1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ischias-Schmerzen!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von wanda, 29. Januar 2006.

  1. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo!

    Ich habe immer öfter (vor allem im Winter) sehr starke Ischias-
    Schmerzen und Verspannungen im gesamten Becken-/Rückenbereich!
    Kann dann gar nicht richtig auftreten und aufgrund der Fehl-
    haltung tut mir dann auch alles andere weh..:(

    Alles, was ich bis jetzt dagegen unternehme, ist, heiß baden
    und KG.. Hilft auch, aber beim nächsten kühlen "Zug" oder z.B.
    Muskeltraining ist der Schmerz wieder da!

    Kennt jemand hier das Problem und hat vielleicht Tipps für mich?

    Liebe Grüße!
    Wanda
     
  2. Sandra1979

    Sandra1979 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo Wanda,

    ich persönlich kenne diese Probleme nicht,
    aber meine Schwester hat diese schon seit einiger Zeit.
    Wennn sie die Wohnung sauber gemacht hat oder ähnliches, kann sie sich dann kaum noch bewegen, muss furchtbar sein.
    Vor ein paar Wochen hab ich sie dann zum Orthopäden geschleift und der hat sie dann wieder "eingerenkt", danach ging es wirklich gut und sie konnte sich wieder richtig gut bewegen.
    Allerdings, hat sie seit gestern wieder die gleichen Probleme und wird wohl nochmals zum Orthopäden müssen.

    Vielleicht solltest Du Dich auch mal bei einem Orthopäden vorstellen !?

    Wünsche Dir noch einen schönen abend und Gute Besserung !

    Lieben Gruß,
    Sandra
     
  3. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    mein tipp: stufenlagerung

    hallo Wanda,
    ich habe MB und kenne diese probleme mit dem ischias auch. heiß baden und KG und warm anziehen ist da wirklich gut.
    ich mache zudem zwischendurch dann immer diese stufenlagerung, d.h. auf den rücken legen und die beine im rechten winkel abgewinkelt auf einen hocker o.ä., das entlastet den LWS-bereich sehr gut, immer mal wieder 5 bis 15 minuten machen.
    in den letzten wochen hatte ich diese schmerzen auch wieder öfter, und dann auch noch gleichzeitig in beiden beinen, letztendlich hat mir da meine physiotherapeutin mit craniosacraler therapie geholfen.
    im bechterew-forum habe ich schon öfter den tipp gelesen, sich mit einem bein auf eine treppenstufe stellen, so dass das andere bein locker runterhängen kann, dann beide pobacken anspannen und das freie bein schwingen lassen. das kann eben auch evtl. blockierungen lösen.
    es gibt da auch eine sehr gute übung aus dem feldenkrais, die ich aber hier nur schwer beschreiben kann, ist eine sanfte übung und lockert auch den LWS-bereich.
    lg und gute besserung
    Towanda
     
  4. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Guten Morgen!

    Also ich habe ganz starke Probleme mit Schmerzen durch Verspannungen, jeden Tag. Habe eine Skoliose und eben auch Rheuma und daher Fehlhaltung und Schonhaltungen, durch die sich immer mehr Muskeln verkürzt und verspannt haben. Damit es nicht schlimmer wird, 'kämpfe' ich jeden Tag dagegen an. Außer Krankengymnastik, einmal in der Woche, mache ich auch täglich zu Hause Dehnübungen. Ich habe ein TENS-Gerät (elektrische Nervenstimulation durch Elektroden), das mir ganz gut hilft, weil man es auch nebenbei dranmachen kann. Ansonsten hilft Wärme gut (BAden, Wärmflasche an den Rücken). Ich mache auch Übungen zur Kräftigung der Rückenmuskulatur und achte überhaupt sehr auf Bewegung. Beim Sitzen hilft mir ein Ballkissen (ähnlich wie Sitzball nur rund und platt). Außerdem versuche ich immer wieder neue Entspannungstechniken (Qi Gong, Tai Chi, progressive Muskelentspannung).
    Vor ein paar Wochen habe ich mir sogenannte MBT-Schuhe geholt. Habe hier im Forum davon gehört und war schnell überzeugt. Kann aber bisher noch nicht viel über die :Wirkung sagen, da ich sie nicht so regelmäßig tragen kann, weil immer wieder Schnee liegt (die Sohle ist auf glattem Boden sehr rutschig). Ich habe aber ein gutes Gefühl, dass das hilft.
    Warst du schon mal in der Sauna? Das tut mir auch unheimlich gut. Leider habe ich nicht so oft Zeit dafür.
    So was gibt es denn sonst noch? Ich bekomme Akkupunktur zur Zeit, das ist auch sehr gut.
    Und ich kenne eine gute Übung zur Selbstmassage: Du musst dich auf den Rücken legen (möglichst nicht zu harter Untergrund) und die Knie an den Körper ranziehen mit einer Hand auf jedem Knie. Dann kreist du die Knie langsam in die eine und nach einer Weile in die andere Richtung, so dass dein Rücken durch den Druck massiert wird.
    Das ist eine meiner Lieblingsübungen, einfach und effektiv ;-)

    So das waren so ziemlich alle Tipps, die ich habe. Ich bin aber auch sehr dankbar für weitere Anregungen.

    Lg, KatzeS
     
  5. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Danke!

    Vielen Dank für eure Tipps! Werde die Sachen, die ich noch nicht
    kenne, gleich mal ausprobieren..
    Hoff, ich kann die Schmerzen so ein bißchen erträglicher machen!

    DAAANKE fürs schnelle Antworten:D

    Viele Grüße
    Wanda
     
  6. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo wanda,
    hab das problem auch öfter und versuche es meist zuerst mal mit streckübungen, bevor ich zum orthopäden renne.
    ich lege mich auf eine möglichst harte unterlage (meist fußboden) und drehe den oberkörper soweit wie möglich zur seite (ist rechts was eingeklemmt drehe ich mich nach links, ist links was einklemmt nach rechts). wichtig dabei ist, dass die hüfte möglichst in normaler haltung, flach auf dem boden bleibt.
    andersherum kannst du es auch versuchen, wenn obriges nicht so gut klappt. auf die seite legen, beine übereinander im rechten winkel anbeugen und den oberkörper versuchen zurück auf die unterlage zu legen.
    diese übungen habe ich bei der krankengymnastik gelernt und oft kann ich mir damit den gang zum orthopäden sparen.
    das mit dem tens-gerät ist auch ne gute sache, das kannst du im übrigen auch langfristig als leihgerät vom arzt verordnet bekommen.

    liebe grüsse und gute besserung
    lexxus

     
  7. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo Lexxus!


    Danke Dir auch für den hilfreichen Tipp! Ich finde es echt
    toll, wie schnell man hier Antworten bekommt..:)

    Viele Grüße!
    Wanda