1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Juckende Hautpuseln von Humira?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von mimimai, 3. September 2014.

  1. mimimai

    mimimai Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,

    ich habe gestern meine 2. Humiraspritze gesetzt und habe seit ca 2 wochen immer vereinzelte
    Pusteln, die wie Mückensticke aussehen und auch so jucken.

    MEin Mann hatte und hat übrignes nichts. Nicht einen "Stich" und wir schlafen im selben Bett.

    Wir haben ein Mückennetz im Schalfzimmer, trotzdem dachte ich natürlich auch zunächst, dass mich irgendwelche Mistviecher gebissen hätten.

    Komisch ist nur, die "Stiche" sind auch immer an Stellen, die durch Decke und oder Schlafanzug bedeckt sind. Und sie machen sich im laufe des tages an verschiedensten Stellen bemerkbar.

    Dennoch, wir haben das ganze Schalfzimmer auf den Kopf gestellt, alles auseinander genommen, abgesaugt, mit dem Dampfreiniger bearbeitet, Bettzeug in den Trockner geschmissen und alles frisch bezogen.

    Jetzt ist es so, dass ich z. B. heute, einen Tag nah der Humira-Spritze am ganzen Körper ein Stechen und Pieksen habe und an 3-4 Stellen sie eine extrem juckende Pustel bildet.
    Es ist also nich so, das ich quasi verstochen aufwache, sondern das diese Pusteln im Laufe des Tages kommen und gehen, und es mich überall piekst und sticht.

    Ich frage mich, ob das vom Humira kommt???

    Vielleicht kennt das jemand oder hat sonst noch eine Idee, einen Tipp?

    Ich werde noch kirre!!! :eek:

    LG,
    Mimi
     
  2. Tini 5

    Tini 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    386..
    Hallo

    das kenne ich auch....der Unterschied zu normalen Mückenstichen ist aber, wenn ich gekratzt habe taten die auch weh.

    Der Verdacht war auch sofort Humira. Nahm ich aber schon Monate.

    Mit Absprache des Arztes Humira versuchsweise abgesetzt.

    Zum Hautarzt....aber bis ich da dran kam waren sie fast verheilt.
    Er glaubt nicht das es vom Medikament kommt....mmm.....Humira wieder gestartet.

    Dann wieder welche......habe Humira wieder abgesetzt (die Wirkung war eh nicht gegeben und in Frage gestellt)

    Ich bekomme diese Pickeln Pusteln oder was auch immer es ist immer noch. Ein paar Wochen habe ich Ruhe und dann sind wieder ein paar da.

    Ich dachte, vielleicht hat es was mit meiner Regel zu tun....aber nein.

    Dann auf die Ernährung geachtet, weil der Hautarzt meinte vielleicht eine Allergie......aber sie tauchen immer unterschiedlich auf und immer mehr an unmöglichen stellen....unter der Achsel.....in der Pofalte....an der Brust.....am Unterarm usw. aber immer nur eine.

    Ich kann dir leider nicht helfen aber du scheinst nicht allein mit dem Problem :vb_redface:

    LG Tini
     
  3. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Mimimai,
    ich kann dir leider auch nicht sagen, ob diese Pusteln vom Humira kommen - vielleicht ist das wirklich eine allergische Reaktion.
    Meine Rheumatologin wies mich darauf hin, dass ich es ihr unbedingt sagen solle, wenn sich um die Einstichstelle Pusteln bilden.
    Ich denke, du solltest mal deinen Rheumatologen fragen.
     
  4. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rheinbach
    Hi Mimi,

    ich hatte unter Remicade trockene und extrem juckende Stellen- immer die gleichen. Der Hautarzt meinte, dass es eine Plaque Psoriarsis wäre und verschrieb Cortisonsalbe. Nach einigen Behandlungen damit war es weg und nun ist es schon seit ca. 2 Jahren nicht mehr wieder gekommen.

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  5. mimimai

    mimimai Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Danke, ihr Lieben für die Antworten,

    habe heute mit meinen Rheuma-Doc telefoniert und ich soll das Humira erst mal weglassen und wieder Enbrel spritzen. Er meinte, dass es durchaus vom Humira kommen kann, zumal ich schon auf Remicade allergisch reagiert habe und leider auch sonst zu Allergien neige.
    Falls es in den nächsten 10 tagen nicht besser wird solle ich zum Hautarzt...

    Heute morgen, bei Lichte betrachet, habe ich auch festgestellt, dass eine besonders große und juckende Quaddel direkt an der Einstichstelle am Oberschenkel sitzt und auch die anderen tendenziell in der Nähe am Po, in der Leiste, an den Rippen. Außerden machen die Pieks-und-Juckanfälle z.b. an der Armen eine Art feine Gänsehaut. Ich denke, wenn ich nicht eh Cortison nehmen würde, wäre das eine richtige Nesselsucht.
    Eigentlich hatten wir die Hoffung, dass unter Humira die Rheumaknoten besser werden würden, da mich diese in der letzen Zeit vermehrt plagen.
    Tja, war wohl nix. Aber ich habe lieber Rheumaknoten, als mich wie ein verlauster Hund ständig ktazen zu müssen. ;)

    Heute ists schon ein wenig besser, mal schauen, wie die nächsten Tage werden :)

    LG,
    Mimi
     
  6. mimimai

    mimimai Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Nur fürs Protokoll ;-)

    Der Spuk ist vorbei. Diese Juckerei hatte ihren Höhepunkt einen Tag nach der 2. Humira-Injektion. Danach ist es rasch abgeklungen und jetzt herrscht zum Glück Ruhe.

    Ich nehme seither wieder Enbrel und wegen den Rheumaknoten muss was anderes her.

    Vielleicht hat jemand einen Tipp???

    Grüße,
    MIMI