1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ilomedin-Infusion - Venen - Raynauld

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von anurju, 17. Mai 2016.

  1. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.366
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo zusammen,

    eine sehr nette Freundin von mir hat Sklerodermie mit ausgeprägtem Raynauld-Syndrom.
    Sie war im letzten Jahr kurz vor einer Amputation (Zehen).
    Seit ca. 1,5 Jahren bekommt sie regelmäßig Ilomedin-Infusionen und die helfen ihr auch recht gut.
    Aber nun ist ein heftiges Venenproblem aufgetreten, das wohl weitere Infusionen nur über einen Port möglich macht.

    Es wurde ihr gesagt, dass das leider eine Nebenwirkung des Ilomedins sein könne... sie beträfe nur wenige Patienten, aber wenn, dann könne man dagegen nicht viel machen...

    Sie macht sich nun große Sorgen, wie es weitergehen wird - zum einen, wie lange sie die Infusionen noch bekommen kann - zum anderen, was wird, wenn nicht.
    Problematisch ist auch, dass sie ständig überall Hämatome bekommt - was wohl auch für eine starke Brüchigkeit der Gefäße spricht.

    Habt ihr Erfahrungen damit?

    Kennt jemand das neue Medikament aus den USA, das hier zwar noch nicht zugelassen ist, aber wohl eine Hoffnung für Skerodermie-Kranke sein könnte?

    Sämtliche Hinweise und Tipps sind sehr willkommen - ich leite diese dann weiter (sie ist zur Zeit ohne Internet).

    Herzliche Grüße und DANKE von anurju
     
  2. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.205
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Schweden
    Liebe Anurju,

    ich bekomme seit 2007 Ilomedin. Seit 2009 habe ich dafür einen Port, weil es nicht mehr mit den Venen klappte. Bekomme die Infusionen jeweils von September bis Anfang April etwa alle 5 Wochen jeweils an 3 Tagen à 6 Stunden. Ein Tag ist meistens dabei, an dem es mir nicht gut geht. Kann dann auch nichts essen.

    Ich hoffe, dass Deine Freundin einen Port dafür bekommen kann! Drücke ihr die Daumen.

    Liebe Grüsse
    Mimmi
     
    #2 17. Mai 2016
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2016
  3. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.205
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Schweden
    Noch vergessen zu berichten, dass ich zusätzlich noch Adalat während der Ilomedinfreienzeit bekomme. Das hilft mir besser über die Runden zu kommen. Nur wenn es richtig warm draussen ist, brauche ich kein Adalat.
    Während des Aufenthalts im Sommer muss der Port einmal durchgespült werden. Man sagt, alle 2 bis 3 Monate, damit er nicht verstopft.

    LG
    Mimmi
     
    #3 18. Mai 2016
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2016
  4. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.366
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Liebe Mimmi,

    vielen Dank für deine sehr informativen Antworten, die meiner Freundin sicher sehr helfen werden.
    Morgen rufe ich sie an.

    Dir alles Gute für die anstehende Kieferbehandlung - toi toi toi und liebe Grüße von
    anurju