1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Immer gleiche Gelenke betroffen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kleine Eule, 21. Mai 2006.

  1. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    14
    Hallo,
    habe mal wieder eine Frage an Euch alle. Habt ihr die Schübe immer in den gleichen Gelenken oder wechseln sie? Bis vor einiger Zeit waren bei mir immer Finger, ISG, Knie und Ellenbogen betroffen, aber nun beim jetzigen Schub sind es Kiefer, Knie und Hüfte.
    Muss ich damit rechnen, dass ein Gelenk, in dem einmal ein Schub war, wieder betroffen sein wird? Mache mir Sorgen, dass es wieder mein Kiefergelenk befällt, wo es nun schon einmal passiert ist. Da ich in einem Sprechberuf arbeite wäre das für mich eine Katastrophe. Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?
    Wünsche Euch eine gute Woche!
    Grüße von der kleinen Eule
     
    #1 21. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2006
  2. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo Kleine Eule,
    ich kann cP einfach nicht verstehen - am Anfang war's bei mir li Ellenbogen, li Handgelenk, li Daumen, re Hüfte, li Knie und re unter der Fußsohle. Ich bin jetzt dank MTX fast in der Remission, aber ich habe immer mal wieder Schübe, die meist so 1 - 3 Wochen dauern.
    Dabei sind jetzt aber meist nur beide Hände mit 'springenden Schmerzen' betroffen, d.h. mal tut mir 1o Minuten bis 1 Tag nur der li Zeigefinger weh, dann ist der li kleine Finger dran, allerdings habe ich in dieser Zeit in beiden Händen viel weniger Kraft und mag irgendwie nichts mehr anfassen. Und bei stärkeren Schüben merke ich auch noch den li Ellenbogen wieder.
    Ich hatte es auch schon, daß plötzlich mein re Knie so weh tat (vorher nie Probleme!), daß ich nur noch humpeln konnte, aber das war dann später am Tag auch schon wieder vorbei. Dabei hatte ich noch nie vorher Probleme mit dem rechten Knie! Unterm Fuß, am Handgelenk und an der Hüfte hatte ich eigentlich nie wieder etwas!

    Aber das geht auch wieder vorüber und ich versuche, jetzt ganz gelassen an so etwas heranzugehen. Denn Schübe gehen auch wieder und meiner Erfahrung nach am schnellsten, wenn man sie nicht zu wichtig nimmt und einfach daran denkt, daß es auch wieder besser wird. Ist leicht gesagt, meine Schmerzen sind so, daß ich damit klarkomme.
    Ich nehme das auch als Zeichen, daß ich mich mal wieder verausgabt habe und/oder das die Schübe eine Reaktion auf auf irgendeine Art von Streß sind. Deshalb darf ich mir nicht weiteren Streß durch den Schub machen lassen (am Anfang des Schubes fällts mir aber immer schwer mich daran zu erinnern!!).

    Versuche einfach lockerer heranzugehen. Nimm Dir vor, daß Dein Kiefer nicht betroffen sein wird und wenn, dann eben wirklich nur vorübergehend!

    Alles Liebe
    Emu
     
  3. Karina 0815

    Karina 0815 Guest

    Hallo kleine Eule,

    also am Anfang meiner Rheumakarriere (PSA) betrafs immer die gleichen
    Gelenke. Jetzt so nach 3 Jahren hab ich wieder seit Monaten nen Schub,
    aber komischerweise nicht unbedingt in den gleichen Gelenken, also eigentlich
    kamen viele Gelenke dazu, andere blieben aus.Was komisch ist, mein deformierter rechter Zeigefinger tut eigentlich überhaupt nicht mehr weh..

    Na ja das soll noch einer mitkommen...
     
  4. Mamutti

    Mamutti Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2013
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo zusammen,
    bei mir fingen die Schubschmerzen im rechten Knie und in der rechten Hüfte an. Dann kamen nach und nach andere Gelenke dazu, Schulter,Ellenbogen, Sprunggelenke, Füße,große Zehe, Finger ,ISG´s und beim kauen die Kiefergelenke. Schlimm sind dann auch immer die Schmerzen in der BWS und LWS und das höllische Brennen. Das ist aber nicht im jeden Schub gleich.Was ich aber komisch finde ist,dass ich dann auch immer wieder die ganzen Einstichstellen von den Infusionen und Blutabnahmen auf der linken Hand schmerzhaft spüre,obwohl die Venenentzündung 10 Jahre zurückliegt. Zur Zeit habe ich wieder Entzündungen in der rechten Hüfte ,der Wirbelsäule , im rechten Knie und der rechten Schulter . Gestern musste ich den Einkaufsbummel mit meiner Tochter abbrechen weil ich mich vor Schmerzen fast übergeben habe. Mein Mann hat den Eindruck dass ich im Dauerschub bin.
    Wie lang geht bei euch so ein Schub? Habt ihr dann auch entzündete Gelenke und leichtes Fieber ?
    Trotz Prednisolon welches ich seit Anfang Juli nehme und anderen entzündungshemmenden Mitteln ist mein CRP-Wert immer erhöht.
    Gruß Mamutti
     
  5. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.354
    Zustimmungen:
    684
    Ort:
    Niedersachsen
    Bist du eigentlich schon auf Virus- oder bakterielle Infektionen o.ä. untersucht worden? Ich meine nur, wegen dem Fieber und weil das schon so lange anhält.
     
  6. Mamutti

    Mamutti Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2013
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo Maggy,
    meine erhöhte Temperatur bzw. das leichte Fieber kommt von den häufigen Entzündungen der Sehnen und Gelenke. Laut meinem Orthopäden kommen die Entzündungen nicht von der Polyarthrose,meine Rheumatologin hat Spondyloarthritis mit Gelenkbeteiligung diagnostiziert .
    liebe Grüße Mamutti