1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich war in Sendenhorst

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mali, 12. Juli 2004.

  1. Mali

    Mali friedliche Elfe

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüdenscheid (Sauerland, NRW)
    Hallo ihr Lieben,

    am Freitag war ich zur ambulanten Nachuntersuchung meines Knies (Endoprothese links) in Sendenhorst. Der Doktor war sehr zufrieden. Es ist alles so, wie es sein soll. Dies war jetzt, ein Jahr nach der OP, die 2. Nachuntersuchung. Normalerweise brauchte ich erst in 2 Jahren wiederzukommen. Aber ich soll anfang Januar 2005 mal einen Termin machen und die beiden Sprunggelenke, das rechte Knie und die Hände röntgen lassen. Dann wird entschieden, welches Gelenk als nächstes operiert wird. Die Sprunggelenke sind in einer natürlichen Versteifung. Der Dok zeigte sich begeistert von meinen orthopädischen Schuhen. Wenn diese optimal sitzen, wird der Fuß automatisch in der optimalen Lage gehalten. Dann kann das Sprunggelenk ohne chirurgischen Eingriff in der richtigen Lage von selbst versteifen. Das heißt, dass ich mir zwei OP´s sparen könnte. Ich hoffe, dass das so klappt. Die Ärzte stürzen sich immer mit Begeisterung auf meine Hände.:confused: Dabei habe ich damit keine Probleme. Aber ihnen gefällt die Schwanenhalsdeformierung nicht. Dann bliebe für 2005 noch das rechte Knie. Wir werden sehen was bis dahin ist. Momentan habe ich auch damit keine Probleme. Aber meine Medis wirken ja jetzt auch. Ganz ernst hat er mich angeschaut und meinte: Sehen Sie zu, dass sie ihr Gewicht in den Griff bekommen." :eek: Als ob ich das nicht selbst weis. Aber so lange ich noch Korti nehme...... Ich möchte ja abnehmen. Aber das ist ja so schwer. (Ob ich im September der Monsti mal was da lasse? Ich glaube die kann noch was gebrauchen. Oder möchte sonst noch jemand was abhaben? Ich hab genug davon. :D )
     
  2. Mali

    Mali friedliche Elfe

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüdenscheid (Sauerland, NRW)
    @Unimaus

    Ach weist du Unimaus, dass ich das Rheuma habe, ist doch schon schlimm genug. Die Umwelt versteht das sowieso nicht. Und es liegt mir nicht andauernd zu jammern. Gott sei Dank, habe ich die Gabe, Schmerzen gut aushalten zu können und mein Magen spielt auch gut mit. Mein Göga schimpft schon manchmal wenn ich wieder alles so runterspiele. Vieleicht hab ich mir bei den Behörden auch schon mal was damit verspielt. Aber so bin ich nun mal. Das Leben ist hart genug, also lächel ich. Denn zum heulen reicht es manchmal nicht mehr.:p
     
  3. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    es ist wirklich ...

    viel, womit man plötzlich fertig werden muß.....aber an euren worten lese ich, das ihr das prima hinbekommt.

    wichtig ist aber auch, sich mal fallen zu lassen und klein zu sein....in den richtigen armen versteht sich *kicher*!

    menschen die immer nur gesund waren können vieles nicht nachvollziehen und andere wiederum wollen nichts davon wissen..daran werden wir nichts ändern.

    seid ihr zusammen im september auf großer tour????

    ganz liebe grüße rüberschick

    liebi:)
     
  4. Glitzerchen

    Glitzerchen Guest

    Knuddel mal...

    Oh Mali,
    ich verstehe dich sehr gut. Vor einigen Jahren bin ich von einem Arzt mal
    fürchterlich geschimpft worden. "Wie soll ich bei ihnen eine Diagnose stellen
    wenn sie mich ständig anlächeln? Wenn es ihnen schlecht geht, dann zeigen
    sie es mir gefälligst auch!" Upps, Kinnlade runter und nachgedacht. Ja, wie
    soll ein Doc das wissen, das es uns schlecht geht, wenn wir alles runter
    spilelen.
    Liebe Grüße

    Glitzerchen