1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich weis nicht mehr weiter!

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von butterli, 16. Oktober 2007.

  1. butterli

    butterli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    Mus mir mal was von der Seele schreiben ,war gerade wieder beim Schmerztherapeuten(ist auch Facharzt für inner MEd)weil ich es vor Rückenschmerzen kaum noch aushalte :mad: (habe seit mitte vorigen jahres Bandscheibenvorfall mit ausstrahlung bis in die rechten zehen,habe dafür ct-gestützte Schmerztherapie erhalten half nur wenig schmerzen sind immer noch da ) kann kaum noch 10 Minuten sitzen oder stehen ,liegen geht noch etwas besser aber auch nicht lange.hab vorige Woche von meiner HAtin Targin10/5 bekommen da ich verschiedene Schmerzpflaster nicht vertragen hab (allerg.auf pflaster reagiert)Schmerztherapeut hatte Urlaub.zusätzslich noch Novaminsulfon-tropfen bis zu 6x20 Tropfen.Targin half nur bis zu 3 stunden aber auch nur gering habe ja bis vor 2 wochen Dolantin gespritzt bekommen welches mich wenigstens für 2-3 stunden fast schmerzfrei machte ,aber da ist die Gefahr abhängig zu werden ziemlich stark deshalb wollte meine Hätin zusammen mit den Schmerztherapeuten etwas finden was mir hilft :confused: .Heute nun eröffnete mir der Schmerzdoc das wir es jetzt mit Targin20/10 probieren ansonsten muß ich ins KKH wo ein Entzug gemacht wird er vemuttet das ich schon in einer opiad abhängigkeit bin und mir deshalb nichts mehr hilft.Bin ja aufgrund meines vielen kranksein seit 1.10 auch arbeitslos ,weiterhin aber noch krankgeschrieben. Antrag auf Reha und Schwerbehinderung laufen.Meine Hätin hat mir noch MTX verordnet wegen MB mit chron.Iritis da Sulfasalazin nach 7 Jahren nicht mehr wirkt da mein Auge auch wieder probleme macht nehm ich zur zeit auch noch Cortison 20mg. Schmerzdoc sagte heute bei mir MTX eigentlich nichts bringt da Rheumafaktor und Entzündungswerte OK sind angeblich:confused: (Trombyten ,Albumin zu niedrig Got und Gpt Gamma Globin und LDH zu hoch Hlab27 pos.) bei den werten weis ich zwar nicht genau was sie bedeuten aber als sie meine Hätin gesehen hat war sie nicht gerade begeistert und als ich ihr dann sagte das mein Auge wieder anfängt hat sie gleich mit Cortison losgelegt weil sie befürchtet das es wieder ein Schub ist der letzte ist ja erst 4 Monate her:mad: .aber dies interesierte den Schmerzdoc nicht,bin irgendwie am zweifeln ob es richtig ist was ich zur zeit mach hab ja auch noch ein Haus und eine Fam.die zum Glück viel Verständnis hat ,den wen ich etwas im Haushalt mach bin ich ganz schnell kaputt was bedeutet was ich früher an einen Tag machte da brauch ich heute 2-3 Tage .Vieleicht hat jemand ein paar Tipps für mich .Danke fürs zuhören aber das mußte mal raus das Butterli:)
     
  2. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Außer dich tröstent in den Arm nehmen kann ich leider nichts machen. Ihc wpnsche dir viel Glück und das sie endlich was finden, was dir die Schmerzen nimmt.
     
  3. Frank124

    Frank124 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Hi Butterli,

    wenn Du seit letztem Jahr die gesicherte Diagnose "Bandscheibenvorfall" hast und Du mit Medikamenten keine Besserung erfährst, wirst Du wohl um eine Bandscheiben-OP nicht herumkommen. Gegen den MB mit der Iritis gibt es nur ein Mittel, was Dir helfen könnte. Aber darüber hatte ich ja schon mehrmals berichtet.


    Gruß

    Frank
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Butterli,

    ich habe mal versucht, für Dich ein paar Infos zusammen zu suchen:

    Albumin und Gamma Globin

    LDH

    GOT, GPT

    HLA-B27

    http://www.bechterew.com/hlab-27.htm

    http://www.rheumaforum.de/jan2000/005.htm

    http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=436

    Zu den Thrombozyten (meinst Du das?) fand ich folgendes:

    http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef_thrombo.htm


    Antikörper - Indikationen - Organbezogen

    http://www.laborbauer.at/laboratorium_leistungsangebot_analytik.php

    So - nun hoffe ich, dass ich ein wenig Licht hineinbringen konnte... Ich wünsche Dir gute Besserung und alles Gute
    Viele Grüße
    Colana
     
  5. butterli

    butterli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    Danke Patty knuddle Dich mal ganz lieb zurück :)
    Hallo Frank :) An den Bandscheibenvorfall wollen sie nicht so richtig ran mit opperieren mir wurde gesagt es kann passieren das die op nicht sehr viel erfolg hat und die schmerzen danach immer noch da sind.Die Iritis ist zur zeit wohl mein kleinstes Übel .Danke Dir :)
    Hallo Colona:) Danke für die Links damit hast Du mir schon ganz schön weitergeholfen ich glaub ich muß da mal einiges für meinen Schmerzdoc ausdrucken.Ganz dollen Dank vom Butterli:)
     
  6. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Liebe Butterli,

    Meinst Du damit ein Prt?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Periradikul%C3%A4re_Therapie

    Wenn nicht, kann ich diese Behandlung sehr empfehlen. Ich muss zugeben, es ist nicht sehr angenehm, hab dies 4 mal (ist Minimum) mit Schrecken über mich ergehen lassen. ABER: Es geht mir seither bei weitem besser! Und die Behandlung ist schon mehr als zwei Jahre her! Ich bin froh, dass ich als Spritzenschisser :)D) es damals durchgezogen habe.
    Meine Ärzte wollten damals auch nicht operieren. Man hätte früher viel öfter und viel schneller operiert, heute versucht man auch andere Möglichkeiten, um nicht sofort zu operieren. So hat man es mir erklärt.

    Falls Du aber schon ein PRT hinter Dir hast, tut es mir leid, dass es nicht angeschlagen hat. Möchte Dir einen *Trostknuddler* senden, und wünsche Dir gute und schnelle Besserung, mit weniger Schmerzen.

    [​IMG]

    Lieben Gruss

    suse


    P.S.: Wenn ich mich nicht irre, bringt MTX bei MB nur was, bei Gelenkbeteiligung (die Du ja auch hast). Dem Rücken bringt es nichts. Da müsste eine andere Basistherapie eingesetzt werden. Wenn ich da falsch liege, bitte um Berichtigung.:)
     
  7. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Butterli,

    ich kann Dir als Betroffene nur raten, Dich auf keinen Fall operieren zu lassen. Ich hatte damals auch wahnsinns Schmerzen und konnte nicht mehr laufen, habe mich operieren lassen und das Ergebnis ist, es ist alles viel schlimmer geworden als vorher. 1. Bandscheibenvorfall OP, dann wieder Schmerzen bis zum Abwinken, genau wie vorher, dann 2. OP. Es stellte sich heraus, dass sich eine Narbenplatte gebildet hat, die in der 2. OP entfernt werden mußte. Dann kamen die Schmerzen wieder und eine erneute Untersuchung mit dem Ergebnis, es hatte sich eine Meningozele (Liquorzyste) gebildet, die wieder auf den Nerv drückte, es erfolgte die 3. OP, bei der hatte ich eine Lungenembolie und dann bildeten sich Gleitwirbel. Diese wurden befestigt über 3 Ebenen und glaub bloß nicht, dass es mit danach besser ging. Es folgte 3 Jahre später eine Metallentfernung, weil man meinte, die Schmerzen kämen durch eine Metallunverträglichkeit, was aber nicht der Fall war, denn die Schmerzen waren immer noch da. Mittlerweile bin ich auf Morphium eingestellt, die Schmerzen sind aber in abgeschwächter Form immer noch da. In der Zwischenzeit stellte sich dann heraus, dass ich schwere cP habe und ich denke, meine Rückenschmerzen sind ein großer Teil davon. Denn nachdem ich jetzt Rituximab bekommen habe, waren auch für die Wirkdauer die Rückenschmerzen weg. Ein Witz, oder? Kein Arzt dachte von 1991 bis 1999 daran, einen Rheuma-Test zu machen, obwohl alle Zeichen dafür sprachen, die geschwollenen Fingergelenke, die Morgensteifigkeit, so dass ich wie ein Zombie rumlaufe, ehe ich mich wieder richtig bewegen kann.

    Deshalb meine Warnung: laßt euch nicht so schnell an der BS operieren, lieber ambulante Reha und KG bis zum St.Nimmerleinstag, aber bitte keine OP (außer es liegen Lähmungen vor).

    LG Marion
     
  8. butterli

    butterli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    Hallo Suse:)
    Genau das meinte ich hab davon 4x ohne CT beim Neurologen bekommen und dann noch mal 5x mit CT beim Neurochirurg brachte leider wenig hatte auch mächtig bammel davor aber der Glaube das was hilft hat mir doch sehr dabei geholfen und so schlimm fand ich es nicht hatte es mir schlimmer vorgestellt. Nehm noch Sulfasalzin als Basis da wird aber vermutet das die wirkung fast weg ist .Knuddle Dich mal ganz lieb zurück:)
    Hallo Marimo:)
    Genau deswegen haben mir zwei verschieden Neurologen unabhängig voneinander davon abgeraten das wär auch der letzte weg den Ich gehn würde.Hab heute nochmal mit meiner Hätin gesprochen da noch etwas dazu gekommen ist muß jetzt erstmal noch Magen-und darmspiegeln gehn, am 30.10 hab ich noch einen Termin bei einer Neurologin und wenn der nichts bringt dann will sie mich eventuel nochmal einweisen dort sollen sie dann auch gleich den Entzug machen :confused: ,war ja im Januar wegen den selben 2 wochen im KKH wo leider nicht viel passiert ist .Bin aber zuversichtlich den irgendwas mus geschehen so kanns nicht weiter gehn ! Sei mal ganz lieb von mir geknuddelt :) .Tschüß sagt das Butterli
     
  9. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Butterli,

    ich drücke Dir die Daumen und danke Dir für das knuddeln, kann ich heute gut gebrauchen. Ich kann Dir sagen, vor dem Entzug habe ich auch eine höllische Angst, ich mag gar nicht dran denken. Wenn Du den hinter Dir hast, melde Dich bitte mal, wie es Dir dann geht.

    [​IMG]

    Ganz liebe Grüße

    Marion