1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ISG-Denervierung geplant...Humira pausieren? Ab wann? Wann wieder nehmen?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von jobwa, 2. Mai 2013.

  1. jobwa

    jobwa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Greifswald
    Hallo an alle, vielleicht kann mir mal jemand einen Tipp geben:
    Seit Januar spritze ich Humira (alle 2 Wo) und hab auch schon einen tollen Therapieerfolg, also deutlich weniger Schmerzen, weniger Müdigkeit, Morgensteifigkeit gleich Null, fühle mich insgesamt viel besser und leistungsfähiger. Corti runter auf 5 mg/Tag (von anfangs 60 mg)
    Eine "Baustelle" will aber so gar nicht "mitziehen", meine ISG. Die plagen mich weiter heftig und auch PRT-Spritzen haben jeweils nur kurzzeitige Besserung gebracht. Nun ist für den 19.6. eine Denervierung (Verödung der kl. Nerven durch Wärme) der ISG geplant, in Vollnarkose, da beide ISG gleichzeitig.
    Hat damit schon jemand hier Erfahrungen? Wann sollte ich ggf. Humira pausieren? Wenn ja, wann sollte ich nach der Op wieder spritzen? (Zählt das überhaupt als "Op"?)
    Hab leider "vergessen" meinen Doc danach zu fragen, aber vielleicht gibt es ja auch hier ein paar Tipps.

    LG
    jobwa
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    Ruf doch mal an und frag nach:

    Abbott - Hersteller z.B. von
    Humira ® (Wirkstoff: Adalimumab)
    Patientenbetreuungsprogramm: Abbott Care
    Telefon: 0800 0 – 48 64 72

    Die sind nett und können dir am ehesten etwas sagen.

    Gruß Kukana
     
  3. Aorta1963

    Aorta1963 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jobwa,
    meine Mutter (83) ließ sich die ISG denervieren und ist überglücklich darüber keine Schmerzen mehr zu haben. Das Fentanyl hat sie schon auf 37,5 reduziert, das dauert halt länger, aber sie kann es immer noch nicht glauben. Einen minimalinvasiven Eingriff stellt das jedoch sicher dar, da bist du mit deiner Rückfrage an Abott sicherlich gut beraten.
    Freu dich drauf, du bist ja fast zu beneiden....
    Alles Gute und lass danach mal von dir hören.
    Grüßle
    Aorta
     
  4. took1211

    took1211 Guest

    Hallo Jobwa,
    da ich unter Humiratherapie bereits 4 große OPs durchgestanden habe,kann ich dir mitteilen,dass es für mich komplikationslos bisher war.
    Humira hat eine Wirkungsdauer von 14 Tagen und ist danach aus dem Körper raus.Die Empfehlung der Ärzte lautete immer,14Tage vor einer OP sollte eine Humirapause eingelegt werden.Ich habe 3 Wochen davor die letzte Spritze gesetzt,um noch mehr Sicherheit zu gewährleisten.Dein behandelnder Chirurg wird den Zeitpunkt für die Aufnahme der Humiratherapie festsetzen.Humira wirkte bei mir auch nach den OPs weiterhin positiv.
    Also keine Angst.
    Besprich all deine Fragen mit den behandelnden Ärzten,auch der Hinweis von Kukana ist richtig.Abbott Care gibt jederzeit Auskunft und Unterstützung
    (eigene Erfahrung).
    Alles Gute für deine OP.
    LG took

     
  5. DevonRex

    DevonRex Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich muß auf Anraten meiner Ärztin wegen meiner bevorstehenden Zahn-OP 4 Wochen vorher pausieren (was ich ziemlich lange finde, ich befürchte, die Schmerzen nehmen wieder zu)und danach auch noch ca. 1 Woche. Zusätzlich muß ich vorher schon mit Antibiotika anfangen.Aber es ist ja auch eine offene Wunde im Mund, wo die Infektionsgefahr wohl größer ist.Bei Abbott habe ich auch extra nochmal angerufen, die das so mehr oder weniger bestätigten- wobei ich sagen muß, daß die Mitarbeiter da alle sehr nett sind, sich aber bei medizinischen Fragen eher zurückhalten und auf den behandelnden Arzt verweisen.
    LG!
    DevonRex
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    Das gleiche hatte ich auch, eine Zahnextraction und davor drei Wochen das letzte Mal Humira, 2 Tage vorher mit Antibiotika schon angefangen und dann zwei Wochen später erstmal MTX gespritzt, Humira erst wieder später.

    Hatte keine Probleme, nur kurz vor MTX gemerkt, dass ich "es brauche" - wir sind eben alle MTX / Humira Junkies.... ohne gehts leider nicht

    LG Kuki
     
  7. DevonRex

    DevonRex Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Da sagst Du was!;)

    Aber ansonsten "passt" das ja dann mit der Vorgehensweise!
    LG!
    DevonRex
     
  8. jobwa

    jobwa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Greifswald
    Hallo Ihr Lieben,

    man, mit so vielen und so schnellen Antworten hab ich gar nicht gerechnet...........Vielen,vielen Dank!:bussi:

    Bei abbot werde ich noch anrufen, hab ja noch ein bißchen Zeit.

    Drauf freuen tu ich mich nicht, aber ich hoffe so sehr, dass es was bringt. Die Schmerzen bringen mich derzeit fast um, bedaure schon, dass ich des Norspan (BTM) abgesetzt habe (war so stolz drauf und hab natürlich auch nichts mehr da...) Jetzt muss ich halt noch etwas aushalten, aber es gibt ja noch andere Schmerzmittel.:rolleyes:


    LG

    jobwa
     
  9. Bizarro

    Bizarro Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    2
    moin moin,
    unter humira hatte ich mehrere op's,(u.a. knie-tep, darm-op, 20 cm wurden entfernt)habe aber maximal nur, wenn überhaupt, mit einer spritze ausgesetzt.
    da ich grad so kleinere Probleme mit, oder unter humira habe, bin ich beim durchstöbern des WWW auf diesen Artikel gestoßen, der vielleicht schon einigen bekannt sein dürfte, aber bestimmt einigen usern etwas neues an Erfahrung bringt.
    unter
    wwwdccv.de/Uploads/tx_chcforum/FachinfoHumira-pdf (bitte von Hand und mit punkt hinter dem WWW eingeben)

    sind diese Infos zu finden.

    gruß Frajo
     
    #9 2. Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2013