Imraldi Pen - Schmerzen beim Spritzen

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von Fräulein Flauschig, 26. Oktober 2020.

  1. Fräulein Flauschig

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ihr Lieben,
    ich habe jetzt zusätzlich zum MTX zweimal Imraldi gepritzt.
    Mit dem MTX Pen habe ich gar keine Schmerzen und merke nicht einmal den Einstich,
    wobei mir Imraldi dagegen sehr weh tut. Im Anschluß blutet es und bildet sich ein
    Bluterguß.
    Ich bin am Überlegen, ob ich nicht auf Imraldi Spritzen umsteigen soll. Morgen muss ich mir eh ein neues Rezept holen.
    Jetzt meine Frage an Euch, tut bei Euch das Spritzen mit dem Pen auch weh? Habt Ihr bessere Erfahrung mit Spritzen oder Pens gemacht und habt Ihr eventuell Tipps, wie man das Stechen besser und angenehmer machen kann?
    Ich zweifle da nämlich schon an mir, wobei das ja mit dem MTX auch problemlos und schmerzfrei
    klappt.....
    Liebe Grüße
    Fräulein Flauschig
     
  2. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    1.379
    Liebe Frau Flauschig,
    ich hatte nie Imraldi, aber vom Insulin kann ich Dir sagen, dass mir die Spritzen (bevor es Pens und Pumpen gab) ungleich lieber waren, als die Pens später. Mir sind die Pens zu dick und wuchtig und ich kann nicht mal sehen, ob ich den ganzen Wirkstoff rausbekommen habe und außerdem konnte ich nie sehen, wohin genau die Nadel sticht.
    Beim Insulin z.B. soll man nicht in Leberflecken oder Narben stechen, ich weiß es nicht, vermute aber, dasselbe gilt für andere Medikamente.
    Wenn Du keine Scheu vor Nadeln hast und wenn Deine Feinmotorik gut funktioniert, spricht was dagegen, es ein Rezept lang auszuprobieren?
    Herzliche Grüße von cat
     
    Fräulein Flauschig gefällt das.
  3. Fräulein Flauschig

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Bayern
    Hallo stray cat,
    danke für deine Antwort. Du hast ganz recht, ich tendiere auch zu den Spritzen, zumindest mal als Versuch. Da kann ich dann auch ganz langsam spritzen und habe es selber in der Hand.
    Vor Spritzen und Nadeln habe ich zum Glück keine Hemmungen - ich muss meinen Kater 2x tgl. Isulin spritzen....
    Liebe Grüße
    Fräulein Flauschig
     
    stray cat gefällt das.
  4. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    6.012
    Zustimmungen:
    1.223
    Ort:
    Herne
    Hab jetzt bei meinem Diabetes auch einen Fertigpen, vorher Spritzen. Die Spritzen taten sehr selten weh, nur wenn ich falsch gespritzt hab. Mit dem Pen kann ich nicht so justieren und das Ding jagt ja dann los. Tut öfter mal weh.
     
    stray cat und Fräulein Flauschig gefällt das.
  5. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    11.352
    Zustimmungen:
    4.048
    Ort:
    in den bergen
    Fräulein Flauschig, ich bin damals beim Enbrel auch vom Pen zu den Spritzen gewechselt, weil es mir zu doll weh tat.
    Sollte kein Problem sein dir die Spritzen verschreiben zu lassen.
    Mein Lima benutzt den Imraldipen und er sagt, es ist mal so mal so.
     
    stray cat und Fräulein Flauschig gefällt das.
  6. Lütten

    Lütten Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2019
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    224
    Ich nutze beim Imraldi auch den Pen. Ja , es tut manchmal weh und oder blutet. Beim MTX habe ich zur Zeit Spritzen , vorher auch Pen. Ich persönlich bevorzuge aber den Pen. Es kostet mich manchmal echt Überwindung mit der Spritze mich zu stechen. Beim Pen rauf , auslösen , fertig.
    Am besten mal ausprobieren was für einen angenehmer ist.
     
    Fräulein Flauschig gefällt das.
  7. Fräulein Flauschig

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Bayern
    Hallo an alle,
    vielen Dank für eure informativen und schnellen Antworten. Mir ist heute bei der Rheumatologin erklärt worden, dass die Nadel beim Imraldi Pen
    deutlich dicker ist, als beim MTX Pen. Daher die Schmerzen. Ich habe jetzt ein Rezept für 2 Spritzen bekommen und dann kann ich beim
    nächsten Rezept selber entscheiden, was mir lieber ist.
    Liebe Grüße
    Fräulein Flauschig
     
    stray cat und Katjes gefällt das.
  8. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    6.012
    Zustimmungen:
    1.223
    Ort:
    Herne
    Super. Werde jetzt auch mal bei der Diabetologin fragen, ob es das Zeug (kein Insulin) auch in SPritzen gibt und nicht nur im Pen.
     
    Fräulein Flauschig gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden