1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ich will arbeit!!! *heul*

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von lexxus, 15. Juni 2007.

  1. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    ich bin gerad so richtig sauer. seit wochen suche ich verzweifelt nach einem job, aber alle stellenangebote auf der a-amts-hp die für mich passen würden, laufen allesamt über vermittlungsagenturen :mad: . da ich ja noch nicht arbeitslos bin, krieg ich einen solchen schein noch nicht vom amt. würde also heissen, die kosten für die vermittlung selbst zu übernehmen (2000 euro :eek: ) aber woher nehmen, wenn nicht stehlen??? es ist mir schon fast egal, als was ich arbeiten gehe, hauptsache nix mit hartz4 zu tun haben. eigentlich sollte man ja meinen, dass die vom amt dran interessiert sein sollten gar nicht erst hartz4-empfänger zu produzieren. ach mann, ich find das alles echt zum [​IMG].
    naja, wollt mich mal eben ausheulen :( .


     
  2. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo lexxus,

    lass Dich mal ganz lieb umarmen! Kann Dich ja so gut verstehen. Hast Du schon mal versucht, selber eine Suche zu starten, z.B. im Internet unter www.stellenanzeigen.de oder ähnliches? Was würdest Du denn am liebsten machen?

    lg
    Susanne
     
  3. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo susanne,

    auf so seiten, wie stellenanzeigen.de hab ich es früher auch schon (erfolglos) probiert. vielen dank trotzdem für den link, ich versuchs halt dort wieder, schaden wird es sicher nicht.
    toll wär natürlich eine stelle als erzieherin im heilpädagogischen (heim-)bereich, aber das sind eben jene, die oftmals nicht in den zeitungen stehen (zumindest bei uns), sondern nur übers arbeitsamt und somit über vermittlungsagenturen laufen. aber im moment halte ich das eh für utopisch. ansonsten würde ich eigentlich alles machen, es sei denn, es scheidet rheumabedingt aus, z.b. kellnern, weil zu einseitige belastung.

    naja, ich werd wohl dem a-amt am montag mal auf die füsse treten und solange nerven, bis die womöglich vorzeitig einen vermittlungsschein rausrücken. da kenn ich nix.

    lieben gruß
    lexxus

     
  4. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Lexxus,
    in meinem Freundeskreis ist zur Zeit auch jemand auf Arbeitssuche im sozialpädagogischen Bereich. Sie hat recht gute Erfahrungen damit gemacht, bei den Trägern (DRK, Diakonie, Caritas, etc) anzurufen und nachzufragen, ob es Stellen gibt und wie sie sich bewerben könnte. Manche Träger verweisen an einzelne Einrichtungen, andere haben einen Überblick über ihr System.
    Viel Erfolg!!!
    Liebe Grüße von der kleinen Eule
     
  5. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    nachdem ich letzte woche nun auch noch vom a-amt erfahren habe, dass ich vermutlich kein hartz4 kriegen werde und somit auch keinen vermittlungsschein, war ich erst einmal völlig geschockt. in meiner beziehung krieselts auch, kommt also wieder alles auf einmal :( .
    da ich nun aber auch nicht völlig ohne krankenversicherung und geld existieren kann hab ich jetzt ein stellenangebot bei einem drogeriemarkt, von dem ich hoffe dass es klappt. das wären zwar nur 10 stunden die woche, aber besser als nix und lieber 3 kröten einkommen als gar keine, zudem wär die sache mit der kk auch geregelt.

    es ist echt alles zum heulen, aber was soll man machen, muss ja irgentwie weitergehen. bitte drückt mir die daumen, dass das wenigstens mit der 10-stunden-stelle klappt.

    grüssle
    lexxus
     
  6. sarasvati

    sarasvati Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Lexus,

    ich kann deinen Frust gut verstehen. Ich nehme mal an, dass du die üblichen Verdächtigen im I-net sowieso schon abgeklappert hast (monster.de, Jobportal.de, StepStone etc.) Wie wäre es denn, wenn du bei den sozialen Trägern mit einer ehrenamtlichen Tätigkeit beginnst - ein paar Stunden in der Woche. Über den Weg habe ich auch schon mal eine Festanstellung ergattert.

    Ich drück dir die Daumen!

    Liebe Grüße
    Sarasvati
     
  7. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo lexxus!

    Ich drücke Dir hanz fest die Daumen, daß etwas klappt. Mensch, Berlin is' doch so jros, da muß doch was jehen, wa?
    Aber nicht mal Harzt4? Wie geht denn das??

    Ganz fest drücke ich Dich mal und wünsche dir, daß Du eine gute Arbeit findest! Und das ganz schnell!
    Außerdem wünsche ich Dir, daß das Kriseln Deiner Beziehung nur ein Kriseln ist, und sich das Ganze ganz schnell wieder einrenkt!

    Ganz liebe Grüße an Dich, lexxus, und alle guten Wünsche!

    Cori
     
  8. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    37
    Mensch lexxus - das muß doch klappen - ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass du die Stelle bekommst und natürlich auch, dass eure Beziehung nur ein vorübergehendes Kriseln ist und alles wieder ins Lot kommt.
     
  9. Elkeanna

    Elkeanna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Hallo lexxus

    drücke Dir auch die Daumen. Kann verstehen wie Du Dich fühlst.
    Würde auch mal die Träger abklappern. Bei uns ist es so, daß die meist nur noch intern Stellen ausschreiben. Aber vielleicht kannst Du das rausbekommen und Dich einfach bewerben. Oder einfach diverse Einrichtungen anschreiben.

    Warum bekommst Du nicht Hartz 4 ? Man kann Dich doch nicht einfach so hängen laßen.

    Ansonsten einfach Aamt nerven!

    Versuch ruhig zu bleiben Deine Erkrnkung mag solchen Streß gar nicht ...

    Wünsch Dir viel Glück

    liebe Grüße Elke
     
  10. ingrid-anna

    ingrid-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/Franken
    Versuch

    Hallo lexxus, der Empfehlung

    "in meinem Freundeskreis ist zur Zeit auch jemand auf Arbeitssuche im sozialpädagogischen Bereich. Sie hat recht gute Erfahrungen damit gemacht, bei den Trägern (DRK, Diakonie, Caritas, etc) anzurufen und nachzufragen, ob es Stellen gibt und wie sie sich bewerben könnte. Manche Träger verweisen an einzelne Einrichtungen, andere haben einen Überblick über ihr System."

    von kleine Eule kann ich nur zustimmen.

    Evtl. würde ich auch mit meinen Unterlagen persönlich vorbeigehen (ohne Termin) und fragen, ob der Verantwortliche zufällig ein paar Minuten Zeit hat. Manchmal klappts, dass man sich dann auch gleich persönlich vorstellen kann. Ansonsten würde ich meine Bewerbungsunterlagen ohne vorherige Nachfragen an die sozialen Einrichtungen schicken (bei telefonischer Nachfrage bzw. Voranfrage kriegt man nämlich auch nichts anderes zu hören, als dass man seine Unterlagen zuschicken soll und man darauf zurückgreift, wenn eine Stelle vakant ist). Das Angebot deinerseits, ein kostenloses Praktikum für ein paar Tage zu absolvieren, könnte auch ganz gut ankommen. Oder dich auch für den Einstieg als Urlaubs- oder Krankheitsvertretung anzubieten und/oder auf 400,-- Euro Basis zu arbeiten (da greifen die auch immer gerne drauf zurück). Wenn man die Chance bekommt, auf irgendeine Art und Weise da rein zu kommen ist es auch druchaus möglich, bei dem Arbeitgeber dann ein befristetes Arbeitsverhältnis zu bekommen (unbefristet machen die kaum noch - aber die befristeten Arbeitsverträge werden dann immer verlängert).

    Habe selbst bei einer hier ortsansässigen großen sozialen Einrichtung mit über 500 Mitarbeitern als Geschäftsführungssekretärin gearbeitet und habe da natürlich immens viele Bewerbungen "mitbekommen". Bei den oben aufgeführten sozialen Trägern fehlt übrigens noch eine;);)

    Dann viel Glück!:D

    Liebe Grüsse
    ingrid-anna

    Ansonsten hast Du schon mal unter "meinestadt.de" nachgeschaut? Da sind meistens auch immer eine ganze Menge Angebote drinn, die in der Tageszeitung nicht auftauchen.
     
  11. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    vielen dank für eure tröstenden worte.

    mein lege wird seit rund einem jahr mit kurzzeitverträgen geärgert, erst für ein halbes jahr, dann 3 monate, anfang april wurde nochmal auf 5 monate verlängert. versprochen war ursprünglich ein vertrag fest für 1 1/2 jahre. dass er dabei relativ gut verdient liegt daran, dass er unbequeme dienste schiebt, nachtdienste, wo es eben zuschläge gibt. und es ist auch nur knapp mehr, als das, was er haben dürfte, damit ich, zumindest anteilig hartz4 bekommen würde. diese sache mit der krise bei uns macht es insofern schlimmer, als dass ich nun (finaziell) von ihm abhängig bin. irgenteiner muss schließlich die miete etc. bezahlen.
    von blindbewerbungen halte ich nicht viel, wovon sollte ich die auch bezahlen? eine bewerbung kostet schließlich rund 4 euro (foto, briefumschlag, porto, bewerbungsmappe). und die potentiellen arbeitgeber sind oft auch nicht so begeistert, weil sie dann wieder mehr "müll" bei sich herumliegen haben, den sie womöglich noch zurückschicken müssen. das mit der telefoniererei hab ich auch schon durch. mit einer telefonflat ist das der günstigere und sicherere weg um die umgebung abzuklopfen. das mit den internetseiten hab ich auch probiert. bei einer krieg ich nun fast täglich ein stellenangebot in der schweiz aufgetischt. allerdings kann ich die dort genannten bedingungen nicht erfüllen (u.a. führerschein) und weg will ich hier eigentlich auch nicht. der blöde stellenvermittler vom a-amt hat sich immer noch nicht gemeldet, obwohl ich letzte woche bei seinen kollegen auf einen termin gedrängelt hab. aber das ist an sich auch egal, was soll ich bei dem? der kann mir doch eh nur die stellen vorschlagen, die über vermittlungsagenturen laufen. das wäre vermutlich reine zeitverschwendung. da sieht man aber mal wie unfähig dieses ganze system ist. wozu soll man sich da drei monate vorher melden, wenn es eh keine sau interessiert, wenn man auf der straßen sitzt? naja, irgentwie wird es schon weitergehen.
    ich denk jetzt an mein lieblingsgedicht und alles wird wieder gut :) :
    Hoffnung
    Autor: © Roswitha Rudzinski

    Wenn Du denkst es geht nicht mehr,
    kommt irgendwo ein Lichtlein her.
    Ein Lichtlein wie ein Stern so klar,
    es wird Dir leuchten immer da.
    Wird zeigen Dir den Weg zurück,
    den Weg zu einem neuen Glück.
    Drum glaub daran - verzage nie,
    es geht schon weiter - irgendwie.
    Und mit Willen, Kraft und Mut,
    wird dann alles wieder gut
    Du mußt nur immer fest dran glauben
    und laß Dir nur den Mut nie rauben.
    Es gibt für alles einen Weg,
    und sei’s auch nur ein kleiner Steg.
    Es gibt nunmal nicht nur gute Zeiten,
    das Leben hat auch schlechte Seiten
    Doch wie bist Du stolz, wenn Du’s geschafft,
    aus Sorgen und Nöten - mit eigener Kraft,
    herauszukommen, was Du nie geglaubt,
    da man Dich sooft schon der Hoffnung beraubt.
    Doch die Hoffnung auf ein besseres Leben,
    die lasse Dir bitte, niemals nehmen.
    Denn wenn Du denkst es geht nicht mehr,
    kommt irgendwo ein Lichtlein her.
    lieben gruß
    lexxus
     
  12. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.257
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    in den bergen
    ich will arbeit

    hi lexxus,
    ich kann dir nur raten bei allen sozialen trägern und verbänden persönlich
    vorstellig zu werden.ich weiß,es ist nervig und bestimmt auch frustrierend,
    aber die hoffnung stirbt zuletzt.
    so nun wünsch ich dir viel erfolg und glück bei deiner suche.
    die situation mit deinem lege kannst du bestimmt auch entspannter angehen,wenn du einen job hast.
    wenn jemand interesse hat,kannst du die bewerbungsunterlagen ja noch
    nach reichen.
    aus meiner erfahrung ergibt sich durch persönliches erscheinen die intressantesten möglichkeiten.....
    viel glück und daumen drück
    katjes