1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Igitt!!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Birgit R, 20. August 2008.

  1. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Seit kurzem hatte ich hinten im Nacken einen Pickel.......gestern abend tat das schon son bißchen weh und als ich draußen war, zum rauchen, faßte ich da mal hin und schlagartig fiel mir ein, das ist kein Pickel, das ist ne Zecke!!

    Heute morgen dann beim Arzt gewesen, sie hat die entfernt und ich muß jetzt für 3 Wochen Antibiotika nehmen, weil die Stelle sich entzündet hat.

    Ich finds prima........ [​IMG]
     
  2. Postmarie

    Postmarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo Fuchs und Hase guten Nacht sagen
    Hallo Birgit, sei bitte so gut und nimm mindestent 4 Wochen Antibiotika wegen den Nebenwirkungen eines Zeckenbisses. Bei uns im Dorf sind viele Mensche ,die mal im Wald gearbeitet haben, nicht lange genug behandelt worden, jetzt an Borriolose ( weiß nicht ob das richtig geschrieben ist ) erkrankt. Immer mit der Aussage zu kurz Antibiotiker genommen.
    Liebe Grüße
    Postmarie
     
  3. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Ok, danke, mach ich.
     
  4. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hi Birgit,

    nicht alle Antibiotika "helfen" gegen eine eventuelle Borreliose ...
    D.h. das Antibiotikum , das gegen die Entzündung der Haut hilft, "schützt" Dich eventuell nicht vor einer Borreliose.

    Frage Deinen Arzt danach

    Gruß waschbär
     
    #4 20. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2008
  5. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.214
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Schweden
    Hallo Birgit,

    und bitte das Antibiotikum in "doppelter" Dosis nehmen. Das ist auch sehr "wichtig"!!!

    Liebe Grüsse,

    Mimmi (ich bin eine Borreliosegeschädigte!)
     
  6. Rosenbeet

    Rosenbeet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Zecke

    Hallo liebe Birgit,
    am besten trinkst du das Antibiotikum (Scherz)! Aber ich habe zusätzlich eine Borreliose und das erschwert die Behandlung ungemein. Hör auf die anderen, die haben Recht. In diesem Fall würde ich auch vier Wochen Antibiotikum nehmen, obwohl ich sonst auch nicht gleich scharf schieße. Aber ich weiss wirklich wie schlimm das dann ist. Normalerweise bekommt man dann auch reines Pennicillin! Erkundige dich bitte ganz genau!
    Liebe Grüße
    Theresia :eek:
     
  7. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo birgit r,


    quelle
    eine prophylaktische behandlung nach einem zeckenbiss wird nicht einheitlich beurteilt.
    ich weiss nicht welches mittel dir verschrieben wurde und in welcher dosis. als laie kann ich dir nicht raten die therapiedauer und dosis zu verändern, ohne dass du deinen arzt konsultierst.

    dein igitt......kann ich sehr gut nachvollziehen!
    ich meine aber, es war ein fehler, erst bis zum morgen zu warten, damit dein arzt die zecke entfernt! so hatte sie weitere stunden um dich u.u. zu infizieren. ausserdem hätte ich damit garantiert nicht schlafen können, immer in der gruseligen vorstellung, das kleine ungeheuer lässt los und versteckt sich in meinem bett *graus* ;)
    allerdings, dies zum beruhigenden schluss, beileibe nicht jede zecke ist infektiös!

    gruss marie
     
  8. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Mein Mann kann sowas nicht, ich kann ja schlecht ins KH fahren und sagen, ich hab da was, mach mal weg:D. Und selbst kam ich da nicht an, da im Nacken und da kann ich ja nicht hingucken.

    Mein Medikament heißt:

    Doxycyclin AL 200 T, die nehme ich einmal am Abend.

    Und natürlich werde ich nichts eigenhändig erhöhen oder verlängern, aber beim Arzt ansprechen werde ich es.
     
  9. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Würde ich auch am liebsten, komm gegen den ganzen Tablettenkrams gar nicht an. Erst gegen die Neuralgie, dann jetzt das Antibiotikum, dann dies, dann das*würg*.
     
  10. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
  11. Postmarie

    Postmarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo Fuchs und Hase guten Nacht sagen
    Liebe Birgit, ich wollte nicht so eine Diskusion anschieben, ich habe nur gehört das viele Waldarbeiter die heute mit der BL... zutun haben zukurz behandelt wurden. Ich bin natürlich kein Doc. ich habe diesen nur noch mal zum Anmerken geschrieben und nochmal nachfragen hat kann ja nicht schaden.
    Liebe Grüße Postmarie
     
  12. Cindy

    Cindy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Dem schließe ich mich voll und ganz an :D
    Hatte den Mist auch schon, ist nicht grad angenehm..

    Einfach Medis nehmen wie der Arzt sagt und die Stelle (eben mit nem Spiegel, sowas hat eine Frau ja;)) gut im Auge behalten.

    Grüßle
    Cindy
    :cherries:
     
  13. ioani

    ioani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    hallo,

    oh du arme! schon beim lesen deines beitrages juckt es mich!

    beim googlen hab ich noch was gefunden:

    FSME

    Für eine Infektion typisch ist der zweiphasige Krankheitsverlauf: Nach einer Inkubationszeit von 7 bis 14 Tagen kommt es zu einem fieberhaften Infekt. Bei etwa einem Drittel der Infizierten tritt nach einem fieberfreien Intervall von ca. 1 bis 20 Tagen eine weit schwerere, zweite Erkrankungsphase auf. Deutlich höheres Fieber (bis über 40° C), Kopfschmerzen, Nackensteifigkeit und Blutbildveränderungen charakterisieren den Beginn der Erkrankung. Eine Therapie ist nicht möglich, ausschließlich eine Behandlung bzw. Linderung der Symptome.
    Borreliose Die Borreliose ist eine bakterielle, ebenfalls von Zecken übertragene Infektion. Als klinische Frühform leicht erkennbar ist die auf der Haut lokalisierte Infektion („Wanderröte“), ev. mit Entzündung der lokalen Lymphknoten. Wird die Borreliose in den Frühstadien nicht behandelt, können sich chronische Erkrankungen der Haut, der Gelenke, des Nervensystems und selten auch des Herzens entwickeln. Im Gegensatz zur virusbedingten FSME kann die bakterielle Borreliose mit Antibiotika behandelt werden. Vorsicht: Die FSME-Impfung schützt nicht vor Borreliose.




    manche menschen sind anfälliger für zeckenbisse als andere. vielleicht überlegst du dir eine impfung gegen FSME? in zeckenverseuchten gebieten sehr zu empfehlen.

    lieben gruß
    ioani
     
  14. CaDoh

    CaDoh Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wo ich glücklich bin
    Hallo

    Hallo Birgit,
    Dein Igitt kann ich auch verstehen, und auch ich hätte nicht damit schlafen können. Mein Mann hätte sie zwar raus gemacht, aber ich würde ihn so lange martern bis er mich ins KH fährt. Ich war letztens erst mit meinem Sohn im KH wegen einer Zecke...da wir so gegen 21.20Uhr da waren fragte die nette Schwester meinen Sohn gleich bei der Anmeldung:und Du hast sicherlich eine Zecke? Ich darauf hin: sieht man uns das schon an? nein, aber um diese Zeit mit Kind kann nur eine Zecke sein! Und was soll ich Dir sagen nach uns kam die mächste Frau mit ner Zecke auf dem Kopf...
    Bei meinem Sohn ist am Di erstmal Blut abgenommen worden, mal sehen wie das Resultat ist.
    Als ich meine letzte Zecke hatte, und meine Mutter sie am Oberarm entdeckt hatte, ist erstmal mein Kreislauf zusammen gebrochen...Der Bluttest nach 8 Wochen war aber negativ.Kontrolliert ihr auch die Blutwerte?

    Ich wünsche Dir gute Besserung und daß das Antibiotika anschlägt.
    Lg CaDoh
     
  15. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Wie lieb von Euch, das Ihr Euch so Gedanken macht.

    Mit den Blutwerten hat sie nichts gesagt, aber ich habe nächste Woche einen Termin bei meinem Rheumatologen, den werde ich darauf ansprechen.

    Mir ist übrigens dermaßen schlecht von dem Antibiotika, gestern mußte ich mich mächtig beherrschen, das ganze nicht auszuko....

    Heute abend nehme ich das, wenn ich ins Bett gehe, wenn ich quasi schon liege:D.
     
  16. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo

    Ich hatte auch einen Zeckenbiss und musste 14 Tage Antibiotika nehmen.:sniff:
    Nach 6 Wochen Blut abnehmen der Test war negativ.Also heisst das dass Testergebniss war unter der Norm.
    Also war da doch was sonst wäre der Wert ja bei 0.0 raus gekommen, er war aber: IgG kleiner als 5 ,Norm kleiner als 10 bis 15 IgM kleiner als0,5 Norm kleiner als 0.9 bis1.1
    Viele habe mir gesagt 14 Tage seien zu wenig gewesen.
    Denke Heute oft ob ich der Sache nachgehen soll denn der HA wie der Rheumi meint das sei durch und vergessen.
    Habt Ihr die Zecke eingeschickt?
    Man kann Heute die Zecken in ein Labor einschicken und bezahlt um die 20.-Euro und man weiss dann ob sie befallen war oder nicht.So kann man auch härter mit Antibiotika dahinter wenn die Zecke befallen war.
    Alles Gute und viel Glück.

    Lg Boehni:D
     
  17. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hi Birgit,

    wenn es "nur" darum geht, die Entzündung um den Stich antibiotisch zu behandeln kannst Du auch ein anderes (besser verträgliches) Antibiotikum nehmen.

    Wegen eine Zeckenstichs vorsorglich gegen Borreliose antbiotisch zu behandeln ist nicht sinnvoll.

    Gruß waschbär