1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Innere Uhr - Organuhr

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sabinerin, 18. Februar 2011.

  1. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallöchen zusammen,

    seit vielen Jahren habe ich Schlafprobleme. In manchen Nächten schlief ich nur noch 3-4 Stunden und das nicht durchgehend, sondern hier ein Stündchen, dort ein Stündchen.

    Die Ärzte fanden keine Lösung oder sie fanden es normal, wie auch immer, mit dem Problem an sich blieb ich allein.

    Ich suchte nach weiteren Infos, weil ich immer in der Zeit von 2-3 Uhr nachts wach lag, mal von 1.30 Uhr bis 4 Uhr, mal von 2.30 Uhr bis 5 Uhr.
    Lt. Organuhr, Organuhr (Klick auf den Link), soll die Leber um diese Uhrzeit besonders aktiv sein.

    Ich ging wieder zum Hausarzt, sagte es anderen Ärzten...Schweigen im Walde.

    Vor einer Woche ging ich ins Reformhaus, schilderte dort mein Problem. Die Frau holte diverse Ordner raus, wir lasen nach....Leber.
    Sie erklärte mir den Hintergrund und gab mir ein Nahrungsergänzungsmittel mit. "Ihre Leber wird sich freuen und Sie werden sich besser fühlen!"

    Ich nahm die Flüssigkeit ein .....und schlafe seit Jahren das erste Mal 4-5 Stunden am Stück und ohne Unterbrechung. In der Zeit von 2-3 Uhr schlummere ich seelig vor mich hin. :eek::eek:


    Man sollte viel genauer hinhören, also nicht nur den Ärzten ;), sondern mehr auf seinen Körper hören. Er weiß eine ganze Menge.

    Evt. hilft das dem ein oder anderen weiter :)

    LG
    Sabinerin
     
  2. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    Hallo Sabinerin,

    Danke für den Link. Ja der eigene Körper hat einem oftmals einiges zu erzählen.

    Ähnliches wie mit der Organuhr gibt es auch in Sachen jahreszeiltiche Ernährung. Der Körper möchte im Winter andere Sachen zu Essen haben, als im Sommer, Frühjahr oder Herbst. Das habe ich bei mir auch schon beobachtet. In der Winterzeit steigt bei mir z.B. der Appetit auf Nüsse erheblich an. Wir halten zwar keinen Winterschlaf, aber in der kalten Jahreszeit legt sich der Körper vermutlich ein erhöhtes Fettdepot an :)

    LG
    Cava
     
  3. Ramgad

    Ramgad Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vogtland
    Hallo Sabinerin,
    auch ich danke für den Link, mir geht es genauso und fragte mich warum immer um die gleiche Zeit.
    Was nimmst du für Tropfen, wenn ich fragen darf??
    Ich hatte auch mal schlimme Wadenkrämpfe durch Kortison, die Ärztin sagte das kann nicht sein, aber seitdem ich keins mehr nehme sind die Krämpfe weg, ich glaube in uns selbst steckt auch ein kleiner Doktor, wir müssen ihn blos zu Wort kommen lassen.
    LG Dagmar:cool:
     
  4. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    sowas hat mir auch schon mal eine Ärztin gesagt, dass, wenn man immer um eine bestimmte Zeit Nachts wach wird, dieses auf bestimmte Beschwerden zurück zu führen ist...Bei mir ist immer zw. halb 3 und 4 Uhr nachts....
    Beim Ferseh gucken schlaf ich ein und wenn ich zw. 21.30 und 22.30 ins Bett gehe , kann ich vorerst nicht einschlafen:(

    LG
     
  5. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Ramgad


    Ich schick Dir eine PN. :)

    LG
    Sabinerin
     
  6. Steffi80

    Steffi80 Ich bin Ich

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Sabinerin,

    das freut mich für dich. Das es dir in dieser hinsicht etwas besser geht.

    Vielleicht kennst mich ja noch. Vom Treffen 2007 in Dortmund.

    Würde mich freuen mal wieder was von dir zu hören.

    LG Steffi
     
    #6 18. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2011
  7. MichaelaK.

    MichaelaK. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Grossraum Braunschweig-Wolfsburg-Gifhorn
    ... das ist ja mal spannend....

    Solche Durchschlafprobleme habe ich auch, zu genau den Zeiten die Du auch schilderst *verblüfft guck*

    Ich möchte auch gerne wissen welches "Wundermittel" Du aus dem Reformhaus hast, bitte....

    Liebe Grüße und Alles Gute
     
  8. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Michaela

    ich schicke Dir eine PN


    LG
    Sabinerin
     
  9. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    2.789
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Saninerin,

    vielen Dank für den Link. Wie heißt denn das Mittel aus dem Reformhaus?

    Viele Grüße

    sternfieber
     
  10. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    2.789
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldig, dicke Finger.....ich meinte natürlich Hallo Sabinerin....:a_smil08:
     
  11. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich nehme nun über 4 Wochen das Nahrungsergänzungsmittel ein.
    Ich schlafe nicht jede Nacht durch, aber in den letzten Tagen kam ich auf 5,5 Stunden Schlaf, zwar mit einer Unterbrechung, aber so viele Stunden habe ich schon viele Jahre nicht mehr geschlafen.

    Dadurch fühle ich mich insgesamt besser und "leistungsfähiger", ok, mal mehr, mal weniger :D.

    LG
    Sabinerin
     
  12. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    na, das ist doch schon was ;)

    leider habe ich schlagartig pickel bekommen, und da ich zu den glücklichen
    gehöre, die sonst nie pickel haben, war die zuordnung eindeutig. ist natürlich abgesetzt, vielleicht probiere ich es später noch einmal.

    ne ordentliche mütze schlaf wünsch, marie
     
  13. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Tortola an Sabinerin

    Hallo!
    Wie heißt denn nun das "Wundermittel" gegen Schlafstörungen?
    Ich schlafe höchstens vier Stunden, dann bin ich wach, mache mir Tee und setze mich vor den Fernseher oder lese.
    Viele Grüße von Tortola
     
  14. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.413
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    habe heute irgendwo im web gelesen, dass wir pro nacht bis zu 28 mal aufwachen dieses jedoch meist gar nicht bemerken. also - da nehm ich doch lieber nichts wenn ich nachts wirklich mal richtig wach werde, sondern denk an was schönes, den nächsten urlaub oder so und dann ist das nicht so wild.

    lg kuki
     
  15. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Kuki,

    naja, "mal richtig wach werden" oder jede Nacht von 2-5.30 Uhr wachliegen und davor und danach auch nicht richtig schlafen ist ein Unterschied. ;)

    Es ist toll, wenn Du das in dem Ausmaß und über Jahre nicht kennst :)

    LG
    Sabinerin
     
  16. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Ja Kuki,
    das habe ich auch gelesen.Warnehmen tun wir es aber nur,wenn
    länger als 3 Minuten ist.Nur,ich schlafe maximal 1-2 Stunden am Stück.
    Schlimm ist,ich schlafe ein,wache auf und habe das Gefühl lange und
    gut geschlafen zu haben.Wenn ich dann einen Blick auf die Uhr werfe
    ist dann maximal 1 Stunde rum.
    Mein Glück ist ja,das ich Zuhause bin und mir alles einteilen kann.
    Biba
    Gitta
     
  17. rephi38

    rephi38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mir geht es wie Vielen hier. Oft kann ich nicht einschlafen und liege lange wach. Läuft der Fernseher im Schlafzimmer ( ich weiß ist nicht gut, aber wenn man so oft im Bett liegt, möchte man auch mal Fern sehen), dann schlafe ich ein und werde erst nach 3h wach. Bin aber immer um 2.00 Uhr auf dem Weg zum Klo, kann ich die Uhr nach stellen.
    Da ich zu Hause bin, kann ich morgens,wenn mein Mann zur Arbeit ist, mich wieder hinlegen und schlafe oft bis 10.00Uhr. Früher hatte ich ein schlechtes Gewissen, aber heute weiß ich, dass es eben nicht anders geht.

    Liebe Sabinerin, bitte schicke mir doch auch eine PN. Ich bedanke mich schon im Voraus. Sehen wir uns zum Workshop?
     
  18. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallöchen zusammen,

    wie in meinem ersten Beitrag beschrieben, geht es nicht um die allgemeinen Schlafstörungen, sondern um eine bestimmte Uhrzeit, die dann auf eine Überlastung der Leber hindeuten kann.

    Ich habe gestern zu meinem normalen Dingen noch 1,5 Stunden im Garten gearbeitet und die Beete vom alten Laub befreit.

    Trotz Schmerzmedikamente schlief dann auch nur von 22-23 Uhr und dann erst wieder 3 bis 4.30 Uhr.

    Für soviel Nicht-Schlaf-Zeit braucht man eine Menge Urlaubserinnerungen, die am Tag dann aber auch nicht weiterhelfen. ;)

    Wer so etwas kennt, ist für jede Schlaf-Stunde in der Nacht dankbar.

    Letztlich war es auch nur als Tip gedacht, da ich der Meinung war, daß es anderen helfen könnte. Entscheiden muß jeder selbst.

    LG
    Sabinerin
     
  19. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Sabinerin,
    vielen Dank für Deinen Beitrag! Genau die Stunden sind es auch, die ich praktisch nie schlafe! Und wenn ich mal vorher ins Bett gehe, bin ich zwischen 23 Uhr und halb 3 praktisch immer wach...
    Und ich vermute ja schon länger dass mit Galle oder Leber etwas nicht so stimmt
    weil ich manchmal auch stechende Schmerzen in der Gegend habe.
    Aber der Arzt meint da sei nichts...
    Kann ich auch den Namen der Tropfen haben?
    Lieber Gruss
    Arielle
     
  20. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
    hallo,

    z.Zt. liege ich auch wieder Nachts zu bestimmter Uhrzeit wach. Meistens treibt mich dann auch noch zusätzlich der Gang zur Toilette aus dem Bett.
    Nur ich weiß auch wieder, dass mich z.Zt. auch wieder bestimmte Dinge Grübeln lassen , sozusagen Bauchschmerzen bereiten...Eigentlich garnicht so von Bedeutung--für mein Unterbewusstsein--wohl aber doch mehr, als ich es wahr nehmen will....

    Da ich z.Zt. ja noch wegen meiner Fuss-OP krank geschrieben bin, ist der Rhytmus doch etwas anders...wie z.Bsp. kein Einschlafen vor der Flimmerkiste, gehe spät. um 22Uhr ins Bett..... Aufstehen tue ich zw. 8 und 9 Uhr, Mittagsschlaf mache ich nicht...Demnach müsste ich doch eigentlich durchschlafen können??!!:confused::eek:

    Wenn ich im Dienst bin, könnte ich Nachts den Tipp-Aufstehen oder Buch lesen- nicht machen. Hatte ich probiert, dann komme ich garnicht mehr zur Ruhe und bin Mittags Todmüde und ab dann arbeitsunfähig.

    LG