Immunhepatitis?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Schwiecker, 17. August 2017.

  1. Schwiecker

    Schwiecker Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen ich habe nach einem Polymyalgia rheumatica Schub vor drei Wochen eine Hepatitis bekommen leberwerte sind ziemlich hoch und ich bin ganz schön angeschlagen schlapp und fertig.mein Arzt hat mich an die Uni Köln überwiesen Diagnose wurde bestätigt allerdings weiß noch keiner woher die Hepatitis kommt Untersuchungen laufen alle Viren zu überprüfen bis jetzt Sind scheinbar alle schon aus dem Rennen Epp Stein Barr Virus liegt wohl länger zurück Titer für die autoimmun Hepatitis steht noch aus über eine Idee oder einen ähnlichen Verlauf über Erfahrungen wäre ich sehr dankbar bin ganz schön fertig diese Ungewissheit und immer nur auf die Werte zu warten ist der Horror es wurden noch Gallensteine fetstgestellt aber mein Arzt meint dafür wär der Biliburin wert zu niedrig liebe Grüße Geli
     
  2. Mary68

    Mary68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2017
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    478
    Ort:
    Regensburg
    Hallo geli,

    Ich habe seit 2014 aih und seit Anfang 2017 Sjögren. Man kann bei mir nicht sagen was von was gekommen ist. Ich nehme cortison für meine aih und habe mit quensyl für Sjögren begonnen. Es ist gut bei mir, dass ich noch keine Zirrhose habe also ist aih bei mir im Anfangsstadium. Die aih habe ich von den Leberwerten her noch gut im Griff. Da wünsche ich mir, dass die Dosis noch runtergehen wird nachdem das Sjögren eingestellt ist. Azathioprin ist ein Medikament dass man für die Therapie von aih nehmen kann es muss auf Dauer nicht allein cortison sein. Und es gibt noch andere Mittel. Für mich ist wichtig dass ich noch keine Zirrhose habe dann bleibt noch Luft nach oben für die Therapie.
    Ich wünsche dir dass du bald eine möglichst nicht zu belastende Diagnose erhältst und gute Chancen der Heilung hast.
    L.g.
    Mary
     
  3. Schwiecker

    Schwiecker Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Köln
    Liebe Mary
    Lieben herzlichen Dank für deine Anteilnahme und deine ausführliche Nachricht.Du kannst dir sicher vorstellen was es heißt ständig auf Leberwerte zu warten und Angst zu haben aber das ist ja super das du die aih im Griff hast das ist die Hauptsache !!!Ich habe am Freitag die Nachricht von der Uni erhalten das ich keine Antikörper habe und insofern eine Immunhepatitis ausgeschlossen wird das war schon mal die gute Nachricht.Allerdings weiß man nicht ob die Entzündung durch einen Virus oder durch das Antibiotikum gekommen ist.Diese scheiss autoimmun Krankheiten kommen ja selten allein da kriegt man ja schon den Horror was da noch so kommen wird.Hashimoto hab ich schon eine reaktive Arthritis hab ich auch jetzt noch Polymyalgia rheumatica eine skoliose seit der Kindheit .......aber jetzt ist für mich erstmal wichtig die Leber wieder auf normale Werte zu kriegen und mit der Polymyalgia und dem Schub umzugehenWievil Kortison nimmst du denn und wie kommst du damit klar ?ich freu mich das du dich gemeldet hast ganz liebe Grüße :1blue1:Geli
     
    jens41 gefällt das.
  4. Mary68

    Mary68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2017
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    478
    Ort:
    Regensburg
    Liebe Geli,
    Ich nehme momentan noch täglich umgerechnet ca. 5,6 mg Prednisolon. Die Therapie hat mit 60mg täglich begonnen und wurde dann über Wochen nach unten reduziert mit Hilfe des Blutbildes. Eigentlich wollt ich jetzt noch weiter reduzieren, aber wegen dem Beginn der Quensyleinnahme wollten wir es verschieben, da bei schlechten Werten nicht nachvollziehbar ist von welcher Therapie sie dann erzeugt wurden.
    Ich habe Antikörper bei der AIH. Tja und mit dem Quensyl geht es mir nach 3 Wochen eher schlecht als recht. Werde heute beim HNO aufschlagen und morgen beim Rheumadoc. Das Sjögren hat sich merklich verschlechtert. Mal sehn was das Blut spricht.
    Sei froh, dass es keine AIH ist, dann lässt sich die Entzündung bestimmt besser kurieren. Aber der Auslöser muss halt noch gefunden werden....................
    Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute und dass es sich Dein Zustand bald bessert.
    VG
    Mary
     
  5. Mary68

    Mary68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2017
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    478
    Ort:
    Regensburg
    P.S:, wenn Du keine Antikörper hast, dann therapiert man Deine Entzündung vielleicht anders, ohne Immunsupresiva????????
     
  6. Schwiecker

    Schwiecker Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Köln
    Liebe Mary
    Ich wünsche dir auch das sie die richtige Medikation für dich finden und du damit gut klar kommst.weshalb sollst du dann Quensyl nehmen wenn es dir garnicht bekommt?
    Ich hoffe das sich die Leber so erholt auch wenn mich die Tatsache beunruhigt das man nicht weiß woher die Leber Beteiligung kommt für die Leber soll ich auch nichts einnehmen.Musst du eigentlich Diät halten oder auf das essen achten ? Freu mich von dir zu hören liebe Grüße Geli
     
  7. Bärin54

    Bärin54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Das passt ja mit Euch beiden. Ich habe seit dem 17.Lebensjahr RA, seit 2000 auch Sjögren und kämpfe seit 1,5 Jahren mit schlechten Leberwerten. Als Auslöser ist MTX verdächtig. Habe ich aber nur 3 Monate genommen, nachdem Quensyl nicht mehr wirkte. Hatte vorige Woche eine Leberpunktion, um die Autoimmunhepatitis endgültig auszuschließen. Laborwerte deuteten nicht darauf hin. Müssen wohl auch nicht zwangsläufig. Nun warte ich noch auf den Befund der Biopsie. Derzeit habe ich wegen der Leber kein Basismedikament und das macht schon länger keinen Spaß mehr. LG, Petra
     
  8. Schwiecker

    Schwiecker Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Köln
    Hallo liebe Petra freu mich von dir zu hören hat man bei dir keine Antikörper bestimmt ?
    Und was heißt das die Laborwerte müssen nicht darauf hindeuten ?
    Wir hoch sind denn deine Leberwerte?
    Wünsch dir alles Gute.
    Grüße Geli
     
  9. Mary68

    Mary68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2017
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    478
    Ort:
    Regensburg
    Hallo Ihr Beiden,

    das war ja jetzt lustig. Mußte jetzt nochmal nachlesen, da ich etwas irritiert war, weil da eine Petra mit im Spiel ist. Mein richtiger Name ist auch Petra :), mein zweiter ist Maria.
    Also, ich habe AIH nachgewiesen durch Leberbiopsie und Blutwerte, die Diagnosestellung hat Jahre gedauert.
    Dann wurde AIH bei mir mit Prednisolon behandelt und ich nehme es immer noch, die Leberwerte sind dadurch im Normalbereich seit 2014.
    Doch die Symptome waren immer noch vorhanden und die deuteten, da sie stärker wurden auf Sjögren hin und mein Hepatologe hat dies dann anhand der Blutwerte=>Antikörper.
    Der Rheumatologe hat dies dann anhand der Symptome bestätigt. Nun soll ich Quensyl nehmen, damit sich die Krankheit nicht verschlechtert...............
    aber das Quensyl geht wahrscheinlich nach hinten los.
    Bin heute und morgen zum Abklären unterwegs.
    Also bei AIH denk ich müssen Antikörper vorhanden sein..................ansonsten müßte es eine anderweitige Leberentzündung sein durch Medikamente, Alkohol ect. da kenn ich mich dann
    gar nicht damit aus...........
    Also Diät halte ich keine, habe aber herausgefunden, dass mir einige Lebensmittel nicht bekommen und dann die Symptome von Sjögren verstärken. Ich hab mein Leben lang schon keine Milch vertrage, und zwar die gesamte Milch egal ob mit oder ohne Laktose. Und Säurehaltige Lebensmittel Essig oder Zitrusfrüchte gehen auch nicht................
    diese vermeide ich weitgehendst.

    VG
    Mary
     
  10. Bärin54

    Bärin54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Oh ja, man hat Antikörper bestimmt. Aber der Leberarzt meinte, es könnte trotzdem autoimmun sein. Sjögren wurde sowohl durch Antikörper, als auch Lippenbiopsie und Biopsie der Ohrspeicheldrüse nachgewiesen. Soll es aber auch sero-negativ geben. Leider muss ich auf das Ergebnis der Leberbiopsie noch warten, denn sowohl die Rheumatologin, als auch der Hepatologe sind im Urlaub. Prednisolon (knapp 10 Jahre wegen Sjögren) hatte mir 20 Kilo eingebracht und ich sehe aus wie ein Käfer, dünne Ärmchen und Beinchen und ein kugelrunder Bauch. Ist auch in fast 10 Jahren Quensyl nicht wieder weggegangen. Das habe ich aber gut vertragen und es hatte auch gewirkt, bis dann eben nicht mehr, dafür kam die Schuppenflechte, die wohl vom Quensyl gefördert wird.
    So geht es immer wieder, der Teufel wird mit dem Beelzebub ausgetrieben. Milch vertrage ich zum Glück und nehme sie auch gern. Wäre auch schlecht, denn Kortison hat die Osteoporose gefördert. Sauer ist wegen Sjögren schlecht, brennt wie der Teufel und zerfrisst Zähne und Mundschleimhaut. Scharf ist auch keine Option. Ansonsten esse ich, was ich mag, achte nur auf Menge, Kohlehydrate und Fett, damit ich nicht irgendwann bei Konfektionsgröße 56 lande.
    Petra war zu einer bestimmten Zeit wohl ein Sammelbegriff. Dann noch als Nachname Meier und ich war mehr als froh, mit 21 wenigstens den Nachnamen zu wechseln...
    Wünsche Euch einen schönen Tag.
    P.
    .
     
  11. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.883
    Zustimmungen:
    4.895
    @Bärin54

    Die Rückbildung von dünnen Ärmchen oder Beinchen oder eines Bauches sind vielleicht unter, aber nicht wegen Quensyl zu erwarten.

    Übrigens betätigt sich nach meiner Kenntnis Quensyl auch nicht als Förderer einer Schuppenflechte....
     
  12. Schwiecker

    Schwiecker Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Köln
    Ach du jemine das sind ja alles Aussichten....:aeh::aeh::aeh:hört sich für mich alles ganz schön heftig an:atom: ich bin geplättet :a smil08: und überfordert ich muss jetzt eins nach dem anderen abwarten hab am Donnerstag wieder Blutabnahme und am Freitag Arzt Gespräch dann werde ich weiter sehen .ich Grüße euch alle und vielen Dank für eure Beiträge Geli
     
  13. Schwiecker

    Schwiecker Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Köln
    Bärin ich drücke dir ganz fest die Daumen dass bald das Ergebnis der Punktion hast und es keine immun Hepatitis ist :1luvu:
     
  14. Mary68

    Mary68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2017
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    478
    Ort:
    Regensburg
    An alle die die Beiträge geschrieben haben auf jeden Fall weiterhin viel Kraft zum Durchhalten und dass auch wieder gesündere Zeiten kommen sollen.
    L.g.
    Mary
     
  15. Bärin54

    Bärin54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Hallo Resi Ratlos, ich habe nicht behauptet, dass Quensyl ein Bauch-weg-Mittel ist. Nur, dass ein anderes Medi an dem Zustand nichts geändert hat. Aber dass es die Schuppenflechte fördert hat mir ein Professor beim Patiententag des Autoimmunkongresses in Leipzig im vorigen Jahr gesagt und meine Rheumatologin bestätigt. Ansonsten habe ich ja gesagt, dass es mir beim Sjögren erst mal lange geholfen hat. Schwieker, ich wollte Dich nicht erschrecken und wünsche Dir natürlich alles Liebe. Ich bin die geborene Optimistin und meine, geht ein Fenster zu, dann geht bestimmt eine Tür auf.
     
  16. Schwiecker

    Schwiecker Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Köln
    Liebe Petra weißt du schon was deine Leber Biobsie ergeben hat ? Ich habe heute auch wieder Blutabnahme wegen der Leberwerte das ist immer ein schreckliches warten auf Ergebnisse an alle einen schönen Tag liebe Grüße Geli
     
  17. Bärin54

    Bärin54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Nein, leider sind beide Ärzte im Urlaub. Die Rheumatologin kann ich am 4.9. anrufen, beim Leberarzt habe ich am 12.9. einen Termin. Ist eben Geduld gefragt. Aber es geht ja nun schon 1,5 Jahre, Da bin ich in Geduld geübt.
    Ich wünsche auch allen einen schönen Tag. In Berlin scheint die Sonnte und es sollen 25 °C werden. Beste Voraussetzungen.
     
  18. Schwiecker

    Schwiecker Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Köln
    Hallo ihr Lieben sorry das ich mich hier nicht mehr gemeldet habe. ich habe euch auf meinem handy nicht mehr gefunden ;)

    Ich schreibe ja übers handy und ich bekomme eine Nachricht über den E-Mail Account von Forum wenn einer schreibt ansonsten lösche ich die Benachrichtigungen uns irgendwie bin ich nicht mehr an eure Antworten gekommen das tut mir leid :a smil08:ich hoffe es geht euch gut!
    Bei mir haben sich die Leberwerte Gott sei dank wieder zurückgebildet und sind endlich wieder im Norm Bereich ich bin Mega happy :1blue1:und sehr erleichtert :1syellow1: vielen Dank auch an mary du hast mir unter Polymyalgia geschrieben .:1luvu:liebe Petra drücke ich weiterhin die Daumen beim Ergebnis für die leberbiobsie und das das warten nicht do lange wird.Allen anderen wünsche ich ebenso weiterhin viel Kraft und durchhalten das ist doch ein schönes Motto :boldlblue:und das wie nicht den Glauben an bessere Zeiten verlieren :butter: viele Grüße an alle

    Geli
     
  19. Bärin54

    Bärin54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Hallo Geli, da gratuliere ich Dir. Man ist ja immer froh, wenn sich eine Baustelle erledigt hat.
    Wünsche Euch eine angenehme Arbeitswoche.:1luvu:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden