Immer noch nicht ohne Cortison

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Triene, 23. Juli 2021.

  1. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    10.050
    Zustimmungen:
    12.378
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich kann leider erst im Januar wieder mit der Rheumatologin über Hydrocortison reden. Solange kann aich auf der jetzigen Dosis bleiben. Die Hausärztin hält sich da raus, der Kardiologe sowieso.
     
  2. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    8.125
    Zustimmungen:
    7.864
    Ort:
    Norddeutschland
    Wie hoch?
    Das klingt sehr gut. Dafür gibt es ausgebildete Ergotherapeuten.
     
  3. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    10.050
    Zustimmungen:
    12.378
    Ort:
    Nähe Ffm
    Nur noch RR 180-185, früher wars 200-220. Aber seit die Herzklappe und Ablation gemacht sind, und ich nur noch 3 mg Prdn. nehme, hab ich keine Hypertonie mehr (tags 105/58) und der Blutdruck geht auch dann in der Krise und auch nachts nicht mehr so hoch. 5 Tropfen Nifedipin reichen dann. Binnen einer Stunde ist er auf 135-140.
     
    teamplayer gefällt das.
  4. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    8.394
    Chrissi, ich wünsche dir einen schönen und beschwerdefreien Tag....die Sonne scheint...genieße das und tanke ganz viel Ruhe.....liebe Grüße
     
  5. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    10.050
    Zustimmungen:
    12.378
    Ort:
    Nähe Ffm
    Danke. Ja, Ruhe tanken. Das ist mein Problem, also Schwerarbeit. Ich neige zur Aktivität, um wieder "normal" zu werden.
     
  6. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    8.394
    Ich würde wohl auch zur Aktivität neigen, wenn ich Probleme jedweder Art hätte.
    Ein jeder geht ja damit anders um, und auch wenn man weiß, was gut täte und richtig wäre, ist die Umsetzung dessen wieder ein anderes Thema.....das Innenleben stellt sich nämlich quer, und man kann es nicht beeinflussen.
    Mach dir einen für dich schönen Tag....
     
    Uschi(drei) und Chrissi50 gefällt das.
  7. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    10.050
    Zustimmungen:
    12.378
    Ort:
    Nähe Ffm
    Bin jetzt seit Sept ein halbes mg runtergegangen, 0,25er Schritte schaukelnd - also seit Samstag auf 2 mg.

    Hatte aber bei jeder geringsten Änderung am 3. Tag wieder Blutdruck bis 170.
    Seltsam und laut Doc unlogisch, aber ist halt so.
    Und vorgestern hab ich das erste mal seit Jahren über 4 Stunden durchgeschlafen. Laut Fitnessuhr 90% Effizienz. Also es tut sich was.
     
    Hibiskus14 gefällt das.
  8. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    11.126
    Zustimmungen:
    5.882
    Ort:
    Herne
    Klingt doch gut! Weiter so!
     
    Hibiskus14 gefällt das.
  9. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    8.125
    Zustimmungen:
    7.864
    Ort:
    Norddeutschland
    @PiRi Ist sicher, dass Deine Nebennierenrinden schnell genug auf Belstung reagieren und Cortisol ausreichend schnell ausschütten können? Ist das von einem kompetenten Endo abgeklärt worden? Cortisolspiegel allein reicht dafür nicht.

    Bei Dir frage ich mich das auch, @Chrissi50 und warum nicht auf Hydrocortison umgestellt wird. Das wirkt anders und ist viel näher am Körper.
     
    general gefällt das.
  10. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    11.126
    Zustimmungen:
    5.882
    Ort:
    Herne
    Mein Endo kümmert sich nur um die Schilddrüse.
     
  11. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    10.050
    Zustimmungen:
    12.378
    Ort:
    Nähe Ffm
    Habs ja schon gesagt, sie sagte, ich solls ganz ausschleichen. Ich bräuchte keins mehr.

    Ich wäre auch längst weg davon, wenn ich nicht die Herz-OP gehabt hätte. Ich sollte ein Jahr lang auf der Dosis bleiben und nix ändern, bis das Herz sich erholt hätte. Die Ablation kam dann noch gleich hinterher, und ich musste auch MTX 3 oder 4 Monate pausieren. Dann kamen die Impfungen, und seitdem schleich ich aus.

    Hab im Januar wieder Termin. Bis Ende des Jahres soll ichs ausgeschlichen haben. Einpendeln würde sich alles nach 4 Wochen nach der letzten Einnahme, weil Hormone solange brauchen, um sich wieder einzuspielen.

    Nun mach ichs so und hoffe, es passt. Bisher hat sie immer recht gehabt.
     
  12. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    8.125
    Zustimmungen:
    7.864
    Ort:
    Norddeutschland
    Der soll sich mal um die Nebennierenrinden kümmern. Das gehört zu seinen Aufgaben. Sie müssen funktionieren oder behandelt werden, damit die Schilddrüse behandelt werden kann. Schau mal in den Beipackzettel vom L-Thyroxin.
     
    general gefällt das.
  13. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    11.126
    Zustimmungen:
    5.882
    Ort:
    Herne
    teamplayer, der nimmt ja immer jede Menge Blut ab und da kommen einige Seiten Werte raus. Könnte denn da was von der Nebennierenrinde bei sein, ohne dass ich das weiß?
    Hab jetzt Termin, kann nicht suchen....
     
  14. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    8.125
    Zustimmungen:
    7.864
    Ort:
    Norddeutschland
    Das kann ich Dir nicht sagen, ohne sie gesehen zu haben. Vermutlich schon, Basisdiagnostik gehört einfach dazu.
     
  15. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    9.893
    Zustimmungen:
    4.181
    Ort:
    Bayern
    Habe es geschafft runter zu dosieren, bin jetzt auf täglich 3 mg Prednisolon.
     
    Sinela und Chrissi50 gefällt das.
  16. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    10.050
    Zustimmungen:
    12.378
    Ort:
    Nähe Ffm
    Prima. Also klappts.

    Ich bin seit 1 Woche auf 2 mg, und da bleibe ich vorerst mal. Waren nur kleine Schritte, aber auch kleine Schritte bringen mich voran.
    Am Freitag hab ich die 3. Impfung, da mag ich vorher keine Experimente machen. Und hinterher auch nicht gleich.
     
    Hibiskus14 und Lagune gefällt das.
  17. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    10.050
    Zustimmungen:
    12.378
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich halte es mal hier fest:
    ab heute nehme ich im Wechsel 2 mg / 1,75 mg
     
    Claudia1965, Jazzlyn, Hibiskus14 und 4 anderen gefällt das.
  18. Claudia1965

    Claudia1965 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    371
    Ort:
    Meerbusch
    Ich schliesse mich mal an.
    Ich versuche nun auch seit der Boosterung bei der ich wieder mit MTX ausgesetzt habe, Predni auszuschleichen.
    Ich nehme ja noch Lodotra 4mg und morgens Prednisolon 2 1/2 mg. 2 1/2 aber erst seit dem 13.12. also seit 2 Tagen. Inzwischen quält mich extrem hoher Blutdruck (hat ungefähr 10 Tage nach Moderna Booster angefangen) das macht mir Stress, der Blutdruck geht noch höher etc. Inzwischen trau ich mich schon gar nicht mehr zu messen.
    Nehme Neurexan schon vor dem aufstehen, habe mir Tromcardin gekauft und hoffe auf Besserung.
    Vor der Boosterung hatte ich noch einen Termin beim Kardiologen, alles super auch der Blutdruck und plötzlich sowas :(
    Hat einer ne Idee was ich nehmen kann um ruhiger zu werden?

    Ach so...ich werde erstmal das Predni versuchen abzusetzen und dann mache ich mich ans Lodotra. Ich hoffe es klappt alles, ich hab mir zumindest mal als Ziel Mai nächstes Jahr gesetzt.
     
  19. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    10.050
    Zustimmungen:
    12.378
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich kann dir nur sagen, dass ich ohne Rücksprache mit dem Doc keine Experimente mit Blutdruckmitteln machen würde. Ich bekam Notfallmedis an die Hand. Hohen Blutdruck würde ich nicht einfach so hinnehmen oder abwarten, sondern wirklich den Arzt fragen.
    Tromcardin ist wohl sowas wie ein Nahrungsergänzungsmittel und sollte nicht schaden. Wegen der Folsäure würde ich am MTX-Tag und am Tag drauf keines nehmen.

    Ich hab das Blutdruckproblem immer beim abdosieren. Ich brauchte den ganzen Sommer kein Blutdruckmedikament und hatte mittags teilweise unter 100 zu 50. Jetzt geht er abends teilweise bis 175, geht aber mit Medikament (Nifedipin) gleich wieder runter. Und mit jedem weiteren Tag der Abdosierung bessert sichs.
    Und das Aufgeregtsein hab ich ebenfalls während der Abdosierung. Angeblich müsste eher das Gegenteil sein, also man würde ruhiger werden.
    Genau wie der Blutdruck runter gehen müsste. Und ich habe zusätzlich eine nervöse Atmung, also muss oft einfach mal tief durchatmen.

    Aber ich beobachte mich ja, und es ist für mich wie Entzug, also scheinbar fehlt dem Körper das Prednisolon und er muss erst selbst wieder mehr Cortisol produzieren. Laut Rheumatologin dauerts 4 Wochen, bis Hormone sich anpassen. Deshalb schleiche ich ja so langsam aus und gehe erst runter, wenn es mir wieder normal geht.

    Ich nehme Neurexan morgens, und ansonsten Pascoflair wenn heftiger ist. Muss jeder herausfinden, was ihm hilft.
     
    Claudia1965 gefällt das.
  20. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    9.893
    Zustimmungen:
    4.181
    Ort:
    Bayern
    Hallo @Claudia1965 , wegen deinem jetzigen hohen Blutdruck würde ich zum Arzt gehen. Der Blutdruck sollte gesenkt werden, unter anderem und insbesondere da du ja auch schon mit Herzinfarkt zu tun hattest. Also ich würde in dem Fall nicht mit Nahrungsergänzungsmittel und Homöopathie experimentieren und abwarten.

    EDIT: Fehler
     
    #80 15. Dezember 2021
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2021
    Claudia1965, Gunilla 7 und Sinela gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden