1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Immer wieder flimmern vor den Augen

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von delphin, 18. Juli 2014.

  1. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Wer kennt das , habe immer öfter , starkes flimmern vor den Augen , mal ist es kleine Blitze , mal Ringe. Es kommt auch vor das es nur an einem Auge ist . Es ist unangenehm und schränkt das Sichtfeld ein , oft ist es am Tag mehrfach und dann auch wieder mal gar nicht.
    Jetzt habe ich gelesen das es eine Nebenwirkung von Cimzia sein könnte , wer hat Erfahrung damit . Habe zwar im August eine Vorsorge Termin beim Augenarzt und auch beim Rheumatologe , aber gern hätte ich von Euch gewusst , ob Ihr das kennt.

    Ein sonniges Wochenende wünscht Delphin
     
  2. muc_micha

    muc_micha Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Im Süden von München
    Flimmern

    Guten Morgen! Ich kenne das Flimmern auch, aber bei mir ist es eine Form der Migräne, nämlich mit Aura, das heißt mit Sehstörung. Ich habe das von dir beschriebene Flimmern oft mehrmals am Tag, ich muss auch nicht unbedingt Kopfschmerzen bekommen, sondern nur die Sehstörung. Aber ich nehme kein Cimzia, daher weiß ich nicht ob das evtl. eine Nebenwirkung davon sein kann! Ich leide seit Kindheit an Migräne. Vielleicht solltest du dich mal darauf untersuchen lassen wenn sich rausstellt dass es nicht vom Cimzia kommt! Alles Liebe wünscht dir Micha
     
  3. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    hallo muc_micha

    Ich leide auch unter Migräne mit Aura , kannte das aber nicht mit flimmern . Lichtempfindlich bin ich da zwar auch. Ich habe aber das flimmern auch wenn ich keine Migräne oder Kopfschmerzen habe .
    Was mir aber aufgefallen ist , seit ich Cimzia nehme sind die Migräneattacken stärker geworden.

    Was soll man da machen ohne Rheumamedis geht es nicht und mit dann muss man halt die Nebenwirkungen ertragen.
     
  4. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Ich hab meistens nur Gesichtsfeldausfälle auf dem linken Auge, ca. 5 Minuten nahezu blind, ab und an aber auch dieses Flimmern....das dann auf beiden Augen. Dann ist alles wieder weg und gut ist. Laut Augenklinik und auch meinem jetztigen HA ist das eine retinale Migräne bzw. vorrübergehende Gefäßverschlüsse. Ist soweit ungefährlich, aber sollte weiter beobachtet werden. Falls der Zustand länger, z.B. mehrere Stunden anhält, ab zum Doc.

    Habe ja einen neuen HA und der hat sich dieser Geschichte ganz interessiert gewidmet. Sagte, er habe seine Doktorarbeit über solche Sachen geschrieben. Hat mir geraten regelm. ASS 100 zu nehmen....aber soviel ich weiß verträgt sich das nicht unbedingt mit dem Hashi.

    Ich konnte das irgendwie auch nicht glauben, zumal ich in dem Zusammenhang nie Kopfschmerzen habe. Und wenn ich Kopfweh habe, sind keine Sehstörungen vorhanden.

    Warst du schon beim Augenarzt und Neurologen damit? Manchmal kann auch die HWS schuld sein.....wurde deswegen vom Augenarzt zum MRT geschickt und vom Neurologen zum Angio-MRT, um cerebrale Ursachen auszuschließen. Nachdem kurzfristig der V.a. auf ein Aneurysma bestand, war der weitere Befund aber ok. War dann bei uns in der Uniklinik beim Neuroradiologen (Zweitmeinung) und der hat mich nochmal in die Röhre gesteckt (war ein super Doc, seines Zeichens Oberarzt, hatte sich aber sehr viel Zeit für mich als Kassenpatient genommen), aber zusätzlich die Orbita gecheckt. War alles gut, kein Aneurysma oder andere blöde Sachen.:)

    Könnte mir ähnliches auch bei dir vorstellen....auch im Zusammenhang deines Rheumamedikamentes.
     
  5. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @lumpi64

    Warum sollte sich das nicht vertragen??
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hallo Delphin,
    Sprich auf jeden Fall den Augenarzt an, dass er den Augenhintergrund prüft, nicht dass es da zu Veränderungen gekommen ist. Meist ist das nämlich schmerzlos und lediglich durch so ein Flimmern oder Ringe zu entdecken, sofern diese nicht der Migräne zuzuordnen ist.

    Ansonsten ist es schwierig dazu etwas zu sagen, gerade beim Auge kann so viel sein und wir haben zwar auch unsere Erfahrungen (leider) aber sind ja keine Ärzte die dir einen Befund geben können.

    Gruß Kukana
     
  7. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    @Hallo Kukana

    Ich denke auch das ein Augenarzt mir mehr sagen kann , habe Mitte August einen Kontrolltermin , gehe immer 2x im Jahr dahin , bei der letzten Januaruntersuchung , war so weit alles in Ordnung , ich sollte nur meinen Augeninnendruck 2 x im Jahr kontrollieren lassen.

    @lumpi64 beim Neurologen bin ich auch regelmäßig ,zumal ich wegen meiner Migräne und dem RSL immer meine Medikamente verordnen lassen muss. Sollte der Augenarzt mir das flimmern erklären kann , werde ich beim Neurologen nach fragen.

    Es ist ja vielleicht nichts dramatisches , aber ich hätte trotzdem gewusst was das flimmern zu bedeuten hat.


    Ein schönes Wochenende Wünscht der delphin
     
  8. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    @Frau Meier: ich hatte es tatsächlich irgendwann mal im Waschzettel von Euthyrox gelesen, lässt sich natürlich nicht pauschal auf den Hashi anwenden....sondern ich meinte tatsächlich die Einnahme von Schilddrüsenhormonen. Da steht:

    Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen, weil sie die Wirkung von Euthyrox verstärken können:

    - Salizylate (schmerzlindernde und fiebersenkende Arzneimittel)
    - Dicumarol (Arzneimittel zur Hemmung der Blutgerinnung)
    - Furosemid in hoher Dosierung ab 250 mg (harntreibendes Arzneimittel)
    - Clofibrat (Arzneimittel zur Senkung der Blutfettwerte)

    Ab und zu mal eine ASS ist sicher kein Problem, aber die langfristige Anwendung könnte Probleme mit sich bringen. Da ich mich seitens der SD gut eingestellt fühle (und auch die Werte bestätigen dieses), möchte ich das Risiko nicht eingehen, damit ein hormonelles Ungleichgewicht zu provozieren.