedacht das ich mich nicht mehr allein auf die Ärzte verlassen kann u ich selbst etwas tun muss.
    Entgiftungspflaster werden auf die Fusssohlen geklebt. An den Fusssohlen befinden sich viele Reize u jedes Organ hat dort seinen Punkt ( Reflexzonen ähnlich)
    Ab und zu tu ich mir was gutes gehe auch Essen. Aber oft mit herben Rückschlägen. ZB esse ich ja kein Schwein. Also weiche dann auf Lamm aus. Letztens habe ich nur eine Stunde später meine Hände nicht mehr benutzen können. Solche Schmerzen hat das verursacht. Ich vermute das Schweineschmalz als Bratfett genutzt wurde. Also lebe ich nun fast vegan.
    Reha habe ich beantragt.
    LG
    Seelchen
     
  18. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.296
    Zustimmungen:
    1.017
    okay, Schweineschmalz zum Braten muss nicht sein, wenn du merkst das dir etwas nicht gut tut, dann lasse es weg, aber ersetzte die Nähstoffe und Vitamine unbedingt durch ein anderes Lebensmittel. Es funktioniert nämlich nicht so, dass man einfach was weglässt und durch nichts ersetzt, da kommt es dann zu Mangel und wiederum als Folge auch zu irgendwelchen Beschwerden.

    Zusätzlich selber was dazu zu tun, als Ergänzung zu den ärztlichen Therapien ist ja nicht ganz verkehrt. Nur gilt es da gerade bei den autoimmunbedingten entzündlichen rheumatischen Erkrankungen genau hinzugucken, denn nicht jede alternative Ergänzung zu den ärztlichen Therapien ist gut, manches kann das Geschehen der Erkrankung leider sogar verschlimmern und triggern.

    Da gilt es doch sich gut zu informieren und sich auch mit den Ärzten abzusprechen und wenn Heilpraktiker und Naturheilkundliche Ärzte mit im Spiel sind ,sollten die sich gemeinsam mit den "Schulmedizinern" absprechen. So einiges an Therapien, was Heilpraktiker vorschlagen kann leider bei Autoimmunerkrankungen nach hinten losgehen oder zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten führen. All das ist sehr komplex.

    Und um vorweg vorzbeugen sage ich mal allgemein gleich, nein ich bin grundsätzlich nicht gegen alles naturheilkundliche! Es gibt da nur gewisse Dinge zu beachten, finde ich.

    Gut das du eine Reha beantragt hast, wünsche dir das diese genehmigt wird.
     
  19. Seelchen

    Seelchen Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2015
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Südthüringen
    Dankeschön Lagune :1blue1:
     
  20. Strippe-HH

    Strippe-HH Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    Hamburg
    Da scheint wohl einiges schief gelaufen zu sein.
    @Seelchen, ich weis nun nicht wie Jung du bist.
    Bei mir wurde aufgrund meines Alters ( ich war damals 59 gewesen) an die RV ein entsprechender Antrag auf Rehabilitation mit der Aussicht auf Wiedereingliederung in das Berufsleben gestellt und zu dem Zeitpunkt war ich auch schon fast 4 Monate Arbeitsunfähig wegen RA. gewesen.
    Das du dich jetzt wieder in das Vollzeitliche Arbeitsleben gestürzt hattest, tut weder dir noch deiner Gesundheit gut weil es dich auch noch zusätzlich seelisch belastet und du dich sorgst es nicht mehr schaffen zu können was dir aufgebürdet wird.
    Leider "vergessen" viele Arbeitgeber die Behinderungen ihrer Mitarbeiter ganz gerne nach einiger zeit, das ist leider so im heutigen Berufsleben.
    Bei mir jedenfalls war es nicht machbar, im Reha-Bericht stand nachher "Der Pat. darf seinem Beruf nicht mehr ausüben" - also Rente mit 61 Jahren
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden