1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Jetzt bin ich richtig sauer

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Elke41, 30. Mai 2005.

  1. Elke41

    Elke41 Guest

    Hallo ihr,
    ich hab eine Stinkwut im Bauch.
    Ich komme gerade direkt vom Rheumatologen und könnte mich nur noch aufregen.
    Bei mir sind in Diagnosebericht einige Sachen verkehrt, eine Jahreszahl stimmt nicht und meine Hände haben sie auch vertauscht, ich hatte nicht die linke Hand gebrochen, sondern die RECHTE!
    Ich hab den Arzt gebeten, mir einen neuen Bericht zu schreiben, vor allem weil auch neue Sympthome dazu gekommen sind.
    Er hat sich schlichtweg geweigert.
    Seine Kollegin hätte das ja geschrieben, er würde sie jetzt nicht berichtigen.
    Fibromyalgie habe ja viele Sympthome, daher meinte er so auf die Art..... da braucht man wohl nicht alles aufzuschreiben.
    Ich brauch das aber unter Anderem für den Betriebsarzt und die LVA.
    Jetzt haben sie wieder Blut genommen, dabei hatten sie gesagt ich soll es bei der Hausärztin machen und ich hatte auch die Werte dabei.
    Außerdem haben sie mir so Blättchen in die Augen gehängt, das tat weh und mir ist wirklich alles vergangen.
    Nächste Woche muß ich noch in die Nuklearmedizin, versteh nicht warum jetzt erst, wo ich doch diese Beschwerden auch schon im Januar hatte.
    Das mit den Augen auch, da hätten sie das doch gleich untersuchen können.
    Da wartet man fast 3 Monate auf einen Notfalltermin und dann sowas.
    Grüße von Elke
     

    Anhänge:

  2. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    hallo elke,

    mensch das ist ja ein ding!
    dem arzt würd ich aber noch mal richtig druck machen, vorallendingen nochmal sagen das du das schreiben für die lva brauchst.

    das ist doch verdamt wichtig.

    ärgere dich noicht zu viel, das bringt nichts.

    lg bine
     
  3. Elke41

    Elke41 Guest

    Und wie???
    Ich hab doch gesagt das ich das brauche.
    Am Mittwoch geh ich zu meiner Hausärztin, da ist ihr Sohn da, dem werde ich es erzählen und das er dort anrufen soll.
    Ich hatte mir alles auf einen Zettel aufgeschrieben, aber der Arzt wollte absolut nichts davon wissen, wie es mir die letzten Monate ging.
    Nur was "jetzt" gerade weh tut.
    Das ist doch Schwachsinn, mir tut doch dauernd was Anderes weh und ich mach mir Sorgen.[​IMG]
     
  4. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje

    die blättchen in den augen - dabei handelt es sich wohl um den schirmer test. wird gemacht bei verdacht auf sjögren syndrom.
    wenn es so weh getan hat, lass dir das ergebnis gesondert mitteilen. zeig es immer wieder vor.
    ich lass mir diesen test seit jahren nicht mehr machen, ich weiss eh, was dabei (nicht) rauskommt. den test macht im allgemeinen der augen doc.

    nuklearmedizin: wahrscheinlich knochen szinti. da ist es ganz wichtig, was aktuell abläuft. davon wird dann eine sofort aufnahme gemacht. man kann nicht alles "sofort" aufnehmen. nimm diese untersuchung unbedingt wahr. sie ist sehr, sehr aufschlussreich. du musst danach viel trinken, nehm sicherheitshalber etwas zu trinken mit. ausserdem dauert diese unteruchung längere zeit.

    lass den kopf nicht hängen.
    gruss
    bise
     
  5. Elke41

    Elke41 Guest

    Ja, so hat es geheißen, Schirmer Test, echt keine feine Sache, kam mir vor wie auf der Folterbank. :eek:

    Rechtes Auge war gleich fertig und beim Linken dauerte es bedeutend länger, mit dem Auge hab ich auch Probleme. Ist immer wie wenn ein Korn drin wäre.
    Was sehen die denn nun daraus, wenn es beim Einen länger dauert bis das Blättchen voll ist, als beim Anderen???
    Der Arzt meinte ich bekomme eine Spritze bei der Nuklearuntersuchung, damit man sieht ob da eine Entzündung drin ist.
    Bei meinem Freund haben sie das kürzlich auch gemacht, er meinte das sei nicht schlimm. Kann man das glauben? :confused:
     
  6. Naomie

    Naomie Guest

    Hallo Elke1
    Ich habe letzte Woche auch eine Ganzkörperzinti bekommen.
    Ist nicht schlimm!
    Zuerst bekommt man eine leicht Radioaktive Flüssigkeit gespritzt,
    (habe ich nichts von gemerkt)
    dann ca. 15 min auf die Liege , 3 Stunden spazieren gehen viel Trinken,
    dann nochmal 50 min. auf die Liege.
    Danach sagt dir der Doc ob du Entzündungen im Körper hast .
    So war es jedenfalls bei mir
    LG
    Naomie
     
  7. weissecallas

    weissecallas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Elke,

    lass dich mal in den Arm nehmen. Nachdem was du alles so durchmachst, wirkst du auf mich aber unglaublich stark. (So als wenn man Anastacia hört und danach ein Kopf größer ist.)
    Für mich ist immer wieder verwirrend warum du zwischendurch noch zur Hausärztin musst? Ich dachte das macht dann alles der Rheumadoc. Oder hab ich wieder was nicht mitbekommen.
    Habe letztens den Bericht in der Apotheker Zeitung gelesen, da sagt der eine Proff genau das über manche Ärzte was du so erlebst.
    Ich würd dich gern aufmuntern habe aber Angst das falsch verstanden wird.

    Ganz viel Kraft wünscht dir Mandy
     
  8. Elke41

    Elke41 Guest

    Hallo Naomie,
    Danke, das beruhigt mich jetzt etwas. Ich hab Angst und Panikattacken und dachte schon ich komm wieder in so eine Röhre wie beim Kernspint.
    Da muß ich mich regelrecht selber hypnotisieren, damit ich liegen bleibe und nicht aus dem Kasten springe.[​IMG]
    Mandy,
    mich tröstet das schon was Du schreibst, auch wenn ich von den Anderen was lese, hilft mir das weiter.
    Man kommt sich doch sehr oft hilflos vor, wenn man bei den Ärzten ist.
    Stark.... ja, muß man sein, wenn man auf sich alleine gestellt ist, bleibt nichts anderes übrig.
    Ich hatte 2003 einen Arbeitsunfall und da wollten die Ärzte von der BG mich als Vorschaden loswerden. Mit drei Ärzten stand ich alleine in einem Raum und hab denen klar gemacht, das ich mir das nicht gefallen lasse. Zuvor hatte ich mich im Internet informiert, alles was ich über meine Verletzung finden konnte und auch mit was für Methoden sie in der BG arbeiten.
    Sie haben mich dann zur Reha aufgenommen, aber nur, weil ich da nicht mehr raus wäre.
    Heute bin ich bei dem Arzt gesessen und dachte das kann doch nicht wahr sein. Ich brauch das Schreiben und womit hat der jetzt ein Problem????
    Er wird doch dafür bezahlt, wenn ich zu ihm komme und er mich untersucht.
    Na, da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, es nutzt ja nichts, wenn ich dort mit ihm einen Streit anfange.
    Bei der BG damals habe ich mir dann einen Rechtsanwalt zur Hilfe genommen, mußte sogar gegen meine eigene Unfallversicherung klagen, weil die sich auch weigerten das zu zahlen, was mir zustand.
    Habs dann aber doch bekommen! Nur es kostet immer Kraft und ich hab keine Lust mehr die wo ich noch habe, für solche "XXXX" zu vergeuden.
    Und das ich immer zum Hausarzt muß versteh ich auch nicht.
    Sei hatten mir im Januar die Diagnose "Fibromyalgie" gestellt und wollten auch gar nicht, das ich wieder komme. Stand drin, das eine weitere Vorstellung nicht nötig wäre.
    Der Arzt meinte heute, ich hätte ja kein Rheuma und man kann das nicht behandeln was ich habe, nur mit Antidepressiva,KG und einer Psychotherapie.
    KG und Therapie hab ich ja schon lange, Antidepressiva nehme ich keine.
    Es fühlt sich also keiner richtig zuständig für mich.
    Hausarzt ist ein großes Fragezeichen wenn er mich sieht und die von der Rheumatologie sehen ihre Arbeit damit als erledigt an, das sie mir die Diagnose gestellt haben.
    Viele Grüße von Elke
    PS: Ein Glück gibt es Internet, sonst würde ich weiterhin glauben das es nur mir so geht.[​IMG]
     
  9. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    geh noch zum augen doc, wenn du nen korn im auge fühlst. der hat noch mehr messmethoden, ob ein sjögren vorliegen sollte. mach den test und wenn er negativ sein sollte, springe vor freude in die luft.
    die knochenszinti ist klasse, sie ist aussagekräftig.
    wenn du knochenverletzungen früher gehabt hast, sage es dem untersuchenden doc. die müssen sich immer auf irgendetwas konzentrieren und dann entgeht ihnen anderes. vor allem sage, was bei dem unfall war - damit sie dort genauer hinschauen sollen.
    gruss
    bise
     
  10. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi,


    also bei mir war die Ganzkörperszinti anders.....
    Erst die Spritze, dann viel Trinken und 2 Stunden die Zeit vertrödeln, dann 3 Stunden Die Szinti und eine Stunde zur besprechung mit dem Doc und anschließend gleich zu Rheumadoc.


    Liebe Grüße

    Kris
     
  11. Elke41

    Elke41 Guest

    Du hattest doch oben geschrieben, ich soll mir das Ergebnis in die Hand geben, damit sie das nicht noch mal machen.
    Jetzt warte ich erstmal diese Ergebnisse ab, bevor ich noch so eine Untersuchung über mich ergehen lasse.
    Die Stellen welche bei mir verletzt waren, also der Bruch an der Hand und die Schulter OP, damit hab ich keine Probleme mehr.
    Schulter nur noch eine leichte Bewegungseinschränkung, aber mit der kann ich leben, wenn das so bleibt.
    Ich kann denen schon genau sagen, wo mir was weh tut, vor allem die linke Hand, Daumen,Oberarm,Schulter, opperiert wurde ich rechts.
    Dann die Sprunggelenke an beiden Füßen, die Knie.... der Nacken, die Hüfte... jetzt muß ich tatsächlich lachen..... ach die sollen doch am Besten überall nachschauen, die Nase können sie auslassen. [​IMG]
    Grüße von Elke
     
  12. tabo40

    tabo40 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Keine Panik

    Hi Elke41

    ich hatte totale Panik :eek: vor dem Szinti und habe auch überall Rat gesucht was das genau ist, wie es gemacht wird usw.
    He, das war voll easy.
    Ich bekam eine Spritze in den Arm, dieses Radioaktive Mittel.
    Mußte 10 Min warten, dann kam die erste Untersuchung. Du legst die Hände auf einen runden Tisch und wartest ein paar Minuten. Tut gar nicht weh!!!
    Dann 2 Liter trinken, alle 15 Min pieseln gehen und dann geht es los.
    1 Std lang, oder etwas länger wird alles so untersucht, wie röntgen.
    Das ist nicht unangenehm.
    Die Ergebnisse werden sofort ausgedruckt. farbig und Sw. Und du kannst es auch gleicht mitnehmen, (ist meist so)
    Also keine Angst. Es dauert halt durch die wartezeit lange und man muß viel trinken.
    Viel Glück
    Tabo40
    (Ich kann dir ja mal so ein Bild mailen wenn du Interesse hast)
     
  13. Elke41

    Elke41 Guest

    Hallo Tabo,
    ja her damit, schick mir eins.
    Wenn ich das so von Dir lese, krieg ich richtig Lust darauf endlich Radioaktiv verseucht zu werden. :D
    Vielleicht brauch ich dann kein Licht mehr zu hause, weil ich selber leuchte. :cool:
    Dürfen die 2 Liter auch Kaffee sein? Bei Sprudel müßte ich mich ja richtig dazu zwingen. :rolleyes:
     
  14. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi Elke,

    es muss wasser sein, weil wasser schnell abführt. 2 Liter Kaffee wäre auch recht viel.
    Also ich musste 1 Liter Wasser trinken. Das Mineralwasser bekommst du auch von Krankenhaus, dass musst du dir nicht kaufen;)

    Liebe Grüße und alles Gute vor deine bevorstehenden Szinti
     
  15. Elke41

    Elke41 Guest

    Also wieder eine weitere Folter!!! :eek:
    Naja, lieber Wasser zu Trinken, als Löschpapier in den Augen. :D
     
  16. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje

    mönsch, das ist doch keine folter! das zeug soll doch so schnell wie möglich wieder raus. frag mal nach, ob du nen schuss fruchtsaft dazunehmen kannst. (ich bin ehrlich, hab das damals gemacht, bisschen zitrone - keiner der docs hat protestiert). aber vorher nachfragen, ruft doch bei den docs an.
    gruss
    bise

    das mit dem löschpapier erledige bei dem augendoc.
     
  17. Elke41

    Elke41 Guest

    Ich werde das schon hinkriegen, auch ohne Fruchtsaft.
    War doch nur Spaß, mit der Folter wegen dem Wasser trinken. ;)
     
  18. Angel2601

    Angel2601 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi Elke41, ich weiß was Du durch machst. Ich habe 2003 auch einen Synti bekommen, allerdings hatte ich leider nicht gesagt bekommen das ich viel Trinken muß. Jedenfalls aber allerdings JETZT erst weiß ich das ich im kompletten LWS Bereich, Hände, Knie, Schulter, Füße einen Entzündung hatte. Ob ich es immer noch habe weiss ich nicht.

    Bin seit 2001 krank zuhause und habe im 10/04 gesagt bekommen das ich EDS habe eine unheilbaren Bindegewebserkrankung. Habe am Montag einen Gutachter Termin vom Sozialgericht aus und werde diese Syntibilder mitnehmen. War wegen diese Bilder gestern bei meinem Hausdoc, damit er mir die Bilder erklärt, weil den bericht was ich damals bekommen habe anhand den Bilder steht nur drin eine Entzündung in die Hände. Nach der Erklärung das ich überall Entzündung hatte und die auch von nichts einnehmen weg gehen hat er mir SOFORT Blut entnommen um HL-BA27 zutesten.
    War auch schon zweimal in der Rheumaklinik hier in Frankfurt, kannste vergessen. Obwohl die Ärtze alle Unterlagen von mir hatte, haben sie mich als Psyosomatisch entlassen. Keine Rheumauntersuchung, sogar mein Urin, was sehr komisch aus sah, ist abhanden gekommen.

    Jedenfalls, weil ich im Moment stark schmerzen in den Händen und Rücken habe, hat meinen Hausarzt mir Ibuprofen verschrieben und siehe da, die Schmerzen werden erträglich.

    Ich kämpfe seit 3 Jahren. Ich weiss nun das ich nicht beklopt bin und mir nichts einbilde und stehe gegenüber Ärzte und Behören ganz anders da. Ich lasse mir NICHTS MEHR GEFALLEN!!!!

    Bleibe weiterhin so stark, UND Käpfe weiter!!!!!!!!!!!!!!!
     
  19. Elke41

    Elke41 Guest

    Hallo Angel,
    werde ich machen und Du auch. [​IMG]
    Heute hab ich mit meinem Hausarzt gesprochen und hab ihm gesagt was ich denke. Und zwar das sie wohl auch mit mir überfordert sind, zumindest hab ich das Gefühl.
    Wenn ich gerade mitten in einer Depression stecke und dort heulend in der Praxis sitze, dann kann ich ja nichts dafür. Ich bin sonst auch nicht so.
    Aber ich hab mir vorgenommen, es gar nicht mehr so weit kommen zu lassen. Ich weiß wie es mir geht und was mich dann noch mehr runter zieht ist das Gefühl, das man mich für bekloppt hält.
    Ich bins nicht, BASTA!
    Er hat dann versucht in Tübingen anzurufen, aber die Ärztin war nicht da.
    Und er hat mir noch Einiges erklärt, was mich etwas beruhigt hat... etwas. [​IMG]
    Viele Grüße von Elke
     
  20. Angel2601

    Angel2601 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Richtig so liebe Elke41!!!

    Ich habe auch mich immer unterbuttern lassen und bin heulend raus oder saß da und habe geweint und dann wird behauptet psyokrank. JETZT NICHT MEHR!!!! Jetzt haue ich auf dem Tisch. Ein beispiel.

    War im März bei meinem Hausarzt. Wollte wissen wie ich weiter vorgehen kann, weil die Rheumaklinik nichts gemacht hat. Da sagte der Arzt zu mir und was für einen Ton, Sie haben doch nichts, steht hier schwarz auf weiß. Da habe ich rot gesehen. Ich knallte das ergebniss von meine Untersuchung vor die Nase und wurde etwas lauter und habe gesagt ICH BIN NICHT PLEMPLEM!! Ich bilde mir nichts ein, ich bin ERNSTHAFT KRANK!!! Ich brauch HILFE!!! Der schaute mich an, sein Ton wurde normal und er hat sich entschuldigt.

    War heute bei meine Zahnärztin. Ich zeiget ihr den Befund vom EDS, sagte ich weiß das die Zähnen drunter leiden können und ob sie mir das bestätigen kann. Sie kann!!!! Sie sagte ich hätte einen kompletten Knockenabbau und es wurde durch EDS kommen, ich bekomme es nächste Woche schriftlich. Ich lasse nicht locker. Als nächstes ist mein HNO dran. Durch EDS bin ich beideseits Schwerhörige durch Schallempindungstörungen. Dann einen Lungenarzt.

    Ich muß halt von einem Facharzt zum anderen aber ich trette JEDEN auf die Füße die meinen mir sagen zumüssen ich wäre bekloppt.

    Süße, wir kämpfen weiter!!!!
    Drück Dich und wünsche Dir weiterhin STARK zubleiben.