Juckende mit wasser gefüllte kleine bläschen?!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von liebelein, 9. Mai 2003.

  1. Lupina

    Lupina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    7
    Jeder Arzt sagt was anderes....

    Mein Dermatologe heute fragte mich als erstes zu welchen Zeiten diese Bläschen auftreten da es viele gibt die diese Bläschen im Frühjahr Sommer bekommen wenn Pollenflug ist. Da ich die Bläschen aber immer habe egal welche Jahreszeit fragte er ob meine Nase öfters zu wäre und daraufhin musste ich sagen ja das ist sie weil ich Allergisch gegen Milben bin.

    Er meinte das diese Bläschen bei mir was mit meiner Allergie zu tuen hat und hat mit ein Antiallergikum verschrieben und eine Creme gegen den Juckreiz bin mal gespannt ob das hilft.

    Des weiteren hat er mir Blut abgenommen und je nachdem was meine Werte sagen wie hochgradig ich gegen die Milbe allergisch bin wird eine Hyposensibilisierung gemacht in der Hoffnung das ich meine Allergie danach los bin diese Behandlung dauert ca. 3 Jahre an.
     
  2. Shae

    Shae Engel auf Erden

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Niederösterreich
  3. wautzi008

    wautzi008 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2009
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    es scheind bei mir auf jeden fall vom MTX zu kommen oder davon ausgelöst zu werden, denn ich hatte vor Beginn (fünf wochen), noch nie Auffälligkeiten irgendwelcher Art an den Händen und nun sind die Bläschen da

    lg. elke
     
    #43 15. August 2009
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2009
  4. Irene48

    Irene48 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    49
    Gruss

    Hallo


    Das gleich HABE ICH AUCH ;ABE RICH HABE PSORIASIS WULGARIS DAS IST SORTE VON SCHUPENFLECHTE AM BESTEN WENN DU ZUM HAUTARZT GEHST:gRUSS RENE
     
  5. Ducky

    Ducky Guest

    eine diagnose für eine vielzahl von leuten zu stellen ist , naja, sehr gewagt.

    das andere..ich benutze wegen der neurderomits schon ureaprdukte und damit werden bei mir doe bläschen schlimmer. scheint auch logisch, da der harnstoff, feuchtigkeit in der haut binden soll...sprich auch flüssigkeit in den bläschen

    bei mir hats mal wieder nur mit möglichst wenig wasserkontakt und cortison hingehauen :uhoh:
     
  6. Pepples

    Pepples Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    1
    hallo, hab durch zufall das thema im web gefunden.
    ich hab derzeit am handgelenk, innenseite, eine stelle bekommen mit bläßchen.
    vor ein paar wochen hab ich mich an einem pflanzenstachel verletzt, tage später entstanden genau um den einstich dann kleine bläßchen die sich derzeit in einem kreis drum rum ausbreiten.
    jetzt kommen in der mitte vom einstich her wieder neue bläßchen.
    ich erinner mich schon öffter mal kleine bläßchen gehabt zu haben, aber einzelne, die hab ich dann aufgekratzt und dann sind sie verschwunden.
    eigentlich würd ich ungern damit zum arzt gehen, aber es wird irgendwie immer größer. hab mir in der apotheke jetzt eine 0.5% cortison salbe geholt. vielleicht hilft die ja :uhoh:
     
  7. SGabi

    SGabi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2009
    Beiträge:
    6
    Also ein Bekannter von mir mit Neurodermitis schwört auf diese Dermaplant Salbe Direktverlinkung zu Shop entfernt und vielleicht hilft die ja dir auch. Zumindest kann man ja mal beim Arzt danach fragen. :)
     
    #47 14. September 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. März 2010
  8. Leonie33

    Leonie33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    bin heute zufällig auf diese Seite gestoßen und habe mich gleich registriert, da ich auch so ein Problem mit Blasen habe, die auch jucken.
    Im Mai d. J. bekam ich das erste Mal so ein Ding, es sah aus wie ein dicker Eiterpickel und war in der Handinnenfläche. Ich habe zuerst versucht ihn auszudrücken da ich dachte es ist wirklich ein Pickel, doch das ging nicht. Nach und nach kamen an den Handinnenflächen und zwischen den Fingern weitere solche Dinger. Ich ging auch zum Hautarzt der meinte das wäre ein Ekzem, gerade wenn man viel mit Wasser zu tun hat (was bei mir überhaupt nicht der Fall war). Er sagte ich solle wiederkommen wenn das nicht weggeht und hat mir noch eine Creme verschrieben. Zuerst sah es so aus als würde die Creme helfen denn die Dinger verschwanden ersteinmal doch dann kamen neue und die Creme brachte auch nichts mehr, ich wieder hin, stärkere Creme bekommen. Doch auch die hat nichts gebracht. Mittlerweile war ich schon dutzende Mal bei einer anderen Hautärztin, die zuerst eine Vermutung hatte (den Namen weiss ich nicht mehr). Mir wurde eine Gewebeprobe entnommen (sprich sie hat so ein Bläschen rausgeschnitten). Es kam jedoch nichts dabei raus. Dann wurde mir Blut abgenommen, weil sie eine Art Schuppenflechte vermutete, wobei die nur an den Händen und Füßen vorkommt und bei mir tauchten diese Dinger mittlerweile auch im Gesicht, an den Beinen, Armen, Rücken und Dekolltee auf. Die Blutuntersuchung hat auch nichts ergeben und das ist der letzte Stand. Derzeit habe ich wieder viele dieser auch oft sehr juckenden Dinger an den HAndinnenflächen. Man kann fasst zugucken so schnell kommen da neue dicke kleine Bläschen. Ich muss die auch immer aufpieken weil das oft wehtut. Dann hab ich viele an den Beinen bekommen. Meine sehen so aus wie kleine Eiterpickelchen, die einen größer die anderen kleiner. Drumherum ist ein kleiner rötlicher Rand und wenn ich sie aufpieke kommt auch eigentlich nur durchsichtige Flüssigkeit heraus aber ich glaube das eine Mal kam auch etwas weisslich/gelbliches und auch mal Blut raus. Die Dinger trocknen aus und dann kann man meist die Haut einfach so abziehen und dann tut das aber auch weh weil dann eine kleine Wunde entsteht. Nachdem ich die Dinger aufgepiekt habe bleibt ein rotbrauner Fleck übrig, der irgendwann verschwindet. Ich fühle mich so unwohl mit diesen Dingern und gerade gestern hat es mir überall gejuckt. Oft kann ich aber auch gar nicht unterscheiden ob es vielleicht doch ein Pickel ist, wobei ich sonst nie oder eher selten Probleme mit Pickeln habe. Vorhin hatte ich auch so kleine Quaddeln, die sind auch immer noch da, jucken aber gerade nicht mehr so. Mich belastet das aber auch sehr und ich würde gern wissen was das ist und wie man es behandeln kann aber wenn meine Hautärztin - und die ist schon sehr gut - nicht einmal weiss was das ist.... wer dann??
    Vielleicht kann man sich hier in dem Forum gemeinsam unterstützen und Mut machen. Es tut jedenfalls gut, dass man nicht alleine damit ist. Ich wünsche uns allen, dass wir diese Dinger bald loswerden.
    Viele Grüße
    Leonie33
     
  9. Mugla1

    Mugla1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Seevetal
    Meine Bläschenarie

    so ne blöden Bäschen habe ich auch immer mal wieder.Meine Hautärztin schiebt alles auf Allergie.Worauf das kann sie auch nicht sagen.:mad:Mal sind´s Bläschen mit heller Flüssigkeit gefüllt bevorzugt aun der Hand/Finger Aussenseite aber neuerdings taucht mal der eine oder andere an den Armen,Bauch auf,mal sinds Quaddeln,mal ineinanderfliessende Rötungen uns alles juckt.Bei mir hilft die Cortisonsalbe nur gegen die Quaddeln und Rötungen,wenns gar nicht mehr wirkt habe ich Antiallergenikum das hilft meist gut.
    Ich war mal im Garten zu gange und danach hatte ich alles voller Bläschen sogar Lila war die Haut wie verbrannt.
    Die Bläschen habe ich immer gut mit " Urtinktur" im Griff.Wenns geht nicht kratzen!!!!!Zeug drauf nicht waschen uns schön austrocknen lassen.
    Wie vorneHeidesand schrieb ist Zahnpaster auch gut:cool:
    Ich hab eben mal unter Pompholyx gegoogelt hmmm bei mir sind die kleiner ich hab nur ein Bild gefunden wo ich hätte sagen können ach das ist ja meine Hand ( meine ist nur nicht so schwarz behaart:D)
    Leider kann ich nicht all zu viel erhellendes beitragen wollte nur mal kurz " ich auch" schreien
     
    #49 8. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2009
  10. Akkordeon1987

    Akkordeon1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo ihr Lieben,

    wenns ums austrocknen geht:
    Bei Windpocken und Gürtelrose gibt es diese Lösung/ Suspension, Name grad vergessen und zu faul zum Aufstehen und nachsehen (die in der Apotheke wissen was ihr wollt), ist eine quietschorange Plastikflasche mit grünem Deckel (viereckig), die trocknet prima aus (ist Zinkoxid drin). Das Zeug hat den Vorteil, dass dann auch nix mehr juckt, ist nämlich auch noch ein Lokalanästhetikum mit drin :)
    Ich schmier das neuerdings auch auf Herpes Bläschen und hab seitdem deutlich weniger Ärger damit. Geht allderdings nur nachts, will nich ganzen Tag draußen mit weißer Lippe rumlaufen (hab die meist ganz voll)...
    Aber diese Ruhe wenn nichts juckt will ich nicht mehr missen, finds auch angenehmer als Zahnpasta, die "zieht" irgendwie immer so.

    Liebe Grüße
    Ramona
     
  11. Carrie82

    Carrie82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    2
    Hallo Leonie!
    Tu mir bitte einen Gefallen und stech die Bläschen nicht auf! Habe ich anfangs auch immer gemacht, aber weniger schmerzhaft ist es, wenn du diese einfach austrocknen lässt, meist geschieht das innerhalb von 2 Tagen! Und ein weiterer Vorteil ist, dass die Stellen dann nicht so wund werden!!!

    Ich war für 4 Wochen in der Tagesklinik (Polyklinik Aachen) das hat mir sehr geholfen!
    Habe auch Tabletten von meiner Ärztin bekommen, alles auf Naturbasis! Hilft auch prima! Eine Hautärztin hat mir gesagt, dass die Medizin für diese Form leider noch kein Heilmittel gefunden hat! Danke auch :rolleyes:

    Bei mir ist diese Art der Schuppenflechte leider ein Vorzeichen für Rheuma gewesen....kam alles innerhalb von einem Jahr! Habe beides jetzt erstmal im
    Griff!

    Liebe Grüße
     
  12. Leonie33

    Leonie33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Berlin
    Also bei mir sind die Bläschen meist länger als 2 Tage da, bis sie so richtig "ausgewachsen" sind und spannen aber ich versuche mal mich zusammnzureissen und pieke sie nicht auf auch wenn es mir schwer fallen wird. Ich mach das auch weil ich diese hässlichen Dinger die ja aussehen wie Eiterpickel nicht haben möchte. Aber es sieht auch nicht schön aus nachdem ich sie aufgepiekt habe, dann werden die Stellen rot und leicht wund. Meine Hautärztin hatte zuerst auch auf Schuppenflechte in Form von Bläschen getippt aber die Blutuntersuchung war negativ. So Quaddeln habe ich hin und wieder auch aber ich kann schon manchmal nicht mehr unterscheiden ob das nicht doch mal einfach nur ein Pickel ist. Auch wenn es sicherlich weitaus schlimmere Hautkrankheiten gibt, belastet mich das schon enorm zumal keiner weiss, was es ist. Ich vermute ja auch eine Allergie nur gegen was müsste mal getestet werden. Muss ich meine Hautärztin mal fragen. Es gibt halt auch Tage da juckt gar nichts und an anderen Tagen juckt es wieder. Ist schon eine merkwürdige Geschichte und ich hoffe, ich werde das bald los.

    Wir geben nicht auf!!!

    Leonie33
     
  13. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    20.135
    Ort:
    wo es schön ist :-)
    hallo,
    habe ein paar fragen ,bei wem von euch kommen die bläschen nur in der kalten jahreszeit und nur an händen und füßen?bei wem juckt es nicht nur,sondern wird es auch noch dick und tut weh? wer von euch kennt das problem im zusammenhang mit mtx?
    und was hilft euch?

    der hautarzt sagt es ist eine warzenart,die durch bakterien entstehen und da mtx das immunsystem runterfährt und unsere haut im winter anfälliger ist,tritt es nur in der kalten jahreszeit auf.seine behandlung ist vereisen und betagalen salbe.
    hilft aber alles nur mit mäßigem erfolg!!!
    habt ihr noch ideen?
    bin dankbar für jede antwort
    lg katjes
     
  14. Christeline

    Christeline Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Bremen
    Hallo,
    betrachte auch gerade meine "Bläschen":( ..jucken höllisch und mit heller Flüssigkeit gefüllt.
    Meine Hautärztin kann das auch nicht zuordnen.
    Habe etwas aber gefunden was mir hilft, vielleicht ist es auch was für euch:
    Ich tupfe Aloe vera auf die Stellen. Bei mir wird dadurch der Juckreiz gelinderter und es heilt dann gut ab.
    Wie gesagt bei mir klappt es, aber ich würde vorher immer probieren wie man Aloe vera verträgt.
    lg Christeline
     
  15. was geht ab :p

    was geht ab :p Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2010
    Beiträge:
    2
    lol

    Ihr deutsche seit solche Panikmacher, das gibts doch nicht)
    Also ich habe auch diese komische bläschen. Ich hatte die mal auf dem großen Zäh. nur auf einer Stelle auf dem rechtem Fuß so zusagen. die warun mal klein, mal größer, wie ne normale blaze jetwa 0.5cm Durchmesser. Ich hab die auch immer gekrazt, gestochen, Haut weg gerissen, wie auch immer. Es gabs fleisch wunden danach und es war schmerhaft zu gehen. Dan war ich beim Artz, nicht Hautarzt, irgentd eine Allgemeinmedezin praxis war das. Meine wunden haben soger geeitert, mir wurde eine salbe vorgeschrieben Dermatop Salbe (Wirkstoff: Prednicarbat - Zum Auftragen auf die erkrankte Haut). Es hat erstens die Wunden von eiter sauber gemacht (hats irgendwie rausgezogen) und hat auch gegen die komischen bläschen geholfen. Also danach ist das noch paar mal vorgekommen auf dem Zäh nach einigen Monaten (die Salbe hab ich etwa eine woche benutzt), wo ich aufgehört habe die Salbe zu verwenden, aber ich habe nicht mehr darauf geachtet, nicht gekrazt und es hat einfach aufgehört. Vielleich weil ich einfach angefangen habe mich gescheid zu ernähern (mehr vitamine zur sich nehmen, Säfte trinken, Obst und Gemüse essen und s.w.), und was auch nicht unwichtig ist, kein stress gehabt. Jetzt hat es wieder angefangen, genau dan, wo ich keine Vitamine zur sich nehme und viel Stress habe. Ach ja, beim Arzt wurde mir genau das gesagt. Vitaminenmangel und Stress sind die Ursachen von dem Kak. Ich bin mir aber nicht sicher, ob es allen hier hilft. Ich hab alles gelesen und es gibts viel krassere sachen hier. Also ich bin davon überzeugt, das mit gesunden Ernährung kann man schon einiges heilen. Es gab Fälle, vom man totkrank war (Krebs) und noch einige Monaten zur leben hatte (abschiedswörter von den Ärzten so zusagen), dan haben die Leute einfach viel Kräuterschmarn gegessen, Salaten daraus gemixt u.s.w. Und nach der Untersuchung war der Krebs weg, als es ihn garnicht gab. Also Kopf hoch, ruhig bleiben und Vitamine fressen/trinken. Seid nicht so traurig. es ist kein Pest oder AIDS. Ich wünsche euch gute Besserung. Sorry für die Fehler, bin kein deutscher. Machts gut Jungs und Mädels!
     
  16. was geht ab :p

    was geht ab :p Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2010
    Beiträge:
    2
    eines hab ich vergessen zur erwähnen. Auf dem Fuß ist es endgültig weg. Jetzt hab ich es auf dem mittleren Finger r.H. :) Auf der Fingerspitze hats angefangen, dan wars vorbei. Jetzt ist das auf den Seiten von dem selben finger und die Zwischenstellen von nahstehenden Finger. Ich habs wieder bis zur Fleischwunden verkrazt. Ich werd mir einfach wieder die Salbe hollen. Gescheid essen geht gerade nicht, bin momentan Arbeitslos ); ich werd zwar vom Familie unterstüzt, aber muss sparsam mit dem Geld umgehen. Also ich bin sicher, das diese Erkrankung nicht unheilbar ist. Ich glaube, dass es vorrübergehend ist wie die Krankheit z.B. die in Russland "Wetrjanka" heißt, damit wird man nur ein mal krank. so bald man geheilt ist, kommt das nicht mehr vor. Man muss einfach auf einmal das problem los verden, solang eine salbe verwenden, wie es auf dem beiligenden Nutzungsbedienung (oder wie auch immer das heißt) steht und noch paar wochen für die Prophylaxe.
     
  17. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bärlin :-)
    Wir Deutschen können uns auch gesund ernähren,ohne die viel Geld.
    Aus Prinzip praktziere ich das schon,solange ich für meinen Mann
    und mich koche.
    Biba
    Gitta
     
  18. Silmai

    Silmai Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    1
    Hallo,

    das Problem mit Blasen an Händen, Armen, Beinen und anderen Körperteilen hatte ich auch. Bei mir wurde nach längeren Untersuchungen eine Glutenunverträglichkeit festegestellt. Morbus Duhring. Seit ich mich gluten- , jod- und geschmacksverstärkerfrei ernähre sind diese fast völlig verschwunden. Mir wurde gesagt, dass diese Erkrankung oft in Zusammenhang mit der RA auftritt. Die Umstellung auf glutenfreie Nahrung ist nicht ganz einfach, aber man gewöhnt sich an alles.
     
  19. Brundhilde

    Brundhilde Brundhilde

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Dresden
    Psoriasis pustulosa

    Hallo, ich will Euch ja nicht verrückt machen, aber die Bläschen hab ich auch. Fast immer auf der Fusssohle, manchmal an den Handinnenflächen, selten einzelne auf den Oberflächen.
    So weit, so gut. Ich hab das nie ernst genommen, dachte immer, ich bin auf irgend etwas allergisch ( meine Billig-Flip-Flops z.B.- die ich im Sommer immer anhabe, da ist es ja am schlimmsten. Komischerweise, war es im Urlaub immer fast weg ( Mittelmeer).
    Als ich akut ins Krankenhaus kan mit dem Verdacht auf Rheuma haben die mich auch dem Hautarzt vorgestellt. Der hat nur einmal auf die abheilenden Bläschen gesehen und sofort gemeint: Alles klar, Schuppenflechte. Damit hab ich nun im Leben nicht gerechnet.
    Die Pusteln kommen spontan, füllen sich mit einer gelblichen Flüssigkeit, jucken erbärmlich und wenn sie dann aufgekratzt sind ( jaja, so was macht man nicht) löst sich binnen zwei Tagen oder auch drei das Hautplättchen mit dem Minigrind.
    Angeblich sollte es unter MTX sofort besser werden oder ganz schlimm- es gab anfangs eine leichte Besserung, jetzt ist es wie immer. Nur an den Händen ist kaum was.
    Zeig das mal mit dem Rheumatologen. Nicht alle Hautärzte sind Könner und handeln nach dem Motto: Seltene Krankheiten sind selten. Dabei ist die Erkrankung nicht so slten, aber man muss es in Zusammenhang mit dem Rheuma bringen.
    Viel Glück. Ich hoffe, ich konnte Dir weiter helfen.
     
  20. Cahrly71

    Cahrly71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    3

    Es ist immer so klasse wir deutsche jammern.
    Ich schenk dir meine hände und dann möcht ich dich sehen.Ich schneid die bald ab.Nix hilft und langsm wird mir das alles zuteuer mit den cremes öl etc.
    Urea,cordison da und hautarzt hat kein plan.
    Dann wer sagt das austrocknen der hände(haut) hilft?
    Finistilcreme geholt und hände werden so trocken das sie aufplatzen.

    Was fettiges geht auch nicht dann kommen die blasen wieder.
    Ich benutze zinkcreme für die nacht reinige die hände mit teebaumöl.Aber morgen geh ich wieder zum hautarzt.Und wenn der mit cortison kammt.....

    Wieso muss ich dem seine arbeit eigendlich machen???(selbsthilfe)
    Abstrich,blut entnahme usw muss ich dem erstmal sagen.Die verdienen ein haufen geld.Ich schüttel nur mit dem kopf.


    Das ende vom lied ich war wieder beim hautarzt und hab mir wieder cortisoncreme verschreiben lassen weil die haut wieder extrem schlimm aussieht.Danach wollen wir mit leichteren sachen rann gehen meint er.Bin ich mal gespann.
     
    #60 30. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2010
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden