1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich weiss nicht mehr weiter

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bedford, 8. September 2008.

Schlagworte:
  1. bedford

    bedford Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Ich bin durch Zufall auf diese Seite gekommen und wer weiss, vielleicht kann mir jemand helfen. Ich weiss einfach nicht was ich noch machen soll.
    Ich bin 32 Jahre, männlich und denke das mein Leben somit auch fast durch ist.
    Ich hab seit Jahren schon Rückenprobleme...MRT ohne Befund. Seit Monaten ist es schlimmer geworden, ein zentrierter Schmerz zwischen den Schulterblättern, jede Bewegung tut weh. Nachts schlafe ich schlecht, tagsüber bin ich müde wie sau. Mit ist ständig schwindelig und ich habe das Gefühl das es mir die Beine wegreisst. Morgens nach dem Aufstehen tut alles weh, oftmals kann ich den Kopf kaum drehen und brauch einige Stunden um klar zu kommen.
    Ich weiss nicht weiter. Ich war im letzten Jahr bei 3 Orthopäden, beim Neurologen, das Blutbild ist unauffällig. Seit paar Wochen sind meine Beine schwer wie Blei und das Laufen wird lästig. Erst heute war ich wieder ergebnislos bei einem Neurochirurgen der nochmal einen Bandscheibenvorfall ausschloss und auch keine weitere Erklärung für meine Symptome hat.
    Mein Leben ist wirklich wertlos geworden durch diese Dauerbelastung. Vor gut 4 Jahren habe ich noch eine chronische Nesselsucht dazu bekommen und ohne tägliche Antihistamine würde ich mir wahrscheinlich alles aufkratzen.
    Ich habe keine Lust und auch keine Kraft mehr. Jetzt hab ich gelesen, das Rheuma sowas auch alles hervorrufen kann. Hat jemand nen Tip? Geht es jemandem ähnlich? Ich bin inzwischen wirklich für alles dankbar.
    Viele Grüsse,
    bedford
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo bedford,

    und herzlich Willkommen hier in unserer Runde....

    Was ist denn alles untersucht worden, ich meine blutbildtechnisch?

    Sind denn auch alle Antikörper der Schilddrüse, Vit B, Eisen, Borrelien, Yersenien, Strepptokokken, Chlamydien - und alle anderen Antikörper...
    Es gibt sog seronegative (Rheumawerte sind im Blut nicht nachweisbar) rheumat Erkrankungen...

    Lass Dir alles, was schriftlich anfällt, in Kopieform geben. Du kannst Dir das in Ruhe durchlesen und ggf Fragen notieren...

    Führe ein Schmerztagebuch:

    Was tat Dir

    wann (morgens oder nachts oder abends, Ruhe o Bewegung, bei Kälte oder Wärme)

    wo

    wie weh (wie ist der Schmerz: ziehend, pochend, stechend, dumpf, sptiz, feurig, kribbelnd usw.) und

    welche Gegenmaßnahmen helfen Dir? (Ruhe o Bewegung, Kälte o Wärme, Medis)

    Und liste alle Beschwerden mit den daraus resultierenden Einschränkungen auf:

    nicht mehr lange stehen u/o sitzen können ---> Rückenschmerzen
    nicht mehr lange laufen können ----> Rückenschmerzen, Beine schmerzen
    nicht mehr schwer heben können ---> Rückenschmerzen
    kalte Finger, Nasenspitze, Zehen usw.
    trockene, juckende Augen, schlechter sehen können, Schleier sehen
    trockene Nase, Durstgefühl
    sehr trockene Haut
    steife Fingergelenke ----> dadurch kein Gemüse mehr richtig schneiden können o tippen können
    andere steife Gelenke
    usw.
    Alles, was Dir einfällt, auch wenn Du meinst, das gehöre nicht dazu...
    Diese Liste wirst Du sicherlich noch mehrmals benötigen, also musst sie immer wieder aktualisieren...

    Gute Besserung und viele Grüße
    Colana
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo bedford,

    und herzlich willkommen im forum :).

    es tut mir leid, dass es dir so schlecht geht und du noch keine hilfe finden konntest!

    lies dir mal diesen link durch, vielleicht kannst du dich wiedererkennen:

    Morbus Bechterew

    ich würde dir raten, bei einen internistischen rheumatologen vorstellig zu werden.

    vielleicht ist ein arzt aus unserer liste in deiner nähe.
    hier der link zu liste:

    ärzteliste

    viel erfolg und baldige besserung!

    nachtrag:

    wer hat die diagnostiziert? wie sieht die aus?
    hat ein verwandter ersten oder zweiten grades in deiner familie eine psoriasis (schuppenflechte)?
     
    #3 8. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2008
  4. sanne106

    sanne106 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    fibromyalgie

    hallo bedford,
    ich habe heute deinen bericht gelesen, leider bin ich nun wirklich ganz neu hier, daher auch erst jetzt mein tip an dich.
    warst du schon mal bei einem schmerztherapeuten???
    bei mir wurde bei einem solchem die diagnose"fibromyalgie" gestellt.vielleicht kann der dir weiterhelfen,bei mir war es jahrelang ähnlich,wurde als simolantin abestempelt, gott sei dank ist das vorbei.
    jetzt wird zwar alles auf die fibromyalgie beschrängt, aber naja, versuche so gut es geht damit zu leben. ich kann sehr gut nachvollziehen wie es dir geht und wie du dich fühlst, aber gib bitte nicht auf.
    gruß sanne106