1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Injektionen von Steroiden in die ISG

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Vampi, 1. April 2004.

  1. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo Ihr Lieben!
    Ich hab unter Enbrel einen Schub bekommen, der diesmal Gott sei Dank "NUR" den unteren Rücken betrifft. Nun hat mir Doc Witte vorgeschlagen, ich könnte 1 Woche in die MHH zur Pulstherapie mit Cortison kommen. 5 Tage hochdosiert Cortison per Infusion. Ist ja aber ein Hammer für den Körper und wird ja auch eher gemacht, wenn mehr als 1 Gelenk z.Zt betroffen ist. Also haben wir uns dazu entschieden, dass mein Orthopäde mir erstmal die ISG spritzt. Und ich muss erst ins KH, falls das nicht genug Erleichterung bringt.
    Naja, nun war ich letzten Montag mit voller Angst beim Orthopäden. Das letzte Mal wurde das unterm CT gemacht, dauerte mehr als 40 min und hat trotz Betäubung höllisch weh getan....wie auch immer,diesmal war es nicht ganz so schlimm, hat aber gereicht, das ich schon wieder Angst vorm nä Mal hab. Ich soll nä Dienstag wieder hin und dann nach einer Woche nocheinmal. Er meinte 1x spritzen reicht da nicht. Wieviel ml Cortison kann man denn auf einmal spritzen?? Das erste Mal spritzen hat mir noch nicht wirklich Erleichterung gebracht. Schleppe mich, nachdem ich letzte Woche nicht in die Schule konnte, seit heute mit Krücken dorthin, damit ich nicht all zu viel verpasse. Aber das lange Sitzen ist die Hölle! Hat jemand Tipps, wie ich so einen Schultag überstehen kann?? Ich leg mich schon in den Pausen immer ne Weile hin, aber so super bequem is der harte Fußboden da auch nicht gerade.
    bekommt Ihr auch öfter Schübe, wenn ihr im Stress seid???
    Ist ein blöder Teufelskreis...habe ich Schmerzen, gehts mir psychisch nicht gut und gehts mir psychisch nicht gut, verstärken sich die Schmerzen...
    Ist doch echt zum Mäuse melken!!!
    So, ich muss mich jetzt noch etwas an die Vokabeln setzen....
    nur unters Kopfkissen legen, reicht bei mir leider nicht aus! ;)
    Vlg eure *Julia*
     
  2. cpeter

    cpeter Guest

    Hallo,

    auch mein Arzt meinte, die CT-Überwachung der Injektion sei nicht nötig, da er die nötige Erfahrung habe und schon nicht daneben-spritzen (z.B. in ein Blutgefäß) oder einen Nerv verletzen werde. Da war mir auch etwas unwohl, hat aber gut geklappt.

    Wieoft man spritzen kann und wielange es hilft, hängt auch davon ab, ob er dir eine Kristalllösung oder eine normale Lösung spritzt. Ich würde mir wahrscheinlich keinen Kristall spritzen lassen. Normale Lösungen wirken aber nicht so lange (wielange sie helfen ist eine andere Sache) und werden daher oft einige Male im Abstand von einer Woche wiederholt. Man kann wohl auch etwas drumrumm spritzen, wenn mehr die Ansätze der Bänder betroffen sind. Ich bin aber auch kein Arzt ...

    Gute Besserung

    Peter
     
  3. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich hab das letztes Jahr im September in Bochum machen lassen, allerdings CT-Gesteuert.Ich hab leider nachdem die örtliche Betäubung raus war, dann wieder Schmerzen bekommen, allerdings wollte man bei mir auch nur einmal versuchen. Im Nachhinein hiess es , ich hätte dann wohl eine ISG-Arthrose.

    Jetzt nah 6 Monaten bin ich aber doch der Meinung, das es etwas gebracht hat, auch wenn ich nie wirklich ohne Schmerzen war, aber es ist gut zu ertragen.



    Tja, ich hab auf beiden Seiten 60 mg bekommen, also zusammen 120 mg. Ins Knie alle 2-3 Monate 40 mg, jetzt sogar 60 mg ins rechte Knie, aufgeteilt auf zwei Mal kurz hintereinander.

    Mein Orthpäde meinte auch, das man wohl bei starken Entzündungen mehrfach da ran gehen muss.

    Also der hat ingesamt ne Stunde CT-Gestützt bei mir gestochert (echt gestochert) und Betäbung gespritzt und gestochert und gespritzt... wegen schon vorhandenen Sklerosierungen. Das wür ich nicht ohne CT machen lassen, das dauert ja noch länger *wääääähhhh*

    Ganz viel Daumendrück wünsch Ich Dir, das es diesmal klappt

    Katharina