1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Jeder Arzt sagt eine andere Diagnose

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Monilein, 4. Mai 2009.

  1. Monilein

    Monilein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht, jeder Arzt sagt mir eine andere Diagnose, habe seit über 25 Jahren immer stärker werdende schlimme Rückenschmerzen. ​
    Früher mehr bei Belastung, jetzt auch im Ruhezustand.
    Nachts kein Schlaf mehr wegen ständigen Schmerzen, tagsüber schleppe ich mich nur noch, weiß nicht mehr weiter.
    Von Morbus Bechterew über Facettenarthrose LWS, BWS, HWS, Polysegmentale Osteochondrose, Bandscheibenvorfälle, Statisch-degeneratives Lendenwirbelsäulensyndrom,Kyphosskoliose der BWS,ISG-Arthrose, Hyperostosis triangularis,....
    Verlor 2004 meine Arbeit als Verkäuferin, es ging nicht mehr,wurde erneut zur Reha geschickt, wurde arbeitsunfähig entlassen. Bekomme seit 2006 volle Erwerbsminderungsrente, muß aber jetzt erneut zum Gutachter Orthopäden und diesmal auch zum Nervenarzt. Finde es zum Heulen, daß ich mich jedesmal wieder erklären und rechtfertigen muß wegen meinen Schmerzen, es liegen genug MRT- CT- und Shyntigramm-Aufnahmen vor. Es hat sich nichts gebessert, im Gegenteil es wird immer schlimmer, kein Tag ohne Schmerzen und ohne Medikamente, die wiederum auf Magen und Darm schlagen. Ich kann und will auch nicht mehr!!!!
    Kann mich einer verstehen????
    Gruß Moni
     
  2. Trudi70

    Trudi70 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Moni,
    keinen Tag ohne Schmerzen,das kenn ich sehr gut.
    2004 wurde bei mir das Sharp-syndrom festgestellt in Verbindung mit Raynoud.Seitdem hab ich einiges durch.Thrombose im Bein,weder das ich zu dick bin,noch rauche ich nicht und sitze auch nicht nur rum.Verdacht auf Bechterew,der dann aber nur ein Bandscheibenvorfall war.Seit sieben Monaten hab ich täglich Schmerzen in der linken Ferse,aber keiner findet was.Der Orto. hat in seinem Bericht geschrieben:Ich kann Ihrer Patientin leider nicht helfen.Einiges an Tabletten hab ich durch,ohne das was geholfen hat.Einmal wöchentlich 40 Kilometer zur Ergo,einmal zur Lympfdrainage,einmal zur Krankengymnastik und einmal Rehasport.Arbeiten gehe ich dann zwei Tage die Woche und ne Familie mit zwei Kindern hab ich auch.Ist doch ein Wunder das die Psyche noch stimmt!:) Donnerstag gehts in die Reha,ich freu mich riesig.
    Ich hoffe ich hab nicht zuviel geschrieben!
    LG Trudi
     
  3. Monilein

    Monilein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Trudi, vielen Dank für Deine schnelle Antwort, du hast ja uch schon einiges mitgemacht,
    Du hast recht, irgendwann muß das ja an die Pschyche gehen.
    Freue Dich auf Deine Reha, mache alles mit, genieße die Abwechslung das Du mal aus Deinem Umfeld raus kommst.
    Auch wenn Du nicht geheilt entlassen wirst, Deine Seele wird es Dir danken und es wird Balsam sein für sie.
    Übrigens mit dem Fuß kommt mir bekannt vor. ich habe seit 2 Jahren schon einen entzündeten Fersensporn und Sehnenplatte unter dem Fuß, kann teilweise manchmal nur an Krücken gehen. Tut verdammt weh.
    Meinte letztens ein Rheumaarzt, ob ich schon mal ein Wärmepflaster probiert hätte für meinen Rücken, würde mir bestimmt helfen, ( halloooho, :confused:habe diese Schmerzen schon seit ca. 25 Jahren oder sind es 30 Jahre, habe aufgehört zu rechnen. Dem Typen hätte ich am liebsten sein ABC- Pflaster sonst wohin geklebt.
    Wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg in der Reha,
    liebe Grüße von Moni.
     
  4. Trudi70

    Trudi70 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Moni,
    danke für deine nette Nachricht!
    Endlich versteht jemand meine Schmerzen und glaubt mir,
    ich kann mich ja nicht jeden Tag hängen lassen!
    Ich hoffe,ich kann meine Reha geniessen
    und werd dir danach berichten.
    Dir auch alles Gute
    Viele Grüße
    Trudi