1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Inflixmab

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Nadine1987, 19. Januar 2013.

  1. Nadine1987

    Nadine1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo zusammen,

    ich soll ab nächste Woche das o. g. Medikament bekommen. Habe als Biologicals schon Humira (wie gewohnt alle zwei Wochen und wöchentlich) und Enbrel gehabt. Habe mich auch schon etwas über das neue Medikament erkundigt. Klar weiß ich das man sich vorher nicht so viel Gedanken machen soll aber irgendwie kann ich es nicht ganz locker auf mich zukommen lassen. Und ich weiß auch das jeder Körper anders reagiert etc. aber trotzdem wäre es schön von anderen was zu hören so das man beruhigt ist bzw. man weiß in etwa was auf einen zukommen kann.

    Mich würde es interessieren, ob es hier jemanden gibt der dieses Infusionstherapie auch bekommt? Und wie es ihm während der Infusion und danach geht. Und wie das einfach so abläuft... Habe leider eine 3,5 Stunden langen heimweg.

    Ich hoffe einfach, dass diese Medikament besser bei mir anschlägt denn ich halte es vor Schmerzen bald nicht mehr aus.

    Ich bedanke mich schon einmal für eure Antworten.

    Lieber Gruß und ein schönes Wochenende

    Nadine
     
  2. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    schau mal unter MabThera nach. da gibt es bereits mehr als ein dutzend user, die dieses medi erhalten.
    vielleicht bündelt man mal alle fragen in ein oder 2 threads.
    lg
     
  3. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @bise, Nadine1987

    Ich möchte nur höchst vorsorglich (Juristendeutsch :D) darauf hinweisen (falls ein Missverständnis vorläge....), dass es sich bei Infliximab NICHT um MabThera und umgekehrt bei MabThera nicht um Infliximab handelt.

    Das Medikament, von dem im hier aktuellen Thread die Rede ist, heißt mit Handelsnamen Remicade und enthält den Wirkstoff Infliximab
    MabThera hingegen enthält den Wirkstoff Rituximab ;)

    Beste Grüße, Frau Meier
     
  4. Nadine1987

    Nadine1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    vielen Dank so habe ich das auch verstanden, dass es nicht das Medikament ist was bise meint. Habe auch unter der Suchfunktion schon mal geschaut, um dieses Thema nicht doppelt zu haben, habe aber leider nichts richtiges gefunden. Falls ich was übersehen habe tut es mir leid.
     
  5. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    frau Meier,
    einwand stimmt.
    sorry.
    bei den vielen ---imabs kommt man schon mal durcheinander.

    doch für remicade gibt es auch schon etliche postings. schliesslich ist das medi jetzt über 10 jahre auf dem markt.
    es gehört zu den ersten biologicals - humira, enbrel, remicade.

    lg
     
  6. Melissa95

    Melissa95 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hey Nadine1987,

    ich bekomm infliximab jetzt seit september 12 und es hat relativ schnell angeschlagen, meine schmerzen wurden weniger und auch die entzündungen sind ganz gut zurückgegangen....
    während der infusion ist es immer extrem langweilig, weil es bei mir 3 stunden läuft und ich dann noch eine stunde zur überwachung bleiben muss....nach der infusion fühl ich mich immer recht müde...hab aber sonst kaum andere probleme nach der infusion....leider musste bei mir infliximab gestern erhöht werden, weil ich wieder grad einen schub hab....aber zu mindestens hatte ich mal für 3 monate ein wenig ruhe was die gelenke betrifft...
    ich hoffe ich konnte dir damit ein wenig helfen :)

    LG Melissa95 :)
     
  7. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @bise

    Gar kein Problem; die vielen -ximab´s und -imumab´s können tatsächlich ziemlich verwirren ;)
     
  8. Nadine1987

    Nadine1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten. Ja es gibt ja eigentlich schon zu fast allem einen Bericht dachte eher das ich was anderes noch hören könnte bzw. was aktuelles. Bin halt etwas nervös wegen der Umstellung auch wenn es nur zu meinem besten ist.

    Wünsche allen einen schmerzfreien Samstag.
     
  9. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo!

    Ich habe das Medikament 4 mal bekommen, dort waren aber auch einige die es schon einige Jahren bekommen hatten und gut vertragen haben.
    Viele berichten von kopfschmerzen hinterher, hatte ich auch. Auch diese Müdigkeit danach hatte ich gehabt. Also lasse dich dann am besten fahren.
    Infusionsdauer beträgt meistens 2 Std, denn es muss langsam laufen. Und danach noch 1 std zur beobachtung bleiben.

    Ich hatte remicade vor Humira und Enbrel gehabt, jetzt bekomme ich Simponi, welches mir gut hilft.

    Gruß Meerli
     
  10. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rheinbach
    Hi Nadine,

    ich bekomme es seit über 12 Jahren (gegen Bechterew) und bin immer noch sehr zufrieden. Ich nehme keine weiteren Medis mehr! Manchmal bin ich etwas platt am Infusionstag, aber das war es auch schon.

    Auto fahren ist bei mir kein Problem (ca.80km).

    Viel Erfolg
    Jürgen
     
  11. Nadine1987

    Nadine1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi Jürgen,

    vielen Dank für deine Antwort. Hat sich leider wieder alles geändert bei mir. Muss morgen nun stationär in die Rheumaklinik, da wird dann am Freitag eine Arthroskopie am Knie gemacht und danach soll ich die erste Infusion Infliximap stationär bekommen. Ist ihnen in meinem Fall lieber so.

    Liebe Grüße

    Nadine
     
  12. Waldmensch

    Waldmensch Sozialkämpfer

    Registriert seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Ich bekomme es seit 04/2012 und kann noch nichts negatives dazu sagen. Einzig war nur, dass man mir in der Uniklinik sagte, dass die ersten 3 Infusionen mich jemand fahren soll. Denn ich habe auch ca. 180km Autobahn vor mir und es besteht nun mal unabhängig vom Wirkstoff eine Infusionsreaktion, wenn auch nur zu einem geringen Teil. Nun habe ich es ja schon einige Male bekommen und habe hinterher keine Probleme gehabt. Morgen bekomme ich auch eine ... einzig nervend ist die Infusionszeit mit dem ganzen Drumherum sind es 2,5h. Naja die Wirkung möchte ich nicht mehr missen. Doch leider übernehme ich mich des öfteren hinterher. Die Entzündungswerte sind so gut wie weg, einzig die Schmerzen sind mehr oder weniger da. Wobei ich nicht sagen kann ob es halt einfach nur daran liegt, dass die Gelenke angefressen sind. Meine Ärztin meinte nur, dass man halt Dinge die über Jahre kaputt gegangen sind innerhalb kurzer Zeit wieder gängig bekommt. Zudem sind die Verläufe ja bei jedem anders.
    Positiv ist halt auch, dass man den Wirkstoff genau dosieren kann. Bei den Pens gehts halt nicht.
    Ich wünsche dir viel Erfolg damit:top:,
    LG
    Waldi

    PS.: Ich bekomme es zusammen mit Sulfa und Arcoxia wegen Morb. Bechterew.
     
  13. schuppe

    schuppe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Remicade

    Hallo, ihr lieben,
    ich bekomme am Dienstag auch zum erstemal Remicade, habe mich hier auch schon durchgelesen und einiges über das Medikament erfahren. Hatte 2 Jahre Humira alle 14 tg. mit MTX unterstützung bekommen. Da ich aber bei MTX mit Übelkeit und schlimmen Magenschmerzen reagiert habe wurde die Therapie jetzt umgestellt. War auch 14Tg. in der Rheumaklinik, weil ich wieder einen schlimmen Schub hatte. Und von dort werde ich jetzt umgestellt. Bin ja mal gespannt wie des bei mir wirkt.

    Nachdem ich hier vieles gelesen habe gehe ich nun entspannter zur ersten Therapie.

    liebe grüße Bettina
     
  14. tentionfree

    tentionfree Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Januar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Dear I also under the search function ever looked to this issue have not twice, but unfortunately found nothing real.