1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ISG macht merkwürdige Geräusche - kann das sein?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von mimi67, 15. Mai 2014.

  1. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo allerseits,
    ich habe seit einigen Wochen folgendes Problem: immer wenn ich mich herunterbücke und dann wieder aufrichte, knackt und knirscht es genau dort, wo das rechte ISG liegt. Es fühlt sich an, als ob das Gelenk sich verkantet hätte oder einen kleinen Knubbel hätte, der ein glattes Gleiten des Gelenks verhindert. Das Knacken hört sich für mich meist so laut an, dass ich mich frage, ob das auch andere hören können?! Wenn ich an den Punkt komme, weil ich den Widerstand überwinden muss, um mich komplett aufrichten zu können, tut es dann auch weh.
    Kennt das jemand? Und was macht man da?
     
  2. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    Ob es sein kann,dass andre es hören weiß ich nicht.einfach fragen.
    Ansonsten gibt es ja verschiedene Möglichkeiten.von unebenen gelenkflächen oder eine blockierung.

    Arzt oder Physio fragen
    Alles gute
     
  3. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Ich formuliere meine Frage nochmal um: Kennt jemand dieses Knacken und Knirschen?
     
  4. Lusella

    Lusella Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mimi,

    ich habe sehr oft Probleme im ISG.

    Auch wenn ich mal keine Schmerzen dort spüre, habe ich immer das Gefühl, dass sich etwas "verhakt". Besser kann ich es nicht beschreiben. Zum Beispiel: Wenn ich gesessen habe und aufstehe oder mich gebückt habe und hoch gehe, ist das Gefühl als müsste ich zuerst mal die Knochen richten. Also sehr genau aufpassen, welche Bewegung ich wie mache. Wenn ich das nicht beachte bekomme ich Probleme. Das kann so weit gehen, dass ich zum Arzt muss und eine Cortison Injektion ins Gelenk bekomme. Ich kann dann nämlich fast nicht mehr laufen vor Schmerzen.
    Bei mir wurde ein Umbau des Knochens in diesem Bereich festgestellt. Daher kann das kommen.

    Nun zu Deiner Frage:
    Ich höre dort nichts knirschen. Allerdings habe ich das, was Du schilderst, genauso in den Kniegelenken und Sprunggelenken. Es knirscht und knackt.
     
  5. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank für eure Antworten! Es beruhigt mich zu hören, dass es bei anderen im ISG auch so merkwürdig zugeht. Bei mir ist es genau wie lusella es schildert. Neulich erhielt ich von meinem Arzt auch schon eine Cortisonspritze dorthin, allerdings hielt er es für Beschwerden mit einer Sehne. Beim Gelenk hat sie leider gar nicht geholfen oder höchstens ein paar Tage, jetzt knackt es wieder dauernd. :(
     
  6. Lusella

    Lusella Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    @mimi,

    ich denke, das Knacken geht von der Spritze nicht weg. Es knackt, weil die Gelenkflächen nicht in Ordnung sind von Entzündungen. Die Spritzen helfen mir nur gegen akute Entzündungen. Das ist eine andere Nummer. Dann bekomme ich das Cortison direkt in das Gelenk gespritzt. Bis jetzt hat das immer gut geholfen.

    Gegen das Gefühl des ausgerenkt oder verrenkt sein, hilft Bewegung. Okay, die kann man nicht immer machen. Ich im Moment auch nicht :(. Mir tun die Knie und Sprunggelenke zu weh...

    Alles Liebe
    Lusella
     
  7. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @mimi67

    Das ISG ist ein so genanntes "straffes Gelenk", da gleiten keine Gelenkflächen auf einander wie bei Kugel- oder Scharniergelenken (Schulter bzw. Knie z. B.)
    Sie stehen lediglich flächig auf einander und werden mit starken Bändern so gehalten.

    Insofern kann sich da so gut wie nichts anatomisch "verschieben".

    Grüße, Frau Meier
     
  8. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Danke für die Erläuterung. Ändert aber leider auch nichts an der Tatsache, dass es knackt und sich irgendwie verschoben anfühlt. :(
    Ich werde mal beim nächsten Termin mal meinen Arzt ansprechen. Vllt. wäre ein MRT hilfreich um die Ursache eingrenzen zu können.
     
  9. Lusella

    Lusella Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Frau Meier :),

    kannst Du bitte erklären, woher das Gefühl kommt, dass etwas verschoben ist. Ich meine es jetzt nicht böse. Ich blick da wirklich nicht durch ;).

    Bei mir war es das letzte Mal folgendermaßen:
    Ich habe mich gebückt um meine Kurzhanteln abzulegen ( ja, echt, ich konnte Sport machen) und beim Hochgehen hat es mich wie ein Blitz getroffen. Ich kam nicht mehr hoch. Mein Mann musste mich fast bis zur Couch tragen :o. Ich hatte ganz stark das Gefühl, dass sich etwas "verschoben" oder verrenkt hat. Das hatte ich schon öfter.

    Die Rheumatologin spricht von einem Umbau des Knochens in dem Gelenk :confused:.

    Wäre lieb, Du könntest das erklären. Das mit den Bändern leuchtet mir ein. Aber dazu passt mein Gefühl nicht, das ich habe, wenn ich mich bewege und nicht aufpasse.

    Liebe Grüße
    Lusella

    Sorry, @mimi, dass ich Deinen Thread entere :).
     
    #9 15. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2014
  10. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    @lusella
    Macht nix, ich bin da nicht so empfindlich. :D
    Außerdem hätte ich deine Frage auch stellen können, denn ich finde es auch komisch, dass es sich eben so anfühlt wie wir das fühlen und gleichzeitig nicht sein kann...
     
  11. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    ah, danke Frau Meier:)

    man lernt nie aus ;)

    aber blockieren kann es trotzdem. zumindest wurde ich deswegen schon mehrfach behandelt.
     
  12. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Vielleicht Arthrose, Ostoeochondrose ?

    Ich kenne knacken und knirschen von meinen Arthrosen.
     
  13. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Ein Umbau des Knochens ist soweit ich weiß das Ergebnis eines i.d.R. entzündlichen Prozesses, also der Arthritis. Der Umbau erfolgt, weil der Körper sich - salopp ausgedrückt - nicht anders zu helfen weiß. Und wenn dann an der falschen Stelle von Körper etwas dazugebaut wurde, kann es dann knirschen oder knacken. Sagt mir mein Verstand. Bei Verschleiß bestimmter Gelenke knirscht es wahrscheinlich genauso.
     
  14. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    huhu,
    also ich kenne so ein lautes knacken auch, bei mir kommt es allerdings von der hüfte und es knackt schon bei der kleinsten beugung nach vorn oder wenn ich beim rehasport auf der matte liege und dann das bein immer anwinkeln und wieder strecken muss...und es ist sooooo laut das es wirklich alle hören:rolleyes::rolleyes:
    vielleicht kommt es ja auch aus einer anderen aber in der nähe liegenden ecke bei dir:confused:
     
  15. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    @mimi,Verschleiß kann ja in Folge von Entzündungen auch zustande kommen.
     
  16. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.250
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in den bergen
    also mein isg blockiert auch öfters und dann ist das ein gefühl,als würde da etwas nicht richtig sitzen (zu den schmerzen) und wenn mein osteopath,kg oder arzt die blockade löst,dann knackt und knirscht das ganz ordentlich .........ich höre und merke das.meinen behandler hab ich jetzt noch nicht gefragt ob er das auch hört ;)
     
  17. Lusella

    Lusella Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    Ja, @Norchen,

    das kenne ich auch. Ich sehe bzw. höre ;), das allerdings nicht als Knacken. Deshalb dachte ich, es wäre etwas anderes als bei @mimi.
    Es ist ein ganz dumpfes, recht lautes Geräusch. Wenn ich auf dem Rücken liege und ein Bein anwinkel. Es ist so laut, dass es wirklich jeder hört :o.
    Das gleiche Geräusch habe ich in der Schulter auch.

    Die Rheumatologin hat zu dem "Umbau" gesagt, dass es von den Entzündungen kommt. Ob es Arthrose ist oder wer weiß was, dazu hat sie nichts gesagt. Nur, dass ich dort die Muskulatur durch Sport stärken soll. Würde ich ja gerne...
     
  18. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Ich sag ja auch immer: die beste Krankheit nützt nichts :D
    Aber Spaß beiseite: bei mir passiert trotz Humira noch ganz schön viel rheumatisches Hintergrundgeräusch, ob am ISG, der Ferse, den Schultern oder oder oder.
    Neulich beim Arzt musste ich mich auf den Rücken legen und mein Arzt hat dann das Bein erst angewinkelt und dann wieder gestreckt. Das tat ganz schön weh, und zwar genau am ISG.
    Ganz schön blöd, das Ganze. Jedenfalls manchmal.
     
  19. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Lusella, mimi67

    Die Frage geht schon in Ordnung. Ducky hat es schon gesagt: das ISG kann "blockieren", das mag sich (kann es selbst nicht beurteilen) anfühlen, als sei etwas verschoben. Eine Verrenkung (das bedeutet ja, dass die beiden kommunizierenden Gelenkflächen komplett aus der normalen Achse geraten) gibt es im ISG nicht, am häufigsten ist diese beim Schultergelenk.
    Dort kann sich bei lockerer Gelenkkapsel die Gelenkkugel (vom Oberarmknochen) aus der Gelenkpfanne komplett herauslösen und quasi daneben verhaken, ist ungefähr so, wie wenn ein Topf neben dem auf ihn passenden Deckel steht.

    Das ISG hat zwei leicht gebogene, ähnlich zwei Löffeln aneinander liegende Gelenkflächen, die von Bändern zusammengehalten werden - daher der Begriff "straffes Gelenk".

    Dass das Schmerzen machen kann, ist unstrittig - aber viel Raum für Verschiebung ist dort keiner ;)

    Wer mal ISG und Schulterluxation (=-ausrenkung) googlet (Bilder!), kann sich das vielleicht besser vorstellen :)

    Grüße, Frau Meier
     
  20. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Danke, frau meier!