Ist ein Cannabis Versuch wert?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von LM219, 9. Februar 2017.

  1. LM219

    LM219 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ich leide unter MB und habe leider keine Basis gefunden die wirkt :(
    Nehme auch Schmerzmittel, allerdings helfen die leider auch nicht so wie erwartet.
    Soll ich mal den Arzt auf Cannabis sprechen, oder ist das noch zufrüh?
    Ich weiß es nicht, ob das wirkt oder nicht, aber ein Versuch ist es doch wert. Die schreiben mir die teueren biologikas und Schmerzmittel, welches genau oder mehr kosten wird als Cannabis?
    Wie sieht ihr das. soll ich den hausarzt oder Rheumatologen ansprechen?
     
  2. chrissi48

    chrissi48 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    2
    ich habe meinen Arzt wiederholt auf Cannabis angesprochen. ich habe auch chron. Schmerzen, viele Baustellen, alles ausprobiert, allerdings immer nur kurz, egal. ich hatte viele Allergien, bin jetzt nicht mehr bereit, das Zeugs zu schlucken.
    ab März soll es verschrieben werden.
    mein Arzt will sich darum kümmern, allerdings weiss ich das jetzt auch nicht so genau, wie die Vorschriften sind.
    nun habe ich gehört, angeblich sollen die das wohl als Rezept verschreiben, allerdings soll man das selbst zahlen? ist doch ein Gerücht oder? war doch vorher schon so. jetzt soll es das ja bei bestimmten Patienten als Kassenleistung verschrieben werden oder doch mal wieder nicht?
    also ich will das ausprobieren, wenns wirklich absolut nicht hilft, dann hab ich das wenigstens ausprobiert, hat auf jeden fall kaum NW und das ist für mich das entscheidende.
    habe ja auch schon gehört, davon soll man verdödelt werden usw.
    nun ich habe nicht vor davon zuviel zu nehmen, ich fange mit kleiner homöopathischer Dosis an.
    ach ja und angeblich wäre es Rauschmittel.
    Fein was ist mit Opiaten, Morphium, ist das kein Rauschmittel? ist doch meiner Meinung nach viel stärker .
    der Junki an und für sich fängt doch auch erst mit Cannabis an, denke ich so als Laie
    und wenn ich ehrlich bin, ich habe nichts mehr zu verlieren und süchtig wird man von allem schon alleine deswegen weil man die Medikamente braucht, egal ob es Cortison ist, Herzmittel oder sonstwas. Nimmt man sie nicht, sieht es schlecht mit der Gesundheit aus. Insofern ist es egal wenn die Schmerzen weniger werden und davon gehe ich aus und hoffe es, muss ich es eben ständig nehmen wenn meine Lebensqualität eine bessere wird.

    Was die Frage: zu Früh anbelangt, ab März ist das Gesetz durch, sprich doch schon mal mit den Ärzten
     
  3. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    884
    Ort:
    Münsterland
    Deshalb fallen die ja auch, genau wie Cannabis, unter das BTMG ;).
     
  4. chrissi48

    chrissi48 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    2
    stärker genau das war das thema.sind natürlich Rausch Mittel will ich nicht verharmlosen...nur ist Alkohol kein Rausch Mittel und der ist völlig legal zu erwerben und hier gehts um medizinische zwecke
     
  5. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.299
    Zustimmungen:
    1.017
    Hallo,

    wenn die Schmerzen mit den Rheuma zu tun haben, dann würde ich als Ansprechpartner den Rheumatologen wählen. Ein Arzt mit der Zusatzausbildung spezielle Schmerztherapie fände ich auch sinnvoll.

    Hast du es schon mit einer Reha versucht oder Radontherapie? Zur Radontherapie habe ich schon positives gehört, insbesondere soll das ja häufig gerade bei MB helfen.
     
  6. LM219

    LM219 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :),

    die Schmerzen haben mit den Entzündungen was zutun!
    Das Problem bei mir ist, dass bisher keine Basis langfristig ohne Nebenwirkungen oder mit ausreichender Wirkung gewirkt hat.
    Mtx hat die ersten 6 Monaten super gewirkt, dann kamen die Nebenwirkungen mit 25 mal am Tag Erbrechen! Trotz starken Erbrechen, wollten die Ärzte das ich das weiterhin nehmen soll mit leflunomid, was ich schon seit mehr als einem Jahr nehme und keine Wirkung spüre.
    Seit mehr als 6 Monaten habe ich dann mit humira montherapie angefangen.
    Nehme schon seit mehr als einem Jahr cortison 10 mg!
    Humira wirkt auf die Wirbelsäule, aber nicht auf die Gelenke....
    Das kann doch nicht soweiter gehen:( zusätzlich nehme ich 3 ibu 800 und 10 mg cortison.
    Die Ärzte wollen mir jetzt Schmerzmittel geben, aber das will ich nicht, weil die Entzündungen weiterhin bleiben werden!
    Radontherapie habe ich auch gemacht, allerdings hilft dies mir kurzfristig:(
    Darf ein Rheumatologe überhaupt Cannabis aufschreiben?
     
  7. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.299
    Zustimmungen:
    1.017
    Außer Ibu könnten noch andere Schmerzmittel versucht werden, zumindest wäre es auch wichtig das du dich bewgen kannst, was ja bei MB wichtig ist. Mit dauerhaften Schmerzen neige ich dazu Schonhaltungen einzunehmen, was die Situation bei mir dann häufig nur schlimmer macht.

    Ob ein Rheumatologe das dann selber verordnet weiss ich nicht, aber er kann dich dann zu einem Arzt für spezielle Schmerztherapie weiterleiten und überweisen. Spreche es mal an und schau was er dazu meint.
     
  8. LM219

    LM219 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort
    Ich werde mit meinem Hausarzt erstmal darüber reden. Ahne aber, das er das ablehnt.
    Ich würde gerne ja das cbd Öl probieren, allerdings bin ich ein Typ der lange überlegt :(

    Sport mache ich immer und werde immer machen :)
     
  9. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    884
    Ort:
    Münsterland
    Cannabis nimmt die Entzündungen aber auch nicht weg, sonder auch "nur" die Schmerzen.
     
  10. LM219

    LM219 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Soweit ich weiss, soll das auch Entzündungshemmend wirken.
    Kann aber auch falsch liegen.
     
  11. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.604
    Zustimmungen:
    6.944
    Ort:
    Niedersachsen
  12. LM219

    LM219 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Theoretisch soll es dann gegen Rheuma wirken, aber in der Praxis sieht das bestimmt anderes aus:(
     
  13. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    884
    Ort:
    Münsterland
    Ich bin da bei der Enzündungshemmung eher skeptisch, das hätte die Pharmaindustrie doch schon genutzt und da was zusammem gerührt;)
     
  14. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.604
    Zustimmungen:
    6.944
    Ort:
    Niedersachsen
    Da ist die Forschung grade dran.
     
  15. LM219

    LM219 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    CBD soll auch Entzündungshemmend sein, es gibt soweit ich weis auch legal erhältliche CBD Tropfen mit entsprechendem cbd Gehalt.
    Aber wirkt bei jeden anderes, behaupte ich jetzt mal.
    Wünsch euch einen schönen Sonntag :)
     
  16. lillyfee

    lillyfee Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Rothkäppchen

    ja einige fallen unter BTMG aber nicht alle ,Targin zum beispiel bekomme ich auf ein normales Rezept ,Gott sei dank brauche ich das nicht mehr .

    was die wenigsten wissen auch bei IBu 800 kann man fahruntüchtig werden ,das steht nicht in den Beipackzettel ,aber baut man unter Ibu 800 einen Unfall kann man mit belangt werden .

    hat mir ein Polizist gesagt .

    ich bin kein Fan von Cannabis was die volle legalisierung angeht aber für Chronisch Kranke wäre das bestimmt sehr gute Alternative ,

    meine Ärztin würde mich darin auch unterstützen wenn das CBD ÖL bei mir nicht mehr wirken sollte .
     
  17. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.604
    Zustimmungen:
    6.944
    Ort:
    Niedersachsen
    Braucht man dafür eigentlich ein Rezept oder kann man sich das so in der Apotheke kaufen? Ich muss da wirklich mal ganz blöd fragen...
     
  18. LM219

    LM219 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Meinst du cbd ?
    Cbd Öl oder Tee ist in Deutschland wie auch in anderen Ländern legal erhältlich. Brauchst kein Rezept dafür. :)

    Bei Cannabis, bzw. THC Substanzen aufjedenfall.
     
  19. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.604
    Zustimmungen:
    6.944
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja, ich meine das Öl. Also kann ich einfach in die Apo gehen und das so kaufen?
    Hat das Einfluss auf die Psyche? Nicht dass ich dann damit schlafende Hunde aufwecke...
     
  20. LM219

    LM219 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ich weis nicht, ob das cbd Öl in der Apotheke erhältlich ist, aber in bestimmten online Shops kannst du es erwerben. Hab gestern die erste Flasche bestellt, mal sehen wie das wirkt. Werde aufjedenfall meine Erfahrungen hier berichten :)
    THC greift die Psyche cbd nicht !
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden