1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich stehe noch ziemlich am Anfang ...

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Manfred L., 30. November 2004.

  1. Manfred L.

    Manfred L. Guest

    Hallo!

    Ich weiß nicht, ob ich eine rheumatische Erkrankung habe. Aber ich denke, ich kümmere mich so früh wie möglich darum und freue mich, ein so informatives Forum gefunden zu haben bzw. von einer Bekannten (**ina**) mit der Nase darauf gestossen worden zu sein :)

    Der gedankliche Keim, irgend etwas mit Rheuma zu tun zu haben, wurde schon vor vielen Jahren durch einen Orthopäden gepflanzt. Ich hatte einen Studentenjob, bei dem ich viel mit den Händen in kaltem Wasser arbeiten musste. Nach ein paar Tagen stellten sich Schmerzen in einem Fingergelenk ein (Ringfinger links, 2.tes Gelenk von der Fingerspitze aus). Der Doc konnte nichts konkretes feststellen und tat auch nichts weiter, meinte aber, meine Fingergelenke wirkten irgendwie rheumatisch. Na ja, die Finger haben an den Gelenken einen größeren Durchmesser als sonst. Nervig mit dem Ehering, der schlackert immer ein wenig ;) :) Das ist jetzt ca. 20 Jahre her, große Probleme hatte ich danach nicht mit den Gelenken.
    Vor ca. 3 Jahren wurden Jogging-Aktivitäten durch eine hartnäckige Entzündung im rechten Fußgelenk beendet. Da hab ich noch nicht an Rheuma gedacht. Auch jetzt noch spüre ich immer wieder ein Pieken und Stechen in beiden Fußgelenken, und sporadisch gestartete Versuche, mal wieder zu laufen, werden ebenso schnell durch Schmerzen besonders im linken Fußgelenk zunichte gemacht wie sie gegonnen wurden.

    Der konkrete Anlass für meine "Sorgen" ist jetzt folgendes: seit ein paar Wochen wache ich morgens mit steifen Fingern auf. Besonders die Finger der linken Hand sind beeinträchtigt und die mittleren Gelenke einiger Finger schmerzen mehr oder weniger stark. Das gibt sich nach ein paar Minuten bis Stunden nach den Aufstehen, nur dass Gelenk des Mittelfingers links tut eigentlich ständig ein wenig weh.

    Tja, damit steh ich nun da und überlege, ob und wenn ja, wie ich tätig werden sollte. Ich werde auf alle Fälle hier ein wenig lesen und dann nach nem Rheumatologen suchen. Und vielleicht habt Ihr ja noch Vorschläge, wie man mit so einen Anfangsverdacht weiter umgeht?! Ich bin für jede Anregung dankbar.

    Viele Grüße,
    Manfred
     
  2. **ina**

    **ina** Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    schön, daß Du Dich angemeldet hast, ich find hier immer offene Ohren und viel Hilfe.

    Und selbst wenn es nix "Rheumatisches" ist, so kannst Du es wenigstens ausschließen, wenn Du bei einem Fachmann warst.

    liebe Grüße vom Stupser. (o:

    ina (o:
     
  3. Manfred L.

    Manfred L. Guest

    Was heißt "schön"? Hätte ich es nicht getan, hättest du mir ja irgendwann die Hölle heiß gemacht, statt nur noch zu stupsen ;) :D

    Liebe Grüße zurück von der faulen Socke :rolleyes:

    Manfred
     
  4. **ina**

    **ina** Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    schön für Dich!

    *hahaaaa* so schätzt Du mich ein. Dabei hab ich gedacht, wenn ich es Dir total sachlich erkläre, wird die Angst groß genug sein, nicht länger zu warten; ich hätte nie wieder nachgefragt. Echt. (o:
     
  5. Inga

    Inga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    willkommen!
    wurden bei Dir mal die Eisenwerte im Blut gemessen?
    Ist da was zu hoch ?
    Falls ja, wäre das ein Hinweis auf eine häufige Erbkrankheit(Eisenspeicherkrankheit=Hämochromatose),
    die sich gerne vor allem an den Fingern aber auch an anderen Gelenken äußert.

    Daher sollte bei dem Verdacht auf eine rheumatische Erkrankung Dein Arzt die Eisenwerte mit untersuchen.

    Liebe Grüße :)
    und alles Gute,

    Inga
     
  6. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Manfred,
    erstmal herzlich Willkommen bei uns.

    Ich kann Dir eigentlich nur raten (was Dir ja bestimmt auch ina geraten hat ;) ) , Dir einen Termin bei einem internistischem Rheumatologen geben zu lassen. Denn wenn Du jetzt in der Frühe Probs mit den Händen hast, können das die ersten Anzeichen einer rheumatischen Erkrankung sein.

    Schreib Dir für den Termin alles auf, was Dir so einfällt. Wo es weh tut, wie lange, wie fühlt sich der Schmerz an usw. Vielleicht überlegst Du Dir auch mal ob Du noch irgendwelche anderen Probs hast, die Du nicht einordnen kannst (z.B. trockene Schleimhäute der Augen, Nase, Mund usw..).

    Du kannst ja auch mal hier im Forum fragen, wer einen guten Rheumadoc in Deiner Nähe kennt.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  7. Manfred L.

    Manfred L. Guest

    Hallo, Gisela!

    Vielen Dank dafür :)
    Eine gute Idee, das werde ich machen. Ist wahrscheinlich besser als sich darauf zu verlassen, dass ich bei dem Termin an alles denke.
    Der Anfang ist getan, ich hab merre angemailt. Ich warte erst mal seine Antwort ab und schau dann, ob mir die weiter hilft.

    Viele Grüße,
    Manfred
     
  8. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Manfred,
    der merre hat bestimmt einen super guten Tipp für Dich.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  9. Delphie

    Delphie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen/Rhein
    Hämochromatose/CP,Fibpo ???

    undefinedundefined:eek:
     
    #9 6. Dezember 2004
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2004
  10. Delphie

    Delphie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen/Rhein
    Fehler

    undefinedHallo Inga,Ich glaube hab was falsch gemacht . Ist gar nicht so leicht der Chef des Computers zu sein. Naja werds nächstes Mal besser machen????? Delphie
     
  11. Inga

    Inga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Delphie- Manfred ,entschuldige,ist keine Antwort auf Deinen Beitrag

    Der Ferritinwert kann bei Entzündungen wie z.B. bei entzündlich rheumat.Erkrankungen erhöht sein.


    wenn aber folgende Werte alle erhöht sind:
    Eisen im Serum
    Ferritin
    und vor allem:
    Transferrinsättigung

    ist das Vorliegen einer Hämochromatose zusätzlich zu Deiner rheumat.Erkrankung wahrscheinlich. Gewißheit bringt dann ein Gentest (- der das Laborbudget Deines Hausarztes nicht belastet)

    An der Uniklinik HD gibt es einen der wenigen Spezialisten für H.
    Dr. Sven Gehrke

    Ein Rheumatologe, der neulich einen Vortrag über die Gelenkbeteiligung bei Hämochromatose gehalten hat und einige H.patienten betreut:
    Dr. med Axel Braner, Frankfurt

    Diskussionsforum für Hämochromatose, da kannst Du alles Wichtige lesen und fragen, was Hämochromatose ist,Symptome etc:
    www.haemochromatose-forum.de

    oder kannst mir ne PN schicken wenn Du Fragen hast.

    Liebe Grüße:)

    Inga
     
  12. Manfred L.

    Manfred L. Guest

    Hallo, Inga!
    Hups, hab deine Anmerkung grad erst "entdeckt" :) Danke für das Willkommen.

    In jüngster Vergangenheit wurden noch keine Untersuchungen angestellt. Vor ca. 2 Jahren wurde mal ein Blutbild gemacht. Da waren alle Werte bis auf das "schlechte" Cholesterien, welches geringfügig über dem Normwert lag, im grünen Bereich.
    Aber ich werde den Gedanken mit zum Doc nehmen und mit ihm/ihr darüber sprechen. Danke für die Anregung.
    :)

    @Delphie: Die von dir geschilderte Sympthomatik kann ich an mir gut nachvollziehen. Schmerzende Knie schon bei leichter Belastung, fast ständige Schmerzen im Ellenbogen, sehr empfindliche Sprunggelenke, und jetzt eben die schmerzenden Fingergelenke.
    Ich habs bisher auf meinen seit Jahren unsportlichen Lebenswandel geschoben und bin immer noch unsicher, ob es nicht wirklich nur daran liegt.
    Schier zur Verzweiflung bringt mich allerdings, dass alle Versuche, wieder Sport zu treiben, durch sofort einsetzende Gelenkbeschwerden zunichte gemacht werden.
    So wollte ich vor 3 Jahren nach ca. 4 Jahren Pause wieder mit einem Kampfsport (koreanisches Karate) beginnen => Tennisellenbogen. Vor der langen Pause hatte ich 4,5 Jahre lang hart trainiert und nie Probleme gehabt!
    Seit 3 Jahren versuche ich immer wieder zu joggen. Jeder dieser Versuche, oder auch nur zu walken, hat Schmerzen und Stechen in den Sprunggelenken zur Folge. Einmal hab ich's ignoriert und hatte danach viele Wochen mit einer üblen Gelenkkapselentzündung zu kämpfen.
    Vom Orthopäden bekam ich den Rat, einen anderen Sport zu betreiben, wenn es mit diesem Probleme gibt. Na, das hat mir nicht sehr geholfen ...

    Um es nochmal deutlich zu sagen: meine "Beschwerden" sind nicht so groß, dass ich mich in meinem Tagesablauf dadurch beeinträchtigt fühle. Ich nehme auch keine Medikamente, so stark sind die Schmerzen nicht. Aber ich bin besorgt, weil ich
    a) das Gefühl habe, meine Gelenke in keinster Weise mehr belasten zu können
    und
    b) das Gefühl habe, das immer mehr Gelenke betroffen sind.

    Viele Grüße,
    Manfred
     
  13. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    guter Rheumatologe in Berlin....

    Hi Manfred, so wie sich das anhört, solltest du es auf jeden Fall abklären lassen....mehr als das die feststellen, das es nichts rheumatisches ist, kann dir ja nihct passieren. Also, falls du noch auf der Suche nach nem guten internistischen Rheumatologen bist: ich kann dir Dr. Karsten Wolbart in Wannsee sehr empfehlen. (K. Wolbart; Rheumatologische Schwerpunktpraxis; Am kleinen Wannsee 5, 14109 Berlin;Tel.: 80495320)
    Der hat seine Praxis hinter der Rheumaklinik, ist sehr nett, fähig, kompetent, nimmt sich Zeit...
    ich und noch ein paar andere hier aus dem Forum sind sehr zufrieden bei ihm. Wenn du sonst noch fragen hast, schick mir ruhig ne PN.

    Gruss, Paris
     
    #13 7. Dezember 2004
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2004
  14. Manfred L.

    Manfred L. Guest

    Danke, Paris :)

    Das ist doch schon mal ein guter Ansatz. Ich gehe lieber auf Empfehlung als auf blauen Dunst zu einem Arzt, besonders, wenn es um was anderes als ne Erkältung geht ;) :)

    Ich werde noch auf eine Antwort von merre warten, der wollte mal gucken, ob er einen Doc kennt, der bei mir in der Nähe (Tiergarten) praktiziert. Vielleicht bestätigt er ja auch deine Empfehlung :)

    Gruß,
    Manfred
     
  15. Inga

    Inga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    @Paris -Deine Anmerkungen zu meinen Beiträgen verstehe ich nicht ganz:confused: bzw vielleicht hast Du überlesen:

    habe es glaub ich unmißverständlich geschrieben
    Zitat
    und auch deine Anmerkung von wegen nicht jeder hat H. finde ich ebenfalls unnötig und wenig hilfreich .....
    Inga
     
  16. Delphie

    Delphie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen/Rhein
    Ich stehe noch ziemlich am Anfang

    Hallo Manfred, bin erst durch deine Anfrage auf die Idee gekommen mit dem Eisen.Meine Mutter die Cp hatte ,Hatte auch hohe Eisenwerte.Aber wie ich jetzt bei Inga lese (oder falsch verstehe) iat dies bei Rheumatiker häufig der Fall. Ich bekam vom Arzt eine Überweißung zum Psycho, suche jetzt einen Neuen. Ist nicht gerade leicht???Ich solle ins Thermalbad,. Kurz zuvor sagte ich iihm, dass ich Wärme nicht vertrage. Komme mir wie ein Simulant vor. Solle warten bis man im Rö. was sieht
     
  17. Bianca

    Bianca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen/Rhein
    Hallo Delphi

    Hallöle Delphi,wie ich sehe kommst Du auch aus Ludwigshafen:D !!!!!! Würde gerne wissen bei welchem Rheumatologen Du warst.Ich muß am 22. 12. zu Dr. Klooker in Lu.Kennst Du den? Der soll ja ein sehr kompetenter Arzt sein.Würde mich über eine Antwort sehr freuen!!!! Aus welchem Stadteil bist Du? Ich wohne in Friesenheim:D Viele liebe Grüße Bianca
     
  18. Delphie

    Delphie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen/Rhein
    Ich stehe noch ziemlich am Anfang

    Hi,Bianca

    wie du siehst klappt es bei mir noch nicht so richtig.
    Ich komme aus Mundenheim. Bis jetzt war ich noch bei keinem Rheumatologen
    bekam von meinem Ha nur eine Üw. zum Psychologen.Da ich halt in den letzen Jahren etlich Probleme hatte, fand er immer einen neuen Grund warum mir alles schmerzt. Auch musste ich wegen meines Auges viele Medis nehmen.
    Herr Klooker scheint nicht schlecht zu sein, ist ja wie ich denke der einzigste in Lu. Will nächstes Jahr Versuchen dort einen Termin zu bekommen.
    Meine Kollegin ist dort in Behandlung, wie ich mitbekomme ist sie zufrieden
    Allerdings privat???) So wie sie mir erzählt scheint er wirklich kompetent zu sein.
    Gruss Delphie :o

     
  19. Bianca

    Bianca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen/Rhein
    Rheumadoc

    Hallo Delphi, bin auch noch net so fit am PC:rolleyes: .Dr.Klooker ist zwar nicht der einzige Rheumatologe bei uns aber eigentlich der Beste?!? Er hat zumindest mal den besten Ruf bei uns laut meiner Ärztin.Ich habe auch oft von Ärzten gehört bei mir wäre alles psychisch bedingt wobei keiner auf die Veränderungen in der Wirbelsäule geachtet hatte!:mad: Jetzt bin ich ja noch net lange bei einer neuen H.ärztin und die hat ja mal mega geschimpft deswegen und kann das selbst nicht verstehen weshalb alles auf die Psyche geschoben wird ohne erst mal den Körper richtig auf den Kopf zu stellen bzw.auch mal auf Symptome zu achten.Drücke Dir die Daumen und werde auch nach meinem Termin berichten wie es bei ihm gelaufen ist:D Liebe Grüße Bianca
     
  20. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    @inga.soory, war nicht so gemeint. Ich meine nur, das Manfred, wenn er gelenkschemrzen hat, vielleicht nicht als aller, aller erstes nach einer Hämochromatose suchen sollte, aber Eisenwerte sollten natürlich mit zum screening gehören....da, wie ich anscheinden bei dir echt überlesen hatte (lernstress ....), die ja auch bei Rheunmatikern verändert sein können. Also,sorry, wenn wir uns da missverstanden haben....
    Gruss, Paris

    @manfred: wie gesagt, ich bin mit Wolbart sehr zufrieden, er war vorher an der charité...da habe ich ihn kennengelernt....
    Gruss, Paris