1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Immer glatte Haare, nun wachsen plötzlich wellige Haare

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von BienchenSumm, 13. August 2016.

  1. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    13
    Ich hatte mein Leben lang dicke, glatte Haare. Vor mehr als 2 Jahren hab ich mir bei einem Sturz das Sprunggelenk gebrochen und bekam etwa zeitgleich ganz plötzlich kreisrunden Haarausfall an einer Stelle, meine Friseurin hat es zuerst bemerkt. Sie meinte, dass so was nach einem Schock passieren kann.
    Die Haare wuchsen an dieser Stelle zum Glück bald nach, allerdings stark lockig. Ich habe diese Locke jeden Tag glatt geföhnt, damit es nicht so merkwürdig aussah.
    Seit einigen Monaten habe ich bemerkt, dass die Haare nach dem Waschen kaum noch kämmbar sind. Bürsten ging gar nicht mehr, ich kam nur noch mit einem grobzinkigen Kamm durch und habe mir dabei immer viele Haare ausgerissen. Auch Pflegespülungen/Kuren haben kaum geholfen.
    Das Föhnen der Haare insgesamt wurde immer mühsamer, habe zuletzt fast eine Stunde gebraucht, bis ich nicht mehr aussah, als ob ich in die Steckdose gefasst hätte.
    Inzwischen hat es mir gereicht und ich habe die Haare an der Luft trocknen lassen und siehe da, sie sind ingesamt total wellig/krisselig mit einzelnen Locken und einer!! glatten Strähne dazwischen.
    Ich dachte immer, die Haarstruktur sei genetisch festgelegt, wie kann es sein, dass ich plötzlich so unterschiedlich gewelltes und teilweise lockiges Haar kriege?
    Die Haare sehen regelrecht drahtig aus.:D
    Kennt das jemand von euch?
    Bin Ende Fünfzig und eigentlich so gut wie durch die Wechseljahre durch, sonst hätte ich vermutet, dass es an den Hormonen liegt.
     
  2. sternschnuppe84

    sternschnuppe84 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2014
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,

    also bei mir war es so zur Zeit der Pubertät, da wurde aus meinen dicken glatten Haaren, auf einmal gelockte dicke Haare die inzwischen zu dünnen gelockten Haaren geworden sind.
    Kann schon sein, dass es irgendwie auch was mit Hormonen zu tun hat, wenn du nun quasi durch bist mit den Wechseljahren, hat sich da ja quasi auch was geändert, genauso wie bei mir damals in der Pubertät.
    Ist aber nur eine Hypothese.
    Also es gibt es, dass sich die Haarstruktur ändert ;)

    Lg

    Sternschnuppe
     
  3. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Haare

    ...wie siehts mit der Schilddrüse aus. Haarveränderungen können zum Teil auf eine Unterfunktion hinweisen - müssen aber nicht.
    tja "merre"
     
  4. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.242
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in den bergen
    bienchen,
    ich habe immer volles glattes haar gehabt,dann hatte ich diesen haarausfall durch eisenmangel ,ich habe ca 2/3 meiner haare verloren.das hat mich psychisch sehr mitgenommen,daraufhin hab ich mir die haare auf eine länge von 3mm abrasiert.jetzt habe ich volles lockiges haar............
    nach erfolgreicher therapie mit eisen und der entfernung der ursache des eisenmangels und der andauernden einnahme eines präparates für haut und haar.
    bei einer freundin von mir,haben sich die haare in den wechseljahren auch total gekräuselt und wurden viel dicker ,aber auch störrischer.
    sie meinte es läge daran,dass die jetzt grau wären..........
    meine frisörin hat durch eine chemo die haare verloren,sie wuchsen danach nicht nur in einer anderen struktur wieder nach ,auch in einer anderen haarfarbe.
    meine nichte wurde als kind am schädel operiert,da wo die dauerhafte narbe ist,wachsen ihr nur graue haare ...........meine nichte ist jetzt 16 !

    ich glaube,es gibt ganz viele abläufe im körper,die sich noch nicht wirklich erklären lassen...........

    liebe grüße
    katjes
     
  5. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    13
    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Also geht es nicht nur mir so. Also, gegen eine tolle Lockenpracht hätte ich absolut nichts, ist relativ pflegeleicht und ich erspare mir das Föhnen.
    Vielleicht werden aus den krisseligen Wellen ja noch schöne Locken, ich gebe die Hoffnung nicht auf...:vb_redface:

    Merre, ich hab keine Ahnung, ob meine Schilddrüse ok ist, werde es beim nächsten Arzttermin ansprechen.