1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich werde Patentante

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von engel, 7. März 2006.

  1. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    Hallo

    ich werde Patentante
    habe aber jetzt doch ein wenig bedenken
    ob ich der aufgabe überhaupt gewachsen bin
    das Patenkind ist 7 jahre und geht in die 1.Klasse
    was kommt den als Patentante alles auf mich zu
    am liebsten würde ich es absagen
    aber das Patenkind hat mich ausgesucht

    villeicht könnt ihr mir tipps geben was ich alles als patentante machen muss

    engel
     
  2. claudiiah

    claudiiah :-)

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pillerseetal
    bei uns ist es so, daß die patenkinder zu ostern und zu allerheiligen (in diese zeit rum) was bekommen.
    aber ist überall etwas anders...

    claudia
     
  3. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi engel,

    ersteinmal Herzlichen Gkückwunsch:D .

    Ich bin seit 3 Jahren Pantentante von meinem süßen Neffen, der am 11.11.05 3 Jahre alt wurde.

    Also von mir bekommt er zu Ostern, geburtstag, Nikolaus, Weihnachten etwas. Und so zwischendurch vielleicht auch mal was. Es ist natürlich dir überlassen.

    Die hauptaufgabe für einen Paten ist wenn den Eltern etwas zustößt, so das sie sich nicht mehr um ihr Kind kümmern können, dann trittst du in dem Fall auf, d.h. du würdest dann eine Art Mutterersatz sein, aber nur wenn die Eltern umgekommen sind o.ä.

    Wenn du dir nicht sicher bist ob du Patentante sein willst dann ist es deine Entscheidung, dann muss sie sich eine andere Pantentante suchen, denn es ist nicht selbstverständlich das man den "Paten-Titel" annimmt.



    Liebe Grüße

    Kristina
     
  4. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.204
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo, engel!

    also, mit dem NICK kannst du die patenschaft doch gar nicht absagen!! nein, aber im ernst: es ist doch ein grosses kompliment, dass dich das kind ausgesucht hat. wirst du die einzige patin sein oder gibt es noch mehr? von der eigentlichen bedeutung her sind die paten wohl für die religiöse erziehung mit verantwortlich, sie sollen die eltern auch im notfall vertreten. aber in der praxis sieht das meist nicht so ernst aus.in meiner familie kenne ich es so, dass der pate bzw. die patin dem kind (und auch später noch) etwas zum geburtstag schenkt. aber das ist eigentlich nicht die hauptsache. schön ist es, wenn patin und kind etwas zusammen unternehmen, wenn anteil am alltag genommen wird. z. b. eine patin unserer tochter ist öfters mit ihr zusammen weggegangen, als sie kleiner war, mal ins kino (kinderfilm), jetzt, wo unsere tochter erwachsen ist, gehen sie mal zusammen essen oder so. es ist einfach eine besondere verbindung. wohnst du denn am gleichen ort? das wäre natürlich ideal.ich selber habe heute noch zu meiner patentante ein besonders enges verhältnis (sie ist jetzt 87!!). ich wünsche dir viel freude an der patenschaft! lass es dir nicht entgehen!!
    viele grüsse von ruth
     
  5. Gärtnerin

    Gärtnerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Patentante

    Hallo,

    habe folgendes bei Googel gefunden.
    Zusätzlich ist es bei uns üblich, daß der Pate bei der Erstkommunion des Kindes anwesend ist (Taufbund-Erneuerung) und auch als Firmpate eingesetzt wird.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Taufpate

    Gruß Gärtnerin!