1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

jetzt ist HUMIRA dran

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Glady, 13. Januar 2007.

  1. Glady

    Glady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ich wohne in einem kleinen Dorf in Griechenland au
    Hi ihr lieben,
    nachdem ich einige monate KINERET gespritzt habe, ging es mir immmmmmmmer schlechter, anstatt besser.
    Das spritzen ging ganz einfach, ich hatte einen apparat, aber nun soll ich HUMIRA spritzen und ich trau mich nicht so recht die nadel anzusetzen.
    Muß die luft rausgedrückt werden, spritze ich wieder in den oberschenkel oder nehme ich die bauchhaut??????
    Wo schmerzt es wohl am wenigsten? Spritze ich langsam oder zack, ganz schnell?????
    Wer kennt sich da aus????
    liebe Grüße Glady:(
     
  2. Fidelia

    Fidelia Fidelia

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo Glady!
    Ich spritze seit 7 Monaten Humira (in Kombination it MTX) und es geht mir eigentlich recht gut dabei. Ich spritze abwechselnd einmal in den Bauch, dann in den rechten oder linken Oberschenkel. Die Luft drück ich aus der Spritze vorsichtig heraus. Mir wurde im Krankenhaus bei der Einschulung geraten, die Spritze ca. 15 min vor Verwendung aus dem Kühlschrank zu nehmen und die Stelle, wo ich spritze, vorher ein paar Minuten mit einem Eisbeutel zu kühlen. Ich spritze eher langsam, dann spür ich fast gar nichts. Bei mir wirkt das Medikament so gut, dass ich vor einem halben Jahr die Schmerzmittel absetzen konnte. Ich wünsch dir alles Gute und viel Erfolg bei deiner Behandlung, der kann sich aber auch erst nach ein paar Wochen einstellen.
    Liebe Grüße
    Fidelia
     
  3. Glady

    Glady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ich wohne in einem kleinen Dorf in Griechenland au
    Hi Fidelia,
    warum spritzt du abwechselnd in Bauch oder Oberschenkel und warum soo langsam, hast du Allergien und Schmerzen???:confused: :(
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo glady,

    so sollte das auch praktiziert werden, um eine verhärtung der haut zu umgehen....die injektionen sollten immer abwechselt und an anderen stellengesetzt werden. (z.b. die erste - unterbauch re., die 2. unterbauch li., die 3. oberschenkel re., die 4. oberschenkel li. usw....)

    der stich sollte schnell und mit schwung erfolgen (im winkel von 45°)- so spürst du vom einstich so gut wie nichts

    humira soll ganz langsam injiziert werden, da es ansonsten wahnsinnig brennt.

    injektionslösungen sollte nie direkt aus dem kühlschrank gespritzt werden!- erst wenn sie zimmertemperatur angenommen haben.

    unten hänge ich dir eine datei an, wie man richtig subcutan (s.c.) spritz.

    wurdest du von deinem arzt nicht eingeschult???
     

    Anhänge:

  5. Fidelia

    Fidelia Fidelia

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo Glady!
    Also, Allergien hab ich keine. Ich bilde mir halt ein, wenn ich langsam spritze, dann tut's nicht weh, es zieht nicht oder es brennt nicht. :oDas Abwechseln der Stelle, wo ich spritze, wurde mir auch angeraten bei der Einschulung, es muss nicht sein, aber man soll mindestens 5cm von der letzten Einstichstelle spritzen. Bei mir wird die Einstichstelle an ca. 2 Folgetagen immer ein bisschen rot, leicht geschwollen und juckt, wie ein Insektenstich. :oDann hilft am besten, wenn's zu sehr juckt, ein Eisbeutel, aber das war's dann auch schon. Sonst hatte ich bisher keine Nebenwirkungen und im Vergleich zu der positiven Wirkung des Medimakments ist das ja super.:D Für mich ist es schon großartig, dass ich pro Woche unter Berücksichtigung von MTX und Folsaneinnahme immerhin 5 Tage ohne jedes Medikament auskomme. Mehr als sieben Jahre lang war an so etwas nicht zu denken! Ich drück dir die Daumen, dass es dir auch hilft. Liebe Grüße
    Fidelia
     
  6. Glady

    Glady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ich wohne in einem kleinen Dorf in Griechenland au
    Danke an Fidelia und Danke an Lilly

    also nein, ich wurde nicht eingewiesen, Es ist schon schwierig genug mit meinem Arzt zurecht zukommen, spraachlich meine ich, er gibt sich wirklich große Mühe, aber ich bin weder im Griechisch noch im Englisch so gut.
    Ich werde es schon irgendwie schaffen, wenn ich mich denn doch nicht trauen sollte, gehe ich Montag zu meinem Vampir (Diagnostik-Center -Blut )

    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und es wäre schön, wenn ich hier ein wenig Fuß fassen könnte, zweckes Austausch und so.

    lGr. Glady;)
     
  7. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    logo :D
    dir auch ein schönes we!
     
  8. Fidelia

    Fidelia Fidelia

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo Glady!
    Ich bin beim Surfen einmal zufällig auf die folgende Homepage gekommen:
    www.humira.com/general/syringe.asp
    Diese Homepage ist zwar Englisch (ich unterrichte Englisch), aber sie informiert sehr gut über Humira. Auch ein Film wird angeboten, der genauestens den Vorgang um die Humira- Injektion beschreibt. Vielleicht hilft dir das weiter. Ich finde es schon eigenartig, fast sträflich leichtsinnig, dass dir dein Arzt keine Schulung angeboten hat!!!
    Liebe Grüße
    Fidelia
     
  9. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Glady,

    ca.9 Monate hab auch ich einmal Humira gespritzt.
    Natürlich steht man beim ersten mal immer etwas hilflos da.:confused: :eek: :confused:
    Ja, die Luft solltest Du vorher herausdrücken.
    Beim Spritzen hab ich IMMER den *Bauchspeck*
    bevorzugt. Da an den Oberschenkeln das *Fett* fehlt, empfand ich das dort als schmerzhaft(er).:o
    Wenn du Dir beim einspritzen seeehr viel Zeit läßt
    wirst Du merken,daß es weniger brennt,was bei Humira durchaus vorkommen kann.:cool:
    Doch das empfindet warscheinlich jeder anders u.
    da hilft nur probieren.;)
    Nur Mut , Du wirst merken , es ist gar nicht so schwer.:)
    Jetzt spritze ich Enbrel und handhabe es damit genauso.
    Vor einiger Zeit hatte ich einen Link für Enbrel-Spritzer eingestellt. Den 2.Teil ,also die Beschreibung für die Injektion ist auch hilfreich für Humira-Spritzer. Da es auch eine bildliche Darstellung gibt find ich ihn sehr hilfreich, werde
    gleich noch einmal suchen,vielleicht find ich ihn doch noch wieder;) .

    LG adina:)
     
  10. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hier kannst Du auch nachschauen:

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=23009


    Wenn Du in Beitrag 4 das Bild (den Bauch) anklickst, erscheint eine Bildserie zum Spritzen von Enbrel.
    Klickst Du nun jedes Bild einzeln an erscheint es vergrößert mit einer kurzen Beschreibung.

    Bild 24 bis 29 kannst Du auch zum Spritzen von Humira zu Hilfe nehmen .;)

    Viel Glück adina :)
     
    #10 13. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2007
  11. Glady

    Glady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ich wohne in einem kleinen Dorf in Griechenland au
    :D Juchhuuuuu:D :D :D
    ich habe es geschafft.
    Dank eurer guten Tipps, eurem tröstendem Zuspruch und Mutmacher habe ich es heute angegangen. Das Filmchen haben wir auch noch runtergeladen, hat Stuuuuuuunden gedauert.
    Suuupertip das mit dem Kühlen, hat gar nicht weh getan.
    Hinterher fragt man sich, warum vorher so viel Schi.....
    Also nochmal daaaaaanke und Küßchen, Küßchen, Küßchen.


    http://www.seminario-kaiafa.com

    hab euch lieb
    Glady
     
  12. Fidelia

    Fidelia Fidelia

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Gratuliere:D und willkommen im Humiraclub!
    Fidelia
     
  13. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0

    Na dann Gratulation!!!




    [​IMG] [​IMG]

    ja,ja,wenn man so manches vorher wüßte...:D :D :D
     
  14. Bamba

    Bamba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Humira hin Humira her...

    Auf keinen Fall die Luft rausdrücken!!!
    Die Spritzen sind gebrauchsfertig!!!
    Du spritzt nur subkutan, in die Haut und da auch nur oberflächlich.
    Also rein das Ding und abdrücken, vor dem spritzen etwas anwärmen lassen, dann brennts nich so.
    Jedenfalls bei mir wars so;)

    Ansonsten viel Erfolg.
    Mir hat man es nach 4 Injektionen wieder weggenommen, wegen der Nebenwirkungen.
    Bin ich da der einzoige oder gibzs Leidensgenossen?
    Jaja immer die "Wundermittelchen" :(
     
  15. Glady

    Glady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ich wohne in einem kleinen Dorf in Griechenland au
    :( hallo Bamba,

    in jeder Beschreibung, die ich gefunden hatte, bzw. bei allen Tips wurde empfohlen, die Luft raus zudrücken.
    Naja, ich habs gemacht und nix ist passiert;) ,
    Was hattest du denn für Nebenwirkungen???
    Was nimmst du jetzt und wie geht es dir???;) ;) ;)
    liebe Grüße Glady
     
  16. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bamba,

    ich hab es beim Doc so gelernt.;)
    Selbst die Arzthelferin, die mir anfangs die ersten 2 Spritzen in der Praxis verabreichte, drückte die Luft heraus.Die Spritzen sind zwar gebrauchsfertig aber eben doch (noch) kein Pen.:o :cool: ;)
    Aber Du hast Recht, man "stirbt" nicht, wenn es nicht gemacht wird. :cool: ;)
    Allerdings fand ich die Nadeln seeehr stumpf :o jemand hat es hier einmal mit einer Stopfnadel verglichen :eek:,der Vergleich ist wirklich passend:D :D
    Die einzige die Humira wegen Unverträglichkeit absetzen mußte biste sicher nicht. Ich hatte fast 1 Woche zwischen den Injektionen mit grippeartigen Symptomen zu kämpfen.:( Mal mehr mal weniger.
    Zum Schluß hatte ich regelmäßig das Gefühl, als hätte mich eine Dampfwalze überrollt.:mad: Das war dann der Zeitpunkt an dem wir beide (Doc u. ich)
    kapitulierten:o :( .
    Ich hoffe für Dich,Du hast etwas gefunden,was hilft und weniger o. besser keine NW hat :confused: ?
    Ich hoffe IHR verzeiht mir,wenn ich zeitweilig die riesige Schrift wähle.:o Aber wenn man immerwieder alles doppelt sieht,:mad:ist das schreiben in "Normalgröße" ganz schön anstrengend :o :rolleyes: .

    LG adina :)

     
  17. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo bamba,

    die luft sollte man immer aus der spritze rausdrücken, auch wenn es eine fertigspritze ist! ich habe es so in der krankenpflegeschule gelernt ;) .

    bei mir haben die nebenwirkungen, wie erhöhte infektanfälligkeit, erst nach ca. 8 monaten begonnen, dann aber auch recht heftig. hatte binnen 1 monat 2 herpesinfektionen, 3 blasenentzündungen, und die ganze zeit über einen grip. infekt.
    die therapie wurde darauf hin ausgesetzt und nach 3 wochen wieder begonnen. heute habe ich ab und zu mal einen grip. infekt, aber den hat ja jeder mal ;).

    wünsche euch viel erfolg mit humira :D
     
  18. Bamba

    Bamba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Humira nebenwirkungen oder nicht?

    Hallo komme erst heut zum antworten, wollte mal wieder zum Doc ;) Meine Nebenwirkungen bei Humira waren: Alpträume (jede Nacht), Depressionen, Angstanfälle zu jeder Tages- und Nachtzeit ohne erkennbaren Grund, einfach nur nackte Angst vor nichts.
    Die Schmerzen wurden auch nicht besser, sondern der Zustand wurde schlechter, dass ist keine Nebenwirkung sondern momentan unverständlich, die Götter in weiß grübeln noch.
    Mein Zustand führte dazu, dass der Prof mich gleich mal auf Station legte.
    Da hab ich dann Remicade bekommen, eine Infusion á 600 mg (jaja ich bin kein schlankes Kerlchen :rolleyes: . Da gabs Hautveränderungen, jetzt weiß ich die kommen nicht vom Remicade, sondern ich hab auch noch Mastozytose (man gönnt sich ja sonst nichts). Am nächsten Mittwoch geht Remicade weiter, ich bete zu Manitu das es anschlägt, aber mindstens 3 Monate muß ich warten und Geduld üben, sagt der Doc.
    Ansonsten bekomme ich nur noch Indometacin 2x 50mg und 3x 200mg Tramal sowie etwas Novalgin 4x40 Trp. Der Rest sind Blutdruckmeds und Antihistamine. Jedenfalls ist die Tablettenbox schön bunt gefüllt. Jeden Tag Ostern :D
    Ich drück dir die Daumen dass Humira dir hilft, alle 4 die ich habe :p