1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Interessanter Artikel: Immunsuppressiva erhöhen Krebsrisiko, NSAR nicht

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Laura88, 10. Oktober 2011.

  1. Laura88

    Laura88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2010
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin gerade auf einen interessanten Artikel gestoßen. Demnach erhöht sich das Krebsrisiko bei der Einnahme von Immunsuppressiva, allerdings verringert sich das Risiko bei entzündungshemmenden Medikamenten.

    Mich hat erstaunt, dass mit Entzündungshemmern behandelte Rheumatiker ein viel geringeres Risiko haben, an Darmkrebs zu erkranken, obwohl ja laut Packungsbeilage die meisten NSAR auf den Magen / Darm schlagen und es sogar nötig ist sie mit Magenschutz einzunehmen.

    Grüße
    Laura
     
  2. biene2

    biene2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Laura,

    Ja, das las ich gestern auch im Ticker. Hmm? Was fangen wir damit an? Nichts, war ja eigentlich schon klar, oder?
    Wenn die Abwehr gesenkt wird, steigt automatisch die Gefahr sich anzustecken und damit sinkt natuerlich auch automatisch die Bekaempfung von veraenderten koerpereigenen Zellen.

    Interessant fand ich das es auffaellige Verteilungen bei bestimmten immunsupprimierten Krankheiten gibt!

    Das die NASAR kein erhoehtes Krebsrisiko aufweisen ist ja logisch, da sie das Immunsystem nicht beeinflussen.

    Eigentlich fand ich, nichts Neues, ausser einer reisserischen Schlagzeile.


    Viele Gruesse
    Biene2
     
  3. schusti

    schusti Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Laura88,

    ja und jetzt? Willst du deine Medis absetzen aus Angst vor Krebs? Bestimmt nicht!
    Bedenke wie viele unzählige Dinge Krebs verursachen können.
    Und vergiss nicht dein Immunsystem arbeitet zu hoch und wird deshalb gedrosselt!

    Angst kann den Körper übrigens auch übersäuern und dies ist wiederum schädlich für die Gelenke.

    LG
    schusti