1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Indopaed oder Naproxen?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Sunnie, 14. November 2008.

  1. Sunnie

    Sunnie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Megan hat offenbar einen erneuten Schub, diesmal ist das linke Knie betroffen. Seit 1 Woche will sie nicht mehr gerne laufen und nun klagt sie über Schmerzen und hinkt. :(
    Wir haben nun kommende Woche einen Termin bei unserer Kinderrheumatologin. Sie meinte aber schon am Telefon, dass wir dann wohl auf ein anderes Medikament umstellen müssten. Bisher bekam sie nur Ibuprofen, aber das hat offenbar nicht ausreichend gewirkt und außerdem reagiert sie darauf mit Müdigkeit und schlechter Laune (wobei das auch der Schub sein könnte).
    Nun stehen Indopaed bzw. Naproxen im Raum. Eine Basistherapie soll erstmal noch nicht begonnen werden.
    Mit welchem der beiden Medikamente habt ihr denn (bessere) Erfahrungen?
    Mir ist klar, dass jedes Kind anders reagiert, aber ich wollte nur mal nachfragen.

    LG,
    Sandra
     
  2. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Also meine Kleine kriegt von Anfang an Proxen.Bei euch in D ist es aber meines Wissens nach so daß es keinen Proxensaft gibt bzw. die Kasse den nicht bezahlt.Und Tabletten sind laut Waschzettel erst ab 12 Jahren empfehlenswert (meine kriegt allerdings auch Tabletten weil der Saft gar so eklig war:rolleyes:).Sie verträgt es ganz gut.
     
    #2 14. November 2008
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2008
  3. Moehrle

    Moehrle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sitges
    Gruss aus Sitges

    Hallo Sappho,

    ich hab mit Naproxen gute Erfahrung als Erwachsner. Weiss natuerlich nicht, wie ein Kind reagiert.

    Aber ich wuerde es versuchen.

    Alles Gute und liebe Gruesse

    Moehrle Den Anhang 51330 betrachten
     
    #3 14. November 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2010
  4. Kadde

    Kadde Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Huhu Sandra,
    wollte dir "drüben" schon antworten... Kam nur drüber weg.

    Also Benni hat ja lange Zeit Naproxen bekommen. Allerdings in Tablettenform. Hier gibt es den in Saftform nicht mehr. Man kann den anfertigen lassen aber das war bei uns nicht nötig weil der Klene mit den Tabletten gut zurecht kam.

    Ihr müsst da wohl euren Weg finden und ich drück die Daumen, dass Megan schnell wieder die Alte ist ;)

    LG
    Kadde
     
  5. sudangirl

    sudangirl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    ja genau, wie sabsi schon sagte, in D gibt es den proxen saft nicht. den hat aber unser apotheke aus österreich bestellt und ein paar tage später hatten wir den auch schon. aber wir haben ihn nur 2 mal gegeben, weil unsere kleine sehr heftig darauf reagiert hat. ca. 30 minuten nach der saftgabe hat sie durchfall bekommen. sie hat anschließend ca. 1 stunde auf der toilette verbarcht und der stuhl war am schluß nur noch wässrig. außerdem war sie sehr schlapp und lustlos. unsere ärztin hat sofort wieder abgesetzt und wir sind zum mtx übergegangen. das verträgt sie sehr gut!
     
  6. staubi

    staubi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Stuttgart
    Meine Kleine fing an mit Indomed Saft.... später wurde auf Naproxen Tabletten umgesetzt, heute ist sie auf Indomed Tabletten umgestiegen... wobei die nicht mehr aussreichen, aber wie es weitergeht, erfahren wir am Mittwoch :(
     
  7. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Staubi
    Was genau fehlt deiner Maus denn?Haben die Proxentabletten auch nicht mehr geholfen?
     
  8. staubi

    staubi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Stuttgart
    Naproxen wirkte nicht mehr richtig irgendwie.. Sie hatte trotz Medis Ergüsse und vor allem Schmerzen. Die Ärzte in dem einem Krankenhaus unterstellten mir durch Nachfragen die Schmerzen zu verstärken, wenn Mama fragt, dann tuts halt mehr weh... Tatsache ist, dass ich hören kann, wenn mein Zwerg wieder Schmerzen hat. Sie hat ihr Zimmer oben und muss dann eine Treppe runter. Ich kann hören, wie es ihr geht, bevor ich sie sehe.... Der Wechsel der behandelnden Ärzte (nun hab ich den Titel einer hysterischen überbesorgten Mutter weg) brachte dann die Umstellung auf Indomet und Tens. Die Ärztinen nahmen sowohl die Schmerzen des Kindes wahr und nahmen sie auch ernst, stellen Jenny auf Indomet und zeitweise Cortison ein. Dazu Tens und Eisen natürlich. Danach war Jenny auch fast 1/2 Jahr beschwerdefrei, Ausschleichen aus Cortison EInsetzen der Pubertät mit voller Wucht (10 Jahre mit Regel und allem was dazugehört) ließen wieder alles aufflammen. Seit einigen Wochen hat sie Probleme mit den Sehnenscheiden im rechten Fuß. Die sind voller Wasser und tun weh beim Laufen. Wir sind am Mittwoch in der Ambulanz und dort wird dann weiter entschieden.....Grübel.. ich werd dann wohl mal den alten Laufroller verkaufen und das Geld in einen neuen investieren. Das Problem ist die Schule, denn die Klassenzimmer sind im 2. Stock und die Kids sind den ganzen lieben Tag lang treppauf und treppab unterwegs, obwohl dort die meiste Rücksichtnahme versucht wird...