1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

jetzt auch noch die augen

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von stern1711, 3. Mai 2010.

  1. stern1711

    stern1711 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    na toll, jetzt hat die entzündung auch noch leonie`s augen erreicht,
    allmählich gebe ich die hoffnung auf, das es wieder bessere tage gibt.
    als 2008 die schmerzen in den knien losgingen, hätte ich nie gedacht das es rheuma ist, und schon gar nicht wie schlimm es werden könnte.
    mir tun die kinder nur leid.die sollten sowas nicht durchmachen
     
  2. Taube

    Taube Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meine Tochter 4 J. hat seit 2 Jahren Rheuma mit Augenbeteiligung.

    Sie bekommt deshalb MTX + Humira und bei Bedarf Cortisonaugentropfen.

    Welche Medikamente bekommt dein Kind?

    lg. Taube
     
  3. stern1711

    stern1711 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    meine tochter bekommt indo-paed, mtx und enbrel und ist auch vier
     
  4. Leo

    Leo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Uveitis und Enbrel

    Hallo Sternchen,

    wenn Deine Tochter jetzt eine Uveitis (regenbogenhautetzündung) hat, solltet Ihr Eurren Kinderrheumatologen unbedingt um eine Umstellung von Enbrel auf z.B. Humira bitten. Nach bisherigen Erfahrungen könnte (wohlgemerkt: könnte!) Enbel den Ausbruch einer Uveitis begünstigen. Nach meinen ERfahrungen wird es daher sofort abgesetzt. Bekommt sie auch Cortison- Augentropfen?
    Verliere nie den Mut, es gibt auch immer wieder gute Zeiten. Gruß von Leo
     
  5. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo sternchen,

    ich möchte das hier
    unterstreichen, weils besonders wichtig ist die Querverbindung sofort mit den Ärzten abzuklären.

    :) liebe Grüße
    Kira
     
  6. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.318
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Sternchen,
    tut mir leid für Leonie!!!
    Ich finde es auch entsetzlich, dass unsere Kinder so leiden müssen und drück euch mal ganz dolle!!
    Marly
     
  7. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo, bin zwar kein kind mehr, doch nur zur info.

    letztes jahr hatte ich eine uveitis vom feinsten -
    sofort tauchte der verdacht auf: könnte von enbrel kommen -
    gott sei dank wurde nicht SOFORT enbrel abgesetzt -
    ich erklärte mich bereit, immer in der augenambulanz mich vorzustellen, sobald irgendeine unklarkeit auftauchen sollte -
    zunächst bang nahm ich weiterhin enbrel und
    seitdem ist uveitis noch nicht wieder aufgetaucht.

    uveitis kann auch rein zufällig kommen.

    auch von humira wird gesagt, es könnte uveitis verursachen.
    gruss
     
  8. stern1711

    stern1711 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    danke für eure antworten,
    unser arzt möchte das enbrel auch erstmal nicht absetzen. aber jetzt müssen wir sowieso erst mal nach hamburg zu einem kieferorthopäden, spezialisierst auf rheuma. wenn leonie den mund aufmacht, geht der kiefer neuerdings nach rechts. und heute konnte sie mal wieder nicht laufen. ihre rechte leiste tut ihr ohne ende weh. morgen erstmal versuchen ihr arzt zu erreichen, was nicht ganz so einfach ist, da er nur montags sprechstunde hat und ansonsten auf der frühgeborenen-intensiv arbeitet. das ist alles zum verrückt werden.
     
  9. blaubarschbube

    blaubarschbube Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Enbrel begünstigt doch keine Uveitis , dass kann man doch so gar nicht pauschal beantworten .

    Wenn die Augen betroffen sind ( wie bei unserer Jill auch ) dann sollte man sofort mit Inflanefran akut behandeln und evtl. ( so schlimm wie es ist ) mit der MTX Dosis einen Schritt höher gehen.