1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infliximab (Remicade)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Anja, 15. Juni 2002.

  1. Anja

    Anja Guest

    Hallo,
    hat jemand Erfahrung mit dem Medikament Remicade? Soll darauf eingestellt werden (in Kombination mit MTX) und würde gerne mehr wissen.
    Viele Grüße
     
  2. Renate

    Renate Guest

    Hallo Anja,

    ich bekomme Remicade zusammen mit MTX seit 16 Monaten. Bis letzen
    Dezember mit gutem Erfolg. Nach 6 Wochen waren alle Entzündungswerte im Normbereich. Aber im Dezember hatte ich eine Lymphdrüsenentzündung und dann hatte es den Anschein, dass Remicade nich mehr so gut wirkt. Mir ging es bis drei Wochen nach der Infusion supergut, dann habe ich aber starke Schwellungen und Schmerzen in vielen Gelenken dazu wochenlang Hals- und Kopfschmerzen bekommen, die aber nach der nächsten Infusion wieder ganz schnell weg waren. Im Internet habe ich Informationen über Remicadenebenwirkungen gefunden. Und das sind zum Teil exakt die Symptome, die ich habe.Jetzt habe ich noch Kontakt mit der Firma die Remicade in Deutschland vertreibt aufgenommen und die Auskunft bekommen,das die Symptome ohne weiteres Remicadenebenwirkungen sein könnten und das Medikament abgesetzt werden muss. Morgen habe ich einen einen Termin beim Rheumatologen, mal sehen was er meint. Es ist halt doch nicht so einfach mit der Gentechnik, aber ich denke du solltest es mit der Remicadethetapie versuchen. Es sonst ein Medikament das gut verträglich und sehr wirksam ist.
    Wenn du noch mehr Fragen hast, kannst du mir gerne mailen.
    Viel Erfolg
    Renate