1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich weiß nicht weiter!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von theily, 27. Juli 2005.

  1. theily

    theily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Attendorn
    :mad: Hallo zusammen, war lange Zeit nicht mehr hier.
    aber jetzt weiß ich nicht weiter und mein Rheumadoc auch nicht. Nachdem ich ca. 1/2 Jahr MTX 25mg gespritzt hatte und keine wesentliche Besserung eingetreten war, wurde auf 15 mg MTX umgestellt plus 10 mg Arava.
    Probleme mit dem Magen (Magenspiegelung mit dem Ergebnis Geschwüre) zwangen zum Abbruch. 6 Wochen Behandlung des Magens: Neustart mit 15 mg MTX(Spritze) 10 mg Arava und aufrund der starken Verschlechterung noch
    Quensyl. Das Ergebnis : Hörsturz durch das Quensyl! Eine Woche weiter so stark erhöhte Leberwerte (vergesse immer die genaue Bezeichung, weiß nur max. 34 ist normal ich hatte 250 )
    Jetzt alles abgesetzt nach 2 Wochen Leberwert auf 66, Schmerzen und Schwellungen ansteigend. Nächste Woche Termin beim Rheumadoc!
    Ich weiß garnicht mehr was und wie ich denken soll, habe einfach Angst das so garnichts wirklich klappt. Ohne Medis bin ich bald reif für die Klappsmühle und mit anscheinend auch.
    Wahrscheinlich kann mir hier auch keiner wirklich helfen, aber es hat mir ganz gut getan, mir das mal von der Seele zu schreiben!

    lg theily
     
  2. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo theily
    Lass Dich mal ganz vorsichtig in den Arm nehmen. Nein helfen kann ich Dir nicht. Wenn Dein Arzt schon nicht weiss wie es weiter gehen soll, wie sollen wir es können. Aber ich kann Dir die Hand reichen und sagen; ich höre dir zu. Du bist aber auch in einer blöden Lage.
    Was auf der einen Seite helfen soll, macht auf der Anderen alles kaputt. Ich hoffe Dein Arzt findet noch die richtigen Medis für Dich.
    Ich grüß Dich ganz lieb
    Poldi
     

    Anhänge:

  3. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    hallo theily,

    sei ersteinmal ganz vorsichtig geknuddelt.
    Hatte im ersten Moment gedacht: Wieso weiß der Rheumadoc nicht weiter, es gibt doch noch mehr Mittel als MTX, Arava und Quensyl - oder???? aber dann sind mir ganz andere Fragen in den Kopf gekommen und es wäre nett, wenn Du diese noch beantworten könntest, denn dann könnte man vieleicht etwas mehr zu Deinem Probelem schreiben:
    • Welche rheumatische Erkrankung hast Du?
    • Waren die obigen Medis die einzigen Mittel, die Du bisher wg. der rheumatischen Erkrankung eingenommen hast oder waren das noch mehr?
    • Nimmst Du wegen anderer Erkrankungen noch mehr Medikamente ein und wenn ja welche (vielleicht auch in welcher Dosis).
    Es ist immer schwer zu sagen, wenn man einen Medi-Mix einnimmt welches Medikamten welche Nebenwirkung wirklich hervorruft, denn häufig wird - leider auch von den Ärzten vergessen - dass es auch die die Kombi von Medikamenten zu Nebenwirkungen kommt - soll heißen: jedes Mittel für sich genommen (allein) zeigt keine Nebenwirkung - in der Kombination dann aber schon.

    Wie gesagt, wäre nett, wenn Du das ganze noch ergänzen könntest.
     
  4. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo theily,

    ich bekomme auch die Kombination 15 mg Mtx plus 10 mg Arava,
    und dadurch geht es mir ziemlich gut.
    Bei dem Mtx bin ich ohne Magenmittel ausgekommen, aber seitdem
    ich Arava zusätzlich bekomme, nehme ich morgens auf nüchternen
    Magen Omeprazol 40 mg ein und ich habe dann keine Schwierigkeiten.
    Vielleicht machst Du nochmal einen Versuch, aber nimm vorsichtshalber
    das Magenmittel schon vorher ein.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     

    Anhänge:

  5. JMCL

    JMCL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Harzer Umland
    Hallo theily,

    helfen kann ich Dir leider auch nicht, nur mitfühlend sein. Das ist ja wirklich eine sehr "bescheidene" Situation, in der Du jetzt lebst und irgendwie ist es auch mein Albtraum, den Du gerade durchlebst. Aber es ist doch gut, dass Du demnächst den Termin beim Rheumadoc hast und nicht noch Wochen warten musst. Und etwas wird sich sicherlich beim Rheumadoc dann klären.
    Ich schick Dir Wärme und Zuversicht,
    JMCL
     
  6. Curie

    Curie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß nicht mehr weiter

    Liebe Theily,

    wenn du die herkömmlichen Basismedikamente nicht verträgst, hast du das Recht mit einem Tnf-alpha-Blocker behandelt zu werden. Diese Medis greifen weder Magen, Leber noch Nieren an. Falls dein Rheumadoc Schwierigkeiten macht, wende dich an eine rheumaorientierte Uniklink.
    Hoffe du kommst bald wieder auf die Beine und alles wird gut.

    Viel Glück Curie
     
  7. Elke41

    Elke41 Guest

    Hallo Theily,
    das liest sich einfach nur schlimm.
    Ich hoffe es kann Dir irgendwie geholfen werden und wünsche Dir von ganzem Herzen alles Gute.
    Verlier nicht den Mut. :)
    Viele Grüße von Elke
     
  8. Liala

    Liala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Theily!

    Ich will mich anschließen und Dir auch alles, alles Gute wünschen, hoffentlich findest Du ganz schnell ein Medikament, das Dir hilft und nicht schadet!
    Liebe Grüße
    Liala [​IMG]
     
  9. theily

    theily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Attendorn
    Ich werde stark sein!

    Hallo an alle, die mir so liebe Worte geschrieben haben.
    Man unterschätzt oft die Anteilnahme anderer Menschen, die einem mit guten Worten doch richtig gut tun.
    Ich hatte ganz vergessen, zu sagen das ich eine PCP habe, vorher keine anderen Medis außer Rheummittel wie : Brexta, Vioxx u.s.w. genommen habe.
    Die anderen Rheumadocs (war ein über 10 jähriger Kampf) haben immer gesagt ich sei doch noch so jung und meine Gelenke sehen doch noch gut aus.
    Jetzt sind einzelne Knochen "angefressen" meine Sehnen voller Ablagerungen,
    hatte schon einen Sehnenriss in der rechten Hand!
    Andere Medis nehme ich garnicht! Bin doch sonst gesund :rolleyes:
    Habe jetzt auch einen Super super Rheumadoc. Der ruft sogar abends an wenn es brennt! (Leberwerte u.s.w.) Bei ihm bekomme ich auch sofort einen Termin wenn ich ihn brauche!
    Er hatte auch bereits erwähnt, das es da wohl noch Medis gibt, die nur in besonderen Fällen gegeben werden (teuer?) die er dann wohl versuchen wird!
    Wenn ich das hier was ich geschrieben haben so lese, muß ich feststellen, ich habe doch noch viel Glück, da es hier im Forum ganz andere Geschichten , alleine in Bezug auf die Rheumadocs gibt! Und vor allem es gibt Menschen die mich verstehen und mir die Daumen drücken. Dafür seid alle lieb gedrückt!
    Spätestens nächste Woche hört ihr von mir, was der Rheumadoc so für ein
    Hexengebräu verordnet hat!
    lg
    theily
     
  10. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Theily

    Hallo Theily,


    Wenn ich so etwas höre, stehen mir die Haare zu Berge.
    Bei solchen Äusserungen empfehle ich den Menschen, die Ärzte umgehend zu wechseln *kopfschüttel*


    Mmh, da haben wir beide offensichtlich unterschiedliche Meinungen was "Bin doch sonst gesund" bedeutet.

    Wenn Knochen "angefressen" sind, dann ist das ein Zeichen, daß in der Vergangenheit ein wirksames Basismedikament hätte verordnet werden müssen und jetzt umgehend gegeben werden sollte.



    Leider sind immer noch viele Ärzte der Meinung, daß die TNF-Blocker nur in "besonderen Fällen" gegeben werden...leider...
    Es gibt bestimmte Krankheitsverläufe, da ist eine zügige und massive Behandlung notwendig. Leider meinen viele Ärzte, daß der Patient erst alle konservativen Basismedikamente genommen haben muß. Damit verlieren diese Patienten leider wertvolle Zeit.

    Theily, Dein neuer doc hört sich ganz gut an :) Besprich mit ihm Deine Situation und dann schau mal, daß für Dich eine entsprechende Therapie begonnen werden kann.

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  11. kakao

    kakao Guest

    Kopf hoch

    Hallo Theilly!

    Ich kann dich total verstehen und habe großes Mitgefühl für dich. Es gibt nichts schlimmeres als permanente Schmerzen. Man kann garnicht mehr klar denken und hasst die ganze Welt. Aber je mehr man sich darin hineinsteigert, umso schlechter geht es einem. Versuche, an schöne Dinge zu denken und sage dir immer, bald geht es mir besser. Ich selber leide an Psoriasis Arthopathie. Vor fast 2 Jahren ging es mir genauso schlecht. MTX wirkte erst nach einem halben Jahr. Nächtlang konnte ich vor Schmerzen nicht schlafen, ich war kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Aber eines Tages sagte ich mir: Von dieser schei... Krankheit lass ich mich nicht unterkriegen. Mit dem richtigen Schmerzmittel (Vioxx) fühlte ich mich dann so, als ob ich absolut gesund bin. Leider musste ich dann auf Bextra umstellen, was aber in der Wirkweise genauso gut war. Jetzt ist dieses Mittel auch vom Markt und ich bin am probieren, was mir jetzt noch helfen kann, denn die Schmerzen und die Unbeweglichkeit nehmen wieder zu. Ibuprofen und Celebrex schlagen bei mir nicht an. Ich bin dringend auf der Suche nach einem vergleichbaren Medikament wie Vioxx oder Bextra. Frage an alle lieben User: Kann mir jemand helfen?

    Tschüßi kakao
     
  12. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kakao,
    ich selbst schwöre auf Mobec, eine Vorstufe von Vioxx, der Vioxx Nachfolger heißt Arcoxia, da gibt es hier schon sehr viele Beiträge zu diesem Medikament. Beste Grüße von Susanne
     
  13. kakao

    kakao Guest

    Danke

    Hallo Susanne,

    vielen Dank für den Hinweis. Ich werde gleich nächste Woche meinen Arzt aufsuchen und ihn bitten, mir eines dieser Medikamente zu verschreiben. Hoffentlich macht er mir keinen Strich durch die Rechnung, da ich seit einem halben Jahr schlechtere Urinwerte habe. Ich werde mich sofort melden, wenn das Mittel gut anschlägt.
    Nochmals vielen Dank und noch einen schönen Sonntag.