1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich muss mich mal über die Rheuma Liga auslassen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Luzey, 18. April 2012.

  1. Luzey

    Luzey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo liebe Leute,

    wie einige von euch wissen, habe ich eine Verordnung für Frunktionstraining Trockengymnastik oder Aqua. Da die Rheuma Liga S-H für mich zuständig ist, habe ich dort mal angerufen und gefragt wo und wann denn Kurse statt finden.

    Aquagymnastik wäre ein Kurs von 30 Minuten. Laut Rheuma Liga zahlt die Kasse aber nur 15 Minuten und für die weiteren 15 Minuten muss ich pro Mal 4€ zahlen oder in die Rheuma Liga eintreten und Jahresbeitrag zahlen.

    Soweit so wunderlich. Ich konnte mir nicht vorstellen, welchen Sinn es haben sollte, einmal die Woche 15 Minuten Aqua zu machen und rief bei meiner Kasse an.

    Nun die große Überraschung: 15 Minuten ist das minimum, der Kurs muss also mindestens 15 Minuten dauern, damit er abgerechnet werden kann und ich könnte sehr wohl 30 Minuten mitmachen ohne Zahlungen zu leisten oder Mitglied zu werden. Das ganze bekomme ich auch noch einmal schriftlich damit ich da was vorweisen kann.

    Mit dieser Information rief ich erneut bei der Rheuma Liga an und die sagten mir, dass das so ja nicht sein kann die rechnen nach Unterschriften ab und jede Unterschrift wäre 15 Minuten und dass meine Krankenkasse das wohl nicht weiß. Die Dame der Kasse hatte sich das aber von ihrem Vorgesetzten erklären lassen, wie ich der Dame der Rheuma Liga auch mitteilte. Ich sagte ihr sogar, dass es für mich eine Einzelfallentscheidung gäbe, dass die es zulassen würden, dass eben meine erlaubten 2 mal die Woche auf einmal die Woche gelegt werden damit ich nichts dazu zahlen muss.

    Das finde ich erstmal große Klasse von meiner KK! Aber nicht einmal das ist der Liga recht. Ich soll jetzt auf einen Rückruf warten von einer Dame, die die Termine für Trocken- und Aquagymnastik vergibt. Ich habe eher das Gefühl, dass ich da ewig drauf warten kann und dass die das nicht witzig fanden, dass ich es schriftlich bekomme, dass die 15 Minuten als Mindestangabe gelten und nicht nur 15 Minuten bezahlt werden.

    Das musste ich mal loswerden! Danke schonmal fürs lesen und für Kommentare. Wie sind eure Erfahrungen mit der Rheuma Liga??

    LG die Luzey
     
  2. took1211

    took1211 Guest

    Hallo Luzey,
    ich bin nicht in der Rheuma-Liga,da es in unserem Ort keine Gruppe gibt und ich
    erst 40km weit fahren müsste.
    Ich handle das alles mit meinen Ärzten und der KK aus.Bis jetzt war alles o.k.
    Ich habe gegenwärtig eine Verordnung über 50x Aquasport,die ich bis Ende Juni
    beenden werde.
    Ich habe 1x wöchentlich 45min Aquasport,davon bezahlt die KK 14€ und ich zahle
    monatlich 15€ für Unfallschutz,längeres Benutzen der Schwimmhalle,auch 30min
    Nutzung der Kraftgeräte dazu.
    Ich weiß nicht,ob es ein Vorteil ist in der Rheuma-Liga Mitglied zu sein(außer des
    Mitgliedbeitrages).
    Liebe Grüße.took
     
  3. Thomas33

    Thomas33 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Rheumaliga

    Hallo,

    ich würde da nicht eintreten, denn das was dort gemacht wird bringt mir jedenfalls nicht´s.
    Mache die herkömmliche Krankengymnastik in der Praxis.

    Aber letztlich musst du es selbst entscheiden ob du beitreten möchtest oder nicht.

    Schönen tag.
     
  4. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    hallo Thomas

    Das eintreten ist das eine, und wenn das nichts für Dich bringt das andere.Man kann das aber nicht pauschalisieren. Ich mache seit 2 Jahren das Funktionstraining über die Rheumaliga auch Aqua gehört dazu (was ich allerdings für mich nicht nutze )und das je 1x in der Woche. Als Mitglied der Rheumaliga kostet Dir das nichts , denn es wird durch den Beitrag abgedeckt .Geleitet wird das von einer ausgebideten Physiotherapeutin also alles korrekt. Auch ich mache zusätzlich Einzelkrankengymnastik. Ich muss schon sagen , das es was bringt , wenn man es regelmäßig betreibt. Außerdem ist die Rheumaliga nicht nur dafür da. ich habe gerade heute mit einen der Leute telefoniert , kann nichts gegen sagen. Ich muss sagen der Herr war freundlich und auch Kompetent. Wenn man sich mit dem Programm der Rheumaliga befasst , kann schon sehr wertvolle Typs und auch Proschüren erwerben ,in den viele wichtige Themen stehen, die hauptsächlich für Neue sehr wichtig sind erfahren.

    Meine Erfahrungen sind bisher immer positiv gewesen.

    Lg. der delphin
     
  5. Luzey

    Luzey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Also wahrscheinlich ist der Kern der Angelegenheit etwas im Hintergrund, mir ging es darum, dass die Rheuma Liga mich und andere abzocken will. Warum sollte ich zahlen wenn ich eine Verordnung habe, das ist doch nicht Sinn und Zweck der ganzen Sache. Sie haben mich auch angelogen. Angeblich Probleme beim Abrechnen mit der Kasse, die würden nur 15 Minuten zahlen und dann sagt die Kasse mir, das dies nicht stimmt und ich das ganze auch noch schriftlich bekomme. Also aus meiner Sicht kann ich kein gutes Haar an der Liga lassen...mal davon ab dass alles nix für Berufstätige ist. Es steht noch nichtmal fest, ob ich das Funktionstraining machen kann, da alles Vormittags oder am frühen Nachmittag stattfindet.

    LG
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    Hi,
    ich habe hier in Köln die Möglichkeit Aquagymnastik in einer Gruppe in einem Thermalbad zu machen, die KG bei der man auch Verordnungen für Massagen etc. einlösen kann, ist dem Bad angeschlossen. Dauer ca. 20 Minuten aber ich darf insgesamt 1 1/2 Std da bleiben (war zumindest zuletzt so). Also habe ich mich nach der Gymn. immer etwas ausgeruht, habe dann ein paar Übungen allein gemacht und bin noch etwas geschwommen.

    Gibt es sowas nicht auch in Kiel?
    Gruß Kuki
     
  7. Luzey

    Luzey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo Kukana, so weit ich weiß nicht.

    Es gibt ein kleines Bad, wo Aquagymnastik in Gruppen gemacht wird oder das Städtische Krankenhaus. In jedem Fall ist immer nur die Rheuma Liga zuständig. Das was du machst klingt ja richtig toll.

    Viellecht kann ich ja mit der Krankenkasse mal sprechen, ob ich eine Zuzahlung bekomme für etwas ähnliches wie du machst.

    LG und danke
     
  8. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
  9. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    "g"

    Kuki,
    dasch ja gemoin!! Du machst uns die Nase lang.
    :DAls wir noch in Hessen waren,wurde von der Rheunaliga
    auch so etwas ähnliches geboten.
    Halt einige Nummern kleiner,aber effektiv.
    Luzey,nimm doch mal Komtakt zur übergeordneten Stelle
    Kontakt auf und ´Frag,ob der Ortsverein vieleicht eigenmächtig handelt.
    Biba
    Gitta
     
  10. arabeske 20.06.2011

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    2
    neeeeee Kuki

    richtig neidisch guck [​IMG] .......[​IMG]
     
  11. Putzel

    Putzel Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2011
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Luzey,
    das nehme ich Dir alles genau so ab, wie Du es beschreibst.
    Ich wollte auch verschiedene Dinge da abklären, bekam lapidare Antworten, die ich mir selber schon gegeben hatte. Damals fragte ich mich: Was war das jetzt für eine Hilfe?
    Nur würde ich sagen: Es kommt wahrscheinlich auch hier wieder auf den jeweiligen Sachbearbeiter an , wie das immer und überall so ist............:rolleyes:. Was ich erlebt habe mit sogennanten "kompetenten Fachleuten" das ist haarsträubend.
    Andere wiederum waren tatsächlich kompetent und haben geholfen. Bei den Krankenkassen kommt es auch darauf an, mit wem Du sprichst. Da gibt es gravierende Unterschiede!!!! Mir sind bei den sogenannten Fachleuten - oder bei denen, die sich dafür halten - so viel Ahnungslose begegnet, dass ich mir also heute nicht mehr ausmalen möchte, was passiert, wenn ich nicht mehr aufpassen kann!!
    LG Grit
     
  12. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hier bei uns gibt es sowohl die Rheuma Liga, die Wassergym anbietet, als auch den Kneippverein. Bei beiden kann ich sowohl Trocken, als auch Wassergymnastik machen und die Krankenkasse bezahlt sogar 45 Minuten in der Gruppe.
     
  13. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.364
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo,

    ich wollte nur zu bedenken geben, dass (zumindest bei uns) die Rheumaliga überwiegend von ehrenamtlichen Kräften bestritten wird - und wer ist schon soooo fit im Ehrenamt wie bei seinem Job...
    Zumal die Rheumaliga ja auch von etwas leben muss - und das sind die Beiträge. Wir sind ja auch froh, dass es sie gibt und dass sie nicht über alle Maßen von der Industrie gesponsort wird (so bleibt sie unabhängig).
    Insofern: ich habe schon oft bewundernd festgestellt, mit wie viel Engagement z.B. bei den Rheumatagen Ehrenamtlich dort ihren Dienst tun.
    Ist zwar blöd, wenn man sich mit seinem Anliegen nicht so gut aufgehoben fühlt - aber ich verstehe hier beide Seiten.

    Vielleicht wäre als Alternative auch ein orthopädisches Rehazentrum möglich - wir haben hier einige ambulante Einrichtungen, bei denen man dann absolut unproblematisch Rezepte einlösen kann.

    LG anurju
     
  14. orti69

    orti69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordbayern
    Rheuma-Liga

    Hallo Luzey,

    daß Dich die Sache ärgert, kann ich sehr gut nachvollziehen.

    Die Rheumaliga ist eine bundesweite Organisation, die in die einzelnen Landesverbände unterteilt ist, und dann wieder auf die einzelnen Ortsgruppen. Ich denke, Dein Problem liegt eher an den Personen, die die Ortsgruppe "organisieren".

    Als ich die Diagnose bekam, hat mich mein Rheumatologe darüber informiert, dass es die Rheuma-Liga gibt. Ich hab mir deren Homepage angesehen und mich dazu entschieden, beizutreten. Der Jahresbeitrag von 25,- EUR ist ja nicht so hoch, dass man sich das nicht leisten kann (zumindest ist es mir das wert).

    Leider ist hier bei uns die Ortsgruppe eher ein "Seniorenverein" (Ich meine das nicht negativ!!!). Aber Aktivitäten gibt es genug, die ich aber als berufstätige Mutter (im "Mittelalter") nicht wirklich nutzen kann.

    Die Rheuma-Liga Bayern z. B. bietet 2x pro Jahr Wochenendseminar für "Junge Rheumatiker" an (mit verschiedenen Themenschwerpunkten). Ich war schon ein paar Mal dabei. Dort habe ich wirklich viele nette Menschen kennengelernt und mir hat das unwahrscheinlich geholfen - gerade dann, als die Diagnose noch neu war. Diese Treffen sind mit zwei Übernachtungen mit Vollpension UND Referenten usw. Der Preis dafür ist dermassen gering, dass sich der Jahresbeitrag sofort wieder amortisiert.

    Hast Du Dir schon einmal überlegt, Dich direkt an die Zentrale zu wenden? Ich kann mir gut vorstellen, dass die von solchen "Vorgehensweisen" gar nichts wissen. Die können auch nur was ändern, wenn sie informiert werden.

    Viele liebe Grüße
    Bärbel
     
  15. Luzey

    Luzey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Die Rheuma Liga in SH nimmt 40 € Jahresbeitrag...das ist zu dem was zu zahlst ja ein erheblicher unterschied.Ich kann die Programme auch nicht nutzen..ich bingrad am Ende meiner Ausbildung und werde dann hoffentlich bald eine neue Arbeitsstelle antreten die es mir dann nicht ermöglicht Vormittags an Kursen teilzunehmen oä
     
  16. Bod1961

    Bod1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Berlin
    So war es auch bei mir

    Ich bekam Rehasport verordnet und sollte bei uns im Krankenhaus schwimmen. Dazu sollte ich mir einen Träger-Gruppe suchen, die das macht. Es gab nur die Rheuma Liga und ich musste Mitglied werden. Ohne würde es nicht gehen. Dann zahlte ich pro Schwimmtag noch etwas dazu, 3 Euro. Viele,ältere Leute mit Knie Op usw nahmen auch dran teil. Sie hatten kein Rheuma,aber nur als Mitglied in der Rheumaliga durften sie an den Schwimmtagen teil nehmen. Es gab und gibt hier sonst keine andere Möglichkeit, sich einer Gruppe anzuschließen und so war es schon fast ein freiwilliger Zwang. Manchmal fiel es aus, manchmal war ich umsonst da, weil keiner was abgesagt hatte, ein Chaos, wirklich nicht gut. Nun bin ich raus aus der Rheumalige,lass mir Physiotherapie ab und zu verschreiben und gehe dann in Einzelbehandlung ins Wasser im Krankenhaus. Ich will hier nichts schlecht machen,mag auch wirklich sein,dass es gute Rheuma Liga Gruppen gibt, aber unsere hier hat auch keinen besonders guten Ruf wegen obiger Handlungsweise.

    LG :)
     
    Geli06 gefällt das.
  17. Luzey

    Luzey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Ich habe heute von meiner Krankenkasse schriftlich bekommen, dass es nach bestimmten § eine Mindestzeit von 15 Minuten bei Aqua und 30 Minuten bei Trocken gibt. Das beste: Eine Zuzahlung neben der Verordnung ist VERBOTEN :eek: Frechheit Rheuma Liga schämt euch!
     
  18. orti69

    orti69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordbayern
    Hallo Luzey,

    ich würde die RL damit konfrontieren. Meiner Meinung nach machen da die Ortsverbände "eigene" Sache.

    Das finde ich auch nicht gut.

    Gruß Bärbel
     
  19. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    orti,
    ich habe das Gefühl sie möchte es nicht hören.
    Den Rat gab ich ihr ja auch schon.Schimpfen ist wohl
    schöner.
     
  20. Snowy

    Snowy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Rheuma Liga

    Hallo,also ich mache Funktionstraining bei der Rheumaliga in Wuppertal, 1x Aqua, 1x Trocken.Von einer Zuzahlung keine Rede, sondern freundliche und kompetente Betreuung.Kam das erste Mal nach meiner Reha im letzten Jahr. Habe gleich alle Informationen die nötig waren bekommen. Mitgliedsbeitrag 33€ pro Jahr mit dem Hinweis, dass man von diesem unter einer bestimmten Einkommensgrenze befreit werden kann.Fühle mich gut aufgehoben.LGSnowy