1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infektreaktive Arthritiden

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Christina29, 20. Mai 2005.

  1. Christina29

    Christina29 Guest

    Hallo,
    hat jemand Erfahrung oder Ahnung von infektreaktive Arthritiden. Und zwar ist meinem Blut Chlamedien pneumonia erhöht (normal: kleiner als 1:45 und grenzwertig 1:45 - 1:55, bei mir ist er 1:79). Das Labor hatte da unter geschrieben, dass seriologisch eine länger zurückliegende Infektion anzunehmen sei.
    Und bei Yersinien sind zwei Werte von drei Werte positiv. Auch hier sei eine länger zurückliegende Infektion anzunhemen, aber es ist kein Anhalt für einen aktiven Prozess.
    Die Infos in RO darüber habe ich schon gelesen. Und zwar können Yersinien auch eine infektreaktive Arthritis auslösen, selbst wenn kein akuter Prozess mehr da ist. Ich habe den Rheumatolgen heute darauf angesprochen, aber er meinte, die Infektion sei zu lange her. Dabei kann er doch gar nicht wissen, wie lange sie geanu her ist! Außerdem meinte er, dass Yersinien und Chlamedien fast bei jedem im Blut zu finden seien.

    Hat jemand eine Yersinieninduzierte Arthritis? Wie wurde das festgellt? Welche Symptome hattest Du? Wie war der zeitliche Ablauf der verchiedenen Symptome?

    Wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte!

    Gruß Christina