1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ist das schub ??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von nadia, 21. August 2007.

  1. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    hallo rheumafreunde,

    mir gehts ganz komisch wieder schlecht. am anfang waren die schmerzen wieder gross. die schmerzen waren eigentlich ueberall gleich, aber jetzt sind sie mehr geworden an der rechten schulter. mein rechter arm bekommt regelmaessige pulse, als waere es am strom angeschlossen:confused: dann schlaeft es danach ein , wird traege und schwer und tut sehr weh, es ist genau so , wie man auf einem bein sitzt und dann schlaeft das bein ein und man moechte wieder aufstehen und kann es nicht , weil es schwer und weh tut. das gleich passiert bei mir jetzt aber am rechten arm:eek: das passiert andauernd. ausserdem schwitze ich sehr viel besonders nachts oder besser gesagt , am abend gehts los. ich wache auch kaum noch auf, bin extrem muede und kann fast garnicht mehr aufwachen, trotz enbrel , arava und kortison. ich habe natuerlich sehr grosse angst, dass es mir noch schlechter geht.

    ist das ein schub?? kann es so was sein?? kann das wieder vorbei gehen?? ich bitte euch , mir eure erfahrung mitzuteilen.

    danke euch und gute nacht
     
  2. Motawa1

    Motawa1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Schub ?

    Guten Morgen Nadia,

    ich kann dir nicht mit 100 % SWicherheit sagen ob du grade in einem schub steckst, da ich dein Befallsmuster nicht kenne.

    Als Schubbeispiel schreibe ich dir einfach auf, wie es mir die letzten Tage ergangen ist :

    Samstag: fühle mich den ganzen Tag ausgelaugt un fertig, schlafe fast nur, etwas mehr Rückenschmerzen als üblich, selbst unter Tramal und Ibuprofen

    Sonntag: Ich hab mir in dem Kopf gesetzt aufzuräumen uns zu saugen. Da ich mit meinem Staubsauger aber nicht in jede Ecke komme, setze ich mich auf den Boden und versuche es so. Nach 10 Minuten fangen meine Beine verdammt weh zu tun. Ein ziehneder / pochender Schmerz von der Wirbelsäule über das Becken / Po bis in die Beine. Ich denke sofort an Bandscheibenvorfall und lege mich den Rest des Tages hin.

    Sonntag Abend; Schmerzen werden immer schlimmer, laufe inzwischen rum wie der Glöckner von Notre Dame

    Montag früh: Arzttermin, sehr bemüht wie immer aber auch ein wenig hilflos, Diag: Lumbago, Bandscheibenvorfall noch mehr Schmerzmittel und Nachts Tetrazepam 50 mg

    Dienstag früh (also jetzt grade) ab 3.30 war an Schlaf nicht mehr zu denken, heftige Kopschmerzen, die gesamte Wirbelsäule ist empfindlich ausstrahlende Schmerzen ins Gesäß. beide Beine und Arme, ahbe das Gefühl mehrfach von nem Laster überfahren worden zu sein. Schüttelfrost kommt dazu, Temp. bei 37.8

    So sieht das derzeit bei mir aus, und ich freß nen Besen wenn da nicht wieder n Schub hintersteckt.

    Ich hoffe ich konnte dir irgendwie mit meinem Bericht helfen und wenn möglich geh heut hin zum Arzt und zeige wie es dir geht !

    Liebe Grüße
    vom müden Mo
     
  3. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Guten Morgen Nadia!
    Hm, ein Schub äussert sich bestimmt bei jedem anders, ich habe auch noch nicht wirklich herausgefunden, wie das bei mir immer so anfängt.
    Ich definiere das eigentlich immer so, dass, wenn die Schmerzen wieder schlimmer werden, ein Schub dahintersteckt. Ankündigen tut es sich bei mir nicht. Nur die Schmerzen werden schlimmer und das geht mal langsam, von Tag zu Tag mehr und manchmal überfällt es mich einfach so.
    LG
    Sandra
     
  4. catkin

    catkin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2006
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo liebe Nadia,
    ob das bei Dir ein Schub ist, kann ich leider nicht sagen, zumal sich das bei jedem anders bemerkbar macht und jeder anders empfindet. Ich stecke momentan in einem drin und der kündigte sich langsam und schleichend an. Die Schmerzen wurden von Tag zu Tag immer etwas schlimmer und ich fühlte mich plötzlich so ausgelaugt, abgeschlagen und müde. Ausserdem fröstelte ich immer wieder ohne dabei Fieber zu haben.

    Am besten Du gehst zu Deinem Arzt, damit er sieht wie es Dir geht und Dir helfen kann. Ich hoffe, dass es Dir bald wieder besser geht.
    Liebe Grüsse
    catkin
     
  5. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    hallo ihr lieben,

    vielen dank fuer eure antworten. es beruehigt mich , meine sorgen mit euch zu teilen. danke euch :)
    meine frage dies mal lautet:

    wie kann ich unterscheiden , ob das ein schub ist oder dass enbrel garnicht mehr wirken wird??

    kann ich noch auf besserung mit enbrel hoffen??:o

    viele liebe gruesse


    ps. ich hab e meinen arzt angerufen, um ihm meinen zustand zu berichten, er meinte, mehr kann er mir nichts geben und ich soll nicht immer so ungeduldig sein:confused: :confused:
     
  6. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Bei läuft es so ähnlich, wenn ein Schub eintritt: Trotz Medikamente bin ich fix und alle. Stockmüde, könnte an Ort und Stelle schlafen und ich habe vermehrt Schmerzen, die schleichend zunehmen. Ich kriege Schüttelfrost. Mal kalt, mal heiss, mal Fieber, mal Normaltemperatur, mal dauernd auf der Toilette, auch Durchfall, aber nicht den ganze Tag. Und ich bin nervlich eine echte Nervensäge. Mein Mann kann da ein Liedchen von singen :o

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  7. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Nadia!
    Ich weiss gar nicht, ob ich schon geschrieben habe, dass ich momentan auch die Befürchtung habe, dass das Enbrel bei mir nicht mehr wirkt?
    Da stellst Du eine gute Frage....aber ich denke mal, dass sich das bei Dir wirklich noch ein wenig einpendeln muss, man hat ja mal gute und mal schlechte Tage, bei jedem ist es anders, manche reagieren auf Stress, manche aufs Wetter etc. Solange nimmst Du es noch nicht, wenn ich mich richtig erinnere, oder? Nimm es weiter und versuch Dich noch ein wenig in Geduld zu fassen, ich weiss, es fällt schwer, wenn man mal wieder nicht weiss, wohin mit den ganzen Schmerzen und dann kommt noch die Angst, dass es eben nicht mehr wirkt, dazu, aber es kommen irgendwann auch mal wieder bessere Tage.....red ich mir ein.
    LG
    Sandra
     
  8. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Nadia,
    tut mir echt leid, schon wieder von dir zu lesen, dass es dir so schlecht geht! Ob das ein Schub ist, weiß ich nicht, bei mir ist es so, wie es Calendula beschrieben hat und eigentlich ist das Frösteln immer ein sicheres Anzeichen, steigert sich dann bis zum Schüttelfrost. Das ist aber bei jeden anders. Von den Schmerzen brauch ich ja hier nicht zu schreiben. Mit dem Enbrel kenne ich mich nicht aus, aber ich denke, du musst da vielleicht noch ein bißchen Geduld haben?:confused:
    Ich wünsche dir jedenfalls gute Besserung und dass das Enbrel doch noch Wirkung zeigt1
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  9. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    hallo freunde,

    danke euch, das beruehigt mich sehr zu wissen, dass das "normal"ist.:) also, das mit dem schwitzen und frieren und ein bischen fieber haben, habe ich eigentlich nicht erwaehnen wollen, damit das nicht so sehr nach jaemmern aussieht. das schwitzen und frieren kann ich wenigstens vertragen, mehr als die schmerzen, aber das stimmt, das habe ich auch . ich bin auch sehr muede, muede, muede bis morgen lololo. muss mit muehe aufstehen, muss ja was machen. ausserdem meine familie hat urlaub, wollte nach scharm elschiek fahren , aber ich kann einfach nicht:osie waren froh, dass es mir besser wurde, aber un gehts mir so schlecht. siesagen nichts dazu, sie wuenschen mir alles gute aber ich hasse, dass ich immer sie von vielem aufhalte :mad:ich wuerde gern aufstehen , mit fahren, vieles erleben, schwimmen gehen usw. naja.........ich kann nur auf baldige besserung hoffen, wie ihr sagt. vielen dank , dass ich euch habe :) liebe gruesse