1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Juckreiz, Ödeme, Schmerzen in der Nierengegend...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Tierfreundin, 17. Januar 2009.

  1. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo,

    jetzt ging es mir eine ganze Zeit relativ gut. Die Schmerzen waren nur nachts
    vorhanden (so dass ich davon aufwachte), aber tagsüber hatte ich größtenteils meine Ruhe (bis zu einem gewissen Schmerzpegel kann ich eben diese "ertragen")

    Nun habe ich seit ca. 2 Wochen einen Juckreiz, der nicht zu lokalisieren ist...es juckt überall...:uhoh: Anfags habe ich das ignoriert, aber auf DAuer ist das eine regelrechte Folter...

    Gestern Abend bekam ich auf einmal seltsame kollikenähnliche Schmerzen in der rechten Nierengegend (ca auf Taillenhöhe). Alle paar Minuten kam wieder so ein ...mmh... wie kann ich das beschreiben....Krampf?!

    Ich bin dann darüber zum Glück eingeschlafen...
    Heute morgen jedoch schaue ich in den Spiegel und bin total verquollen..gut, das kenne ich auch schon, aber jetzt habe ich unter dem linken Auge eine richtige Beule. Sie ist gut sichtbar aber nicht tastbar. Ich spüre auch, dass da "was" ist.

    Hinzu kommt, dass ich immer eine verstopfte Nase habe und permanente Ohrensausen... ab und an habe ich Zwischenblutungen und mein Bauch ist leicht gerötet... das ist doch zum aus der Haut fahren...

    Ach ja...Nachtschweiß habe ich auch immer noch...so manche Dinge sind einfach da, man gewöhnt sich schon fast dran... ;)

    Was meint Ihr, passt das zu Rheuma, oder geschehen noch andere Dinge in meinem Körper..

    Letzte Woche habe ich ein 24-Std-Sammelurin bei meiner Ärztin abgegeben. Das Ergebnis ist noch nicht da. Sollte ich Probleme mit der Niere haben, würde man das dort erkennen? Eigentlich dient diese Urinuntersuchung der Überprüfung, weshalb ich immer dicker werde. (habe innerhalb eines Jahres ca. 13 Kilo zugenommen, ohne Cortison zu nehmen...)

    Alles sehr dubios, oder?

    Danke Euch für´s Zulesen... :D
    Ich hoffe, Ihr habe den ein oder anderen Tipp für mich..

    Viele Grüße
    Anja
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Tierfreundin,
    ähnliche Symtome hatte mein Mann vor 6 Jahren. Er ist in der Endokrinologie untersucht worden. Unter anderem auch der 24Std.Urin, Knochenstanze und Rückenmarkflüssigkeit. Ich habe mir die Unterlagen mal rausgesucht. da steht: bei der angegebenen Schwitzurticaria kann eine Histiozytose nicht ausgeschlossen werden.
    Die haben uns das so erklärt - der Körper reagiert allergisch auf den eigenen Schweiß, daher das jucken und die Schwellungen, die manchmal aussehen wie Beulen. :(
    Vielleicht bringt Dich diese Info ja etwas weiter oder Du findest etwas darüber beim googeln.
    Ich wünsche Dir ein baldiges Ergebnis :top:

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo Heidesand,

    vielen Dank für die Info.

    Bei Wikipedia habe ich gelesen, dass Histiozytose hauptsächlich Männer unter 30 Jahren bekommen können.

    Ich bin 39 Jahre und weiblich...

    Ansonsten habe ich auch das Problem der Eos, die bei mir unentwegt erhöht sind. Die Neutros meist zu niedrig und der LUC-Wert oft erhöht.

    Kennen die Ärzte wohl diese Erkrankung, oder ist es eher selten??

    Mir geht es heute richtig doof...habe wieder Schmerzen im Rücken und Halsweh...

    Heute morgen war ich auch auf der Waage... schock...
    Seit Anfang Januar esse ich sehr gesund, ohne einen Tropfen Alkohol, ohne Süßes, kein Fettes und viel Obst und Gemüse...und ich habe schon wieder zugenommen :eek::sniff:

    Dabei war ich immer ein sehr schlanker Mensch...hatte einen guten Stoffwechsel... was ist bloß los in mir... :confused:
     
  4. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Tierfreundin,
    Ausnahmen bestätigen die Regel, mein Mann war schon 50 Jahre alt.

    Nimmst Du vielleicht Medis, die Dein Gewicht beeinflussen?
    Ich hatte starke Gewichtszunahme durch Mirtazapin. Die wurden nach 2 Jahren abgesetzt und innerhalb von 3 Monaten habe ich 10 Pfd. abgenommen, einfach so, ohne zu fasten. :D

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  5. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Huhu.-..

    nein...sogar das Gegenteil. Ich nehme gar keine Medis mehr... :top:
     
  6. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.155
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    zu Hause
    Beim 24 h Stunden Sammelurin kann schon festgestellt werden, ob etwas mit deinen Nieren ist. In der Regel wird die Untersuchung gemacht, um herauszufinden, ob Eiweiß im Urin ist. Das wird bei mir regelmäßig im Rahmen der Verlaufskontrolle gemacht.
     
  7. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo Mandy,

    Danke für die Info... :top:

    Morgen früh soll nochmals mein Blut untersucht werden..
    IgE ..etc... ob ich evtl. eine allergische Reaktion habe...

    Dieses ewige Rumgesuche macht mich ganz wuschig...aber nutzt ja nix... ;)
     
  8. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.155
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    zu Hause
    Anja, deine Geduld wurde in den letzten Monaten reichlich überstrapaziert, aber ich denke, das schaffst du jetzt auch noch.

    Hoffentlich ist es "nur" eine allergische Reaktion und nichts mit den Nieren.

    Schönen Sonntag wünsche ich dir!
     
  9. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Huhu...

    jetzt ist mein Kiefer geschwollen und hinter dem Ohr tut weh (Lympdrüsen?)

    Außerdem habe ich einen entzündeten Hals und einen geschwollenen knöchel..

    Morgen muss ich nochmals zur Blutkontrolle...Entzündungswerte etc...

    Auch soll ich noch mal eine Urinprobe abgeben, da der 24-Std-Sammel-Urin nur nach dem Cortisol-Abbau untersucht wurde.

    Lg
    Anja
     
  10. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Tierfreundin,
    ich war vorhin bei netdoktor.de um etwas zu recherchieren. Da gibt es auch Seiten über Rheuma/Arthritis u.co Da steht auch etwas über geschwollene Kiefer, schau doch mal nach, ob es passt .

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  11. alice52

    alice52 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tierfreundin,

    die Symptme, die du beschreibst... das ist schon heftig.
    Ich habe ein Hypereosinophiles Syndrom und weiß gar nicht was, wo, wiesehr, wieoft wehtut.
    Durch eine Beckenknochenpunktion/stanze, weiß gar nicht mehr, wie das hieß wurde die Diagnose gestellt.
    Der gesamte Körper ist ein Caos.
    Mein Gewicht irritiert mich auch. Plötzlich muß ich aufs Gewicht achten, sehr seltsam?
    Auch wenn ich liege, ist es, als läge ich auf Luftkissen, vom Gefühl her.
    Ansonsten, bin ch in permanentr ärtl. Kontrolle. Aber keiner weiß so richtig, was er machen soll?
    Die Eosinophilen schädigen ja machmal auch die inneren Organe, doch darüber
    sage ich erstmal nichts. Juckreiz habe ich auch und als die EOS extrem hoch waren, extreme Entzündungen im Mund (Schleimhäute)
    ---------------------------------------------------------------------
    „Mitleid, Empathie, Eigenverantwortlichkeit – das sind Koordinaten in einem System moralischen Fortschritts.” (www.soylent-network.com)
     
  12. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo

    ich danke Euch...

    Das meine Eos ständig erhöht sind, interessiert keinen ... schon merkwürdig. Bei der letzten Blutuntersuchung meinte die Ärztin, es sei alles in Ordnung. Als ich den Laborbericht in den Händen hatte, las ich wieder : Eos erhöht, Neutros zu niedrig, LUC erhöht...

    Trotzdem ist angeblich IMMER alles in Ordnung... puh...

    Soeben war ich noch mal bei der BLutabgabe. Urin musste ich auch abgeben. Mal schauen, was dabei raus kommt.. wahrscheinlcih wieder NIX..

    Heute habe ich auch noch Herpes bekommen ...

    @Alice
    Sehr interessant.
    Da will ich mal ein wenig googlen...
    dAnke Heidesand für den Tipp :top: