1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Jemand Erfahrung mit Gürtelrose im Gesicht???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Murkel, 2. Juni 2005.

  1. Murkel

    Murkel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ach nee,

    so langsam bin ich es echt leid. Dieses Jahr scheint absolut nicht mein Jahr zu sein. Nach diversen anderen Sachen in diesem Jahr, habe ich jetzt auch noch eine Gürtelrose im Gesicht mit bzw. durch Entzündung des Trigeminusnervs und Augenbeteiligung, na klasse.

    Seit vorgestern war meine Stirn geschwollen und hatte so kleine Bläschen und ich hatte üble auf eine Seite begrenzte Kopf- und Gesichtsschmerzen. Erst haben mein Mann und ich auf einen Mückenstich getippt, weil Kopfschmerzen habe ich leider oft, wenn auch nicht in dieser Form, aber na ja, man sucht ja erst mal nach einer Erklärung. Auch juckt ein Stich ja meist, dabei tat die Stirn aber komischerweise weh.

    Da die Kopfschmerzen aber nicht weg gingen und heute morgen auch das Augenlid mit geschwollen war, außerdem die Lymphknoten und das Ohr schmerzt, meinte mein Mann ich solle damit doch lieber mal zum Arzt, zumal ich ja u. a. immunsuppressive Mittel einnehme.

    Mein Hausarzt hat mich nur angesehen und wußte was es war, und hat mir ein Mittel dagegen verordnet und mich noch gleich zum Augenarzt gejagt und gesagt, dass könne - wenn unbehandelt oder zu spät behandelt - Zitat "saugefährlich" werden.

    Der Augenarzt hat dann festgestellt, dass das Auge auch schon etwas abbekommen hat, aber noch nicht so viel, habe aber auch noch eine Salbe dafür bzw. dagegen bekommen, die ich nun 3 x pro Tag ins Auge schmieren soll und dazu eben noch 5 x pro Tage dieses Antivirenmittel. Außerdem muss ich jeden Tag beim Hausarzt zur Kontrolle erscheinen.

    Mein Gesicht tut weh wie blöd und gleichzeitig habe ich das Gefühl, das sich eine Meute Ameisen darin befindet, es kitzelt so komisch. Außerdem fühle ich mich im Ganzen als wenn ich gerade ne starke Grippe kriege.

    Hat jemand von Euch das schon mal gehabt? Dauert das lange?

    Schon mal danke fürs Lesen,

    Murkel

    P. S.: Schreibe das hier, weil mein Arzt meinte, durch die Immunsuppression durch die Basismedis wären wir Rheumis anfälliger für so etwas.
     
  2. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    hallo murkel,

    ich habe zwar mal eine gürtelrose gehabt aber nicht im gesicht sondern ums beckenherum.

    war auch sehr unangenehm, es hat weh getan, es hat gekribbelt und gejuckt.
    ich habe dann von meinem arzt ein mittel bekommen was ich einnehmem mußte und ein puder was ich auf die pöckechen machen mußte. durch diese mpuder haben die pöckchen nicht mehr so geuckt und auch nicht mehr so genässt.

    das ganze hat von anfang bis zum end ca 2,5 wochen gedauert.
    kann es dir allerdings nicht mehr ganz genau sagen ist jetzt bestimmt schon 8-9 jahre her.

    ich wünsche dir gute und vor allendingen einen schnelle besserung!

    lg bine
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    murkel, den sch... kenne ich, leider.

    dringend: immer augen kontrolle. lieber 1 x zu viel als zu wenig.

    vorsicht mit den bläschen, bitte möglichst nicht berühren bzw. danach immer !!! die hände mit seife waschen.!!!!!!
    zum auftupfen am besten q-tips benutzen.
    es gibt auch ein best. vitamin B, das etwas hilft.

    gruss
    bise

    kann evt. länger dauern.
     
  4. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    das hört sich ja richtig ätzend an!
    Ich hatte Gürtelrose noch nie, aber wegen dem Juckreiz wollte ich dir schreiben, dass es da ein Spray gibt namens Eucerin Akutspray, das gegen Juckreiz hilft. Ich nehme es wegen Allergie, und solange der Juckreiz nicht zu stark ist, hilft es sogar ;) . Ob es auch bei Gürtelrose hilft, weiß ich aber nicht genau. Bei der Anwendung im Gesicht muss man sicher dann auch aufpassen, dass es nicht in die Augen kommt.
     
  5. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.204
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    Hallo, Murkel!

    Ich will Dir nur GUTE BESSERUNG wünschen!! Gruß von Ruth
     
  6. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo,

    man muss doch nicht immer hier schreien, wenn es um die Verteilung von Krankheiten geht.
    Ich selber hatte bisher 2x Gürtelrose. Das erste mal mit 18 Jahren (in der zeit der Abschlussprüfung von der Schule) - hier war die Gürtelrose auf den Brust- und Rückenbereich einer Körperhälfte begrenzt und das 2. mal vor 2 Jahren im Mund - war echt klasse. Zumal ich von meinem damaligen Chef bezichtigt wurde, dass ich nur keine Lust hätte zu arbeiten (weil man ja nichts sah). Beim erstenmal habe ich garkeine Medis genommen und während/vor der 2. Gürtelrose lediglich MTX. Klar ist es so, dass wir durch die Imunsupp.-Medis deutlich anfälliger für solche Sachen zu sein. Solltest Du häufiger mit solchen Herpes-Infektionenen zu tun haben (gilt auch für Herpes Simplex) und sich u.U. eine Resistenz gegen Aciclovir eingestellt haben, sprich Deinen Arzt mal auf Zostex an. Das Medi ist zwar super teuer (7 Tabl. kosten ca. 100 €, kannaber verschrieben werden) aber es hilft absolut geil - aber wie schon geschrieben, die Entscheidung für oder gegen dieses Medikament sollte auf jeden Fall Dein Arzt treffen.
    Wünsche Dir alles Gute und vorallem gute Besserung und lass Dich von den Schmerzen nicht ganz so runterziehen.
     
  7. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Sofort zur Notaufnahme!!!

    Gürtelrose im Gesicht ist das Schlimmste was man kriegen kann. Ich hatte vor gut 1 1/2 Jahren Gürtelrose, zufällig hatte ich gerade einen Kontrolltermin beim Rheumadoc, der hat mich sofort in die Hautklinik geschickt, die haben mich gleich dabehalten, denn es war bereits der zweite Tag, und sie breitete sich aus wie nichts gutes. Ich habe 10 Tage Infusionen, Tinkturen bekommen und jede Menge Schmerzmittel. Damit habe ich die Sache recht gut überstanden.

    Die Schmerzen können ganz schnell chronisch werden, besonders am Kopf ist das mehr als saugefährlich! Die Ärzte und Schwestern waren alle sehr besorgt, oberstes Ziel war, eine Ausbreitung zum Kopf zu verhindern. MTX und Humira musste ich sofort absetzen, Cortison durfte ich weiternehmen. Du musst sofort ins Krankenhaus, damit ist nicht zu spaßen! Hoffentlich seid Ihr schon da oder Du liest meine Erfahrungen noch. Gruß Susanne
     
  8. Murkel

    Murkel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    wollte mich mal für Eure netten Antworten bedanken. Mittlerweile geht es mir wieder etwas besser. Der Arzt sagte noch am Montag zu mir, dass es gut sei, dass ich sofort zu ihm gekommen sei, denn ansonsten läge ich wahrscheinlich damit in der Neurologie.

    Meinem Gesicht geht es relativ gut, die Schmerzen sind erträglich, habe aber auch ein gutes Schmerzmittel bekommen, Tegretal, was eigentlich gegen epileptische Anfälle ist, aber auch für Schmerzen durch den Trigeminusnerv.

    Mein Arzt hat sich bisher jeden Tag das Gesicht angesehen und ist soweit auch ganz zufrieden mit der Heilung.

    Trotzdem finde ich es so gemein, dass wir Rheumis zum Rheuma immer noch was oben drauf bekommen müssen, eben weil wir ja durch die ganzen Medis doch anfälliger sind. Jetzt war es eben die Gürtelrose, ansonsten wenn mein Mann oder meine Tochter nur einen Husten haben, bekomme ich fast ne Lungenentzündung und wenn irgendjemand Magen-Darm-Grippe hat, habe ich es kurz darauf auch. Geht Euch das auch so?

    Liebe Grüße,

    Murkel
     
  9. Eisfee

    Eisfee Guest

    Hallo Murkel,

    leider kann ich Dir nur gute Besserung wünschen, da ich mit Gürtelrose keine Erfahrungen habe. Nichts für ungut!

    Liebe Grüße

    Eisfee

    :):)
     
  10. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Murkel,
    da bin ich aber erleichtert, dass es Dir doch schon wieder relativ gut geht nach der Gürtelrose im Gesicht. Du hast wirklich großes Glück gehabt- Auf keinen Fall darfst Du die Schmerzbehandlung zu früh absetzen.
    Leider: je mehr Immunsuppressiva man nimmt, desto häufiger die Nebenwirkungen. Bei mir wechseln sich Rheuma und Nebenwirkungen ab, das ist eben das Schicksal, das man annehmen muss, auch wenn es schwer fällt. Die Schmerzen und Einschränkungen, die ich durch das Rheuma hätte, wären für mich noch schlimmer als die "Überraschungen" wie Gürtelrose oder wie letztens Herzrythmusstörungen (Elektroschockbehandlung) ausgelöst durch einen Virus, der sich auch noch auf Leber und Augen auswirkte. Aber: alles wieder o.k.. Die größte Angst habe ich vorm Rheumaschub.

    Weiterhin gute Besserung wünscht Susanne
     
  11. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Gürtelrose auf der Stirn

    Hallo Murkel

    bitte berichte doch mal wie es dir ergangen ist
    ich habe das gleich
    und muß jetzt zum Augen Notdienst am Sonntag
    bleiben das wieder Narben
    das ist jetzt die 3 te Gürtelrose.

    Gruß Jane
     
  12. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke für die Antwort

    Hallo pittibiest,

    Jane nimmt ACICLO-CT Creme alle 4 Std.
    und ACIC 800 3 x 1 Tabl.
    zum Not Augen Dok. war sie am Sonntag
    und muß alle 3 Tage zur Kontrolle damit es nicht die Augen angreift.
    Die Gürtelrose ist in den Augenbraue und Augenlid
    und in den Haaren, doch der Augendok sagt bisslang ist alles noch okay.

    Was für ein schreck am Sonntag als ich von meiner Reise zurück gekommen bin ich kann Jane mit 26 J. noch nicht wirklich alleine lassen,
    Sie dachte es sind Mückenstiche.

    Dabei war sie nur etwas Erkältet und es dauert ja bei Lupis immer etwas länger und dazu dann Sandimmun Optoral uva. Medi.

    3 mal schon Gürtelrose ich hoffe für Jane das es keine Narben bleiben,
    es juckt ihr der ganze Kopf.

    Meint ihr das das hilft:
    http://www.rosazea.net/forum/viewtopic.php?t=1915&view=next&sid=085fd855a43b7014fdf1acae1ca2b57f

    LG gruslige wünsche aus Paderborn von Gisi

    [​IMG]
     
    #12 1. November 2005
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2006
  13. pittibiest

    pittibiest beliebtes Studienobjekt

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    hallo gisipb,

    habe meinen letzten eintrag gelöscht, ich hatte mich verlesen, hatte ein Erisipel (Gesichtsrose), das macht hohes Fieber und Ist genauso gefährlich aber es zeigt sich nur als Feuerrote Fläche im Gesicht.

    Ich hoffe mit dir das bei Jane und allen anderen betroffenen alles problemlos abheilt.
     
  14. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hilfeeeeeeeeeeee

    hilfe bitte.........

    jane hat die gürtelrose im kopf
    jetzt ist es wie strom im kopf
    leute was mache ich wohin
    augen dok? war sie...
    dialüse dok? medi hat sie....
    nerven dok? soll ich dahin fahren mit ihr?
    bitte helft mir.......
    mache mir große sorgen.

    bussii gisi
     
  15. pittibiest

    pittibiest beliebtes Studienobjekt

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    versuche es mal beim Dermatologen, ist doch ne Hautkrankheit also sollte der am besten behandeln können!!!!!!!

    Und am besten gleich in ein Krankenhaus, da kommt sie schneller dran und die anderern Disziplinen sind auch vorhanden sollte der Hautarzt nicht weiterwissen!!!!!!!!