Immer müde und kraftlos

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von sd121, 18. Februar 2014.

  1. Feldmaus

    Feldmaus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Silberpfeil, hast Du eine Gerinnungsstörung? Klingt nach Gefäß geplatzt und da wo Du den Knubbel spührst, ist das Blut hingelaufen. Manchmal merkt man nicht, daß man sich stößt. Bist Du ganz sicher? Ich hab im Schub auch mehr blaue Flecke, die ich mir nicht erklären kann. Nur an Armen oder Beinen.
     
  2. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Norddeutschland
    nein, ich habe mich nicht gestoßen - der Fleck ist Handteller groß....Denn Stoß hätte ich merken müssen.
     
  3. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.195
    Zustimmungen:
    1.070
    Ort:
    Panama
    ich habe auch immer wieder bluae flecke..

    zuerst tut nur die stelle weh und nach ein paar std /tagen ist die stelle blau. angeblich hängt das bei mir mit meinem ehlers-danlos syndrom zusammen, dass die geäße einfach schneller reißen auch schon bei blutdruckanstieg.
    ist allerdings mehr im unteren teil des körpers als oben.

    mal an medikamente gedacht??
    ich bekomme regelmäßig ein schreiben mit meinen medis, dass ich welche nehme wo die wehcselwirkungen schnellere blutungen sind..viell mal medis daraufhin anschauen--corti zählt oft dazu
    bei mir z.b. die kombi nen bestimmtes antidepressiva, mit meinem schmerzmittel
     
  4. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Norddeutschland
    ich nehme nichts an Medis, außer Vitamin D und Zink
     
  5. Gast_

    Gast_ Guest

    Ich fühle mich seit Tagen vermehrt körperlich so kraftlos.

    So allgemein geht es eigentlich momentan. Aber körperlich habe ich so wenig kraft.

    Zu kraftlos um ein glas zu halten. Wasser einzuschenken. Aus dem Bett aufzustehen. Oder mehr als ein paar Schritte spazieren zu gehen.

    Kennt das noch jemand? Das wird schon seit Monaten bei mir immer schlimmer.
     
  6. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    österreich
    ja puffel.mir geht es auch seid der Hitze so.
    kann fast nix mehr tun,ausser herum liegn.
    bin zu allem zu schwach und zu müde.
    ausser puste bin ich auch sos hcnell.schlechte lungenfunktion und alles tut jedn abend weh,schuib?
    aber extrem todmüde.lg
     
  7. Gast_

    Gast_ Guest

    Die schilddrüse ist ok.

    Das ist jetzt auch nicht zu müde und erschöpft. Sondern dass ich einfach keine kraft in den muskeln habe. Mit gabel zu halten paar Schritte zu gehen Aufrecht zu sitzen. Mir sowas in der Richtung. Also auf deutsch gesagt Geist ist willig aber das gras ist nass
     
  8. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.418
    Zustimmungen:
    6.696
    Ort:
    Niedersachsen
    Puffel, so ähnlich gings mir ja vor 3 (?) Jahren. Zu schwach, um aufzustehen, geschweige denn, vorher überhaupt die Augen aufzukriegen. Nach jeder kleinen Bewegung Schweißausbrüche und gejappst wie ein Karpfen auf dem Trockenen.
    War ja dann als Notfall auf der Kardiologischen. Und was war? Keine Ahnung. Bis heute nicht.
    Hat auch ewig gedauert, bis ich wieder auf die Füße gekommen bin. Restlos erholt hab ich mich bis heute nicht.
    Verdacht war erst Herzinsuffizienz, hat sich aber nicht bestätigt.
    Aber, wie gesagt, bis heute null Ahnung, was das nun war.

    Hab dir grad ne pn geschrieben. Hat jetzt aber nichts mit diesem Thema zu tun. Hab da nur zufällig was gefunden...
     
  9. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Hallo an alle, bei mir ebenfalls :-/

    Hallo, bei mir ist das ebenfalls so...es gibt tage da fühl ich mich ein wenig besser
    und irgendwann kommt dieses träglose, müdige,antriebslose, wo man nur ins Bett möchte..:confused:
    Das Cortison hilft mir aber ein wenig wieder fitter zu sein, jedoch bleiben die schmerzen.

    Eventuell bewegung, oder ein wenig gehen aber bis man sich aufgerappelt hat
    kan dieses auch dauern, ist bei mir jedenfalls so.

    MfG
    Lady Sunshine
     
  10. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.418
    Zustimmungen:
    6.696
    Ort:
    Niedersachsen
    Mit Cortison gehts mir auch besser.
    Die Ärzte meinen dazu immer nur: ja, Cortison wirkt ja in höheren Dosen euphorisierend.
    Höhere Dosis bei 5 mg - pffffft, da lach ich mich doch kaputt! Was sind denn schon 5 mg????

    Ich denke, das kommt eher davon, dass irgendwo Entzündungen wüten und den Organismus schwächen.
    Ist die Entzündung weg oder einfach weniger, dann hat der Körper wieder mehr Energie für sich selbst.
    Meine Theorie.

    Dann heißt es immer nur, ich könnte ja nicht für den Rest meines Lebens Cortison schlucken.

    Ja, und? Dann hätte ich wenigstens mal Leben...
     
  11. Marly

    Marly Guest

    Müde und kraftlos fühle ich mich auch jeden Tag.

    Wenn ich in einem Fibroschub bin auch so schlimm, dass mir schon das Aufstehen schwerfällt und jede Bewegung ist irgendwie in Zeitlupe und schwerfällig....und wach werde ich nicht wirklich, fahre dann auch kein Auto.

    Bin ich nicht in einem Schub, wie gerade, dann bin ich sehr schnell erschöpft und die Erholungszeit dauert lange an, manchmal bis zu 3 Tage (wenn ich z.B. im Garten eine Stunde gewerkelt habe...)

    Seit einiger Zeit habe ich auch wieder wenig Kraft in den Händen, mir fällt dauernd was runter, wenn ich mich nicht konzentriere. Als wenn meine Hände nicht richtig zugreifen wollen ohne vorherige deutliche Ansage...und auch dann ist nicht viel mit ihnen los...vermutlich haben wir bald alles aus Plastik :confused:

    Gegen die Müdigkeit hilft mir eigentlich nur, mich wirklich auszuruhen, wenn mein Körper es will. Ich schlafe dann manchmal 3 mal am Tag für kurze Zeit. Irgendwann wirds dann besser aber richtig gut wird es nicht mehr.
     
  12. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    österreich
    mich nervt die Müdigkeit mehr wie die schmerzn.
    denn gegen die shcmerzn kann ichw as nehmen und dann würde dieses oder jenes gehen.wäre da nicht diese Müdigkeit wo es kein Mittelchen dagegens chinbar gibt..das versteht keiner warum so müde.,lg
     
  13. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.418
    Zustimmungen:
    6.696
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich war ja zwischenzeitlich beim Endokrinologen, eben weil es mir unter Cortison viel besser geht. Nebennieren sind aber okay. Man muss ja auch nicht alles haben :D.
    Mit Corti brauch ich auch viel weniger Schmerzmittel. Aber da das Zeug nun mal verschreibungspflichtig ist, bin ich auf das Wohlwollen der ärztlichen Zunft angewiesen. Blöd.

    Marly, meine Pfötchen streiken auch oft. Ist grad im Supermarkt der Kracher, wenn man versucht, den Kram aufs Band und wieder runter zu wuppen.
    Und wenn dann noch jemand hinter mir steht, der schon genervt ist, dann geb ich mir besonders viel Mühe. Und das kann dauern. :D
     
  14. Clara07

    Clara07 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    3
    Danke Maggy63.

    Jetzt habe ich endlich ein Synonym für das, was mich heutefrüh überfiel - und lähmte. Ich meine diese vierteljährlich verabredeten Gesprächstermine, in denen man berichtet, was einen peinigt und ängstigt. Und dann wird man auf einen Weg geschickt, den man gar nicht nachvollziehen kann, der einem nur seltsam und unangebracht vorkommt. "Zunftwollen".
     
  15. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.418
    Zustimmungen:
    6.696
    Ort:
    Niedersachsen
    Was für ein Begriff - den werd ich mal gleich in mein Repertoire aufnehmen ;)
     
  16. Butterfly2011

    Butterfly2011 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Wieder da

    Hallo alle, ich habe mich furchtbar lange nicht mehr hier eingelogt, weil es mir einfach besser geht.
    Ich weiß gar nicht mehr genau, aber ca. 1 1/2 Jahre hat mir dieses Forum mein Leben erleichtert. Hier konnte ich mich aussprechen und loslassen.
    Aber seit Ende 2012 geht es mir besser, und mit jedem Jahr ging es mir besser. Nein, ich bin nicht schmerzfrei, ich habe jeden Tag Schmerzen, aber ich kann damit leben.
    Geholfen haben mir auch meine Enkelchen. Eine kleine Maus ist vier und dann unsere Zwillinge mit gut zwei Jahren.
    Meine Tochter hat mich einfach bebraucht. Ich kann ganz viele Dinge nicht mehr, aber vorlesen und beim Füttern helfen, etc.
    Ich möchte Euch Mut machen.
     
  17. Marly

    Marly Guest

    .... danke Butterfly, ich gebe die Hoffnung nicht auf!!

    An der Kasse Kleingeld rauskramen ist immer herrlich, ich habe da eine Engelsgeduld mit mir :D
     
  18. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.418
    Zustimmungen:
    6.696
    Ort:
    Niedersachsen
    Marly, wenigstens Einer :D :top:

    Butterfly, das liest sich ja gut. Machst du irgendwas Spezielles, was dir hilft?
    So kleine Mäuse muntern einen ja auch auf. Wir haben ja 'nur' einen Enkel (2 1/2), der ist aber gut für zwei. :D

    Mir gehts heute überhaupt nicht gut...
     
  19. Clara07

    Clara07 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    3
    Hey Butterfly,

    genieße es.

    Zum Glück gibt es Zeiten, in denen die Krankheit einen ein bisschen los lässt. Die Hoffnung aufzugeben ist niederschmetternd.
    Zum Glück gibt es Momente, die Schmerz und Alltagssorgen dahinschmelzen lassen.
    Gebraucht zu werden, in Familie oder Freundschaften eingebunden zu sein, kann so viel Kraft geben.

    Eine Bresche möchte ich dennoch für diejenigen schlagen, deren Krankheit schon seit Monaten wieder wütet, seit Jahren immer heftiger wird. Die müssen jetzt nicht vor Erschöpfung das Fläschchen fallen lassen und für Kindergarten-Streik-Kinder mit Kopf auf dem Tisch schnarchend das Sandmännchen spielen? ;););)
    :o Wer arbeiten will, der findet auch welche.:o
    :o Wer gesund werden muss, der schafft das auch. :o

    Nee, nö, so meinst du das doch nicht?

    Nix für ungut :)
    und liebe Grüße
    Clara
     
  20. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.418
    Zustimmungen:
    6.696
    Ort:
    Niedersachsen
    Clara, das seh ich auch nicht, dass das SO gemeint ist. ;)
    Ich habs so verstanden, dass uns Butterfly einfach nur mitteilen wollte, dass es ihr gut geht. Und das kann Einen doch auch aufbauen. :)

    Ich hab mir 100 mg Tilidin und 10 mg Corti spendiert. Jetzt gehts mir besser.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden