1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich kann nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Krümmel, 2. Mai 2008.

  1. Krümmel

    Krümmel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In einem eigenen Haus im schönen Ostfriesland
    :sniff:Hallo erstmal an alle
    Ich bin am Ende meiner Kräfte ich habe solche Schmerzen in den Händen und in den Füßen und Nachts in beiden Hüften.:sniff::sniff:
    Ich weiß nicht wie ich liegen,stehen oder laufen soll!!!!:confused::confused:
    Und weiter kann ich auch nicht kämpfen mir geht die Luft aus.
    Jeden Tag sage ich mir das noch soviel erledigt werden muß aber ich kann einfach nicht mehr!!!!!!!!!!!!!!!!
    Heute gab es wieder eine Spritze vom Doc aber auch die hat nicht angeschlagen was soll ich nur machen,und meine kleine Familie möchte auch was von mir.
    Ich kann nicht mit spazieren gehen ich kann nicht mal mehr mit ihnen lachen!!???
    Ihr denkt bestimmt oh mann was für ein Jammerlappen denn schlimmer geht immer!
    Das versuche ich mir auch immer zu sagen aber auch das hilft nicht ich brauche etwas positives
    Habt ihr was für mich????
    Ich will gar kein Mitleid aber vieleicht habt ihr ja eine Perspektive und könnt mir sagen wie ihr mit großen Schmerzen klar kommt,das wäre klasse!!
    Vieleicht kann ich das dann auch anders sehen und nicht alles grau in grau
    Sag schon mal Danke für die,die sich trauen.
    lg Krümmel:sniff:
     
  2. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Vielleicht hilft es dir ja, das es nicht nur dir so geht ...
    Viele hier kennen das Auf und Ab bei Rheuma und oft möchte man verzweifeln.
    Auf die Dauer lernt man besser damit umzugehen und man weiß auch, das wieder bessere Zeiten kommen.
    Wenn die Medis nicht anschlagen - mehr oder andere!!!- deinem Doc auf die Nerven gehen, da muss er mal in seine Schublade gucken ob er was anderes findet ...

    Gute Besserung - halt durch
    lG Bernd
     
  3. musicandrhythm

    musicandrhythm Don't worry, be happy!

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Krümmel,

    wir haben echt eine sch*** Erkrankung die einen fertig machen kann.:mad:
    Ich kann Bernd-67 nur zustimmen es werden wieder bessere Zeiten kommen, auch wenn Du es zurzeit nicht glauben kannst. :top:

    Akzeptieren und nicht aufgeben ist evtl. besser als kämpfen. Zu kämpfen kostet viel Kraft.
    Mir hat in den schlimmen Zeiten immer etwas Ablenkung und Humor geholfen.



    Heute habe ich ein Barometer gekauft.

    "So eine Verschwendung. Du hast doch Rheuma!"


    :a_smil08:


    Gute Besserung und liebe Grüße

    Frank
     
  4. TheCollector/DieSammlerin

    TheCollector/DieSammlerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Krümmel,

    man hört aus Deiner Schilderung heraus, daß es Dir beschissen geht, das tut mir leid:(. Mir hilft Tramal, wenn die Schmerzen einfach zu heftig werden, hast Du ein gutes Schmerzmittel da?

    Rheuma ist nicht cool, die Erkrankung ist zermürbend und sehr sprunghaft. Du kannst morgen oder am abend schon wieder schmerzfrei sein, alles ist möglich, oder Du bekommst mehr Beschwerden, was ich Dir natürlich nicht wünsche!!!

    Ich habe heute auch verstärkt Schmerzen, die waren aber schon vor einigen Tagen mehr oder weniger dezent vorhanden, doch ich hatte vor lauter Stress mein Prednisolon vergessen...da brauche ich mich nicht wundern...

    Was mir auch gut hilft ist ein Rheumabad, den ich mir bei dm kaufe oder ein paar nette Worte/ ein Gespräch mit einem verständnisvollen Menschen, der nimmt einem zwar nicht die Schmerzen weg, aber ich fühle mich verstanden und geborgen. Im Falle eines Schubes hilft mir immer noch der Schlaf und das schon seit ich ein Kind war. Dorothea hat Recht, der Schlaf kann einen Schub manches Mal ein bißchen abschwächen. Ich hoffe Dir gehts bald besser, so daß Du den Frühling geniessen kannst.

    Vlt. springen die Kräfte der Erneuerung im Frühling auf Dich über und helfen Dir aus deiner misslichen Lage heraus? Ich schicke Dir positive vibes, rufe andere hier im Forum auf das gleiche zu tun, so daß Du Dich dieser Kraft bedienen kannst und Dich wohler fühlst!

    Hoffentlich klappt es, versuche Dich nicht ganz von den Schmerzen einnehmen zu lassen, wenns geht, weiß, ist schwer, aber Du darfst Dich nicht völlig von den scheiß Schmerzen absorbieren lassen. Sieh zu, daß Du die Oberhand behältst!

    Ganz liebe, verständnisvolle und mitfühlende Grüße von Natasha
     
  5. bellamops

    bellamops Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Krümmel,

    Mitleid willst Du nicht, also versuche ich, Dich aufzubauen!

    Einen Satz, der mir immer hilft, habe ich von einem jungen querschnittgelähmten Rollifahrer, der sagte:
    " Klar, ist ein Rollstuhlfahrer nicht zu 100% glücklich,
    aber welcher Fussgänger kann das von sich behaupten?!?"

    Aber vielleicht hilft Dir dies gar nicht.
    Ich kann Dir die Schmerzen nicht nehmen, aber vielleicht hilft Lachen.
    www.radiopannen.de
    und dort bitte die charts anklicken, und hör Dir gleich den ersten Platz an.
    Das reicht bei mir, um lauthals zu lachen, und ich bin besser drauf!

    Drück Dir die Daumen, dass es klappt!

    Ganz LG
    Gisa
     
  6. Felicitas2

    Felicitas2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Krümmel,

    du klingst wie ich vor einer Woche. Eigentlich wollte ich ein bißchen sterben, soooo schlecht ging es mir. Besonders die Hände und Füße taten arg weh.
    Ich habe von einem Arzt, mit dem ich befreundet bin, den Rat bekommen, mir von meiner Rheumatologin das Medikament ENBREL geben zu lassen.
    Da es sehr teuer ist bekommt man das eigentlich sehr selten. Aber wenn die herkömmlichen Mittel nicht mehr helfen mußt du sehen, dass du einen guten Rheumatologen findest, der dir ein Mittel gibt, das dir die Schmerzen nimmt.
    Ich habe letzten Montag die erste Spritze bekommen und mir ging es sofort wesentlich besser. D.h. die Schwellungen sind zurück gegangen und die Schmerzen sind erträglicher. Ich habe gelesen, dass es so ca. 4 Wochen dauert, bis es richtig wirkt.
    Das wäre mein Rat, denn ich weiß wie schlimm es ist, wenn man in dieses Loch gefallen ist. Wenn man von den Schmerzen gefangen gehalten wird. Man fühlt sich so besch...., das man meint, es geht nicht mehr weiter.
    Google mal nach diesem Medikament...vielleicht ist es ja auch für dich die "Rettung" aus dem Schmerzgefängnis zu entkommen.



    Ich hoffe, das niemand hier im Forum mir unterstellt, das ich Werbung für das Medikament machen will......ich gebe hier nur meine eigene Erfahrung und Empfindung weiter.

    Liebe Krümmel, ich wünsche dir, dass du bald eine Lösung für deinen jetzigen Zustand findest.....ohne Schmerzen ist das Leben wieder lebnswert.
     
  7. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Hallo Felicitas -
    Herzlich Willkommen hier bei RO
    keine Sorge wegen Enbrel ...

    wenn man in der Suchfunktion hier bei RO Enbrel eingibt, kriegt man 73 Seiten mit Treffern ...

    LG Bernd
     
  8. Gucki

    Gucki Guest

    Hallo,liebe Krümmel

    spreche doch nochmal mit deinem Doc.erzähle Ihn wie es Dir geht...Notfall's soll er Dir ein anderes Schmerzmedi geben..oder eine Überweisung zum Schmerzdoc.

    Mir hilft an solchen Tagen..Gespräche mit lieben Freunden...die versuchen dann immer ein Lächeln auf meinen Gesicht zu zaubern..manchesmal gelingt es Ihnen.

    Ich knuddel Dich mal lieb und wünsche Dir,dass Du diese blöden Schmerzen bald los bist.
     
  9. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Tortola an Krümmel

    Hallo Krümmel!

    Hab gelesen, daß es Dir schlecht geht. Vielleicht hilft es Dir, wenn ich mal meine Probleme berichte: Hab Pso-Arthritis, spritze MTX, aber das ist im Moment nicht so wichtig. Viel schlimmer ist, daß ich seit drei Wochen nicht mehr richtig essen kann. Mir wurde unten der letzte Zahn gezogen, jetzt habe ich eine Prothese, die nicht hält. Gegen sämtliche Prothesenkleber bin ich allergisch, bekomme Luftnot, Herzrasen, Erstickungsgefühl im Hals. Ich bleibe fast nur noch zu Hause (nehme unten die Zähne raus), kann mich nicht unterhalten, setze die Prothese zum Essen ein und danach wieder raus. Ein schrecklicher Zustand, der mich (manchmal) fast mein Rheuma vergessen lässt! Mein neuer Zahnarzt macht mir etwas Mut, aber garantieren kann er auch nicht, daß die neue Prothese hält, die kriege ich am Mittwoch. Wenn nichts mehr geht, brauche ich Implantate für über 4000 Euro. Wie ich das bezahlen soll, weiß ich noch nicht.
    So, genug gejammert. Wollte nur mal loswerden, daß mir ganz beschissen geht und daß ich an Dich denke!
    Liebe Grüße und "Kopf hoch", sagt Tortola
     
  10. Krümmel

    Krümmel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In einem eigenen Haus im schönen Ostfriesland
    Hallo
    erstmal danke an alle ihr hattet echt gute Ratschläge und ich weiß ja auch das ich nicht die einzige bin die dieses auf und ab kennt.
    Aber ich habe mich so verändert und eigentlich will ich das nicht.
    Ich habe einen wirklich tollen Mann der mich so nimmt wie ich bin und eigentlich alles akzeptiert und eine Tochter die auch macht was sie kann.
    Sie sagte übrigens etwas ganz tolles gestern"Es ist gut jemanden zu haben wie du im Rheumaforum,wir wissen ja wie es dir geht aber richtig nachempfinden können das nur die Menschen die auch betroffen sind"
    Das war total ehrlich und sie hat ja auch Recht!!
    Meine andere Tochter fragt auch immer nach aber da sie nicht mehr hier lebt kriegt sie auch nicht alles mit dann kommt hinzu das sie an "Borderlein"erkrankt ist und ich kann ihr nicht helfen und der Alltag mit ihr gestaltet sich schwierig!!!
    Also nochmal an "ALLE" Danke euch und bin froh das es euch gibt
    lg Krümmel:top::top::top: