1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Inhalationslösung frage

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von bise, 31. Oktober 2015.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    nun habe ich einen inhalierapparat bekommen, ich soll salzlösungen nehmen, um den schleim zu verflüssigen.
    mehr wurde mir dazu nicht verraten. es fiel nur der begriff CaNL, was immer das sein mag.

    hat jem. von euch erfahrungen mit inhalieren?
    was für eine lösung kann ich nehmen?
    kann mir jem. einen tipp dazu geben?

    was ist der untersched von isotonisch und nicht isotonisch?
    ich gebe zu, ich habe null ahnung von allem.

    da werden lösungen zu 9%, zu 13 % und mehr angeboten und ich weiss noch nicht einmal, auf was sich die % beziehen.

    mir schwirrts im kopf, was von der höheren körpertemperatur verursacht werden könnte.

    danke schon mal im voraus.
    lg
     
  2. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @bise

    Es dürfte sich um ein Missverständnis Deinerseits handeln; gemeint ist vermutlich isotonische (physiologische) Kochsalzlösung, das ist NaCl (nicht CaNL) 0,9 % ;)


    P. S. Isotonisch heißt, dass die Konzentration von Natriumchlorid (=Kochsalz) derjenigen im Körper entspricht - iso = gleich, also physiologisch = sinngemäß so wie vorgesehen. Nicht isotonisch bedeutet entweder höher oder niedriger konzentriert (hyper- = über- oder hypotonisch = unterkonzentriert)
     
  3. Tammy01

    Tammy01 seroneg/undif Kollagenose

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo bise,

    ich inhaliere auch mit NaCl 0,9%ig und so einem Vernebler.
    Ich bekomme die 2,5ml Ampullen auf Rezept weil ich damit zusätzlich Kortison inhaliere, d.h. als Trägerlösung ist das NaCl verordnungsfähig. Wenn du es pur inhalierst leider nicht.
    Anfangs habe ich wegen dem Sjögren jedoch auch Ambroxollösung inhaliert und da dies ja auch eine Trägerlösung braucht habe ich es damal ebenfalls gleich auf Rezept bekommen.

    Weshalb sollst du nun inhalieren? Vielleicht lässt sich das auch mit der Ambroxollösung kombinieren wenn es bei dir wegen des Sjögren ist ;)

    LG Tammy
     
  4. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    frau meier, danke für die klarstellung.
    doch was nehme ich nun für eine inhalationslösung?

    könnte nicht salz auch den mund austrocknen und noch mehr die schleimhäute angreifen.
    bin schon so ständig ausgetrocknet. der schleim klebt fest.

    lg
     
  5. Hi tammy
    Die Ampullen NaCl werden von der Kasse bezahlt. Kommt vielleicht auch auf die Diagnose an.

    Mucosolvan (weiß nicht ob es richtig geschrieben ist) eignet sich auch zum inhalieren.
    Wie das bei dir wirken würde, bise, weiß ich natürlich nicht. Vielleicht guckst du mal online auf den Beipackzettel.

    Gute Nacht
    Viele Grüße
    Sylke
     
  6. Frau Meier

    Frau Meier Guest


    bise, das ist eine physiologische Salzlösung, die trocknet nicht aus.
    Du kannst aber auch mit Deinem Arzt besprechen, dass Du lieber andere Lösungen nimmst. In Frage kommt hier z. B. Bepanthenlösung.....
     
  7. Feldmaus

    Feldmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    NaCl 0,9% eignet sich sehr gut zum Schleim lösen und auch zum anfeuchten. Vor Ausdrocknung brauchst du da keine Angst zu haben.
     
  8. lachendesSchaf

    lachendesSchaf Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. November 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kenne das Inhalieren vom Asthma, da gibts verschiedene Sachen.
    Isotonisches NaCl eignet sich gut zum Schleimlösen, wenn der Schleim jedoch fester sitzt, kann es helfen mit Emsersalz zu inhalieren, das ist auch isotonisch, erhält jedoch auch andere Salze.
    Falls der Schleim sehr festsitzt gibt es auch die Möglichkeit mit höher konzentrierten Kochsalzlösungen zu inhalieren, das gibts z.B. von Pari und nennt sich mucoclear.
    Falls du mehrfach täglich inhalieren musst, kannst du in der Apotheke auch Infusionsflaschen mit isotonischer Kochsalzlösung kaufen und mit einer Spritze aufziehen und in dein Inhaliergerät geben. Manchmal gibt es die fertigen NaCl Ampullen auch beim Discounter im Angebot.
    Ich weiß nicht, wie das bei deiner Erkrankung ist, aber bei mir hilft es zusätzlich zum Kochsalz noch mit einem Bronchialerweiterer zu inhalieren, z.B. Salbutamol. Da löst sich dann auch nochmal einiges an Schleim.
    Ausgetrocknet hat das inhalieren bei mir bisher noch nichts.
    Falls du weitere Fragen zum Inhalieren hast, unter anderem auch zur Pflege des Inhaliergerätes, Sterilisation, etc. kannst du mir auch gerne eine PN schreiben.

    LG
    lachendesSchaf