Implantate

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von lieselotte08, 26. November 2019.

Schlagworte:
  1. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    852
    Huhu, komme gerade vom Zahnarzt und bin völlig verunsichert. Ich habe seit über zwanzig Jahren einen Lupus. Probleme mit den Zähnen sind für mich leider völlig normal, obwohl in den letzten Jahren etwas Ruhe eingekehrt zu sein schien. Ich habe viele wurzelbehandelte Zähne und viele Kronen und Brücken. Jetzt habe ich seit einiger Zeit an einem wurzelbehandelten Zahn das Problem, dass mein alter Zahnarzt anscheinend die Behandlung nicht ganz sauber hinbekommen hat, so dass sich die Wurzelspitze immer wieder entzündet. Inzwischen hat sich ein Gang bis nach außen gebildet. Immer, wenn es zuviel Eiter an der Wurzel wird, läuft er über diesen Gang ab. Meistens jedenfalls. Wenn er verstopft ist, muss ich warten, bis der Druck groß genug ist, dann ein bisschen nachhelfen mit Druck von außen und dann geht's auch wieder. Da es sich um einen Pfeiler für eine Brücke handelt, wollten wir den Zahn so lange es geht, erhalten. Nun ist aber Schluss damit. Der Zahn konnt nächste Woche raus. Mein Zahnarzt hat mir heute mehrere Möglichkeiten aufgezeigt, wie es weitergehen könnte. Er plädiert für Implantate, damit die Belastung für die andere Seite nicht zu groß wird, denn die Lücke würde sich über 3 Zähne erstrecken. Ich muss sagen, ich hab Angst davor, in meinem Kieferknochen wurde schon so viel rumgedoktert, meine Wundheilung ist auch nicht die beste. Und ich hab jetzt hier schon mehrfach gelesen, dass Implantate und Rheuma nicht wirklich gut unter einen Hut zu bringen sind. Sicher, einige waren auch sehr zufrieden. Aber zufrieden ist nichts, womit ich meinen Bedenken begegnen kann. Da die meisten Beiträge schon älter waren und die Medizin ja oft schnell Fortschritte macht, wäre es sehr schön, wenn sich jemand melden würde, der das in letzter Zeit hat machen lassen.
     
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.629
    Zustimmungen:
    3.999
    Ort:
    Nähe Ffm
    Meiner hat mir wegen Rheuma von Implantaten abgeraten.
    Außerdem ist mein Kiefer ziemlich zurückgegangen, und die letzten 6 Pfeiler waren auch nicht mehr so stabil, dass sie als Brücke zu gebrauchen waren. Da wars Ziehen eine Sache von 2 Sitzungen.
    Die Heilung ging ruckzuck, weil die Zähne eh nicht mehr so fest saßen.
    Ich hab nun Beißerchen, die mich nicht mehr plagen. War leider die einzige Möglichkeit.
     
    lieselotte08 gefällt das.
  3. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    852
    Danke, Chrissi. Was meinst du mit Beisserchen, die dich nicht mehr plagen? Welche, die nachts im Glas schlafen?;)
     
  4. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.629
    Zustimmungen:
    3.999
    Ort:
    Nähe Ffm
    Das tut man nicht mehr, nachts getrennt schlafen. Wir bleiben zusammen ;)

    Ja, ich hab jetzt komplett alle raus. Es machte keinen Sinn mehr, denn ständig irgendwelche Entzündungen trotz Wurzelbehandlung sind auch nicht gut für den Körper, der eh genug mit dem Rheuma zu tun hat. So haben sich in den letzten Jahren schon einige verabschiedet, die nicht mehr zu retten waren. Da waren dann nur noch 6 übrig.
    Nun weiß ich wenigstens, dass meine erhöhte Blutsenkung nicht mehr von den Zähnen kommt.
     
    lieselotte08 gefällt das.
  5. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    852
    So ähnlich sind meine Gedankengänge auch.
    Und ich muss zugeben, bis jetzt hat mich der Anblick morgens im Bad abgeschreckt. Wenn mich meine Zähne von woanders her anlächeln...
    Aber das klingt doch vernünftig, was du schreibst.
     
  6. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.047
    Zustimmungen:
    1.660
    Ort:
    Schweden
    Lieselotte, bloss raus mit dem eiternden wurzelbehandelten Zahn. Das ist supergefährlich und kann auch aufs Herz greifen!

    Ich habe bei 0 eigenen Zähnen Implantate. Oben 8 mit Brücken. Unten 4 aus Zirkonia, auf der eine Druckknopfprothese sitzt! Die kann ich also auch rausnehmen! Allerdings waren die Titan-Implantate, die ich vorher unten hatte, sehr problematisch, da eines zu nahe an den Nerv gesetzt war :(. Das Titan hat mindestens 5mm Unterkiefer zerstört! Eine normale Prothese hielt nicht mehr, sodass ich in den sauren Apfel beissen musste (wenn das man ginge…;))
     
    lieselotte08 gefällt das.
  7. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    852
    Danke, Mimmi. Wie stelle ich mir das mit Druckknopf vor? Klingt aber auch bei dir so, als wären meine Sorgen begründet...
     
  8. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.629
    Zustimmungen:
    3.999
    Ort:
    Nähe Ffm
    Kommt ein Druckknopf nicht aufs gleiche raus wie ein Implantat?
    Es wird doch ein Implantat in den Kiefer gesetzt. Da ist zwar kein Zahn drauf aufgebaut, aber das ist letztendlich egal.
     
  9. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.722
    Zustimmungen:
    3.708
    Ort:
    Rheinland
    Man braucht entweder mindestens 4 eigene Zähne oder eben 4 Implantate, damit eine Druckknopfprothese vernünftig sitzt und hält.
     
    lieselotte08 und Mimmi gefällt das.
  10. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.047
    Zustimmungen:
    1.660
    Ort:
    Schweden
    @ Lieselotte
    Ja, ich schrieb, das ich unten 4 (Implantate) habe. Die Druckknöpfe sitzen in der Prothese und werden auf die Implantate draufgeklickt. Diese Druckknöpfe leiern mit der Zeit aus und müssen dann erneuert werden. Auch nicht gut. Aber ich kann sie wenigstens rausnehmen und auch drunter gut sauberhalten. Eine normale Prothese würde bei mir nicht halten und bereits beim Reden rausfallen!

    Ich hatte vorher unten eine auf Titan-Implantaten festgeschraubte Prothese, mit der ich gut kauen konnte. Jedoch hatte ich ständige Zahnfleischentzündungen und bekam es drunter nicht richtig sauber. Als sich dann der Nervenschaden bemerkbar machte, hielt ich die Prothese nicht mehr aus… Bin einige Jahre "ohne" im Unterkiefer gelaufen… Meine Gewichtsprobleme haben sich dadurch gelöst! :D Ihr wisst ja, wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung.

    Bin sehr froh, dass es mir inzwischen damit so einigermassen gut geht. Vor 3 Monaten habe ich Lyrica ausgeschlichen!!! :top: Ja, ich merke den Nerv noch ab und zu…..

    In meinem 2ten Leben würde ich keine Implantate mehr nehmen!

    Toi, toi. toi für Deine Entscheidung.
     
    #10 26. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2019
    lieselotte08 gefällt das.
  11. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    16.014
    Zustimmungen:
    7.628
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich würde mir das mit dem Implantat sehr genau überlegen. Erstens mal ist das teuer, dann gibts keine Garantie, dass es gut einwächst und dann hast du außerdem eine Autoimmunerkrankung.
    Ich würde mir eine Zweitmeinung von einem Fachmann einholen, der NICHT an dir verdienen wird.
    Und was den kranken Zahn angeht, da bin ich ganz bei Mimmi: raus damit, und zwar schnell!
     
    lieselotte08 und Mimmi gefällt das.
  12. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    852
    Ja, ich werde dann nächste Woche erstmal den Honk entfernen lassen. Und dann nicht sofort entscheiden, wie's weiter geht. Die Idee mit der Zweitmeinung finde ich gut. Denn jemand, der nicht unmittelbar daran verdient, sieht es vielleicht ganz anders, als jemand, der seine Kosten im Monat davon zahlen muss. Obwohl ich es traurig finde, so denken zu müssen. Aber diese Erfahrung habe ich bei meinem ersten Zahnarzt machen müssen. Und zwar schmerzhaft in jeglicher Hinsicht.
     
  13. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    1.531
    Zustimmungen:
    731
    Ort:
    Sachsen
    Ich komme bei Sjögren mit meinen Implantaten unten gut klar, selten entzündetes Zahnfleisch ringsum. Das war vorher immer ein Problem. Situation wie bei Mimmi, aber nicht mit Druckknöpfen. Ist eben Mist, wenn die Gene einem derart marode Zähne mitgegeben haben. Ich hab das an unsere Tochter weitergegeben, aber da sie keine Kinder hat, ist es nicht so schlimm. Unser Sohn hat Papas gesunde Zähne.

    Ich hatte auch einen Zahn mit Fistel, unbemerkt lief der Eiter immer ab. Dann musste er auch sofort raus.

    Ich hab generell keine Probleme mit Wundheilung, auch ist Sjögren nicht so doll. Hatte vor 14 Jahren die ersten 2 Implantate, die anderen vor 2 Jahren erhalten. Natürlich ist der Aufbau dann auch eine teure Angelegenheit. Ich hab es aber nicht bereut.

    Zweitmeinung würde ich auch einholen, schließlich muss man auch die gesamte Lage im Zahnbereich betrachten und überlegen, was auch für die Zukunft eine richtige Lösung sein kann.
     
    #13 26. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2019
    lieselotte08 gefällt das.
  14. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    852
    Ja, meiner geht jetzt auch den Weg altes irdischen . Schön, dass du keine Probleme hast.
     
  15. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    4.868
    Zustimmungen:
    2.260
    Ort:
    Stuttgart
    Meine schlafen seit 1985 im Glas und da sie sich noch nie beschwert haben deswegen, werde ich das weiter so handhaben,;)
     
  16. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    1.531
    Zustimmungen:
    731
    Ort:
    Sachsen
    Wir schlafen zusammen! Der Ersatz auf den Implantaten muss auch da drauf bleiben, damit die Passform gewährt ist.
     
    lieselotte08 gefällt das.
  17. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    4.868
    Zustimmungen:
    2.260
    Ort:
    Stuttgart
    Na ja, ich habe keine Implantate, sondern immerhin noch drei eigene Beißerchen :D.
     
    lieselotte08, Lagune und Mimmi gefällt das.
  18. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    5.507
    Zustimmungen:
    3.540
    Ort:
    Norddeutschland
    Wow, Respekt!
    schade, dass Du solche Probleme hast.
    Unbedingt! Die Krankenkassen bieten oft die Vermittlung an, meine nennt es Zweitmeinungsservice. Das sind dann oft Gutachter, so wie ich es bisher mitbekommen habe.

    Ein Zahn mit Fistelgang hat mir einen Dauerschub beschert. Kaum war er raus, ging es bergauf und die RA wurde behandelbar. Jetzt habe ich wohl wieder einen beherdeten Zahn und warte auf Rückmeldung von den Zahnärzten.

    Diese Praxis bietet auch Miniimplantate an, die verträglicher sein sollen. Mal schauen, was es damit auf sich hat und was sie mir empfehlen werden.
     
    lieselotte08 gefällt das.
  19. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    852
    Teamplayer, das macht mir Mut. Ich bin jetzt auch seit einem Jahr um Dauerschub, dass wäre ja der helle Wahnsinn.... Ich will nicht sagen, dass ich mich jetzt auf das ziehen freue, aber ich geh mit deutlich mehr Hoffnung als Angst los, danke....
     
    Hibiskus14 und teamplayer gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden