1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich krieg noch ne Kriese........

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Petra0507, 7. September 2007.

  1. Petra0507

    Petra0507 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken
    Hallo,

    ich habe mal eine Frage an euch, ich habe ein Haushalt von 280m2 sauber zu halten, ich merke aber immer mehr das ich das nicht mehr schaffe, entweder tun mir die Gelenke weh oder meine Beine knicken einfach weg, oder ich fühle mich nach der ersten Etage saugen total im Eimer, ich muß mich dann erstmal ausruhen.Dazu kommt noch das ich ausser 3 Teenis einen kleinen Sohn von 5 zu versorgen.

    gibt es eigentlich eine Möglichkeit eine Haushaltshilfe zu bekommen????

    Ich habe cp in allen erdenklichen Geleken, Fibro, und leider immer mehr unter Depris sowie warscheinlich duch die Fibro unter mal mehr mal weniger staken ausszetzern wie zum Beispiel das ich letztens beim Autofahren auf einmal nicht mehr wuste wie oder wo ich bremsen muß. Ich konnte dann in eine Wiese ausweichen.
    Jedesmal wenn ich merke,das ich nach kurzen Belastungen mich erstmal wieder ausruhen muß weil ich in Schweiß gebatet und am pusten bin als wenn ich ein Marathon gelaufen bin, gehts mir von der Phsyche her auch wieder schlecht.Dadurch werden die Depris immer schlimmer,weil ich mich so unfähig fühle.Ich frage mich wie lange das so weiter gehen soll.

    lg Petra
     
  2. amalie44

    amalie44 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Du Ärmste!

    Liebe Petra,

    zufällig finde ich Deine Frage.
    Ich weiß nur,dass eine Freundin von mir, die wegen ähnlicher Lage in Pflegestufe I eingeordnet wurde, darüber Ihre Putzfee bezahlt.
    Ich hoffe, Du findest hier gute Ratschläge, so dass Du bald entlastet bist !
    Ich selbst kenne das Problem auch, habe aber das Glück, dass meine Kinder inzwischen alle aus dem Haus sind und ich "nur" noch für meinen Mann & mich sorgen muss.
    Allerdings liegt bei mir wegen Schmerzen & Schwäche der Haushalt häufig mehr als im Argen !
    Und immer, wenn es etwas besser ist, vergesse ich ganz schnell, was ich mir in heftigen Zeiten schwöre: endlich nach Hilfe zu sehen ;-)
    Dann denke ich wieder" ach das geht schon" und bin am wirbeln.
    Bis zum nächsten Einbruch...

    Ich wünsche Dir von Herzen gute Besserung, auch wenn mein Tipp wahrscheinlich nicht optimal ist für Dich.

    Liebe Grüße

    amalie
     
  3. Stehaufmännchen

    Stehaufmännchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Hab die gerade selbst beantragt, daher meine Infos dazu.

    Bei Deiner KK kannst einen Antrag auf Haushaltshilfe stellen. Der wird dann dem MDK vorgelegt und genehmigt oder abgelehnt. Bei mir sind es jetzt 2h/Tag, 7 Tage/Woche.
    Diese Hilfe gibt es aber für längstens 4 Wochen. Der Rest muss über die Pflege laufen, musst Du also sofort beantragen, da der Antrag dort Wochen in Anspruch nimmt.

    MfG,
    Björn
     
  4. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Familienrat

    Hallo Petra,

    Du schreibst das Du 3 Teenies hast. Vielleicht könntest Du einmal einen "Familienrat" einberufen und den Rest der Familie um Hilfe bitten.

    Mein Göga weiss, das ich z. B. keinen Fußboden mehr wischen kann. Da bringt es nicht´s wenn ich es doch versuche und danach vor Rückenschmerzen nicht mehr zu gebrauchen bin. Selbst einen 5-jährigen kann man mal ein paar Teller abwaschen lassen, wenn ein "großer" Bruder oder eine Schwester abtrocknet und dabei etwas aufpasst.

    Mein 10-jähriger Sohn mag gern Kartoffeln schälen. Natürlich wird das dann nicht perfekt und ich sitz daneben und hab Angst um seine Finger aber er schimpft mich dann immer aus das er nicht mehr "so" klein ist. Bestimmte Sachen können den Kindern richtig Spaß machen, wenn man sie dazu nicht zwingt und es mit der Gründlichkeit und Perfektheit nicht so genau nimmt.

    Und wenn man krank ist, dann kann man eben nicht so wie man will. Ich würd auch so gern einen perfekten Haushalt haben aber dieses blöde Rheuma ist hartnäckiger.

    Vielleicht ist Deine Familie ja auch ganz froh, wenn sie Dir einmal helfen kann.


    Liebe Grüsse von Hai
     
  5. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo petra,

    ich kann dich sehr gut verstehen, leider kann ich dir bei deinem problem nicht weiterhelfen, aber evtl. hilft mir dein thread auch weiter.

    ich wünsche dir gute besserung und toi toi toi


    hallo amalie,

    du schreibst das deine freundin bei ähnlicher lage wie petra die pflegestufe bekommen hat,na dann herzlich glückwunsch!! da hat sie aber sehr sehr großes glück gehabt und hat es wohl immer noch bei den überprüfungen.
    mir wurde die pflegestufe 1 bisher immer abgelehnt, ich habe wie petra, fibro, psoriasis arthritis, polyneuropathi, sicca, raynaud syndrom, 2 schlaganfälle, 1 herzstillstand, 5 TIA´s (vorläufer von schlaganfällen), epileptischen anfall, 1 krampfanfall, arthrosen, blutgerinnungsstörungen, hashimoto und und und meine lunge, magen darm die re. niere alles ist betroffen, doch der MDK und es waren mittlerweile 3 verschiedene leute hier vom arzt bis zur krankenschwester, waren alle der meinung das ich noch fit genug bin und ich müsse meine putzhilfe schon selbst bezahlen, dabei kann ich nicht mal meine beinschiene alleine anziehen weil mein hände und finger das nicht mit machen und noch so einiges, und das obwohl 2 meiner ärzte mir schriflich bestätigt haben das ich es wirklich nicht mehr kann, mein leben sind zur zeit max. 3 std.am tag außerhalb meines bettes.

    kannst du mal schreiben in welchem bundesland deine freundin wohnt?
    was hat sie? und bekam sie es direkt beim erstantrag oder ging sie in widerspruch?

    eigentlich sollte es ja in deutschland einheitlich geregelt sein, aber bei uns in NRW werden derzeit die meisten anträge abgelehnt auch wenn sie teils auf den rolli angewisen sind so wie ich. selbst das aG wurde mir wieder abgelehnt, trotz gutachten mit bestätigung der wegstrecke unter 100m und einer herzproblematik *es ist zum verzweifeln* man wird noch bestraft.

    ich weiß nicht mehr wie ich mich noch verhalten soll, hab ja schon angst das die mir noch was von meinen % wegnehmen und ich die busfahrten auch wieder alleine zahlen darf nur damit die damen und herren sparen können *grr*

    bin also wie petra für jeden tip dankbar

    euch allen alles gute, paßt auf euch auf, und gute besserung
    lieben gruß
    elke
     
  6. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Haushaltshilfe


    Bei Hilflosigkeit oder Schwerbehinderung einer zum Haushalt gehörigen Person erhöht sich der Höchstbetrag auf 924 EUR.

    Die Kosten müssen nachgewiesen werden. Dabei muss der Name der Hilfe angegeben werden. Selbstverständlich können Sie davon ausgehen, dass die Finanzverwaltung prüft, ob die Haushaltshilfe ihre Einkünfte versteuert hat. Zumeist wird es sich zudem um eine nichtselbständige Tätigkeit handeln.

    Zahlungen an den Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft muss das Finanzamt anerkennen. Ein schriftlicher Arbeitsvertrag kann nicht verlangt werden. Ehegatten und minderjährige Kinder können hingegen nicht steuerwirksam als Haushaltshilfe tätig werden.

    http://www.finanztip.de/recht/steuerrecht/stspab0015.htm

    Rechte behinderter und kranker Menschen

    Welche besonderen Rechte besitzen Behinderte im Arbeitsleben?
    Welche besonderen Leistungen stehen Kranken und Behinderte seitens der Krankenkasse zu?
    Welche Leistungen aus der Rentenkasse können von Behinderten in Anspruch genommen werden?
    Welche Leistungen erbringt das Arbeitsamt gegenüber Behinderten?
    Welche Sozialhilfeleistungen können Behinderte vom Sozialamt erhalten?

    Welche besonderen Leistungen stehen Kranken und Behinderten seitens der Krankenkasse zu?

    http://www.finanztip.de/recht/sozialrecht/rententipps/rechtbeh.htm

    Welche Leistungen aus der Rentenkasse können von Behinderten in Anspruch genommen werden?
    Welche Sozialhilfeleistungen können Behinderte vom Sozialamt erhalten?

    LG Gisi
     
  7. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Gisi,

    habe Euer Thread mit in die soz. Linksammlung genommen...

    Viele Grüße
    Colana
     
  8. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe colana,

    der letzte punkt Welche Sozialhilfeleistungen können Behinderte vom Sozialamt erhalten?

    betrifft die legalisierung einer haushaltshilfe,
    das hat sicher nichts mit sozialleistungen für uns zu tun.

    +++

    der punkt Welche Leistungen aus der Rentenkasse können von Behinderten in Anspruch genommen werden?

    ist nicht mehr aktuell (DM)

    +++


    lieben gruss marie