1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

imurek- soll ich oder soll ich nciht?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von nico, 4. Dezember 2009.

  1. nico

    nico nico 5

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hallo , ich war schon länger nicht mehr hier. es war in der letzten zeit ein ständiges auf und ab. während der guten phasen konnte ich alle medis absetzen, jetzt ist leider wieder eine schlechte phase.
    aufgrund der h1n1 impfung hat sich ein massiver schub eingestellt.
    schmerzen, kraftlos usw.....
    mein internist hat mcih jetzt auf 75 mg cortison eingestellt für ca 14 tage udn danach schön langsam reduzieren, das kennt man ja. nebenher hat er mir aber auch imurek gegeben, allerdings nur eine tbl am tag. (50mg)
    laut früherer auskunft meiner rheumatologin wäre das allerdings zu wenig , um eine wirkung zu erzielen, hinzu kommt, dass ich mit diesem medikament ohnehin keine freude habe.
    hm, jetzt erreiche ich meine rheumatologin nicht, nächster termin erst wieder im jänner und telefonisch erst am mittwoch. naja , ich bin jetzt unsicher, ob ich imurek nun nehmen soll oder nicht?
    welche erfahrungen habt ihr dsbzgl gemacht?
    fakt ist, dass es mir im moment nicht gut geht, bin im krankenstand seit zwei tagen , nachdem ich mcih schon über drei wochen durchgekämpft habe und nun doch einsehen musste, dass es so nicht mehr geht!

    danke fürs lesen und ev. antworten
    nico
     
  2. pandea

    pandea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    hey,
    da imurek (azathioprin) als immunsuppressivum ein langzeit medikament ist, wird es dir vor mittwoch sowieso keine große veränderung bringen. imruek braucht schon ein paar wochen bis sich seine wirkung einstellt. und 50 mg ist wirklich zu wenig, wenn du eine erwachsene person bist. bei normaler größe und normalem gewicht liegt die dosis bei 150 (+/- einige mg).
    schmerzmittel helfen dir bis zum telefongespräch mit deiner rheumatologin sicherlich mehr als imruek. dann kannst du die weitere vorgehensweise mit ihr besprechen. vllt gibt es sogar eine notfallsprechstd und du kommst eher dran. bis januar zu warten klingt nach großer tortur.

    liebe grüße
     
  3. nico

    nico nico 5

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    danke für deine antwort

    einen früheren termin bekomme ich nciht, aber ich hoffe doch , dass das cortison anschlägt. hab mich auch dazu entschlossen noch zu warten mit der einname von imurek.

    wünsch dir einen schönen tag
    nico