1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Iritis

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Niba, 12. Oktober 2014.

  1. Niba

    Niba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich hatte vor einiger Zeit die zweite Iritis innerhalb eines Jahres. Sie ist immer nach einem Infekt aufgetreten. Kann man sagen, dass eine Iritis mit einem Schub gleichzusetzen ist?

    LG
    Niba
     
  2. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Niba

    Eine Iritis kann isoliert oder als Bestandteil einer Systemerkrankung auftreten. Bevor diesbezüglich keine weitere Abklärung erfolgt ist, gibt es dazu keine seriöse Antwort. ;)
     
  3. Niba

    Niba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich wurde nach der ersten Iritis gründlich untersucht. Es gab Auffälligkeiten beim MRT , außerdem war das Nervenwasser auffällig (Oligoklonale Banden positiv), wie bei MS. MS scheint es allerdings nicht zu sein. Ich habe außerdem wiederkehrende Gelenkschmerzen, Sicca-Syndrom uvm. Die Ärzte sagten, es müsste etwas rheumatisches sein. Um welche Erkrankung es sich handelt, kann mir bisher keiner sagen. Rheumawerte im Blut waren bisher negativ.
     
  4. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Du bekommst PN ;)
     
  5. Lusella

    Lusella Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    @Frau Meier,

    mich würde die Antwort auch interessieren, da eine ähnliche Problematik bei mir war. Wäre nett, die Antwort für jeden sichtbar zu machen und nicht per PN ;).

    Liebe Grüße
    Lusella
     
  6. Niba

    Niba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir wurde HLA-B27 schon ausgeschlossen. Daran liegt es leider nicht... . Ich wurde wirklich gründlich untersucht. Es gibt Hinweise auf eine Systemerkrankung, aber bisher keine Diagnose... .:confused:
     
  7. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    @ Frau Meier,

    genau wie Lusella würde auch mich die Antwort sehr interessieren, bin schon ziemlich verzweifelt und für jede Information dankbar!

    Liebe Grüße
    Faustina
     
  8. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Hallo Lusella, hallo Faustina,

    der Einfachheit halber stelle ich hier mal die entsprechende Leitlinie der Fachgesellschaft der deutschen Augenärzte ein - bei Fragen versuche ich gerne zu helfen ;)

    http://augeninfo.de/leit/leit14.pdf

    Grüße, Frau Meier
     
  9. Lusella

    Lusella Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank :).

    Lusella
     
  10. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    @ Frau Meier,

    vielen Dank, das ist sehr informativ.Bei mir ist die komplette Diagnostik schon gelaufen auch die entsprechende Therapie, leider alles ohne anhaltenden Erfolg.:( ......ich könnte echt die Wand hochlaufen!

    Liebe Grüße
    Faustina
     
  11. Crisilisi

    Crisilisi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Süden von Bayern
    Kleiner Rat

    Ich habe ganz plötzlich auch Iritis bekommen mit mehreren Schüben.
    Als mein Hausarzt mich dann auf "Rheuma" untersuchte , meinte er HLA-B27 ist ausgeschlossen.
    Nach Monaten bei allen möglichen Ärzten, hatte sich immer noch nichts geklärt, darauf hin hatte man mir den Rat gegeben, lieber beim Rheumatologen eine Untersuchung zu machen. Und siehe da, HLA-B27 positiv.

    Nur, falls du den gleichen Fehler wie ich begannen hast.
    Zu meinem Hausarzt gehe ich nur noch um mir Rezepte bei Schnupfen oder Husten ausstellen zu lassen;)
     
    #11 8. November 2014
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2014
  12. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Crisilisi

    Hat dein Hausarzt überhaupt HLA-B27 bestimmt?
     
  13. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo Faustina, hallo Lusella,

    ich werde seit gut 2 Jahren mit Methotrexat-Spritzen behandelt und habe seitdem keine Uveitis/Iritis mehr gehabt.
    Eine gute Augenklinik ist die Uni-Klinik in Freiburg. Dorthin würde ich selbst auch gehen, wenn ich nicht so einen guten Rheumatologen hätte, der mir auch ohne Diagnose Methotrexat aufgeschrieben hat ("wir brauchen nicht warten, bis Gelenke kaputt sind").

    Liebe Grüße
    Luna-Mona
     
  14. Crisilisi

    Crisilisi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Süden von Bayern
    @ Frau Meier


    Ja hat er. Wer weiß, vielleicht hat das Labor einen Fehler gemacht (kommt ja doch öfter vor).
    Ich wollte damit eigentlich nur den Rat geben , gleich zum Rheumatologen zu gehen, aber die meisten hier wissen das als "Profi" schon ;)
    Da ich anfangs gar keine Ahnung von dem Thema hatte und auf einige Ärzte "reingefallen" bin , wollt ich das nur erwähnen, falls es anderen auch so geht!
     
  15. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Crisilisi

    Das ist natürlich doof. Einmal negativ, einmal positiv - da kommen doch Zweifel auf :rolleyes:
    Fest steht aber, dass nur eines von beiden korrekt ist :D

    Danke, mein HLA-Typ ist (via DKMS erfahren) ein anderer ;)
     
  16. Crisilisi

    Crisilisi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Süden von Bayern
    @ Frau Meier

    Ich war da auch etwas verwirrt damals...jeder erzählt dir was anderes.Typisch Ärzte..
    Leider habe ich dieses tolle Antigen wirklich;)
     
  17. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Schlimmes Volk, was? :D
     
  18. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    @Luna-Mona, danke für Deinen Tipp mit den MTX-Spritzen. Ich hatte diese Spritzen schon, mein Rheumatologe hatte sie mir ganz zu Anfang meiner "Rheumakarriere" verordnet. Leider hat das MTX nicht gut gewirkt und hatte zahlreiche unangenehme Nebenwirkungen, weshalb es wieder abgesetzt wurde.
    Irgendwie scheinen die Augen bei mir eine Schwachstelle zu sein. Von der Uni-Augenklinik Freiburg habe ich auch schon gehört, war aber noch nicht da. Nach meinem letzten Besuch einer Uni-Augenklinik, der sehr unerfreulich war, bin ich erst mal sehr zurückhaltend mit weiteren Besuchen. Ich weiß natürlich schon, dass es in Freiburg nicht genauso laufen muss, aber momentan bin ich echt bedient!
    Das freut mich für Dich, dass Dein Rheumatologe so toll ist,meiner ist auch super. Da haben wir wirklich Glück! Auch mein Augenarzt ist sehr gut, da bin ich schon sehr froh.

    Liebe Grüße
    Faustina
     
  19. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Bei mir wurde auch eine Iritis diagnostiziert.
    Bekomme kortisontropfen ,salbe zur Nacht, und Pupillen erweiterte tropfen.
    Seit gestern auch noch starke Gelenkschmerzen ,besonders beide Knie ,Handgelenke und LWS.
    Bin krank geschrieben.
    Wenn das mit den gelenkschmerzen nicht besser wird ,werde ivh wohl meinen Orthopäden aufsuchen :(
     
  20. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Silberpfeil,

    bei Iritis plus Gelenkschmerzen wäre mein Rat der, einen Rheumatologen statt eines Orthopäden aufzusuchen ;)
    Es gibt diverse rheumatische Erkrankungen, die das Auge - speziell in Form einer Iritis - mitbeteiligen können.
    Hierzu gehören typischerweise die Bechterew´sche Erkrankung und der Morbus Behcet, sind aber bei Weitem nicht die Einzigen.

    Ich wünsche Dir baldige Besserung und eine sorgfältige Abklärung!

    Gruß, Frau Meier