Ich muss mich mal über die Rheuma Liga auslassen

Dieses Thema im Forum "Physiotherapie, Ergotherapie, Sport usw." wurde erstellt von Luzey, 18. April 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. aischa

    aischa Guest

    Also dein ton ist ja auch unterschwellig aggressiv......bin seit 5 jahren zahlendes mitglied und habe noch keinerlei leistung beansprucht, sondern bin alleine aus gründen der unterstützung/ solidarität...mitglied!
    aber wenn ich wieder in deutschland bin.......werde ich meine mitgliedschaft kündigen!
    das hier in einem forum wie dieses, das eine oder anderemal gelästert wird, würde ich als normal ansehen.
    und das du über rheuma online erst jetzt "gestolpert" bist, das sagt schon auch was aus!
     
    #81 27. September 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. September 2017
    käferchen und Mara1963 gefällt das.
  2. B.one

    B.one Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    73
    Hallo,
    der Thread zu dem du geschrieben hast ist von 2012. Vielleicht haben die User von damals ja inzwischen was dazugelernt.
    Ich kann dich verstehen, denn ich arbeite auch schon lange ehrenamtlich für sie Rheuma-Liga in NRW und kenne das. Manche haben doch ein ganz schönes Anspruchsdenken, aber manch einem ist auch nicht klar, dass wir das alles für umsonst organsieren. Selbsthilfe halt. Da fällt so manche Stunde an.....
    Ich mache trotz allem die ehrenamtliche Arbeit gerne.Wenn möglich erkläre ich, wie wir arbeiten und oft wird es auch verstanden und manchmal ist halt Hopfen und Malz verloren. Ich finde unsere Arbeit wichtig. Zum einen bieten wir Bewegungsangebote speziell für Rheumatiker unter immer schwereren Bedingungen (Bäder-/Beckenschließungen), organisieren ganz tolle Seminare, Ausflüge und Vorträge, machen Beratungen zu den Erkrankungen und Gesprächskreise, vertreten Rheumatiker gegenüber Politik, Kassen etc. (das finde ich ganz wichtig und ist mein eres Argument für eine Mitgliedschaft!), ......
    Wünsche die eine erfolgreiche Arbeit und ärger dich nicht.
    Liebe Grüße
    B.one
     
    käferchen und AausHRO gefällt das.
  3. aischa

    aischa Guest

    @B.one

    ohne frage gibt es leute wie du sie beschreibst und die ehrenamtlichen haben nee menge arbeit, aber rheuma online ist ein forum für erkrankte und ihre bedürfnisse und nicht der kummerkasten der RHEUMA -LIGA!
     
    kroma gefällt das.
  4. AausHRO

    AausHRO Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0


    ich habe andere dinge zu tun, als in foren beleidigungen zu lesen. ich war alles, aber nicht unterschwellig aggressiv. man liest es, wie man drauf ist. ;-) also sind foren dazu da, um zu lästern? das ist ja traurig.
     
  5. aischa

    aischa Guest


    Du vertrittst die rheuma liga ganz schlecht.....bin mir sicher, dass hier viele mitglieder lesen und sich wundern!
     
  6. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    2.835
    Zustimmungen:
    728
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    Sie scheinen unser Forum ja ausgesprochen gut zu kennen, AausHRO [​IMG]
     
  7. nordlicht hb

    nordlicht hb Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. August 2015
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    südlich von Bremen
    @ AausHRO Ich bin ziemlich gut drauf und finde ihren Beitrag auch sehr aggressiv!! Ein wenig kann ich ja nachvollziehen, dass sie enttäuscht sind, dass ihre Arbeit nicht so gewürdigt wird, wie sie es gern hätten, aber was können wir dafür? Sprechen sie ihre Gruppe zu Hause an! Dass die Beiträge auf die sie reagiert haben schon 5 Jahre alt sind, wurde ja bereits geschrieben!
    Etwas Gutes hat ihr Geschreibse aber, wenn ich im Winter der Rheuma-Liga beitrete, werde ich die Arbeit der Ehrenamtlichen sicher noch etwas mehr schätzen!
     
  8. käferchen

    käferchen Guest

    AausHRO,
    im Gegensatz zur Rheuma Liga findet hier ein Austausch statt!

    Wundere mich immer, wenn ich dort nachschaue im Forum und frage mich, ob das Forum- mit Ausnahme der "Sonderaktionen" - überhaupt betreut wird. Professionelle Rentenberater üben negative Äußerungen an Organisationen wie dem VdK und machen selbst Werbung, nur ein Beispiel.
    Und so geht's nicht nur mir.

    Viele Grüße
     
    Lagune gefällt das.
  9. B.one

    B.one Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    73
    Hallo käferchen,
    ich bin sehr für die RL, aber das Forum der RL läuft wirklich nicht gut, da gebe ich dir recht. Ich denke, da müsste es jemanden geben, der es so moderiert. So wie Kuki, aber so einen finde mal.

    Aber dafür ist Anderes in der RL wirklich gut. Ich nutze halt beides rheuma-online als Online- Forum und RL für andere Sachen. Bei der RL vor Ort bringe ich mich mit meiner Arbeit ein (Rheuma-Café).
    Liebe Grüße an alle
    B.one
     
  10. käferchen

    käferchen Guest

    Weiß ich doch B.one,
    Galt auch lediglich dem Forum dort, und nicht der Rheuma Liga im allgemeinen.

    Ich finde es halt schade, dass so eine doch große Organisation (die viele
    Informationen im Netz anbietet), ein Forum betreibt, was aber, nur meine Meinung, wenig oder nicht gepflegt wird.

    Viele Grüße nach Bonn
     
    B.one gefällt das.
  11. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.747
    Zustimmungen:
    1.586
    Ort:
    Köln
    RL Mitglied bin ich seit Jahren, nutze aber ausser dem Patientag kaum mal etwas. Wenn ich mal Wassergymnastik verordnet bekam, dann habe ich das in einer Therme gemacht: Übungen gingen mindestens 30 MInuten und man durfte danach noch 1 1/2 Std. kostenlos im Bad bleiben.Nutze das aber nur wenn es wirklich nötig ist. Ausser Eingenanteil zahle ich dann nichts.

    Rehasport (45 Min) mache ich über einen Verein, einmal mit Verordnung (50x) danach als zahlendes Vereinsmitglied. Kann aber dazu dann auch das Fitnesscenter nutzen so oft ich möchte.

    Die Therapien über die RL sind mir zeitlich wirklich zu wenig.

    ja und wenn ein Forum keinen Aufpasser hat oder einen der aktuelle Themen mal anspricht, dann schläft es leider häufig ein.
     
  12. aischa

    aischa Guest

    Kukana.......wir sind halt super nette user, oder??;)
     
  13. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.747
    Zustimmungen:
    1.586
    Ort:
    Köln
    Totaaaal
     
    aischa gefällt das.
  14. B.one

    B.one Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    73
    Ja, Kuki, so sehe ich das auch. Habe schon mal angeregt, das man jemanden für das RL-Forum sucht. Aber da ist nichts draus geworden.
    Aber ich finde es gut, dass du trotzdem Mitglied bist. Denn sie RL versucht schon einiges auf politischer Ebene für Rheumatiker.
    LG
    B.one
     
  15. aischa

    aischa Guest


    @B.one genau aus diesem grund bin ich mitglied!
    aber das sich ehrenamtliche der rheuma liga neu anmelden um in ihren ersten beitrag leute zu kritisieren, noch dazu in diesem ton......die rheuma liga leistet sicher gute politische arbeit....aber wie mir scheint nicht unbedingt an der basis!
     
    Lavendel14 und Lagune gefällt das.
  16. B.one

    B.one Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    73
    Liebe aischa,
    doch an der Basis wird gute Arbeit geleistet. Sicher nicht immer und überall. Es läuft nirgendwo immer rund. Allein das Angebot Funktionstraining macht ungemein viel Arbeit. Ich selbst mache das nicht, sehe aber in unserer AG, was für ein Haufen Arbeit das ist.
    Viele bilden sich in aufwendigen Seminaren weiter, um kompetent beraten zu können oder als Patient Partner angehenden Ärzten etwas über Rheuma zu vermitteln, es gibt Gruppen für junge Rheumatikern, die auch nicht von allein laufen, dann die vielen Gesprächskreise, Yoga, Zumba, Qigong, Sprechstunde und und und. Da geben Alte und Junge viel Zeit für her, das das alles läuft.
    Du siehst die RL liegt mir am Herzen und ich denke insbesondere die Basis bringt es.
    Liebe Grüße
    B.one
     
    käferchen gefällt das.
  17. aischa

    aischa Guest

    Also, ich gehöre ganz sicher nicht zu denen die hier jemals die RL kritisiert haben....meine kritik bezieht sich auf @ AausHRO
    und sie vertritt hier eben die RL ......denn ihr post trägt in keinem ansatz private züge!

    und schadet sicher auch der RL....... ich kündige meine mitgliedschaft, denn so ein verhalten gefällt mir garnicht.

    damit mit ich raus!
     
    #97 27. September 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. September 2017
  18. merre

    merre Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.915
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Rheumaliga, weis garnicht ob ich das so schreiben sollte...
    Also ich habe gleich 3 eingetragene Ehrenämter, alle mit erweiterten polizeilichen Führungszeugnis, weis also wovon man redet, wenn es um Ehrenamtsarbeit geht. Kommt noch die DVMB mit Funktion und das Internet "ro" dazu.
    Alles macht mir Spaß, ich werde gebraucht und geachtet, kann Vielen helfen und es gibt bei Uns keinen großen Abstand (ich sag mal) zwischen "Unten" und "Oben"
    Und die Rheumaliga...?
    Freitag war ich zum Erfahrungsaustausch zu Patient-Partner Einsätzen an der Berliner Charite´, eingeladen von der Rheumaliga. Werde auch zu anderen Veranstaltungen eingeladen und wenn ich das so sagen darf ... man legt Wert auf meine Mitarbeit.
    Ich mache Seminare mit Medizinstudenten an der Charite´, Rheuma aus Sicht von Betroffenen - bin dazu ausgebildeter Referent, vorwiegend bei der DVMB, was aber sicherlich auch der Rheumaliga nützt...
    Denn ich bin nicht Mitglied in der Rheumaliga. Weil ich über Einiges anders denke und auch sage ? vielleicht ? , zum Beispiel sehe ich dieses Berliner Projekt "Generationenbad" sehr kritisch.
    Und ich denke meine Mitgliedschaft und Tätigkeit in der DVMB reicht...
    Doch die Rheumaliga ist halt die größte Patientenorganisation bei uns und kann so auch Einiges bewegen. Ich meine aber, dass auch viele Mitglieder (ich sag mal) in der Rheumaliga sind weil...mmmhm.... es halt in einigen Bereichen zum "Guten Ton" gehört...
    Die Mitglieder, die ich kenne sind wie ich an der Basis (sagt man wohl so) tätig, wenden Viel Zeit auf und können wichtige Erfahrungen weitergeben. Natürlich kenne ich auch viel andere Mitglieder bis hin zu Professoren...

    Ich denke, wenn ich meine Möglichkeiten andere Funktionen auszuüben genutzt hätte, wäre die Zeit "an der Basis" zu arbeiten knapper geworden. Ich hätte wohl Einiges aufgeben müssen...
    Und ich bin der lebende Beweis, dass man auch (ich sag mal) als "Fußvolk" Möglichkeiten hat sich durchzusetzen.

    Vielleicht sollte man zwar der Vernunft folgen, aber auch mal auf sein Herz hören.

    Was habe ich für einen Nutzen von meiner Ehrenamtsarbeit ?, es sollte immer ein Geben sollte aber auch mal ein Nehmen sein.
    Und mal ein Beispiel, heute haben wir wieder 3 Std.unser Zwillingspärchen betreut, die Mutti hat dann bissl Zeit für sich...die kleine Hanna hat gestrahlt "jetzt werde ich wieder hochgennommen", wenn sie Einen dann so anschaut und verschmitzt guckt...schööön!
    Auch eine Form des Nehmens,

    Ich denke man sollte ein Nehmen auch einfordern, darauf zu warten bringt häufig Wenig.

    Und ich kenne Jemanden, der sagt immer "die Chemie" muß stimmen, wenn nicht sollte man einen Schlußstrich ziehen...

    Ich kann natürlich auch mit den Damen und Herren beim richtigen Landesverband oder der Gruppe der Rheumaliga reden (Bezug auf vorhergehende Beiträge)...kenne wie gesagt Einige....

    Naja soweit erstmal, aber vielleicht noch Das - hier bei "ro" fühle ich mich wohl am meisten wie zuhause..
    "merre"
     
    #98 27. September 2017
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2017
    norchen gefällt das.
  19. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    4.656
    Zustimmungen:
    359
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo zusammen,

    also ich kann schon verstehen, dass jemand, der immens viel Zeit mit einer ehrenamtlichen Aufgabe verbringt, sich über negative Äusserungen (die zwar alt waren - was einem als Forumsneuling eben auch nicht sofort auffällt - aber doch z.T. unangemessen waren...) ärgert und dann auch seinerseits mal Dinge klarstellt.
    Ich fand die Erläuterung von AausHRO zur Wassergymnastik übrigens interessant, denn das wusste ich alles nicht.

    Da ich selber für die Rheumaliga im Gemeinsamen Bundesausschuss sitze und dafür auch diverse Vorgespräch, Sitzungen, Textstudium, Emails, etc. anfallen, weiß ich, wie man sich fühlt, wenn man sich mit viel privater Zeit für Andere engagiert - da kann man negative Äußerungen schon mal als ärgerlich oder anmaßend empfinden... (geht mir zum Glück nicht so, weil meine Aufgabe nicht "öffentlich" ist ;-).

    Ich persönlich würde nie aus der Rheumaliga austreten, weil sie einfach (z.B. in politischen Gremien, in der Öffentlichkeit) die einzige "offizielle" Vertretung meiner Interessen ist. Und die meisten Mitarbeiter dort machen einen richtig guten und engagierten Job.
    Wenn im Ehrenamt halt "menschliche" Schwächen auftreten, könnte ich damit leben - ist aber bei uns in der Gegend einfach alles super ;-).

    Insofern - wie schon öfter von mir als Rheinländerin geäußert: jeder Jeck ist anders und darf auch anders sein - seine Meinung hier vertreten (wenn er damit niemanden angreift oder verletzt und das AausHRO meiner Ansicht nach nicht getan).
    Dampf ablassen kann auch jeder mal... wenn es nicht zu Gewohnheit wird ;-). Denn das Positive und der angenehme Austausch sind doch das Wichtigste, was wir als Chronisch Kranke brauchen - Ärgernisse und Konflikte erlebt wohl jeder genug...

    Liebe Grüße von anurju
     
  20. aischa

    aischa Guest

    Guten morgen,
    rheuma online ist ein forum für menschen mit rheumatischen erkrankungen und wenn diese sich hier austauschen und über erfahrungen mit rheuma liga, ärzten, kurkliniken, krankenhäuser, gerichten usw. berichten, ist das in meinen augen ihr gutes recht!

    wenn sich dann ehrenamtliche der RL hier anmelden, alleine zu dem zweck ihren unmut zuerklären, halte ich für ein übles verhalten und hat mit aufklärung nix zutun.
    es geht allein um persönliche empfindungen und wie mir scheint, verletzte eitelkeiten! Im sinn von:
    rheuma liga wurde kritisiert, also wurde ich kritisiert und meine arbeit dort!

    wenn sich alle menschen, Institutionen sich hier anmelden, die von usern schon kritisiert wurden, um leute "auf zu klären" , wäre es schon sehr seltsam........

    aber bei der rheuma liga scheint es in ordnung zu sein........zumindest für diejenigen die dort tätig sind! :(
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden