1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Internetapotheken ab 2004

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Melisandra, 28. November 2003.

  1. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo Euch allen im Forum,

    heute habe ich eine email auf die angekündigte Frage zur Gesundheitsreform 2004 erhalten:

    Zitat:

    "vielen Dank für Ihre E-Mail.

    leider übernimmt Ihre Krankenkasse wegen der aktuellen Rechtsauffassung der
    Aufsichtsbehörde die Kosten in diesem Jahr noch nicht. So sind wir leider
    gezwungen, eingereichte Rezepte wieder zurückzusenden.
    Nun die gute Nachricht: Wie Sie vielleicht den Medien entnommen haben, ist
    die Gesundheitsreform mittlerweile verabschiedet und der Versandhandel mit
    Arzneimitteln ab dem 1. Januar auch nach bundesdeutschem Recht erlaubt. Das
    ist ein großer Erfolg für DocMorris. So werden ab nächstem Jahr alle
    Krankenkassen die Direktabrechnung mit unserer Apotheke akzeptieren. Sie
    können dann problemlos Ihre Rezepte bei uns einreichen.

    Für weitere Details und Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre
    Krankenkasse. Vielen Dank."

    Das wäre doch ein Lichtblick - Hiermit möchte ich Euch die Adventszeit erhellen



    :p

    Melisandra
     

    Anhänge:

    • kerze.gif
      kerze.gif
      Dateigröße:
      65,8 KB
      Aufrufe:
      596
  2. sito

    sito wölfin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bayern
    hi melisandra,

    bekommt man da genau das was auf dem rezept steht (doc morris) hab das noch nie ausprbobiert und bin da eher etwas vorsichtig. meine damit das ich dann auch das z.b. cell cept oder antra von der firma bekomme die ich immer habe, oder nehmen die dann den billiganbieter? (wegen der rezeptgebühr)

    hört sich sehr interessant an, denn im neuen jahr scheint es ja so, das man alles wieder selbst zuzahlen muss und das ist nicht wenig bei mir.

    lg sito
     
  3. Tita

    Tita Guest

    Internetapotheke D.M.

    Hallo,

    ohne (aber geringere) Zuzahlung wird es die Medikamente bei D.Morris ab 2004 leider auch nicht mehr geben, unter bestimmten Voraussetzungen wird auch eine Versandkostenpauschale verlangt. Die genauen Zuzahlungen und Versandkosten kann man sicher auf der Homepage 0800docmorris lesen.

    Leider .... liebe Grüße Tita :mad:
     
  4. sito

    sito wölfin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bayern
    hi melisandra,

    bekommt man da genau das was auf dem rezept steht (doc morris) hab das noch nie ausprbobiert und bin da eher etwas vorsichtig. meine damit das ich dann auch das z.b. cell cept oder antra von der firma bekomme die ich immer habe, oder nehmen die dann den billiganbieter? (wegen der rezeptgebühr)

    hört sich sehr interessant an, denn im neuen jahr scheint es ja so, das man alles wieder selbst zuzahlen muss und das ist nicht wenig bei mir.

    lg sito
     
  5. Tita

    Tita Guest

    an Sito

    Hallo Sito,

    ich habe schon häufig bei Doc Morris bestellt, ging bisher immer ganz gut und absolut kostenlos, aber bei manchen Medis nehmen sie die billigere Version.

    LG Tita
     
  6. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Guten Abend sito,

    bis zu dem Zeitpunkt, wo meine KK die Kosten mit DocMorris abgerechnet hat, habe ich immer die verschriebenen Medikamente erhalten. Ich weiß jedoch nicht, wie es ab 2004 ablaufen wird. Am besten setzt Du Dich mit Deiner KK in Verbindung, ob sie überhaupt mit Docmorris abrechnet (obwohl aus der email hervorgeht, dass dies der Fall sein müßte?)und auch mit der Apotheke, ob das verschriebene Medikament geliefert wird oder nur der Wirkstoff.

    Nach der neuen Gesundheitsreform kommt ja nun soviel an Neuigkeiten (und Zuzahlungen) auf uns Verbraucher zu, dass man gar nicht so richtig durchblickt.

    Da ich selbst unwissend war, habe ich eine Anfrage an DocMorris gestartet und die og. email als Antwort erhalten.

    Ich wünsche noch einen schönen 1. Advent

    Melisandra
     
  7. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    ich bestelle regelmässig über doc morris und bekam bisher immer dasw as verordnet war, bis beim letzen mal die info kam dass der hersteller denen kein recht gab deren produkte anzubieten und sie mir ein ähnliches boten, da es eh apothekenpflichtig war und sogar preiswerter wars mir egal.

    ab 2004 muss man pro rezept mindestens 2 verschreibungspflichtige medikamente drauf haben um diese weiterhin ohne portokosten zu erhalten. sonst kostet es 4,95. den eigenateil verlangen sie auch, jedoch nur die hälfte von dem was man vor ort bezahlt.

    somit muss man rechnen, obs sich lohnt dort zu bestellen oder nicht. wennes wie bei uns häufig der fall , medikamente sind die man regelmässig benötigt , klappts mit den 2 verordnungen. bei anderen sachen wohl eher nicht.

    gruss kuki
     
  8. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo ,

    auch docmorris muß die günstigeren Medikamente abgeben, d.h. aber nicht das man Schund bekommt ;)

    Schließlich geht es ja um die Wirkstoffe!!!!

    In der Praxis sieht es aber so aus, das man eigentlich auch immer die Medis bekommt die auf dem Rezept stehen, da die Ärzte ja auch angehalten sind die günstigeren Medikamente zu verordnen.

    Trotzdem finde ich es schon beängstigend was im nächsten Jahr an Kosten auf uns zu kommt.


    Gruß

    Ulla
     
  9. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo kuki,

    natürlich muss man von Fall zu Fall entscheiden, ob ein Bezug über DocMorris oder andere Internetapotheken günstiger ist als der Kauf vor Ort.

    Ich habe das Glück, in der Nähe zur holländischen Grenze zu wohnen, so dass ich mir die Medis abholen kann. Somit entfällt zumiondest die Portopauschale. Da aber nicht jeder so günstig wohnt, muss man hier sicher auch Abstriche machen.

    Gruß

    Meli
     
  10. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo Euch allen,

    habe die neuesten Mitteilungen von DocMorris erhalten:

    "Endlich! Ab 1. Januar 2004 erstatten alle Kassen
    Die Gesundheitsreform ist verabschiedet und der Versandhandel mit Arzneimitteln ab dem 1. Januar auch nach bundesdeutschem Recht erlaubt.

    Damit können im neuen Jahr die Versicherten aller Kassen problemlos Rezepte bei DocMorris einreichen und von den Vorteilen profitieren. Einfach den Bestellschein ausfüllen oder das Rezept in einen Umschlag und "ab" in den Briefkasten. Ihr kompetentes Team aus Apothekern und Pharmazeuten steht gern für Sie bereit.

    Trotz der höheren Zuzahlung in Deutschland sparen Sie bei DocMorris weiter. Die Devise: Eigenanteil anstatt Pflichtzuzahlung und damit 50 % sparen!

    Ausführlichere Informationen zur Gesundheitsreform und wie Sie bei DocMorris weiter sparen können, finden Sie unter http://www.0800docmorris.com/gesundheitsreform2004"

    Eure Melisandra
     

    Anhänge: