1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich schäme mich ein Mensch zu sein

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Clau, 30. April 2008.

  1. Clau

    Clau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Hallo an alle
    Ich habe eine Mail von einer Freundin bekommen mit einer Unterschriftensammlung. Es geht um eine Tierquälerei, mir fehlen wirklich die Worte, um das zu beschreiben. Ich habe den Video gerade gesehen der auf der folgenden Webseite zu sehen ist und ich bin am flennen und fix und fertig......
    Mail gelöscht

    Mein Kommentar: Kopiert bitte alle diesen Text und Liste und fügt ihn in die neue Mail ein. Auch die Gäste haben diese Möglichkeit.
    Ich hoffe, ich habe mit diesen Thema nicht die Forumsregeln verletzt, aber ich bin schockiert und versuche alles, damit diese Aktion vorankommt.
    Wenn man das sieht kann man wirklich zum Menschenhasser werden...................

    [FONT=&quot]
    Liste gelöscht[/FONT]
     
    #1 30. April 2008
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2008
  2. Clau

    Clau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Und noch eins:
    Ich habe gerade gesehen, dass meine Übersetzung nicht gerade schönes Deutsch ist. Bitte korrigiert es. Ich muss mich jetzt erst einmal beruhigen, denn ich bin wirklich fertig!!!
    Clau
     
  3. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Schockierend ist gar kein Ausdruck- und das ist wohl auch Sinn der Sache
    nun - ich schäme mich NICHT ein Mensch zu sein!
    ich bin schon immer Pelzgegner - weil eben solche Auswüchse entstehen, wenn es irgendwo Geld zu verdienen gibt!
    Das in China ein anderes Verständnis gegenüber Tieren besteht, das mit unserem ethischen und moralischen Verstehen gar nichts zu tun hat ist ja nichts neues.
    Aber es werden trotz verschärfter Gesetze auch bei uns in Deutschland immer noch Tiere gequält, über weite Strecken transportiert, unter erbärmlichen Umständen gehalten ...
    Ich finde es schlimm, das es heutzutage derartig krass dargestellt werden muss, um Menschen zu erreichen.
    Wer ist noch betroffen und legt die Chips beiseite, wenn bei RTL ein Ertrunkener am Hubschrauber hängt oder irgendwo auf der Welt jemand hingerichtet wird?
    Wir sind alle abgestumpft ...
     
  4. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Und ich möchte euch nahelegen, euch das Video NICHT anzusehen !
     
  5. Mupfeline

    Mupfeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Ich werde mir das Video ganz bestimmt nicht anschauen

    Ich habe jedoch vor einigen Tagen 2 anteilige Tierpatenschaften
    von 2 Tieren in 2 Gnadenhöfen übernommen. So weiss ich das
    ich trotz meines bescheidenen Beitrages noch helfen kann.

    LG Mupfeline

    Im übrigen brauchen wir gar nicht nach China zu gucken. In Deutschland kommt das Schächten immer mehr in Mode. Dabei
    wird den Tieren aus Glaubensgründen schön langsam die Kehle
    durchgeschnitten und es muss elendiglich ersticken. Tierschutz
    hin oder her - DAS ist erlaubt worden. Religion hat Vorrang
    vor dem Tierschutz. Tut mir leid - ich habe dafür kein
    Verständnis. Bevor wir nach China schauen sollten wir uns
    erst einmal um unsere Gesetze kümmern.

    Mein Mann war mal arbeitslos und hat einen Job in einem
    Schlachthaus als Elektriker übernehmen sollen. Er war einen
    Tag dort dann hat er die Arbeit verweigert. Und er ist weiss
    Gott nicht zimperlich.
     
  6. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Nochmal - schaut es euch NICHT an

    sicher werden jetzt einige Tierschützer aufschreien aber sogar, das hier in Deutschland per TV Hunde aus aller Welt in Tierheimen vermittelt werden ist inzwischen ein gutgehender geschäftszweig - sowohl hier in Deutschland als auch im Ausland, wo die Hunde zu diesem Zweck inzwischen sogar gezüchtet werden!
    Tierschutz und derartig abartige "produktionsabläufe" sind ein weitreichendes Thema, das nur durch konsequentes verhalten jedes einzelnen Verbrauchers beeinflusst werden kann!
     
  7. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    ich muss Bernd Recht geben. Schaut es Euch nicht an. Ich hab es nach ca. 20 sek. aus gemacht. Es ist abscheulich und ekelhaft zugleich, zu was Menschen überhaupt fähig sein können. Unglaublich.:mad: Denen sollte man die Haut auch bei lebendigem Leib abreissen, damit sie dieses Leid am eigenen Körper zu spüren bekommen. Ich kann es nicht fassen. Einfach nur traurig.

    LG

    suse
     
  8. Clau

    Clau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Hallo
    Es geht nicht darum, dass Video anzuschauen oder nicht, sondern Organisationen, die versuchen gegen solche bestialischen Methoden vorzugehen, zu helfen.
    Das Video zeigt, wie lebenden Tieren auf einer Farm in China das Fell abgezogen wird. Dabei werden die Tiere, weil sie sich wehren, geschlagen und mit dem Kopf auf den Boden geschlagen. Ausserdem zeigt das Video, wie ein frisch enthäuteter, blutüberströmter Hund auf einen Haufen von Kadavern (seine Vorgänger) im Sterben liegt und noch die Kraft hat, seinen Kopf zu heben und in die Kamera zu schauen. Nebenbei zeigt es noch, wie schrecklich die Tiere dort gehalten werden.
    So, jetzt wisst ihr es und braucht euch den Video nicht anzuschauen, aber vielleicht könnt ihr an der Unterschriftensammlung teilnehmen.
    Auch in Deutschland und überall auf der Welt ist Tierquälerei die traurige Realität, aber damit muss ich mich nicht abfinden. Solche Bilder, wie die im Video, habe ich auch schon einmal im Fernsehen gesehen als es um das Abschlachten der Heuler ging und die ganze Welt sollte aufschreien, wenn man solche Bilder sieht.
    Mein Mann hat mir gesagt, ich soll mir den Video nicht ansehen. Ich habe es heute getan, um zu issen über was ich schreibe und ich habe dieses Thema gestellt, um dieses grausame Verhalten an den Pranger zu stellen und alle zu bitten, an der Aktion teilzunehmen.
    Ich schäme mich, einer Spezie anzugehören, die zu sowas fähig ist, und mir ist es egal, in welchen Land sowas stattfindet, es ändert absolut nichts an der Grausamkeit!!!!!!!
    Clau
     
  9. ElkeSt

    ElkeSt die Sonnensüchtige

    Registriert seit:
    19. Dezember 2003
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region H
    Hallo Clau und alle anderen,

    ich finde es immer wieder traurig, wie "Spammer" und Kettenbriefe das Mitleid der Menschen ausnutzen. Diese Email die du bekommen hast ist ein sogenannter Hoax, bzw. zum Email-Adressen "sammeln" gedacht. Siehe hier http://www2.tu-berlin.de/www/software/hoax/peta.shtml Das heißt: "Die eigentliche PETA-Kampagne als solche war/ist kein Hoax. Die kursierenden Kettenbriefe haben aber überhaupt nichts damit zu tun, wurden auch nicht von PETA gestartet." und "Bitte verbreiten Sie diese Kettenbriefe nicht weiter."

    @Mupfeline,
    und ist jetzt in endkonsequenz dein Mann Vegetarier geworden. :)
     
  10. Clau

    Clau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Hallo ElkeSt
    Danke für deine Nachricht. Dass es ein Hoax sein könnte, denke ich mir öfters, aber das Risko einer Aktion nicht zu folgen, weil es ein Hoax sein könnte, möchte ich nicht eingehen. Ich habe nachgeschaut und kann bei Peta kein Aufruf finden. Das Video wird aber als relativ neu deklariert November 2007, sowohl auf der Deutschen Seite www.peta.de wie auf der Seite www.peta.org und in der Seite, die Du uns angibst wird das Video als vom Jahre 2005 angegeben. Der Kettenbrief beinhaltet auch nicht die E-Mail, sondern den Namen und Wohnort. Ich werde mich mit Peta.org in Verbindung setzen und fragen, was die von diesem Kettenbrief halten, d.h. ob er ihnen nützt oder nicht, oder sogar schadet. Sobald ich Antwort habe, schreibe ich sie in diesen thread.
    LG
    Grüsse
     
  11. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    241
    Ort:
    Köln
    Glaube mir Clau- es ist ein Hoax und zwar schon bekannt seit 2006.

    PETA HOAX


    Also bitte nicht unterschreiben, per Mail weiterverbreiten etc. Einen Nutzen hat keiner davon. Der Kettenbrief wurde nicht von Peta organisiert und Peta nimmt Abstand davon.

    Was jedoch wahr ist:
    Der Kern der PETA-Kampagne zielt in eine völlig andere Richtung, nämlich auf die Ächtung des Tragens von Pelzen.

    Gruß Kuki
     
  12. ElkeSt

    ElkeSt die Sonnensüchtige

    Registriert seit:
    19. Dezember 2003
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region H
    Danke Kuki!
     
  13. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.257
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    in den bergen
    natürlich ist es schockierend solche bilder zu sehen,habe mir das video
    auch nicht bis zum ende angesehen.
    noch schockierender finde ich es das irgendwelche leute dieses video mißbrauchen um an meine adresse zukommen.
    bin ich naiv,völlig weltfremd das ich nicht gleich so etwas sehe oder merke.?
    s............,komm mir gerade total weltfremd vor...............aber wenn diese welt so tickt..........
    scheiß gefühl
    katjes
     
  14. Mupfeline

    Mupfeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    @ElkeSt

    Morgen, Elke, nein, ist er nicht. Aber wir achten auch bei
    knappen Finanzen auf Fleischkauf aus der Nähe aus der
    Genossenschaft bei uns. Die Viecher leben den ganzen
    Frühling und Sommer auf unseren Bergweiden und ich
    denke - und hoffe, sie haben ein einigermaßen tierwürdiges
    Leben. Wir kaufen keine Leberpasteten, Stopfleber, hand-
    gezupfte Angorawolle schon gar nicht. Nichts wo echter
    Pelz dran ist und versuchen im Rahmen unserer be-
    scheidenen Möglichkeiten zu helfen. Dazu gehören bei
    Einkäufen in Einkaufcentern immer Futtermittelkäufe für
    die Tierheime. Wir haben in jedem größeren Einkaufcenter
    Spenderbehältnisse stehen. Es ist schwer immer vegetarisch
    zu bleiben, ich schaffe es nicht ganz, aber größtenteils.

    Der geringe Anteil an Fleisch tut hoffentlich auch meinen
    Gelenken gut. Aber mein Mann wenn er irgendwann wieder
    essen kann wird sich als erstes ein Eisbein zubereiten :)

    Ich habe auch nichts gegen Fleischkonsum. Die Menschen
    sind von der Natur her ja als Allesfresser angelegt, weil
    Backen und Schneidezähne. Aber zumindest sollten die
    Tiere ein einigermaßen erträgliches Leben haben, tierge-
    recht gehalten werden und schnell und schmerzarm ge.
    tötet werden.

    Und DAS kann ich schon wieder nicht glauben, ein Bauer
    hat mir mal erzählt dass Schweine den Tod riechen, und
    mein Mann hat es bestätigt. Sie merken es wenn ihre
    Artgenossen getötet werden und sie als nächste dran
    sind.

    Ich erspare Dir den Rest. Aber ein Osterlamm oder solch
    Kram kam bei uns in 30 Jahren nicht auf den Tisch.

    LG Mupfeline
     
  15. Clau

    Clau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Hallo an alle,
    ich habe im Internet nachgeschaut, ob zu dieser spanischen Mail auch Stellungnahmen von PETA existieren. Sie sagen dazu, dass diese Mail ein hoax ist und nicht eine Petition von PETA, wie Ihr schon bemerkt habt, und das sie nicht wissen, wer diese Mail gestartet hat. Mehr nicht, d.h. keine weitere Beurteilung. Ich habe darauf Peta (peta.org) kontaktiert, um sie zu fragen, was sie von dieser Mail halten und was man aktiv unternehmen kann, um diesen Tieren zu helfen.
    Warum diese Mail? Weil ich nicht davon überzeugt bin, dass sie nicht einen Nutzen hat, nämlich den die Leute darauf aufmerksam zu machen und sie in Kontakt mit PETA zu bringen. Die Unterschriftensammlung hat wohl kein Sinn, weil die entsprechende D.N.I. fehlt, d.h. die Identitätsnummer. Ich beharre nicht auf die Mail, aber möchte irgendwie aktiv werden und das Internet bietet dafür einige Möglichkeiten, also habe ich um Verbesserungsvorschläge gebeten. Bis jetzt habe ich nur die gleiche Antwort erhalten, wie oben erwähnt, und um den Tieren zu helfen den link [FONT=&quot]http://www.FurIsDead.com . Auf der PETA Seite in Deutschland peta.de übrigens sind auch einige Möglichkeiten aufgezählt, aktiv zu werden.
    [/FONT]

    So und jetzt noch ein Wort zu den Reaktionen, die ich glaube richtig verstanden habe. Mir gefällt es auch nicht so schreckliche Videos anzuschauen und ich bin wirklich noch traumatisiert davon, d.h. die Bilder gehen mir nicht aus dem Kopf und ich bin erschüttert und habe eine ungemeine Wut. Am liebsten würde ich diese Farm aufstöbern und diese Leute umbringen!!!!!

    Erschüttert bin aber auch wegen der Reaktion, bzw. die Ablehnung. Wenn wir vor sowas die Augen verschliessen, dann sind wir mitschuldig und so ein Biedermanntum hat schon viele schlimme Dinge in der Welt angerichtet. Damit meine ich nicht die Nachricht über den hoax von ElkeST. Das war sehr wichtig, um eine effektivere Strategie zu entwickeln. Aber ich fühle mich hier angegriffen mit weiteren Bemerkungen über den hoax oder den Aufruf den Video nicht anzuschauen. Ich selber habe darauf aufmerksam gemacht, dass es ein schlimmer Video ist und das man ihn nicht anschauen muss. Aber man kann wohl den link öffnen und sich ein wenig mit der Problematik befassen. Auch weitere Antworten fand ich gut, z.B. die Antwort von Mupfeline, Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man allgemein einen kleinen Beitrag zum Tierschutz leisten kann, nur der Titel aus dem oben genannten Grund gefällt mir nicht.

    Kukana, zu Deiner Wiederholung des Themas des hoax, ich hab das nicht in Frage gestellt. Ich denke, da hast Du mich falsch verstanden in meiner Antwort, dass ich bei PETA keinen Aufruf gefunden hatte. Damit meinte ich den Aufruf zu einer Unterschriftensammlung und nicht die Warnung vor den hoax. Nur finde ich nicht, dass man die Mail nicht weiterverbreiten soll, wie gesagt in einer verbesserten Form d.h. sie nicht als Petition zu deklarieren, aber als Möglichkeit seine Meinung zu hinterlassen, mit oder ohne Unterschrift.

    Ich werde es damit belassen und keine weiteren Kommentare zu bestimmten Antworten geben, die mich wirklich geärgert haben. Wenn Ihr meint diese Initiative, d.h. das Verbreiten von Informationen über diese Tierquälerei, mit der Problematik des hoax im Keim ersticken zu müssen, dann habe ich wohl wirklich ein Fehler gemacht, dieses Thema in diesem Forum anzusprechen. Ich denke aber, viele empfinden wie ich und möchten alle Aufmerksamkeit auf dieses Thema lenken, egal wie!
    Liebe Grüsse
    Claudia




     
  16. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Nun, da ich denke, du meinst mich, werde ich dir gerne mal meine Meinung dazu schreiben.
    Mir ist ganz egal, wie edel der Grund sein mag, das Verbreiten solcher Bilder ist nicht der richtige Weg.
    Mal ganz abgesehen von den Perversionen, die sich da abspielen, finde ich es falsch, solches Material einer nicht kontrollierbaren Gruppe zugänglich zu machen.
    Kinder, Jugendliche etc.
    Wenn jemand aufgrund eines solchen Filmes plötzlich sein Gewissen entdeckt und mit aller Gewalt etwas für den Tierschutz unternehmen will, stellt sich mir die Frage, ob man vorher blind durch die Welt gegangen ist.

    UND !!! Gewalt - und Mordgelüste - helfen weder den Tieren, noch Tierschutzorganisationen oder sonstirgendwem !

    Wenn man gegen irgendetwas sinnvoll etwas unternehhmmen will, muss man sich erstmal vernünftig informieren.
    Blinder Aktionismus ist genau das, was jede seriöse Organisation ablehnt. . .

    Um es nochmal zu betonen:
    Wer meint, irgendwelche Missstände mit Gewalt beseitigen zu können, hat meiner Meinung nach " nicht alle Latten am Zaun "

    Bernd

    Die meisten Menschen haben keine eigene Meinung - sie vertreten bloß eine und gehen damit hausieren ...

     
  17. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Ich schäe mich...

    Hallo Clau,

    ich gebe Bernd recht. Ich liebe Tiere auch, und ich finde, sie gehören noch viel besser geschützt.Aber in einer Welt, in der Menschen andere Menschen schlimmer als Abfall behandeln, kannst du nicht erwarten, dass solche Verbrecher vor Tieren zurück schrecken. So traurig es auch ist, aber sowas hat es leider immer schon gegeben. Und die Verbreitung solcher Videos nützt wirklich keinem was. Und ich finde auch, dass sowas nicht hierher gehört. Man kann sich sicher sinnvoller für den Schutz von Tieren einsetzen. Gerade auf Teneriffa liegt ja da auch vieles im Argen.
     
    #17 2. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2008
  18. Schäfchen

    Schäfchen Guest

    Hallo Clau,
    bist du wirklich der Meinung, wenn man irgendwo seine Meinung dazu hinterlässt, dann ändert sich da was? Meinst du tatsächlich, dass die, die diese Farm betreiben sich dafür interessieren, ob 10 oder eine Million Menschen das abscheulich finden und auf irgendeiner Seite im WWW ihre Meinung hinterlassen? Ich denke eher nicht.
    Tierschutz fängt doch im kleinen an und da kann jeder auch wirklich was tun. Ein Tierheim unterstüzen, dem Tierschutzbund beitreten oder Eier von "glücklichen" Hühner kaufen;).

    Genau der gleichen Meinung bin ich auch. Man sollte immer bedenken, dass egal was man schreibt oder verlinkt, hier auch einige Kinder und Jugendliche unterwegs sind, die sich hier über ihre Krankheit und den Umgang damit informieren.

    Gruß
     
  19. Clau

    Clau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Hallo Bernd,
    nein ich habe nicht gezielt Dich angesprochen, obwohl ich finde, dass Deine Antworten ein bischen freundlicher und respektvoller sein könnten!
    Was mich wundert, dass Du mit Deinen emotional geladenen Worten mir mein Temperament und Entrüstung bei der Bemerkung, dass ich am liebsten diese Menschen umbringen würde, sofort kritisierst und vor allen in welcher Form und in welchem Ausmass!

    Die weiteren Bemerkungen, dass ich wegen so einen Film plötzlich mein Gewissen entdecke und der letzte Satz mit der eigenen Meinung.... Kennen wir uns eigentlich persönlich oder woher nimmst Du Dir das Recht raus mir solche Sachen zu unterstellen.
    Der Video ist leider Realität und ich finde schlimm ist, was im Video gezeigt wird und nicht das der Video aufgenommen und gezeigt wird. Recht gebe ich Dir, dass es nicht zugänglich sein sollte für Kinder, aber das ist im Internet sehr schwer zu realisieren. Der Griff zum Computer daher schon leichter.
    So jetzt habe ich nochmal mehrmals Deine Antwort durchgelesen. um Dir objetiv zu antworten, aber ich finde sie wirklich eine Unverschämtheit. Ich frage mich, was ich Dir eigentlich getan habe? Schon in anderen threads wurde ich von Dir übelst angegriffen und ich kann mich darüber nur wundern.

    Ich habe keine Lust, mich hier zu streiten und ich werde nicht anfangen Dir mit Unterstellungen in Deinem Stil zu antworten. Dein Kritikpunkt mich über diese Mail besser zu informieren, lasse ich gelten, wobei ich der Meinung bin, und ich wiederhole mich, dass sie einen Nutzen hat auch wenn die beinhaltete Liste sinnlos oder sogar nachteilig aufgrund der Spamverbreitung ist. Deswegen auch die Bitte um einen Verbesserungsvorschlag.

    So, Bernd, wenn Du von mir eine weitere Antwort erwartest, dann erwarte ich einen anderen Ton, etwas konstruktiver und respektvoller.

    Claudia
     
  20. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Mal wieder zurück zum Thema Tierschutz ...
    konstruktive Vorschläge - Mitarbeit im örtlichen Tierschutzverein,
    die eigenen Haustiere gut versorgen und NICHT vermehren, Patenschaften und aktive Hilfe für Gnadenhöfe, Eier von freilaufenden Hühnern kaufen, Fleisch aus der Region kaufen,
    Meldung an den Kreisveterinär, wenn man Missstände beobachtet, Pelze nicht kaufen - um den Markt uninterressant zu machen ...

    Gewalt grundsätzlich ablehnen, der Ghandi der hatte echt was drauf diesbezüglich - und mehr erreicht, als irgendein Bombenleger ...

    speziell @ Clau:
    bloß, weil es derlei Videos ohnehin im www gibt, kann man ja nicht die Verantwortung für das verlinken auf andere schieben
    DU hast mit diesem Link einigen den Zugang zu diesen abscheulichen Bildern ermöglicht!
    Schon mal darüber nachgedacht, das es auch Menschen gibt die sowas gerne gucken und toll finden?
    Nur ein unangenehmer Nebeneffekt?
    aber das ist noch ein anderes Thema ...